Besucher Feuerwerk Referat

Dieses Thema im Forum "Kurze Fragen, schnelle Antworten" wurde erstellt von Unkrautjäter, 24. Juni 2018.

  1. Liebes Forum,
    ich besuche derzeit die 11. Klasse eines wirtschaftlichen Gymnasiums und muss in Chemie ein Referat über das Thema "Feuerwerk" halten. Das Referat sollte länger als 20 Minuten gehen, also schon etwas ausführlicher. Hättet ihr Vorschläge für eine Gliederung, oder Bereiche die ich in meinem Referat ansprechen könnte?

    Vielen Dank.
     
  2. Hallo Unkrautjäter!

    Da hast Du ja ein interessantes Thema erwischt! :)

    Ansätze zu einer Gliederung könnten sein:

    Entwicklung der Kunst der Feuerwerkerei über die Jahre und Jahrhunderte:
    von den Chinesen, über das Mittelalter, über die europäischen Herrscherhöfe im 18./19. Jahrhundert, bis zur Vorkriegs-/Nachkriegszeit im 20. Jhd., und dann natürlich die "Jetzt-Zeit"
    (ich selber kenne mich da nicht wirklich aus - aber per Internetrecherche findet man sehr viel heraus!)

    Oder die geografischen Unterschiede:
    Heutiges Feuerwerk unterscheidet sich deutlich von Land zu Land: in Italien gibt es eine andere FW-Kultur wie in Deutschland, Malta ist ein sehr speziellles Thema, ebenso Spanien, oder Asien, oder England, oder die Schweiz mit ihrem Nationalfeiertag am 1. August jedes Jahr.

    Oder eine Gliederung nach den Feuerwerksklassen:

    Kategorie 1 (Feuerwerksspielzeug, auch unter 18 Jahren erlaubt, und ganzjährig)
    Kategorie 2 (typisches Silvesterfeuerwerk, ab 18 Jahre, nur zu Silvester)
    Kategorie 3 (sog. Garten-FW, schon nicht mehr für "jeden" erhältlich)
    Kategorie 4 (Groß-FW, nur für Pyrotechniker)
    plus spezielle Kategorien wie technisches FW oder auch andere....

    Oder nach den chemischen Grundstoffen, die verwendet werden:
    zunächst mal das Grundprinzip von Schwarzpulver,
    dann aber auch die Zusätze, die man für die verschiedenen Farbeffekte braucht
    und so weiter

    Oder die verschiedenen Effekte von Feuerwerk:
    Leucht-, Knall-, Heul- und Pfeifeffekte, auch Knattern zum Beispiel.
    Oder bengalische Effekte.


    Hier im Forum findest Du bei fleißigem Durchschauen der Themen (ruhig auch die Suchfunktion benutzen)
    oder auch in der Datenbank FEUERWERK.net Datenbank | Feuerwerkskörper- und Pyrotechnik-Datenbank
    einen riesigen Haufen von Infos.

    Ebenso natürlich bei der allgemeinen Internetrecherche.

    Wenn Du spezielle Fragen hast - melde Dich gerne hier nochmals.

    Ich bin sicher, viele Mitglieder hier werden Dir gerne helfen! :)

    VG -
    Rocket Man
     
  3. Da fällt mir noch ein:

    Auch das WIKI hier könnte einen näheren Blick wert sein: Hauptseite - FEUERWERK Wiki

    Dort findest Du ebenfalls massig Infos zu allen möglichen Fragestellungen und Begriffsdefinitionen.

    Ein paar Beispiele im WIKI:

    Feuerwerk - FEUERWERK Wiki
    Schon die Eingabe von "Feuerwerk" als Suchbegriff gibt Dir den Hinweis, dass es Musik-, Boden-, Bühnen- und Höhen-Feuerwerke gibt
    (das wäre übrigens gleich eine weitere Gliederungsmöglichkeit: nach "Arten" von Feuerwerksveranstaltungen).
    Und per Klick kannst Du dann zu jeder Art weiterlesen.

    oder diese Suchbegriffe:
    Schwarzpulver - FEUERWERK Wiki
    Heuler - FEUERWERK Wiki
    Rakete - FEUERWERK Wiki
    Bombe - FEUERWERK Wiki
    und so weiter und so weiter .....

    Da fällt mir gleich die nächste Gliederungsmöglichkeit ein: nach Arten (Typen) von Feuerwerkskörpern:
    Raketen, Bomben (Kugel- und Zylinder-), Knallkörper, Steigende Kronen (die kennt nicht jeder :)) und so weiter....

    Viel Spaß beim Lesen und Suchen!
     
  4. #5 Rocket Man, 24. Juni 2018
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2018
    .... oder du schreibst was zu den aktuellen und ehemaligen Pyrotechnischen Betrieben / Herstellern / Importeuren in Deutschland.
    Ein paar Beispiele:

    Weco:
    WECO - FEUERWERK Wiki
    WECO Feuerwerk

    Comet:

    Comet Feuerwerk
    Comet Feuerwerk – Wikipedia

    Moog / Nico:
    Moog - FEUERWERK Wiki
    Nico - FEUERWERK Wiki
    Moog (Wuppertal) – Wikipedia
    NICO Feuerwerk GmbH | Fly with the Dragon
    Nico Pyrotechnik – Wikipedia

    Feistel:
    Feistel - FEUERWERK Wiki

    Depyfag:
    Depyfag - FEUERWERK Wiki
    Depyfag – Wikipedia

    Silberhütte:
    Silberhütte - FEUERWERK Wiki

    Zink:
    Zink-Feuerwerk GmbH - FEUERWERK Wiki
    homepage


    ...... und es gibt noch einige andere mehr :).
    Immer schön recherchieren und suchen!
     
  5. Hatte auch zuerst an die Kategorien gedacht, würde ich dir auch empfehlen. Kannst ja dann noch Thema "Polenböller" (BKS Böller) ansprechen und deine Lehrer und Klassenkameraden aufklären. Könnte dann am Ende zu einer schönen Diskussion führen!
     
  6. Moin Moin, ich habe damals (2016) meine Seminarfacharbeit über das Thema „Rauchfreie Bühnenpyrotechnik“ gemacht. Falls du noch Hilfe oder Inspiration brauchst, melde dich . Lg Jakob
     
  7. Ich würde zur Einleitung etwas über die Entstehung und Tradition erzählen.

    Dann zur Herstellung übergehen, vergleich früher und heute.
    Wichtige Produktionsorte, Auflagen usw.

    Die wichtigsten Gattungen nennen, wie:
    -Raketen
    -Batterien
    -Bodenknallkörper
    -Kugelbomben

    Zusammensetzung, Schwarzpulver und Blitzknallsatz.
    Unterschiede in der Reaktion.

    Kategorien in Deutschland nennen und die Daten dazu, wie:

    -Mindestalter
    -Abgabezeitraum

    Prüfsiegel CE und Änderung BAM

    Wirtschaftsaspekte und die größten Firmen.

    Vielleicht noch genauer auf eine Gattung eingehen, z.b. Knallkörper anhand eines Schaubildes erläutern.

    Metalle und andere Substanzen aufzeigen, die für die Farbgebung zuständig sind.


    Damit dürftest du schon gut gefüllt sein.
     
    Knallbiest gefällt das.
  8. Da das Referat im Fach Chemie gehalten werden soll, würde ich den Teil über Historie, Bauformen und Kategorisierung eher kurz halten, und mehr auf die chemischen Eigenschaften eingehen: Oxidationsreaktion, Zusammensetzung und Reaktionsweise von Schwarzpulver und BKS, Entstehung von Farbe bei der Verbrennung von Metallen, Umsetzung von Feststoff in Gas und der dabei entstehende Druck, sollte dann noch Zeit sein, könnte man noch die Entstehung von Pfeiffeffekten erklären, wobei das eher Physik als Chemie ist.
    Viel Erfolg!
     
    DirtyHenri, xPyro und Snajdan gefällt das.
  9. Ich hab damals in Chemie Leuchttaler von Keller mitgebracht und auch in der Schule gezündet vor der Klasse und Lehrer.Kam ganz gut an, ist leise und stört niemanden.Danach wollten einige noch welche kaufen von den Teilen.War ganz witzig zündeln in der Schule :-D
     
    Knallbiest gefällt das.
  10. Ich spiel mal wieder den Spielverderber ... gehört das erstellen des Themas und das INHALTSVERZEICHNISS nicht auch zu Deiner Arbeit.

    Zum Glück ging der "ich machs mir einfach Versuch" durch eine Vielzahl von Anregungen hier nach hinten los.

    Aber ich bin mir sicher, wenn du konkrete sachliche Fragen hast wo du nicht weiter kommst bekommst du hier Hilfe.

    Aber direkt am Anfang keine Mühen investieren spiegelt für mich leider mal wieder den Zeitgeist wieder.

    Wenn ich zu einem Thema nicht in der Lage bin alleine den Umfang und den Inhalt festzulegen ...
    ... wohlgemerkt wir reden NICHT von fachlichen konkreten Fragen!
     
  11. Sind Schulen nicht teilweise vom Sprengstoffgesetz ausgenommen? (Unser Chemielehrer hatte früher zumindest auch "gutes" Schwarzpulver gemischt und angezündet, und wir haben auch mal NC Pulver angezündet... waren aber auch etwas andere Zeiten...)
    Ich mein erzählen kann man viel über unterschiedliche Abbrandgeschwindigkeiten, aber im Kopf bleibt es natürlich eher wenn man den unterschied sieht...
    Man könnte doch durchaus mit dem Chemielehrer zusammen unterschiedliche Pulver mischen oder?

    Bitte schlagt mich nicht zu doll falls ich zu naiv bin!
     
  12. Wat meinste was sich der Chemie Lehrer/in dann von denn Ganzen Eltern etc anhören darf. Dass war der Grund warum es bei mir auf der Schule nur einmal gemacht wurde.
    Eigentlich schade.
     
  13. Ich halte mich bewusst zurück @PyroTimmy

    Es kommt auf den Chemielehrer an ... Ich hatte einen promovierten Herren,der bereits in Amerika an Schulen gelehrt hat, Abitur, Vordiplom und Co. jeweils alles mit Bestnoten. Der gute Mann konnte sich durchsetzen. Immer und meist auch zurecht:).

    Aus eigener Erfahrung kann ich folgendes mitteilen: Knallsätze nein, Farbsätze ja. Solange es für die Schüle +Erlangung wissentschaftlicher Bildung ist , spricht nichts dagegen. Im Nachhinein gesehen, war es großes Glück, dass meine Schule über einen neuen Naturwissenschaftlichen Trakt verfügte.
    Ich selber hatte die Möglichkeit verschiedene Produkte , Leuchtsätze, Fontänen u.Co herzustellen. Begründen konnte ich das mit dem Rückstoßprinzip sowie Jugendforscht. Glück das er ebenfalls Physik als Lehrfach hatte.

    Ach ja , das war schon interessant.

    Solange man nicht auf irgendwelche Ideen kommt und Dinge aus den Fachräumen zu entwedet, kann man einiges machen.
     
  14. @Gloon-Feuerwerk hat schon Recht.
    Es spiegelt für mich zwar nicht gleich den Zeitgeist wieder, dennoch ist das Vortragen des Vortrages nur ein Teil des Ganzens, wenn nicht sogar eines der kleinsten.

    Gerade die Ausarbeitung soll durch solche Vorträge gelernt werden, denn auswendig lernen und vortragen hat man sicher schon genug in der Grundschule gelernt.

    Da ich es aber selbst immer gehasst habe, wenn nur schlaue Belehrungen kamen und keine Hilfe, will ich dir gerne eine kleine Starthilfe geben und gehe einfach Mal davon aus, dass du als Schüler der gymnasialen Oberstufe daran auch interessiert bist und eh kein fertiges Referat suchst.

    Ein Austausch in einem passenden Forum zu suchen ist schonmal deutlich besser, als einen Wikipedia Artikel auf 20 Minuten zu kürzen.

    Da du anscheinend freie Wahl hast bei deinem Thema, wäre mein Tipp, dass du einfach mal überlegst, was dich an Feuerwerk interessiert. Dass du das Thema behandeln "musst" überlese ich einfach mal ;)
    Gerade wenn man freie Wahl hat, hilft es ungemein, wenn man selbst etwas Interesse hat, da es sich viel leichter schreiben lässt.

    Was interessiert dich also?

    Silvesterraketen
    Großfeuerwerk
    Böller/"Polenböller"
    Batterien
    Fontänen/Vulkane
    Bühnenfeuerwerk
    Jahresfeuerwerk

    Außerdem sind weiter oben ja auch viele Dinge geschrieben worden, die dein Interesse wecken könnten. Hast du etwas gefunden, was dir gefällt, überlege weiter, was genau DU wissen willst. Interessiert dich nichts, dann überlege einfach, was deine Mitschüler interessieren könnte ;)

    Kleiner Vorschlag:
    Tischfeuerwerk -> Tischbombe

    Was passiert nach dem Anzünden? Warum ploppt das Konfetti oben raus? Warum braucht es dafür Feuer?

    Um diese Fragen könnte man z.B. das Referat aufbauen, sodass du dich damit auseinandersetzen musst, was im Inneren passiert. Dabei ergeben sich von ganz allein weitere Fragen und ein Thema baut sich auf.

    Was dabei immer gut ankommt, @Feistelmatze hat es ja bereits erwähnt, ist etwas zum Vorzeigen. Kaufe dir bei meinem Beispiel 2 Tischbomben, fummel die eine auseinander und beginne deinen Vortrag mit der Pyrowatte (Was das ist? Interesse? Nachschlagen ;) ) und entzünde sie (natürlich mit Absprache deines Lehrkörpers) und das Interesse der Zuhörer sollte geweckt sein.

    Um den Effekt der Lunte im Inneren zu zeigen, kannst du später auch den Rest der Tischbombe zünden und vorzeigen. Nachdem du dann alles erklärt hast, wird zum Abschluss die zweite Tischbombe gezündet um den fertigen Effekt zu zeigen.

    Das ist so spontan meine Idee. 20 Minuten sind nicht sehr viel, daher würde ich mich auf das Wesentliche konzentrieren. Hast du etwas Zeit übrig, ist etwas Geschichte immer ganz nett, da es aber an sich um Chemie geht, musst du aufpassen nicht am Thema vorbei zu schreiben.
     
    wgriller und xPyro gefällt das.
  15. Ich habe auch geschrieben, dass er sehr wohl HIlfe bekommen wird, wenn er fachliche Fragen stellt.

    Und so schwer ist es nicht ... OK ... Feuerwerk ...Chemie .... also da sollte jedem sofort was zu einfallen.

    Daher halte ich einige Vorschläge für Nonsens, da sie nur sehr entfernt mit Chemie zu tuen haben, da wäre wohl das Thema verfehlt.

    20 Minuten sind jetzt nicht wirklich soviel Zeit wie angenommen. Also kurz auf die chemischen Komponenten eines Feuerwerks eingehen, Wirkungsweise erklären (aus Chemie Sicht, Reaktionsablauf ..., vorher, nacher, der übliche Chemie Kram halt) und dann eben noch das was ein Feuerwerk ausmacht ... Farben ... auf die chemischen Stoffe eingehen, die welche Farben wieso erzeugen ... fertig. Wenn zu wenig Zeit und es spannender werden soll, eben abchecken ob es im Chemieraum(?) vielleicht erlaubt ist am Bunsenbrenner mit den enstprechenden Stoffen die Farben auch vorzuführen und gut ist!

    Das hat nix mit schlauer Belehrung ohne Hilfe zu tuen, das ist einfach Planlosigkeit und Faulheit des Fragenden.

    Carsten
     
    tommihommi1 gefällt das.
  16. Es kann sein das ich zu naiv bin, aber das ist eine 11. Klasse... die Schüler sind also ~17 werden dieses Jahr vielleicht sogar 18...
     
  17. Ganz ruhig, ich glaube du verstehst da etwas falsch. Im ersten Absatz gebe ich dir fast komplett recht. Im zweiten gehe ich noch etwas weiter darauf ein, was mir persönlich wichtig ist. Und dann im dritten bremse ich mich selbst und versuche etwas zu helfen, anstatt nur drum herum zu labern. Das war überhaupt nicht an dich gerichtet. Nicht umsonst sind Absätze dazwischen.

    Ich will nun auch nicht viel weiter ins Thema eingehen, ich wollte ihm nur eine kleine Starthilfe in der Methodik geben, wenngleich es natürlich kein Text für ein Lehrbuch wäre. Das Feuerwerk ist doch wie so meist in der Schule nur Verpackung, damit man sich mit Interesse Wissen aneignet und eben lernt ein Referat zu erstellen. Wie genau so etwas aber step by step entsteht, wird oft jedoch leider nicht (intensiv genug) gelehrt und nur das Ergebnis zählt - das Referat an sich. Das ist nicht immer der Fall, aber leider viel zu oft. Daher passt deine Beurteilung "Planlosigkeit" wohl ganz gut, was aber mit "Faulheit" nichts zu tun hat.
    Gut, dass er eine "Gliederung" gerne hätte, wirkt etwas viel, aber ich denke einfach, dass der Nebensatz

    "... oder Bereiche die ich in meinem Referat ansprechen könnte?"

    viel aussagekräftiger ist. Etwas planlos, kein Leitfaden im Kopf zur Erstellung eines Vortrages. Da ist der erste Schritt, sich in einem Forum anzumelden, mMn eine gute Eigeninitiative um Anreize zu suchen anstatt eben Wikipedia auf 20 Minuten zu kürzen. Natürlich liegt es nun an ihm selbst, dass er hier noch einmal postet. Vielleicht langen ihm aber auch die Eindrücke und er schuftet gerade am Laptop wie ein Wilder ;) Alles mal wieder Spekulatius.

    In 2 Wochen meldet er sich dann wieder, zeigt seinen Text, freut sich über seine 2+ und bedankt sich bei allen für die Mithilfe und alle sind glücklich :D:D:D
     
  18. Da wette ich dagegen, von diesem Gast hören wir nix wieder, wie so oft ... schliesslich gabs ja auch keinen Fertigbaukasten hier und selbst wenn er was mitnimmt, wird es zuviel Arbeit sein seine Ergüsse hier zu veröffentlichen.
     
  19. Der letzte Absatz hat ja auch einen Hauch Ironie.
    Da ich aber selbst in vielen Foren alte Beiträge gelesen habe ohne mich anzumelden die mir geholfen haben, hilft dieses Thema ja vielleicht trotzdem dem ein oder anderen als Denkanstoß.
     
  20. Meine Güte, da fragt jemand nach Vorschlägen zur Gliederung des Vortrages und Bereichen die er vielleicht noch nicht in Betrachtung gezogen hat und gleich wird ihm Faulheit und Planlosigkeit unterstellt. Wäre man früher auch aus "Faulheit und Planlosigkeit" zuerst in die Bibliothek gegangen oder hätte einen Pyrotechniker (so im Umfeld vorhanden) angesprochen? Warum also heutzutage nicht ein Forum aufsuchen welches sich das gefragte Thema auf die Fahne schreibt? Ekelhaftes egoistisches möchtegernelitäres Getue wie immer, kein Wunder dass hier ausserhalb der Saison kaum was los ist so wie hier die Leute vergrault werden.
     
    Rocket Man gefällt das.
  21. Genau so sehe ich das auch. Im Fach Chemie sollten Infos wie Kategorien, Firmen oder gar BAM usw. eine sehr untergeordnete Rolle spielen oder überhaupt nicht vorkommen. o_O
    Eher könnte man kurz den geschichtlichen Anfang von Feuerwerk beleuchten, welche bestimmten Grundmaterialien damals wie heute verwendet werden usw.
    Ein Aufbau einer Kugelbombe wäre auch hilfreich.
    Die Veranschaulichung der chemischen Reaktionen wie zb. Abbrand verschieden Farben usw. sollten sich per Videos ganz gut beispielhaft darstellen lassen und lockert den Vortrag etwas auf.
     
  22. Ja, wenn du in einer Bücherei (vielleicht solltest du mal hingehen und anschauen was es dort gibt) eine Gliederung für ein Referat findest hast du natürlich Recht. Auch das Aufgabengebiet eines Pyrotechnikers liegt, zumindest bei denen die ich kenne, nicht bei der Erstellung von Inhaltsverzeichnissen.

    Da ich dies so sehe, kann ich auch getrost die Nachfolgenden Sätze Deines Beitrages ignorieren, weil hier augenscheinlich irgendwie mein Beitrag nicht verstanden wurde.

    Aber du darfst mich natürlich weiter ekelhaft nennen, dass macht mir nix, du kannst nichts dafür.

    Carsten
     
  23. Traurig, aber wahr! o_O

    Welche Frage ich mir stelle:

    ... wirtschaftliches Gymnasium ... Chemie ... wirtschaftliches Gymnasium ... Chemie ... wirtschaftliches Gymnasium ... Chemie ...

    Vielleicht hatte ich auch nur meinen Aluhut zu lange an, oder bin zu ungebildetet. Oder beides ... :p

    Aluhut-Pyro-Gruß
     
    Gloon-Feuerwerk gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden