Bestimmung Feuerwerksverbot an Silvester

Dieses Thema im Forum "Gesetze und Bestimmungen" wurde erstellt von Benelator, 27. Dez. 2018.

  1. Hallo zusammen!

    Feuerwerksverbote in den Innenstädten sind ja derzeit in aller Munde. Vor allem auf T-Online.de scheint man sich in einem
    regelrechten Anti Böller Wahn zu ergehen.
    Dort findet man nahezu täglich neue Berichte, wie gesundheitsschädlich und gefährlich die Silvesterballerei doch sei und es wird einem quasi ein genereller Verzicht nahe gelegt.
    Mal an die Experten hier:
    Wie wahrscheinlich ist so ein Verbot in den nächsten Jahren eigentlich?
    Ich als leidenschaftlicher Hobby Zündler mache mir da schon Gedanken, wo doch Silvester schließlich der einzige Tag im Jahr ist, wo man seiner Leidenschaft frönen kann.
    Sind die Feuerwerks Hasser nur scheinbar so stark präsent weil sie am lautesten schreien oder ist das ganze eher viel Lärm um nichts und sollte einen nicht weiter beeindrucken?
     
  2. In Deutschland ist alles möglich, aber es wird auch dann nicht halt gemacht. Es bringt auch überhaupt nichts und die ganzen Einschränkung sind nur von Ideologie geprägt.
     
    Artor gefällt das.
  3. Die Ausweitung der Verbote von Feuerwerk in Innenstädten halte ich für realistisch, ein generelles Verbot von Feuerwerksartikeln für Privatpersonen in Deutschland halte ich für eher unrealistisch.
     
    Pulverdampf und Ernst gefällt das.
  4. Ein generelles Verbot zu Silvester-bei uns sagt man nicht "an" sondern "zu", wird aber hier egal sein, kann ich mir momentan nicht vorstellen. Weder in Deutschland noch in Österreich. Was aber schon kommen könnte, sind weitere Beschränkungen in egal welcher Form. So gibt es zwischen "D" und "Ö" doch erhebliche Verkaufs.-und Verwendungsunterschiede die, sollten sie EU-begründet harmonisiert werden, sicher zu Angleichungen in negativer Form( für uns) führen. So könnte es in "D" ein Verwendungsverbot innerhalb von Orten geben, aber gleichzeitig ein Verkaufsverbot in "Ö" außerhalb der letzten Tage im Jahr. Die vermehrten Unfälle bei uns VOR Silvester , aber auch tlwse unterm Jahr wären sicher für den Gesetzgeber eine willkommene Begründung. Ich glaube fest daran, dass sich innerhalb von 10 Jahren doch Einiges ändern wird.
    Und wenn, so wie @MrBla..meint:
    Es bringt auch überhaupt nichts und die ganzen Einschränkung sind nur von Ideologie geprägt.

    muß man sich doch eingestehen, dass die ganze Lustfeuerwerkerei von Ideologie geprägt ist.
     
  5. @anton bitte noch mal das Wort Ideologie googeln. Hier argumentiert niemand nach diesem Begriff.
     

  6. UND ?? Was stört dich oder wo fehlt´s ?

    DU hast den Begriff verwendet.

    Nochmal:
    Es bringt auch überhaupt nichts und die ganzen Einschränkung sind nur von Ideologie geprägt.


    Du meinst, dass Einschränkungen ideologisch begründet wären.
    Ich meine, dass das Verwenden von Lustfeuerwerk ideologisch begründet ist.

    Wo liegt der Unterschied? Ideologie ist im Sinne eine (Welt) anschauung., also eine mentale Einstellung zu Irgendwas!
    Und eine Seite mag Feuerwerk nicht, die andere Seite schon.
    Zu hoffen ist nur, dass auf Grund von verschiedenen ideologieschen Überzeugungen so wie es schon öfter war, nicht gleich Bürgerkriege ausbrechen. Wobei, wenn man manche Beitäge hier ernst nehmen würde, glauben könnte, Manche sind schon gerüstet dafür!!
     
  7. @anton komm mal etwas runter! Ideologie ist immer Argumente geprägt die man nicht mit Fakten untermauern kann. Es ist bestimmt richtig das Feuerwerk nicht gesund ist, aber Autoverkehr auch nicht. Das eine ist sehr zeitlich begrenzt und das andere 365 Tage im Jahr. Warum kümmert man sich dann nicht um das was am meisten bringen würde?
     

  8. Na ob da du nicht Was durcheinander bringst! Du schreibst einerseits:

    Ideologie ist immer Argumente geprägt die man nicht mit Fakten untermauern kann.

    Andererseits meinst du:

    Es ist bestimmt richtig das Feuerwerk nicht gesund ist,


    Und DAS ist Fakt.

    Ob jetzt Autoverkehr oder Sonstwas ungesund ist, steht doch hier nicht zur Diskussion.

    Und dass man sich um den Autoverkehr nicht kümmert, stimmt überhaupt nicht. Erst letzte Woche war bei uns im TV ein Bericht von ! Deutschland! , dass, sollte eure Regierung das Ziel der baldigen Quote der E- Autos weiter so vehement verfolgen, 10 000 Arbeitsplätze in der KFZ Branche verloren gehen würden.

    Also bitte wenn schon "argumentieren" dann fair und in jede Richtung !
     
  9. Es wird immer schlimmer!

    Aber ich kann dich beruhigen: Ein Feuerwerksverbot wird nicht kommen, jedenfalls genausowenig wie ein Dieselfahrverbot! /Sarkasmus aus

    Je mehr sich das Meinungsbild in der Bevölkerung festigt, desto bewusster sollte uns sein, das wir in einer Demokratie leben, Politiker gewählt werden wollen und mit einem Feuerwerksverbot wohl leichter zu Punkten sein dürfte, als mit einem Dieselfahrverbot.
     
    Fellon und Mr Bla gefällt das.
  10. Sehe ich auch so, dafür müsste nicht mal das Gesetz geändert werden. Wenn es darum geht aus Sicherheitsgründen in den Großstädten das abbrennen zu verbieten kann man das jetzt auch schon. Und dann sind wir wieder bei dem Punkt Umsetzbarkeit.
     
  11. Ich bewundere manche Leute hier, die genau wissen WAS kommen wird und WAS nicht.

    Man kann dazu eine Meinung haben, aber wissen.......?
     
  12. Laßt euch nicht die Vorfreude verderben,
    aber - vermutlich auf der Welle der aktuellen ("60%") Umfragen-Berichterstattung - ist auch diese Umfrage wieder zu gunsten der Verbotsbefürworter abgerutscht, da es hier um ein generelles Verbot geht, bitte alle nochmal nachtreten:
    sonst heißt es "Morgen": Mehr als die Hälfte der Deutschen ist gegen privates Feuerwerk!

    Bürgerinitiative fordert Verbot von privater Böllerei
    Umfrage: So gespalten ist Deutschland in der Böllerdebatte - gleiche Umfrage, andere Tragweite
     
  13. Diese Öko Faschisten und Pseudo Weltverbesserer, die meinen in Deutschland die ganze Welt retten zu müssen, widern mich nur noch an.
    Es gibt sicherlich viele Dinge, die man tun kann aber diese paar Stunden Feuerwerk an einem Tag von 365 sind nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.
    Ich frage mich, warum Silvesterfeuerwerk Jahr für Jahr als Sündenbock herhalten muss. Haben wir keine anderen Probleme?
    Also mir fallen da jede Menge ein...
     
  14. Die aktuelle Diskussion wird ja nicht nur vom bösen Feinstaub bestimmt. Ein nicht unerheblicher Teil der Bevölkerung ist einfach nur genervt vom Dauergeballer. Der geforderte verantwortungsvolle Umgang mit Pyrotechnik ist inzwischen leider immer öfter nicht mehr vorhanden!

    Die Abbrennzeiten - hier auch oft diskutiert - werden teils völlig ignoriert, auch unterhalb des Jahres meinen einige Pyrotechnik nach eigenem Ermessen verwenden zu können. Hinzu kommen aus den Nachbarländern beschaffte Artikel, Sachbeschädigungen mit Pyrotechnik und an Silvester fast schon kriegsähnliche Szenen in einigen Großstädten mit gezielten Angriffen auf Polizei und Rettungsdienste. Die Teils erhebliche Verletzungen (auch Amputationen) verbessern das Bild in der Öffentlichkeit auch nicht. Allein das Unfallkrankenhaus Berlin-Marzahn hält dieses Jahr 8 Operationssäle in Bereitschaft und dort wird es wieder Überstunden geben.

    Diejenigen, die meinen sich über alle Regeln hinwegsetzen zu müssen, treiben genau diese Diskussionen über Verbote. Intoleranz trifft daher inzwischen auch die "ehrlichen" Pyros seitens der Behörden. Private Feuerwerke werden öfter nicht zugelassen, die beliebten §27 offenbar auch seltener ausgestellt und selbst gewerbliche Pyrotechniker bekommen häufiger Auflagen.

    Die ursächliche Problemgruppe interessiert sich dafür nicht und ballert weiter. Sollte es zu einem Verbot privater Verwendung kommen, würde es mich persönlich nicht stören. Es wäre aber irgendwie schade für den größten Teil der Pyro-Fans, die sich an Regeln halten.
     
  15. Gibt es verlässliche Statistiken der letzten Jahrzehnte an Verletzte und Tote zu Silvester?

    Das heutige Zeug ist auch nicht ganz ohne. Wenn so ein 250 g Vulkan durchzündet, dann ist aber Alarm im Koffer. Die Sicherheitsabstände werden wohl auch nur selten eingehalten. Wie soll das eigentlich auch gehen mit den 8 m in einer Stadt mit normalen Straßen. In engen Städten mit hohen Häusern machen die Weco Panorama auch viel Spaß. Da hat man die Action direkt vor seinem Fenster.

    Das ist halt alles heute schon ein anderes Kaliber als in der guten alten Zeit als man mit seinem Kleinkram in der Tüte auf die Gasse ging.

    Ich hoffe die ganzen Hobby-Kirmesfeuerwerker mit ihren Brettern zünden den Kram Abseits vom Schuß.

    Problem ist auch, dass die Leute immer asozialer werden. Dann noch Alkohol und Feuerwerk. Gefährliche Kombination. Vermutlich ist der durchschnittliche BRD-Bürger wirklich nicht mehr für Feuerwerk geeignet. In anderen Länder wie Spanien und Rumänien ist dafür der Durchschnittsbürger nicht für Hunde geeignet. So hat halt jedes Land seine Defizite.
     
    Giga-Knall gefällt das.
  16. Ich habe das an anderer Stelle hier schon einmal ausführlicher geschrieben.
    Meine Meinung : Alles was zuviel wird, ist beschissen!
    Und die Knallerei wird immer mehr und geht deshalb auch immer mehr Leuten auf den Keks.
     
    Giga-Knall und coasterfan gefällt das.
  17. Meine Erfahrung. In den 90ern und vorher wurde viel mehr geknallt. Und viel lauter. In den letzten 10-15 Jahren hat sich das eher auf Batterien verschoben. Demzufolge ist es unsinnig zu behaupten das mehr geknallt wird. Das sagen auch die Verkaufszahlen.
     
    Artor und eXpPyro gefällt das.
  18. Das kommt davon, wenn man Jahrelang behaupt das deutsche(!) Feuerwerk ist extrem sicher. Da gehen die Meisten sorglos mit um. Wird ja vom Staat und den Medien so behauptet. Deutschland ist da selber schuld!
     
  19. Mit Zahlen lässt sich Alles beweisen.Oder nix. Je nachdem, Was man beweisen will.

    Nur nicht der Eindruck, dass es früher mehr oder weniger geknallt hat.

    Ich sage, es hat weit weniger und auch "angenehmer" geknallt.

    Beweis1:
    Beispiel: Eine 25 sh. Batt. kostet € 4.-- und knallt eigentlich 50x. Einmal beim Abschuß einmal beim Zerlegen.

    Früher, als noch nur Raketen geschoassen wurden, kostete eine vergleichbare Rakete mit der Füllung einer Bombette ca- €1.-- bis
    € 2.--, Das wären bei 25 Schuß €25.-- bis € 50.-- und die Raketen haben einmal vergleichsweise leise gezischt und einmal eher leiser zerlegt.

    Beweis 2: Ist die subjektive ,aber vorhandene Wahrnehmung von dieser Serienknallerei einer Batt. die an MG Feuer erinnert und wesentlich mehr nervt, als das "gemütliche" hin und wieder Abfeuern einer Rakete.

    Beweis 3: Ich war jahrzehnte im Verkauf und kann aus Erfahrung sagen, dass die überwiegende Mehrheit nach dem mitgebrachten und vorgenommenen Budget einkauft und dass man im Gegensatz zu früher das 5-10 fache an "Knallerei bekommt. Ums gleiche Geld.
     
    Mathau, Giga-Knall und Twistone gefällt das.
  20. So, statistisch ist es belegt das in den letzten 10-15 der Verkauf sich von Knaller auf Batterien enorm verschoben hat. Dazu finden sich zahlreiche Dokumentationen im Netz dazu. Das ist bekannt, muss ich jetzt nicht weiter ausführen.

    Und jetzt gemessen an meiner Erfahrung. Früher hat es hier reihenweise gerummst. Es gab keine Minute wo du keinen Knaller gehört hast. Auch im Vorfeld wurde viel mehr gezündelt. Das hat sich enorm abgeflacht. Auch im Verkauf erleben wir das Raketensortimente und Batterien viel mehr im Wagen landen als die Schinken. Ich bin auch in 3 FB Pyro Gruppen drin. 80-90% bei jedem der da seine Bilder postet besteht aus Batterien, Leuchtfeuersortimente und Raketen. Genauso wie hier im Forum. Nur wenige haben wirklich mehr als 1 Schinken am Start!

    Natürlich gibt es noch Knallerfreaks, wie ich es zum Beispiel bin, aber zu behaupten das mehr geböllert wird ist schlichtweg falsch. Sorry. ;)

    Und selbst wenn es so wäre. Und? Was interessiert das?
     
    CaseyWells, ST4RS-69- und Artor gefällt das.
  21. Ich sehe das auch so wie Anton - früher hat man einzelne (meist Schütt)- Raketen gezündet welche zumindest in den 90er Jahren relativ leise waren... Heute haben alle Raketen einen lauten Zerlegerknall, es werden Kiloschwere Batteriesalvenverbünde reihenweise in den Himmel gejagt - alles mit lautem Zerlegerknall und einem riesen haufen Müll der übrig bleibt... Das ist schon ein krasser Unterschied.

    Dazu kommt, dass sich eben viele Leute gerade in Ballungsräumen einfach nur daneben benehmen und Feuerwerk komplett zweckentfremden... Da ist es nur die logische Konsequenz, dass eine wachsende Mehrheit in der Bevölkerung (leider) eine negative Einstellung zu Feuerwerk für Privatpersonen bekommt... Ich versuche die Zeit, in der es noch erlaubt ist so gut es geht zu genießen...
     
    Giga-Knall gefällt das.
  22. Also ich wohne in Dresden. Ich kann das mit den Böllern schlichtweg nicht bestätigen. Und in Sachsen waren wir was das betraf ne Hochburg. Hier gibt es auch über das gesamte Jahr auch sehr oft Feuerwerk und die beliebten Pyrogames am Elbufer.

    Das mit den Zerlegern in den Raketen mag stimmen. Aber hey, wir haben Silvester. Da gehört es schlicht und ergreifend einfach mal dazu das es mal gehörig rummst.
     
    Leonard_0_9 und Artor gefällt das.
  23. Ich schreibe es gerne auch nochmal hier in den Thread, auch wenn´s dann ein Doppelpost ist.

    Nur noch Diskussionen über Verbote. Selbst 2 Tage vor Silvester findet man in den obersten Spalten des Forums sogar gleich 2 Threads darüber.

    Eine Bitte an alle Beteiligt euch doch gar nicht daran, das macht doch nur schlechte Laune.

    Oder noch besser an die Admins und an den "Chef" Pyro löscht oder schließt doch einfach solche Themen sobald sie auftauchen.

    Ist doch ehrlich gesagt auch egal ob manche das dann Zensur nennen.

    Hier unter uns wird´s sicher kaum einen bis keinen stören, wenn nicht immer über dieses sinnlose Thema Verbote diskutiert wird.
    Und wir dadurch das viele sich daran beteiligen dieses Thema auch noch unnötig im Topic halten / bzw pushen.
     

  24. Tut mir leid, aber du denkst komplett an der Realität vorbei !!

    Kopf in den Sand stecken und warten bis dich von hinten Einer in den Arsch tritt, war noch nie eine Lösung.
     
    Giga-Knall und derVolk gefällt das.
  25. Am besten wäre es eh dich mitsamt deiner negativen Art gleich mit zu ignorieren. Ich frage mich ohnehin was du hier machst wenn du ständig über Feuerwerk herziehen musst.
     
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden