BVPK Feuerwerk VS Zigaretten

Dieses Thema im Forum "BVPK: Mitteilungen & Fragen" wurde erstellt von pyro-michel, 26. Sep. 2019.

  1. Seit ein paar Jahren kommt in den Medien ja immer das Thema das Feuerwerk sinnlos wäre und es so viel Dreck macht. Nun aber mal anders rum gefragt, wer regt sich über die ganzen weggeworfenen Zigaretten auf ? Ich habe jeden Monat fast einen 5 Liter Eimer voller Kippen die Ich vor meinem Haus zusammen fege. Sprich im Jahr 60 Liter wenn man das nun mal hochrechnet was macht dann mehr Dreck ? Und man findet die Kippen überall auch da wo man kein Feuerwerk jemals finden würde.

    Vieleicht ein Sinnloses Thema aber ich wollte es mal geschrieben haben
     
  2. Da stimme ich dir vollkommen zu!
     
    ViSa und Pyro tha dragon gefällt das.
  3. Das Thema ist wohl politisch gesehen noch nicht gewollt.

    Insbesondere die Steuereinnahmen für den Staat seien hier genannt.

    Informiert euch mal wie viel Grundwasser eine achtlos weggeworfene Zigarette kontaminiert.

    Zigarettenkippen sollen die Umwelt bei weitem mehr als Kunststoff belasten.

    https://blog.wwf.de/rauchen-umwelt-zigarettenkippen/

    Und "Rauchen" steht nicht einmal im Jahr an, sondern an 365 Tagen weltweit.
     
  4. Der Thread wird in einer ausufernden Diskussion rund um Umweltverschutzung einmünden und entfernt sich daher sehr weit von der eigentlichen Diskussionsplattform rund um FWK.

    Vermüllt nur unnütz das Forum, außer ihr kriegt die 8 Kurve.
     
  5. #5 sureshot, 26. Sep. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 26. Sep. 2019
    Die Kippen kommen wahrscheinlich erst dann ins Visier der fanatischen Weltverbesserer, wenn sie mit Verbrennungsmotoren, Feuerwerk, Schusswaffen in Privathand und dem Grillen von Fleisch fertig sind.

    Dafür rauchen die doch selbst viel zu gerne, und nicht nur Tabak...
     
  6. Hallo,

    sind wir mal froh das wir nicht soviel Steuern auf Feuerwerk bezahlen müssen wie die Raucher auf ihre Zigaretten.

    Denn bei den Rauchern hat es geklappt deutlich rückläufig die letzten Jahre.

    Hoffen wir mal das unser Staat nicht selber draufkommt die gleichen Maßstäbe für Pyroartikel anzusetzen.

    Sonst befürchte ich wid es deutlich leiser und Dunkler bleiben an Silvester.
     
    ViSa, PyroRick81 und sureshot gefällt das.
  7. Ich bin Raucher.
    Gebe dir aber trotzdem zu 100% Recht.
     
    Kooikerfreund gefällt das.
  8. Ich zappe ab und an in solche Formate wie "Hartz und Herzlich", o. Ä. rein. Lustig finde ich es immer,
    wenn gejammert wird, das das Geld vorne und hinten nicht reicht, aber der Tabakeimer/die Zigarettenschachtel schön im Visier der Kamera sind. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass Nikotin erst einmal das Vernunftzentrum im Hirn ausschaltet. Anders kann ich mir rauchen nicht erklären - kein Rausch, keine Befriedigung, der Geschmack ist auch nicht gut.
     
    tabsi, ViSa, Kooikerfreund und 4 anderen gefällt das.
  9. Zigaretten stinken wie sonst was! Feuerwerk ist Weihrauch!!!:)
     
    ViSa und Powerball gefällt das.
  10. Logisch ich bin auch bekennender Feuerwerks-Schnüffler :) Ich rieche das sehr gerne ....
     
    ViSa gefällt das.
  11. Der Teufel kommt auf leisen Sohlen.
     
    PyroRick81 gefällt das.
  12. Da bei mir in der Nähe ein Grossfeuerwerk für ein Volksfest aus "Umweltgründen" bereits seit 2018 nicht mehr stattfindet habe ich mir einmal die Zeit genommen und so gut es ging ausgerechnet wie viele Zigaretten man rauchen muss um etwa die gleiche Menge an Feinstaub zu entwickeln wie das Grossfeuerwerk.

    Ich kam auf eine sehr kleine Zahl... ca. 1500 Stück.

    Das Volksfest wird laut Auskunft der Stadt jedes Jahr von ca. 250 000 Leuten besucht. Laut Statistik rauchen 29% der Erwachsenen in Deutschland. Wenn wir von der Gesamtbesucherzahl die Kinder abziehen könnte man schätzungsweise auf ca. 180 000 erwachsene Besucher kommen. 29% von 180 000 ist 52200 - so viele Raucher besuchen das Fest.

    Angenommen von dieser Personenanzahl raucht jeder während des Festbesuchs nur 4 Zigaretten dann kommen 208 800 Zigaretten zusammen. 1500 davon erzeugen den Feinstaub den das bisherige Feuerwerk erzeugt hat...

    Fazit: Ich könnte 139 Feuerwerke schießen oder das 7-minütige Feuerwerk auf 975 Minuten (=fast 16,5 Stunden) verlängern bis ich in etwa auf den Wert komme der durchs Rauchen entsteht.

    Echt lächerlich....
     
    Megaknall, _bsvag_, AirWolf und 14 anderen gefällt das.
  13. Ich finde es wichtig und gut, dass du die immense Feinstaubbelastung von Zigaretten aufzeigst, das war mir vorher nicht bewusst, jedoch ist dein Beitrag etwas einseitig und nur auf einen einzigen Aspekt der "Umweltverschmutzung" bezogen.

    Natürlich wäre es dann wieder sehr inkonsequent und heuchlerisch Feuerwerk verbieten zu wollen, die Schädlichkeit anderer Dinge aber komplett unter den Teppich zu kehren, dennoch ist das kein Freifahrtschein für Feuerwerk, nur weil es weniger schädlich ist - man sollte wenn dann konsequent sein und alles nach gerechten Maßstäben reglementieren (wenn dies die Mündigkeit nicht selbst zu verbringen mag...)

    Ich möchte mit meinem Beitrag weder richtig noch falsch aufzeigen, aber anmerken, dass z.B. Zigaretten die Umwelt weit mehr kontaminieren können, nicht etwa durch CO2 oder Feinstaub, sondern durch das simple wegschmeißen in die Natur - Gewässer, Grünanlagen usw. - dadurch entstehen jährlich immense Schäden. (hierzu kann ich gerade leider keinen Beleg geben, jedoch findet man viele Beitrage relativ schnell zur Schädlichkeit der Zigaretten in der Umwelt - und hier müssen wir auch wieder den Ist-Zustand anschauen und nicht den "ManDarfSeineZigarettenstummelAberNichtInDieNaturWerfen", Fakt ist, dass eine Verschmutzung durch Zigaretten geschieht)
    Des weiteren entsteht bei dem Feuerwerk nicht nur CO2 und Feinstaub, sondern z.T. gelangen ebenfalls Schwermetalle und Nitrate in die Natur oder Gewässer, dazu noch eine riesige Menge Müll - Plastik, Pappe usw., vom eigentlichen Event und dem Müll der dort produziert wird mal ganz abgesehen.




     
  14. Das Problem ist einfach, selbst wenn du es unter Strafe stellst, Kippen einfach wahllos wegzuschnippen, wer kontrolliert es? Die Polizei hat noch nicht einmal genug Leute, um alle die rauszufischen, die mit gelber oder roter Plakette in eine Umweltzone fahren. Thema an sich ist ja nicht verkehrt, aber es scheitert wirklich an der Umsetzung.
     
  15. Die Gewichtung der unterschiedlichen Verursacher und Relevanz von CO2 und Feinstaub mal ausser acht gelassen,
    interessiert mich doch das Thema Schwermetalle sehr. Ich finde es sehr schwierig da klare Aussagen zu finden, wenn man sich nicht intensiv damit beschäftigt. Schwermetalle werden immer wieder angeführt, aber dann gibt es noch solche Aussagen:
    Umwelt
    Verabredung - [Wichtig für alle] Das Feuerwerk-Forum gegen Goliath | Seite 2 | FEUERWERK Forum
    Verabredung - [Wichtig für alle] Das Feuerwerk-Forum gegen Goliath | Seite 2 | FEUERWERK Forum

    So sehr ich es mir wünschen würde, ist es unwahrscheinlich, das Feuerwerk eine saubere Sache ist, aber speziell von dem Schwermetalthema habe ich so gar keine Ahnung und ich kann mir das (zur Zeit) auch nicht draufschaffen, würde es aber sehr gerne realistisch einschätzen können...

    ...wenn wir das hier also irgendwie erhellen könnten (ohne direkt in ausgedehnte, wissenschaftliche Diskurse zu verfallen / ganz ohne wird's vermutlich auch nicht gehen), wäre das echt hilfreich.
     
    Brakelmann und Pyro tha dragon gefällt das.
  16. Ein interessantes Thema.

    Nur fraglich ob es zu etwas führt. Was soll man machen?
    Rauchverbote? Gibt es ja eigentlich schon an sämtlichen Ecken.
    Weitere Preiserhöhungen? Die kommen von alleine.

    Für mich klingt das eher nach Methoden derjenigen, die uns auch das Feuerwerk verbieten wollen.
    Und das sage ich nicht, weil ich selbst Raucher bin.
    Da geht es für mich einfach ums Prinzip; wollen wir irgendwann nicht einfach alles verbieten? Wie wärs zum Beispiel mit dem Verbot von kohlensäurehaltigen Getränken? Schließlich wird durch Aufstoßen ja jeden Tag viel CO2 frei.

    Versteht mich nicht falsch; ich heiße es selbst nicht für gut das Leute achtlos ihre Kippen durch die Gegend schnippen. Aber eine richtige Lösung dafür sehe ich auch nicht.

    Vielleicht wäre es ein erster Schritt dass in den Medien das Dampfen nicht ständig verteufelt wird.
     
    PyroRick81 und PeonyMontana gefällt das.
  17. Vollkommen richtig und vor allem, WAHR
     
    ViSa gefällt das.
  18. Wahre Worte
     
    ViSa gefällt das.
  19. Von mir aus müsste man das Wegwerfen (nicht nur von Kippen!) ordentlich bestrafen, sprich einige hundert € Strafe beim Erwischen (als Ersttäter) aufbrummen. Kontrollieren können das Leute, die chronisch keinen Bock haben, arbeiten zu gehen. ;) Ich habe dafür wirklich 0 Verständnis. Mülleimer gibt es wirklich zu wenig und einige sind kaputt, aber seinen Müll kann man zur Not auch mal einstecken - ausgedrückte Kippen auch. Einfach mal kreativ statt faul sein... Beim Rauchen kommt noch hinzu, das es nervt, wenn man an 'ner Haltestelle (Bus/StrB.) steht und den Rauch abbekommt oder den Gestank von Rauchern im Bus usw. ertragen muss. Letzteres kommt aber insgesamt nicht sooo häufig vor, das muss Ich gestehen.

    Ich finde auch, das generell der Drogenkonsum (dazu zählen natürlich auch Zigaretten und Alkohol) in der Öffentlichkeit (zuhause soll sich jeder die Birne vollsaufen, -koksen oder was auch immer, solange er keine Nachbarn nervt) nichts zu suchen hat. Für mich hat das alles keinen Stil (klingt arrogant, mir fällt kein besseres Wort ein) und v.a. beim Alkohol ist es ja meist ein bestimmtes Klientel, was damit so auftrifft (aber auch genug Mittelschichtsblagen). In Kombination mit übertrieben lautem Gerede (v.a. Diggaa, Altaa, Wallah, schwör'!), 1000 verschiedenen Sprachen (auch sowas: Außer Deutsch sollte nichts erlaubt sein, außer bei Touristen) , dauerklingelnden Handys usw. kann man schon leicht das Kotzen bekommen, v.a. wenn man dauernd mit Bus, StrB. und dem Zug unterwegs ist. Ich finde es alles - wie soll Ich sagen? - kulturlos und primitiv.

    Ja, in der Hinsicht bin Ich gerne intolerant und altbacken, Ich stehe dazu (und nein, auch wenn es so klingen mag, Raucher sind KEIN Feindbild von mir und Ich bin auch kein Öko).
     
    zarchie1 gefällt das.
  20. Wir wünschen uns quasi in diesem Themenbereich japanische Verhältnisse. Seit dem Giftgasanschlag 1995 in der U-Bahn, gibt es dort keine Mülltonnen mehr. Trotzdem sind die Stationen sauber. In Bus und Bahn wird nicht laut telefoniert, es nimmt jeder Rücksicht auf die anderen. Trotz der hektischen Arbeitswelt, wird dort nicht im Laufen gegessen und die Fresstüte/-schale irgendwo entsorgt, da werden noch nicht einmal Kaugummis auf die Straße gerotzt. Warum ist diese Kultur uns so fremd? Wir verstehen es vielmehr als gesellschaftliches Gefängnis, suchen uns die Negativseiten raus und deklarieren es als Freiheitseinschränkung, anstatt uns mal die positiven gesellschaftlichen Eigenschaften anderer Kulturen zum Vorbild zu nehmen und darin Werte zu sehen, die uns mit den Jahrzehnten verloren gingen.
     
    Stimpy01, Powerball, rabe85 und 3 anderen gefällt das.
  21. Das glaubst aber auch nur Du.
    Die Raucher in den Grenzregionen fahren sich die Kippen im Ausland holen,wie ich zum Beispiel (Tschechien halber Preis).
    Die Grossstädter gehen eben zum Vietnamesen oder manchen ist es einfach egal ob die Schachtel 5 Euro oder 7 Euro kostet.
    Künstliche Verteuerung bringt eigentlich immer das Gegenteil.Man weicht aus auf Tabak zum Selberstopfen oder eben Drehen.
    Wenn die Schachtel 10 Euro kostet hast Du dann an jeder Ecke Vietnamesen wie in Berlin.
    Zur Not wird Tabak eben selber angebaut (hab ich auch schon gemacht mit absolut perfektem Ergebnis) und das ohne Pestizide.
    Nur mal so am Rande ;)
     
    firepowerfranken gefällt das.
  22. Ich befinden mich seit zwei Wochen in den USA und Kanada und eines was ich hier nicht vermisse, ist die Räucherei an jeder Ecke. Das ist so toll man kommt aus einem Gebäude raus und dort stehen ebend nicht 20 Leute mit Glimmstängel.
    Weil es der Staat hier nämlich hinterher ist. Man kann von Nordamerika denken was man möchte aber was das rauchen angeht, klappt es hier einfach.

    Mich grault es schon vor der Ankunft in Deutschland. So bald man aus dem Flughafen raus geht, geht man durch eine Nebelwand. Am Bahnhof geht man dann als nächstes durch eine Wand.

    Ich habe schon immer eine Abneigung gegen rauchen. Auch gerade auf Arbeit, wenn die Raucher mal wieder 1h extra Pause haben durch sie raucherei. Wegen mir kann es ganz verboten werden.
     
    zarchie1, ViSa und Pyro tha dragon gefällt das.
  23. Was ja auch nervt sind diese Nebelwerfe mit den „Geschmachsrichtungen“ „Müsliblaubäre , Melone, Schnitzel mit Pommes“ und wie das nicht alles heisst. Angeblich total Gesund.

    Ich warte ab in 10 oder 20 Jahren, wenn die Leute dann irgendwelche komischen Krankheiten haben...
     
  24. ...habe das hier noch gefunden:
    Handhabung & Technik - Was passiert mit den Oxidationsprodukten der Metalle in Feuerwerk? | FEUERWERK Forum
    ...praktiziere ich die kummulierte Raucherpause für Nichtraucher. ;)
    ...die ersten sterben ja jetzt schon. :whistling:
     
  25. Also ich muss Mal ne Lanze für die Dampfer brechen.
    Bin durch die eZigarette von einem Tag zum anderen weg vom Glimmstängel.
    Das ist immerhin schon drei Jahre her, mir geht's konditionell viel besser, keinen Gestank mehr und mich kostet das ganze im Jahr nur rund 50€. Liquide und Aromen alles made in Germany.
    Natürlich kann man nichts über Langzeitfolgen sagen aber ich bin mir zu 100% sicher dass es wesentlich unschädlicher ist als rauchen.
    Die Todesfälle aus den USA sind auf Aromaöle zurück zu führen die zb in der EU verboten sind, genauso wie die explodierenden Akkus... Billigster Chinamüll.
    Aber ich muss zugeben dass es echt abartige Aromen gibt. Bei mir ist's nach vielen Versuchen dann auf Menthol, Cherry Coke und Ananas hinaus gelaufen. Wenn's Mal ganz hart kommt dann Banana Split :D:p
     
    KohleGold, Snajdan und Kenny gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden