Pläne & Erlebnisse Feuerwerksscham!?

Dieses Thema im Forum "Einkaufslisten, Pläne, Shops, Erlebnisse" wurde erstellt von aquariummanner, 1. Jan. 2020.

  1. Ist für mich das Unwort des Jahres 2019 / 20:mad:. Wir haben Neujahr und ich war "gefühlt" der Einzige, der in meinem Ort heute noch Feuerwerk gezündet hat. So ruhig war Neujahr hier noch nie o_O. Ich habe das Gefühl, dass sich heute keiner mehr traut. Gestern war nur gegen Mitternacht viel los. Wie war es bei euch?
     
    ViSa, F1N4L_V, BumBum und 3 anderen gefällt das.
  2. In Hamburg war zumindest bei mir kein Unterschied zu erkennen :) Stimmung war eigentlich super, bis auf eine Familie keine negativen Erfahrungen. Nachbarskinder sind langsam in dem Alter in dem man die Straße voll mit D Böllern pflastert...
    trotzdem reagiere ich mittlerweile bei Freunden schon recht sensibel, weil ich mich fühle als müsste ich mich rechtfertigen ..
     
    ViSa, Lexxx, Fireworksfreak und 4 anderen gefällt das.
  3. Was soll das sein, soetwas wie FUSSPILZ?

    Ne habe ich nicht.

    Bei mir im Ort wurde bis 0-Uhr so viel gezündet wie noch nie.
    Aber um 0-Uhr war es deuutttlliiccchhh ruhiger als bisher. Allerdings lag das wohl am Nebel. Sichtweite teilweise <10-Meter.
    Dafür heute Abend (1.1.) wie ein zweiter Silvester-Tag.
     
    Charly, ViSa, Galaxy-Max und 5 anderen gefällt das.
  4. Habe ich auch nicht, ich stehe dazu. Denn ich bin wie ich nun einmal bin. Wer damit ein Problem hat wird ignoriert.
    Deswegen zeige ich auch öffentlich mein Hobby. Ist mir völlig egal.

    Man muss auch mal dazu stehen und Flagge zeigen!
     
  5. Bei uns im Ort definitiv auch um einiges mehr als in den Jahren davor.
    Erfreulicherweise hat zudem auch die Qualität und nicht nur die Quantität sichtbar zugenommen.
    Ab 18Uhr war eigentlich dauerhaft etwas zu sehen und zu hören, was in unserem kleinen Ort früher eher selten der Fall war. Negative Erfahrungen gänzlich ausgeblieben und zudem super Wetter, besser hätte es nicht laufen können.
     
    aquariummanner gefällt das.
  6. Es ist so absurd wie immer, wenn in einer Gesellschaft, die in großem Stil auf verschwenderischen Konsum ausgelegt ist, einzelne Interessengruppen andere Interessengruppen auf einmal wegen ihrer Vorlieben verteufeln. Deutschland als Land der vermeintlichen Umweltschützer ist gleichzeitig unter den Ländern mit den meisten Flugreisen pro Kopf. Das sagt eigentlich alles. Man stellt gerne die Vorlieben anderer als schlecht da, um sich selbst ein bisschen besser zu fühlen. Spätestens wenn man dann aber zum nächsten Wellness-Retreat nach Thailand fliegt, um dort die gute Luft zu genießen, sollten jedem klar sein, wie tief er selber drin steckt. Es werfe den ersten Stein, wer selber ALLES denkbar Mögliche tut, um seine eigene Ökobilanz so gut wie möglich zu halten. Das bedeutet aber auch konsequenten Verzicht auf einen Großteil der Annehmlichkeiten, die wir im Alltag genießen (angefangen mit Tee- oder Kaffeekonsum, um nur ein Beispiel zu nennen). Solchen Leuten würde ich dann auch zugestehen, dass ihre Kritik an Feuerwerk gerechtfertigt ist. Ansonsten: Warum Scham? Ich verstehe es nicht! Warum sich fürs Feuerwerk schämen, wenn die vermeintlich moralisch Sauberen ihre Anti-Feuerwerks-Parolen übers Handy posten, das voller seltener, oft unter schlimmen Bedingungen gewonnener Erden steckt?

    Um auf deine Frage zurückzukommen:Schwer zu sagen, ob die Leute aus Scham weniger ballern - in meiner Gegend war es eigentlich recht laut.
     
  7. Ich muss sagen auf der Straße wo ich stand , war ich fast alleine. Die Letzten Jahre waren wesentlich mehr Menschen dda , haben geschaut und oder ihr Feuerwerk abgebrannt. Es hatte ein wenig was von Endzeit-Stimmung :(
     
    aquariummanner gefällt das.
  8. Genau so darfst es nicht sehen. Es wurde ein neues Jahrzehnt eingeläutet. Vllt. haben auch viele nun extra zugeschlagen und sich wieder mal erfreut. Wichtig ist noch das viele lerne Qualität zu kaufen. Raus aus dem Discounter und rein in den Fachhandel.
     
    ViSa, Galaxy-Max, PyroRick81 und 2 anderen gefällt das.
  9. In Köln nach wie vor ... High Noon.
    Ich habe keine Unterschiede in Bezug auf die letzten Jahren erkennen können, eher einen Zuwachs. Großstadt eben ... und die Restevernichtung dauert bis zum jetzigen Zeitpunkt hier an. Also keine großartige Veränderung seit Jahren erkennbar, höchstens heftiger.
     
    ViSa, PyroRick81 und aquariummanner gefällt das.
  10. @Elroh

    Tut zwar nix zur Sache, neues Jahrzehnt ist aber erst in einem Jahr, die 20 sind ja noch nicht voll.

    Feuerwerksscham, ist ja lächerlich! Ich schäme mich für gar nichts, jedem der das tut empfehle ich, sich mal 20 Folgen shameless am Stück anzuschauen, das hilft :D.

    Hier war extrem viel los, mehr als früher.

    Liebe
     
    Matthias Meyer, Charly, ViSa und 5 anderen gefällt das.
  11. Also ich muss sagen,dieses Jahr hat es bei mir in der Siedlung sowie auch in der gesamten Stadt mal sowas von abgenommen mit dem Feuerwerk.Das hat man megadeutlich gemerkt.
    Am Silvestertag hatte ich ein paar Artikel gegen halb Elf Mittags gezündet.Sonst hört man hier und da mal immer einen Knall etc aber diesmal nicht.
    Um 18 Uhr im Dunklen sah ich noch hier mal einen Leuchtverbund aber das wars auch schon.Man kam sich total dämlich vor alleine draussen zu stehen und überhaupt was zu zünden.Habe mich mit meinem Kumpel und deren Bruder nicht beirren lassen und fröhlich der Raketenvernichtung sowie der Singleshotvernichtung gewidmet.
    In meiner Reihenhaussiedlung mit DHH war ich von 30 Hausbesitzern wirklich der Einzige,der den ganzen Tag am zünden war.
    Gegen 0:30 waren wir dann fertig und ich hatte auch keinen Bock mehr und habe dann angefangen die Strasse wieder sauber zu machen,allen Müll aufzusammeln so als ob nie was gewesen wäre.
    Dieses Jahr werde ich noch kürzer Treten mir keine 30 Batterien mehr kaufen -nur noch 5-6 möglichst ohne Crackling sollten eher farbenfroh und was fürs Auge sein gerne auch Leise oder mit Blinkern dann aber nur noch 30mm ala Heavy Metal Reloaded sowie paar Bugano Vulkane und das wars dann auch schon.Raketen brauche ich auch nicht mehr habe noch 2x Blättertanz sowie 1x Silberraketen.

    Kurz um man wird älter und die Akzeptanz für Feuerwerk ist nicht mehr gegeben -so zumindest habe ich das Gefühl- An Silvester haben sie alle schön ihr Silvester drinnen im Haus verbracht.Keine Ahnung was man da macht-Vielleicht wird man eines Tages genauso enden...Who knows....

    Frohes Neues 2020.
     
    aquariummanner gefällt das.
  12. Ich schäme mich mal für gar nichts, außer für die Torheiten übersensibler Zeitgenossinnen und -genossen.

    In unserem (ländlichen) Wohnort war heute beim Neujahrsspaziergang unglaublich viel mehr Feuerwerksmüll auf den Straßen zu sehen als letztes Jahr.

    Und wo wir gestern gefeiert haben (ebenfalls am Land), war auch echt gut was los gewesen. Die Schießerei ging bis fast 1 Uhr, war ich gar nicht mehr gewohnt.

    Vielleicht eine Trotzreaktion (jetzt erst recht) oder die Furcht vor zukünftigen Verboten?
     
    Charly, Wischmob, Galaxy-Max und 4 anderen gefällt das.
  13. Hier war auf jeden Fall auch ordentlich was los. Eigentlich durchgehend ab 18 Uhr, zum Teil wurden auch Funke Produkte (Blättertanz) in der Ferne gesichtet :crazy:.

    Die Fahrerin von Go meinte, dass sie noch nie so viel Feuerwerk ausgeliefert hat wie in 2019. Sie selbst war unserer Leidenschaft auch nicht abgeneigt und von Greta absolut nicht begeistert :applause:. Feuerwerk ist nach wie vor zeitgemäß!
     
    ViSa, Quinzy und aquariummanner gefällt das.
  14. Ich glaube wir müssen eher wieder dafür kämpfen das feuerwerk wieder positive in den Köpfen besetzt wird . Danach muss der Qualitätsgedanke vermittelt werden. Abgesehen ddavor das ich wenn ich ehrlich bin jetzt schon Angst habe vor der nächsten Bundestagswahl . Wenn die Grünen in die Regierung kommen wird es mit feuerwerk in jeder vorm schnell vorbei sein . Osterfeuerund St. Martinsfeuer werden dann imm gleichen Atemzug ausradiert wegen CO2 und Feinstaub :(
     
    ViSa, Quinzy und aquariummanner gefällt das.
  15. Zum tausendsten Mal, Greta Thunberg hat noch nie was gegen Feuerwerk gesagt, dieses Gebashe ist ja abartig.
     
    Charly, Strobe, stephphi und 13 anderen gefällt das.
  16. Wenn du Feuerwerk positiv in die Köpfe bringen willst empfehle ich Begriffe wie “kämpfen” und “ausradiert” zu vermeiden, die sind teils recht negativ vorbesetzt. Jmho
     
    Strobe, Antidote, Pyro und 5 anderen gefällt das.
  17. Wenn sich manche Menschen etwas einreden wollen und es sogar glauben, nicht mein Problem.

    Schäme mich für gar nichts, außer für die Latten, die so etwas in die Welt setzen und mit aller Macht verbreiten.
     
    ViSa und aquariummanner gefällt das.
  18. Also....ich schäme mich für gar nichts, vor allen Dingen nicht für mein Feuerwerk! Da ich heute am Morgen echt einige Muggels mit ein paar Batterien begeistern konnte, so weiß ich, dass Feuerwerk trotz dieser ganzen negativen Stimmung durchaus, wenn es darauf ankommt, ein durchaus viel betrachtete Kunstform ist und hoffentlich auch bleibt.
    Gestern war etwas mehr los, aber außerhalb der Hauptzeiten war es hier sehr ruhig. Das ist eigentlich auch ganz gut, weil der Nervfaktor für die Gegner sich auf geringere Zeiten verteilt.
    Mir hat der gestrige Abend tatsächlich Spaß gemacht und der Applaus für die Piro und für die beiden Double Deck waren echt schön....

    Heute war es aber im Vergleich zu den anderen Jahren wirklich sehr ruhig! Ich bin wirklich gespannt, wie es weiter geht mit unserer Leidenschaft, aber wenn es tatsächlich irgendwann verboten sein wird, dann werde ich es das letzte Mal, aber so richtig krachen lassen. Sie würden sich wünschen, dass sie uns das nie verboten hätten! :rolleyes:
     
    aquariummanner gefällt das.
  19. Ich habe auch nicht weniger gezündet als die letzten Jahre, aber irgendwie fühlte es sich trotzdem anders an als sonst. Ich kann mir auch nicht erklären warum. Während der Verkaufstage hatte ich auch nicht das Gefühl, dass weniger gekauft wurde, eher im Gegenteil. Naja mal sehen, wo die Reise hingeht. Vermutlich wird der Hype nicht länger anhalten, weil es für die Medien uninteressant wird.

    Ich hoffe, dass der VPI das Thema im Auge behält und auch entsprechende Pressemitteilungen herausgibt (z. B. über Umsatzzahlen). Sollen die doch mal eine Meinungsumfrage in Auftrag geben, auf das Ergebnis wäre ich auch gespannt .
     
    PyroRick81 gefällt das.
  20. Scheint so. Mir ist da auch nix aufgefallen.

    Und auch zum tausendsten mal: Greta tritt für den Klimaschutz ein, und liegt da auch vermutlich weitgehend richtig. Und Feuerwerk setzt unmittelbar eben KEINE klimarelevanten Gase frei, weil eben keine fossilen Brennstoffe enthalten sind. Dies ist allenfalls bei Herstellung und Transport der Fall, aber das betrifft leider ALLE Konsumgüter.

    Mir geht diese undifferenzierte „Hau drauf-Schein-Argumentation“ auf den Keks, auf beiden Seiten. Das ist eben auch nix anderes als übler Populismus, mir dem man die eigene Ansichten über die der Anderen stellen will, und dabei Äpfel mit Birnen vergleicht und alles in eine Tonne schmeisst.

    Ähnlich wie beim tragischen Brand im Krefelder Zoo. Da wird tatsächlich geschrieben, man soll die „Böllerschweine zur Strafe ebenfalls verbrennen“. Im Wirklichkeit wurde der Brand aber von sogenannten (verbotenen) Himmelslaternen ausgelöst, und die möglichen Verursacher haben sich selbst bei der Polizei gemeldet. Das macht die Sache zwar nicht ungeschehen, aber immerhin scheinen die (möglichen) Verursacher wenigstens bereit zu sein, Verantwortung zu übernehmen.

    Ich bin immer wieder erschüttert, zu welchen radikalen Sprüchen sich Menschen herablassen.
     
    Megaknall, GoldDragon, Jonas195 und 3 anderen gefällt das.
  21. Ja da muss ich dir Recht geben es klingt radikaler als es klingen sollte . Ich bin wirklich der Meinung das der VPI und alle Fachanwender ( auch wir aus dem Forum) Feuerwerk wieder mit positiven Emotionen verbinden müssen. Denn das bringt uns mehr als mit kalten Zahlen zu Argumentieren. Denn diese Debatte wird leider Emotional geführt und nicht Fachlich.
     
    GoldDragon und aquariummanner gefällt das.
  22. Schön differenziert! So denke ich auch! Danke!
     
    GoldDragon gefällt das.
  23. Apropos "alles in eine Tonne"... ich schäme mich für meine Nachbarn, die mit ihren Befindlichkeiten alle anderen hier in der näheren Umgebung dazu zwingen wollen, sich ihnen unterzuordnen und es tatsächlich schaffen, daß hier in der Straße an Silvester fast gar nichts mehr passiert ist. Kuschen alle, wie bedauerlich. Und dieselben Nachbarn mit ihrer übergriffigen Hausherren- und Blockwart-Attitüde halten sich andererseits z.B. nicht an die Mülltrennung und bringen es fertig, innerhalb einer Woche die zwei grauen Restmülltonnen neben tatsächlichem Restmüll ebenfalls mit Wertstoff- und Biomüll komplett zu füllen. Das hält sie natürlich nicht davon ab, dem Hausgemeinschafts-Müllplan (Wer stellt wann die Tonnen raus) oft genug einfach mal nicht zu folgen.
     
    Pyro tha dragon, Quinzy und DerEr gefällt das.
  24. Ich schäme mich nicht für Feuerwerk und ich glaube bei mir im Ort schämen sich nicht mehr als sonst. An Neujahr hat man es dann auch gelegentlich knallen hören. Wem Feuerwerk zu umweltschädlich ist, der sollte man seinen eigenen Konsum überdenken. Jeder Konsum ist umwelt- und tierfeindlich. Mal mehr, mal weniger.
     
    GoldDragon und Fireblader gefällt das.
  25. Es is immer schwierig wenn man alleine unterwegs ist, das wurde hier schon erwähnt. Und wenn dann die ganze Strasse nix zündet um so schlimmer. Deshalb sucht euch jemanden mit dem ihr zündeln könnt, gemeinsam ist man stärker. Aber schämen muss man sich für gar nix! Zündet wo, wann und wie ihr wollt, natürlich mit Rücksicht auf die gesetzlichen Bestimmungen und Respekt vor Passanten, dann kann nix passieren. Wichtig auch den Gesetzestext dabei zu haben, da kommt dann keiner mehr davon, egal ob Polizeibeamter oder Zivilist
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden