Termin Feuerwerke in Zeiten von Krieg und Katastrophen

Dieses Thema im Forum "Termine, Neuigkeiten" wurde erstellt von Matze2, 13. März 2022.

  1. Reicht euch die Hände..!
     
  2. @anton, wenn man deine gesamten Posts durchliest, dann kommt man schnell drauf, dass du nicht ganz normal bist. Aber das auf eine größtenteils positive Weise. Normal kann jeder. Auch wenn es manchmal negativ aufgenommen wird, so ist es doch ganz gut, wenn mal einer anders denkt.

    Und zum Thema: Jede Sekunde passiert auf dieser Welt etwas Schreckliches. Man dürfte gar nichts mehr machen, was Spaß bringt, wenn man wegen Krieg, Seuchen und Naturkatastrophen immer mitfühlend auf alles verzichtet. Empathie ist wichtig, aber wenn man es übertreibt, macht man sich selbst nur kaputt. Ich werde dieses Jahr wieder fleißig zündeln, auch wenn der Sch**ß in der Ukraine noch laufen sollte. Den Leuten dort ist nicht im Geringsten geholfen, wenn wir unser Leben hier von Spaß befreien. Den Leuten hilft es, wenn man etwas für sie spendet. Da man sowieso nicht in Straßenschluchten mit BKS Böllern rumschmeißt, sollte der Unterschied zum Krieg sehr deutlich spür- und hörbar sein. Und auch Kinder, die Traumatisierendes erlebt haben, dürften zumindest am leuchtenden Himmel ihre Freude haben, wenn sie nicht sowieso contra Feuerwerk erzogen wurden.

    Wer aus Mitgefühl oder schlechtem Gewissen auf Feuerwerk verzichten will, der kann das gern tun. Aber bitte niemanden verteufeln, der (vor allem nach diesen zwei bescheidenen Jahren) endlich wieder seiner Passion nachgehen will.
     
  3. Normal kann jeder... :)
     
    Tibola gefällt das.
  4. Hallo Mfxmfx,
    in einem anderen Forum, habe ich vor ein paar Tagen das geschrieben:

    "Fühle ich das richtige?
    Denke ich das richtige?
    Liebe ich das richtige Geschlecht?
    Habe ich das richtige Geschlecht?
    Habe ich das richtige an?
    Magst Du mich?
    Akzeptierst Du mich?
    Passe ich in Deine Schublade?

    Falls Du (auch nur) eine Frage mit "Nein" beantwortest, ist das Dein Problem,
    nicht mein Problem und ich habe keine Lust, Deine Probleme zu lösen."

    (Es ging dabei um Kleiderordnung von Lesben, aber auch um "Glaubensgemeinschaften" die Volksverhetzung praktizieren und generell um Menschen, die es nicht verkraften, dass andere Menschen keine Kopien von sich selbst sind.)

    Antworten können falsch sein oder unvollständig. Situationen können sich ändern und richtige Antworten zu falschen Antworten machen. Die Welt ist kompliziert und wenn Du Silvester irgend was machst, wird es Leute geben die das gut finden, und Andere werden Dich als, wie Du oben schreibst, "A-Loch" bezeichnen.
    Stell Dir jetzt vor, Du hättest vor Silvester einen aus der zweiten Gruppe gefragt. Achte auf Deinen inneren Kompass und frage Leute, die Du kennst und denen Du vertraust.
     
    Tibola, PYRO-Berlin, PyroRick81 und 2 anderen gefällt das.
  5. Ich habe gehört, dass im Jemen schon seit 7 Jahre Krieg ist. Aber darüber wird ja nicht berichtet, kann also nicht so schlimm sein...
     
  6. Echt? ich dachte das ist harte Arbeit - zumindest wenn man sich so manche Einkaufsliste anschaut .... *scnr*
     
    mfxmfx gefällt das.
  7. Der Konflikt zwischen Israel und Palästina interessiert unsere Medien auch nicht mehr. Es wird sich eben immer das herausgegriffen, was die meisten Klicks bringt. Das eigentliche Elend vor Ort steht da meist an zweiter Stelle. Wenn man damit kein Geld mehr verdienen kann, wird eben kein Artikel mehr darüber geschrieben, unabhängig davon, ob nach wie vor Menschen sterben, oder nicht…
     
    Tibola, PyroRick81, Santa Claus und 5 anderen gefällt das.
  8. Natürlich wird darüber berichtet. Genau so wie über Myanmar, Syrien, Somalia, Afghanistan und co. berichtet wird. Allerdings kriegen Konflikte die lange gehen und bei denen sich die Lage nicht drastisch ändert keinen Platz auf der Titelseite oder in der Tagesschau. So viel Platz gibt es da nämlich gar nicht. Die Berichterstattung über den Ukraine Konflikt ist nach der russischen Übernahme der Krim auch abgeflacht obwohl im Donbass regelmäßig Leute gestorben sind. Jetzt wo es zu einem richtigen Angriffkrieg kam (der uns auch noch direkt betrifft) geht die Berichterstattung halt wieder durch die Decke. Man merkt aber auch jetzt schon dass das wieder Abflacht. Wenn du an gewissen Themen interesse hast musst du schon aus deiner Bubble ausbrechen und etwas tiefer graben.
     
    Tibola, PyroRick81, lotusXback und 6 anderen gefällt das.
  9. Ich glaube, dass unser größtes Problem hier ist, dass wir sonst keines haben.

    (Außer vielleicht kein Feuer zum Anzünden.)
     
    bramml und Jenny gefällt das.
  10. Das ist das was mich an dem ganzen Sick so aufregt!!!!

    Ich werde mir Silvester auch nicht versauen lassen.
    2015 auf 2016 war in den frühen Abendstunden ja schon unbefriedigend leise ! Ähnlich wie letztes Silvester 2021.
    Da hab ich keine Böcke mehr drauf!
     
    Tibola, Knallmeister, ViSa und 2 anderen gefällt das.
  11. #63 Jenny, 12. Apr. 2022
    Zuletzt bearbeitet: 12. Apr. 2022
    ...will damit konkret sagen...?


    @anton ...und dass die Sommerreifen teurer werden. Wer dieses Jahr welche braucht...
     

  12. Was hat das mit Feuerwerk oder Krieg zu tun?

    Oder ist das so zu verstehen: " Ich krieg heuer Sommerreifen".
     
    Jenny gefällt das.
  13. Wenn ich das hier alles so lese, Frage ich mich in den letzten Wochen und Monaten verstärkt, was aus dem Forum geworden ist.

    Einfach schade wie jeder auf seine Meinung beharrt. Eine Meinung darf und soll jeder haben, aber die eigene Meinung muss nicht immer die richtige und einzige Meinung sein.
     
  14. Meine Meinung außerdem ist:

    Meine Großeltern wurden im 2. Weltkrieg mit bomben beworfen.
    Sie mussten evakuiert werden, ganze 3 mal.
    Waren zwischen 4 und 6 Jahre wo der Krieg begann.
    Meine Oma fand Feuerwerk ihr Leben lang schön und mein Opa auch.
    Und soweit ich mich erinnere, wurde nach dem Krieg auch wieder Silvester gefeiert und gezündelt.

    Ich denke auch, das Silvester nicht mit bomben zu vergleichen sind.
    Das werden auch Flüchtlinge verstehen.
     
    mfxmfx, Tibola, Bombenstimmung und 7 anderen gefällt das.

  15. Na das waren aber nur kleine Bomben!

    Und deine Betonung liegt immerhin auf: nach dem Krieg auch wieder Silvester gefeiert und gezündelt.

    Und damit du jetzt beruhigt bist. Die "alten Feuerwerker" und damit meine ich jetzt z. B. Pokorny Alfred , Herrn Swirat von Pinto, die alten Liebenweins oder auch Günter Vogler, alle aus Österreich, die haben den II. Weltkrieg alle er.-und überlebt und sogar Feuerwerk produziert und in Massen abgeschossen.
     
    BMWM3 gefällt das.
  16. "Die Kabarettistin Maren Kroymann (72) hält es in Zeiten des Ukraine-Kriegs für wichtig, Freude und Humor bewusst zu erleben. "Wir sind eigentlich verpflichtet, uns zu freuen über die Anlässe, die es wirklich zur Freude gibt", sagte Kroymann am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin."
     
    CeBee, Knallmeister, mfxmfx und 4 anderen gefällt das.
  17. Kabarett ist Kasperltheater für Erwachsene.
     
  18. Nö, mehr Belang hat die auch nicht. Ist nur eine sehr kluge Frau. Ich fand das Statement trotzdem gut, weil es ja Stimmen gibt, die meinen, solange die Ukrainer leiden, sollten wir zumindest so tun, als ob wir auch leiden und kein Feuerwerk schießen.

    Oh, da tust Du einigen guten Kabaretisten wie Volker Pispers und Hagen Rether aber Unrecht. Kabarett zeigt auch Misstände auf, Zeigt andere Blickwinkel und ist zum Teil auch Psychohygiene. Aber es gibt auch Commedian die glauben Kabarett zu machen.
     
    CeBee, ViSa, Tibola und 7 anderen gefällt das.
  19. Da hast du wohl im gleichen Moment geantwortet wie ich es gelöscht habe. :nerd:
    Nun gut, dann ist meine unwichtige Frage dennoch beantwortet.
    Konnte nur keinerlei Bezug zum Feuerwerk rauslesen.
     
    Jenny gefällt das.
  20. #72 anton, 13. Apr. 2022
    Zuletzt bearbeitet: 13. Apr. 2022

    Ich glaube eher, dass du noch nie ein wirkliches Kasperltheater gesehen hast. Da kommen immer die Bösen vor die am Schluß die Gerechtgkeit einholt.
    Allerdings in einer satirischen Form für Erwachsenen, die auch unterhaltsam sein soll und zum Nachdenken anregt.
    Letzteres vermisse ich hie im Forum sehr.
     
    Jenny gefällt das.
  21. Wahrscheinlich machst du deswegen das Theater selber, weil einer muss es ja tun.
     

  22. Sogar ein Affentheater !

    Gibt ja genug!
     
    zarchie1 gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden