Handhabung & Technik Feuerwerksbatterien - wie nach dem Schießen entsorgen?

Dieses Thema im Forum "Professionelle Technik, Sicherheit, Handhabung" wurde erstellt von TMHB, 30. Juli 2006.

  1. Hallo!

    Ein Thema, was mich eigentlich schon eine Zeit lang beschäftigt, und mir aber noch keiner richtig beantworten konnte:
    Wie und wo kann man diese "Restpappe" von Feuerwerksbatterien entsorgen?? Die Pyrotechniker, bei denen ich bislang geholfen habe, antworteten, man habe "Abnehmer dafür"...

    Ist ja außer Pappe und etwas Ton/Lehmerde nichts mehr drin, was schaden könnte, also eigentlich sollte es Altpapier sein, oder??

    Gruß,

    Tobias
     
  2. Hi!
    Ich würde Cakes nicht in die Papiertonne werfen, die Tonerde verschmutzt mir das ganze dann doch etwas zu sehr. Bleibt nur noch der normale Restmüll, auch wenn das etwas teurer ist.
    Frag doch einfach mal bei deinem lokalen Entsorgungsunternehmen nach wie die sich das vorstellen!

    - Tobi
     
  3. Entsorgung von Feuerwerkskörperabfällen

    Strenggenommen handelt es sich bei ausgebrannten Batterien etc. laut europäischem Abfallartenkatalog EAK um besonders überwachungsbedürftige Abfälle. Sie werden in der Abfallgruppe 16 04 Explosivabfälle als Abfallart 16 04 02* Feuerwerkskörperabfälle geführt, wobei das Sternchen darauf hinweist, dass es sich um besonders überwachungsbedürftigen Abfall handelt. Grund für diese Einordnung, die eine Andienung an die Sonderabfallgesellschaften der Länder erforderlich macht und in der Entsorgung mit hohen Kosten verbunden ist, ist die Besorgnis, dass auch ausgebrannte Feuerwerkskörper noch Explosivstoffe (z.B. von Versagern) enthalten können.

    Ich kenne zwar niemanden in der Branche, der sich des Problems bewußt ist oder dessen Entsorger dementsprechend entsorgt - auch wenn einige ausgebrannte Batterien gesondert durch Entsorgungsunternehmen entsorgen lassen. Gängige Praxis ist zumindest bei einigen auch das offene Verbrennen ausgebrannter Batterien und RöLi's - was allerdings erst recht nicht zulässig ist.

    Grundsätzlich wäre es m.E. sinnvoll und möglich, ausgebrannte Batterien der Abfallverbrennung in Heizkraftwerken, Zementwerken o.ä. zuzuführen, da der Energiegehalt nicht zu verachten ist - wenn auch die absolute Menge im gesamten Abfallanfall vernachlässigbar gering ist.

    In die Papiertonne gehören ausgebrannte Batterien etc. DEFINITIV NICHT - die Ton- und Rußanteile können ganze Chargen für das Papierrecycling unbrachbar machen.

    Eine vor einiger Zeit durchgeführte Befragung bei einigen kommunalen Entsorgungsbetrieben hat übrigens ergeben, dass Feuerwerkskörperabfälle, die zu Silvester oder durch ortsansässige Großfeuerwerker anfallen, dort durchgängig in den Restmüll wandern. Insbesondere für Klasse-II-Pyrotechnik ist das die praktisch anwendbare Entsorgungsart. Auch für Klasse-IV-Pyrotechnik ist sie m.E. vertretbar, wenn der Abfallerzeuger (d.h. der Pyrotechniker) durch sorgfältige Überprüfung nach dem Feuerwerk dafür Sorge trägt, dass keine Versager mehr in den Rohren stecken.

    Viele Grüße,

    Feuer
     
    Tulcea gefällt das.
  4. :D Da macht man den Bock zum Gärtner :blintzel: ...woran verdienen die: Am Restmüll ?
    Ich hatte das im Frühjahr dezidiert auseinandergefummelt ... dsd, grüner Punkt, was ist lizensierte Umverpackung, wer wann was und unter welchen Vorraussetzungen auf welche Art entsorgt.
    Jetzt finde ich die Beiträge nicht mehr :dontthinkso: ... und mag auch nicht mehr neu tippen, grrrr.
    Nur so viel:
    "Recyclingfähigkeit" (oder Umwelt-Öko-Kommerz) ist KEIN Kriterium, es geht ausschließlich drum, ob für den Punkt (und damit für die Entsorung der Umverpackung über DSD-Partner) bezahlt wurde, wurscht wie das nun mir dem Recyclinganteil/Fähigkeit bestellt ist.
    Die Kosten für den Punkt berechnen sich "intern" zwischen DSD und In-Verkehr-bringer unter Anderem auch noch der Materialzusammensetzung und Verwertungsaufwand der "Verbundverpackung".
    Tsss gibbet doch nicht ... such*such ein Beitrag von mir ... :cry: MEIN Post gelöscht !
    AArg: jetzt hab´ ich es doch noch gefunden :D ...auf meiner Festplatte :joh: :
     
  5. Hi,

    also bevor der Bock zum Gärtner gemacht wird: Ich behaupte mal, es gibt da keine
    besondere Richtlinie. Wir kaufen alle tolle Cakes und brennen die zu Silvester ab.

    Bei mir kommen auf der Dachterrasse locker 6-7 Kisten bzw. Müllsäcke an Müll zusammen.
    Ich KÖNNTE die jetzt in die "normale Mülltonne" werfen, mach ich aber nicht, da diese
    der "Gemeinschaft gehört". Also mache ich das in der Regel so, dass ich dann im Januar
    alles ordentlich in die Kisten wieder werfe und zur BSR (Berliner Stadtreinigung) fahre. Da
    sage ich, was ich da für Müll unter der Heckklappe habe, die sagen: "Restmüll", und gut ist!

    Alles ist schön, der Müll liegt nicht auf der Straße, ich hab für "meinen Spaß" nicht die
    Mülltonnen in unserer Siedlung vollgeknallt und lächel über die ein paar Kisten die ich mal
    anheben musste ;) und vor allem, sind die leeren Cakes dann in den Stahlcontainern
    dann auch sicherer aufbewahrt als in den Plastiktonnen ;)

    Gruß aus Berlin
    Andy
     
  6. Bei uns auch.
    ... und berechnen pro 45 l Sack 3,90 €. :p

    LG
    Thomas
     
  7. neee, bloss nicht Säcke mitnehmen, das würden die bei uns auch berechnen. Ich nehme
    immer die Kisten mit, mit denen ich auch die Feuerwerkssachen eingekauft habe, die
    müßen ja schließlich auch irgendwann mal weg ;)

    Gruß
    Andy
     
  8. Hallo,

    nach Silvester muss der "Müll" liegen bleiben!
    Gehört einfach dazu...
    Außerdem werden die Sachen dann auf jeden Fall sachgerecht entsorgt von der BSR (falls nicht, ist es nicht mein Ding) und wir sichern den Jungs ihren Arbeitsplatz :)

    Ich möchte jetzt nicht, dass diese Diskussion, ob man sein Zeugs wegräumt oder nicht, neu entfacht wird, denn die hatten wir schonmal.

    Aber einfach schön platziert das ganze liegen lassen, ist auch eine Möglichkeit der Entsorgung :joh:

    MfG Sascha
     
  9. Genau das ist der Grund, warum die Silvesterknallerrei nicht gerne gesehen wird!Man sollte etwas weider denken.
     
  10. Klar gehört dazu - bin eigentlich ein ordnungsliebender Mensch, aber ich sehe es gerne bei meinem
    Neujahrsspaziergang, wenn an jeder Ecke noch Reste von FW rumliegen.

    Mein eigenes Zeug räum´ich natürlich weg, weil ich nicht 30-40 Batts + Co. nicht in meinem Garten liegen lassen will.

    Aber zurück zum eigentlichen Thema: Bei unserer Gemeinde (Bayern) werden die ausgebrannten Batts
    auf den sog. "Wertstoffsammelstellen" angenommen -> Altpapier
     
  11. Bei uns kommt am nächsten Werktag die Räumungstruppe und entsorgt das Ganze. Wo ist da das Problem. Schließlich ist auch das schon mit in meiner Müllmarke mit einberechnet. Die machen das auch net umsonst :p
    Fegt doch auch keiner sein Konfetti an Fasching wieder zusammen wenn er auf nem Umzug war :D

    Ausserdem gibts bei uns im Kreis noch die Möglichkeit, seinen Müll von Silvester kostenlos bei den jeweiligen Wertstoffhöfen abzugeben!
    Und diese Version muß ich auch in Anspruch nehmen, weil ich kann schwer die ganzen Paletten oder Bretter mit den darauf aufgeklebten Batts auf der Straße liegen lassen ;)
     
  12. Also ich hatte neulich mit einem Unternehmen welches mit Abfallentsorgung zu tun hat gesprochen.
    Für die ist es Altpapier.
    Nur Blindgänger sind seperat und fachgerecht zu entsorgen.
    Demnach wäre es also kostenfrei zur Deponie zu bringen
    (ich beziehe mich auf die Batteriefeuerwerke)....
    Werde es dieses Jahr so ausprobieren... 2-3x fahren und "Cartonagen" angeben
     
  13. Um mal die Ursprungsfrage wieder auszunehmen...

    Als annerkannte Methode zum unbrauchbar Machen/Vernichten von Effekten, die im Wesentlichen aus Schwarzpulver bestehen, ist das Wässern.

    Die Effekte ober Batt´s in Wasser "einlegen" und gut. Damit ist es dann zu mindest Restmüll, da die Gefahr von enthaltenem Explosivstoff entfällt.

    Zum Anderen wird man ausnahmsweise wohl getrost argumentieren dürfen, dass an Silvester auch die Müllentsorgungsbetriebe an die rudimentären Überbleibsel der Jahreswende denken, was sie nicht erst seit dem Mauerfall müssen, sonder schon ein paar Jahre länger.

    Natürlich ist es schön, dass so viele um die strikte Einhaltung der deutschen Gesetze bemüht sind. Jedoch sollte sich dieses engagement nicht nur auf die Jahreswende beziehen, und selbst da auf essenziellere Ereignisse, als die Müllentsorgung.

    In diesem Sinne, immer locker durch die Hose atmen, gut Schuß und ein entspannten Start in das neue Jahr...
    Sebastian
     
  14. Ich glaube abere auch das Abfallunternehmen sich nicht wirklich freuen würden wenn da alle paar minuten einer mit nem Sack Batterien ankommt. Ich arbeite schließlich selber in solch einem Betrieb und weis wie nervig das sein kann kleinmengen zu entsorgen und was für ein Kostenaufwand es für den Anlieferer ist.

    Ich für meinen Teil habe die leeren Cakes einfach in ne öffentlich Mülltonne gesteckt da diese ja auf dem Abbrenner stand. Die Stadt wird den Kram schon entsorgt haben....
     
  15. Hallo Glitzi,
    mach dir doch bitte einmal die Mühe das Thema von Anfang an zu lesen...das erspart deinen Antwortschreibern eine Menge Mühe die du dir offensichtlich nicht machen wolltest....
    Viele Grüße,
    ***pyrodaemmi***
     
  16. Noch ne Möglichkeit... in ebay verkaufen. Da vertickt grad jemand 8 leere Batterien :D
    Gebot steht bei fast 5€.
    Gibt ja schon wieder fast ne neue Batterie mit Füllung :D
     
  17. ups, Skyburner, deinen Thread habe ich glatt übersehen...
     



  18. :p :p :p Wenn das klappt werd ich goldener Powerseller bei Ebay :D :D :D :D

    Darauf freut sich jetzt schon
    Raini
     
  19. Da bieten viele drauf, die denken, es werden doch volle/neue Batterien verkauft, und dieses Angebot ist quasi nur als "Verkaufsboard" anzusehen. Gibt so etwas auch immer, gerade vor Silvester, wenn Angebote drin stehen, wie:
    "Leere" Packung Vogelschreck????
    Da werden dann in wirklichkeit netürlich illegal volle Packungen verkauft, was bei ebay ja verboten ist. Und dazu auch saugefährlich, wenn solche "Bombenpakete" ungeschützt als Post-Päckchen verschickt werden.
    Hierzu hatten wir, glaub ich, letztes Jahr vor Silvester auch schon ein Diskussionsthema hier?
     

  20. Nun, "leere" VS wird es nicht geben. Denn vom VS bleibt nix übrig nach dem Schuss.
    Also da kann man klar die Illegalität erkennen

    Was die Entsorgungsmengen betrifft - Rambo, stimmt die Aussage die ich gehört habe ? Das es lediglich Kartonage (und kein gebührenpflichtiger Restmüll) ist ?

    Wäre schon gut zu wissen.

    Grüsse
     
  21. Naja in den Papiermüll gehören sie bei uns nicht!

    Den es handelt sich um verunreinigtes Papier/pappe.
    Es enthält ja Ton und Metalldraht, wer schon mal eine lehre Box auseinander genommen hat, wird das sicher bemerkt haben.
    Also ist es zwangsläufig Restmüll.
    Wer sich die Arbeit macht und sie auseinander nimmt, Ton und Draht entfernt,kann sie im Papier entsorgen.
    Aber die Müllverortnung ist so verschieden, am besten Nachfragen.
    Bei uns ist es Restmüll, der am 18. massig übrig bleibt.

    Gruß
    Wolfgang
     
  22. Ne, es sind i.d.R. leere Packungen, keine leeren Hülsen, die jemand aus den Fetzen zusammengeklebt hat :D. Die kann man dann mit Heul- oder Ratterpatronen füllen und vor den Nachbarn angeben - oder sie einfach in die Vitrine stellen.

    Große Torten kann man sicher imprägnieren, lackieren usw., fertig ist ein schöner Stiftehalter für den Schreibtisch oder was ähnliches.

    Kompostieren wurde auch schon vorgeschlagen, ist aber bei den Mengen, die forianische Silvesterzündler erzeugen, der Tod jeder Kompostieranlage :D .

    In manchen Gemeinden gibt es sogar besondere Angebote. In Passau werden bspw. an 'heißen Stellen' (z.B. Marienbrücke, Innpromenade) zusätzliche Abfallbehälter aufgestellt. Woanders werden in der ersten Woche Extratouren Restmüll gefahren (auch wegen der Weihnachtsabfälle).

    Wer nur einstellige Stückzahlen hat, soll die nach der obligatorischen Kontrolle auf Versager in den Restmüll geben. In der Müllverbrennung sind solche Pappteile gern gesehen (hoher Heizwert). Unsere Spezialisten mit drei- oder vierstelligem Etat mögen bitte ihren Entsorger anrufen, der kann (hoffentlich ;) ) sagen, in welchen Container die Batts gehören.

    Weil es sich anbietet, hier nochmal die eindringliche Bitte: räumt euer Zeug weg. Abgesehen davon, daß es sich einfach gehört, stellen Versager eine Gefahr dar (sammelnde Kinder!). Kleinteile wie die Pappdeckelchen o.ä. kann man auch am 1 Januar nachmitags zusammenfegen, aber Batterien und Rohre gehören gleich weggeräumt.
     
  23. Ich habe mich mal bei meiner Stadtentsorgung informiert und man sagte mir, dass es nicht möglich ist, leere Feuerwerksbatterien auf Recyclinghöfen zu entsorgen, da noch Reste von Explosivsätzen enthalten sein könnten. Daher soll ich mich an die Polizei wenden und die Reste über Sprengplätze entsorgen.....:rolleyes: Komisch nur, dass ich am 2.Januar zig Müllautos sehe, die die Straßen sauber machen und alles mitnehmen, was da steht.
     
    Scherzartikel und Pyro gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden