1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden

Die blauen Farben vom alten Forum, die Breite der Darstellung und die Sprache können auf dieser Seite unten links in der Fußzeile ausgewählt werden.

Termin | News Feuerwerksverbot in München ???

Dieses Thema im Forum "Termine, Neuigkeiten" wurde erstellt von pyrofan_muc, 15. Feb. 2017.

Schlagworte:
  1. Quinzy gefällt das.
  2. In den Erläuterungen ist folgendes für mich der Gipfel:

    "Kleinfeuerwerke die von Privatpersonen abgebrannt werden, werden hingegen von vielen Bürgern als störend empfunden:

    Der Lärm hält über viele Stunden hinweg an und ist über das gesamte Stadtgebiet verteilt. Für
    empfindliche Personen und Tiere stellt dies eine enorme Belastung dar"


    Ich liste hier jetzt mal nicht auf, was über 364 Tage im Jahr von vielen Bürgern noch weitaus deutlicher als störend empfunden wird bzw. wirklich störend ist, im Gegensatz zu einer langen Tradition an diesem einen Tage!!

    Was für ein Käse!!
     
  3. Manche lassen sich halt die tollkühnsten Geschichten einfallen um Verbote vertretbar zu machen!
    DER EINZIGE Tag wo stundenlang geballert wird ist Silvester!
    Mal sehen wie es da (und in Deutschland) weitergeht!;)
     
    Quinzy gefällt das.
  4. Langsam regt es mich echt auf... Verbote über Verbote
     
    Quinzy gefällt das.
  5. Wir brauchen so langsam keinen IS mehr, der uns unsere Freiheit und Tradition nimmt - wir schaffen das in viel schnellerem Tempo ganz allein *♂️
     
    Fireblader, Eleven, Megaknall und 3 anderen gefällt das.
  6. Hier im Forum rumheulen/ rumwettern bringt nix.

    Wendet euch an die Stadtverwaltung oder Stadträte und erklärt denen wieso und warum das Schwachsinn ist. Gute Beispiele sind der oftmals verkehrsbedingte Dauerlärm, dagegen ist der in den Fällen maximal(!) 24h dauernde Silvester-Tag ein kleiner Furz.

    Selbst WENN Tiere tatsächlich Lärmempfindlich sein sollten (was ich persönlich nicht mal glaube ... wie kriegen z.B. Jäger ihre Hunde oder Polizeireiterstaffeln ihre Pferde "Schussfest" ... ?!? :rolleyes:). Das ist in den meisten Fällen(!) von den Haltern "anerzogen".
    Und was machen die armen Tiere eigentlich bei Gewitter ? (was sicher öfters als 1x p.A. stattfindet). Alles nicht beweisbarer und oftmals an den Haaren herbeigezogener Schwachsinn !!

    Ich freu mich jetzt schon wenn bei weiter steigenden Temperatuen die verkackten ******tauben in aller Herrgottsfrühe mit ihren "huhuu" rumgurren und mich um meinen Schlaf bringen. :mad: Aber das muss man sich gefallenlassen oder oder was ?!

    Verdammt ... jetzt bin ich schon selber am motzen .. :rolleyes: :D
     
  7. ... oder schaut euch an welche weltfremden Parteien (es sind immer die gleichen) sich sowas ausdenken und wählt sie einfach nicht mehr.

    Viel Leid was man hier meint ertragen zu müssen habt ihr selber gewählt.

    Leider fängt man heutzutage erst an drüber nachzudenken was für Unsinn erzählt wird und wie mit Stimmungsmache Wähler geködert werden, wenn es einen dann doch mal direkt betrifft und man evtl. dadurch wenigstens das eine mal sowas wie Durchblick hat..

    Schade

    Carsten
     
    pingufreak83, Fireblader und Quinzy gefällt das.
  8. Wundert sich hier ernsthaft jemand darüber? Schaut euch doch auf YT den Irrsinn in den Städten an, dann wisst ihr warum es so kommt bzw kommen muss! Wer die Verursacher sind ist klar. Darüber brauchen wir nicht zu diskutieren. Wie das in den Grif zu bekommen ist ist das Problem!
     
  9. Missstände werden durch den Verweis auf weitere Missstände nicht besser!
    Leider lassen sich die Vorwürfe schlichtweg nicht leugnen, dabei wurde der "wir-haben-in-München-jedes-Jahr-XXX-Verletzte/Einsatzfahrten"- Joker noch nicht einmal ausgespielt....
    Ich hätte in meiner Heimatstadt nichts gegen ein Großfeuerwerk einzuwenden, wenn somit verhindert würde, dass Innenstadtbereiche zeitweilig zu No-Go-Areas für Familien werden.
    Wo mehr Menschen leben, da gibt es mehr Probleme und dass der stetige Ruf nach immer besserem (nicht selten nur ein Synonym für "lauteres") Feuerwerk langfristig nicht ohne Konsequenzen
    bleibt, sollte bei aller Liebe (einer mutmaßlichen Minderheit) zur Tradition einleuchten....

    Meiner Meinung nach handelt es sich dabei um ein gesellschaftliches Problem und nicht um ein Problem, welches von der Politik verursacht wird!
     
    NightFlyer und Mini Pyro gefällt das.
  10. Wen wunderts? In Österreich haben wir mehr oder minder generelles Feuerwerksverbot im verbauten Gebiet bzw. im Ortsgebiet. Kein Wunder, dass so mancher deutscher Politiker auf die Idee kommt, da nachzuziehen.
     
  11. Genau...
    - Videos wie z.Beispiel das vom "krassen Kai Uwe" zeigen wie Hirnlos einige wenige mit Feuerwerks-Artikeln umgehen.
    (das Video werde ich hier nicht posten, ihr kennt es bestimmt alle.)
    Solche Darstellungen werden dann zum Alnlass genommen Feuerwerk für alle zu verbieten, anstatt diejenigen zu bestrafen die sich nicht an Gesetze, Sicherheitsvorschriften und Herstellerangaben halten...

    Die Politik wält immer den einfacheren Weg.
    Wen wundert es, dass Sie da zum "Schutz der Allgemeinheit" eingreifft und Verbote erlässt..?
     
  12. Im meinte die Videos aus den Innenstädten an Silvester.Das sind nicht einige wenige Hirnlose, das sind teilweise richtige Straßenschlachten die da ausgetragen werden. Da kann man als Stadt nur mit einem Verbot reagieren, anders bekommt man das wohl nicht den Griff.....
     
    Tremolant und Mini Pyro gefällt das.
  13. PIKE, derVolk, Fireblader und 8 anderen gefällt das.
  14. Mich wundert es, wie schlecht sich manche Politiker mit unserem Land und Gesetze auskennen... Stattdessen wird erstmal ein großer Verwaltungsakt angestoßen. Was so ein Antrag an Zeit und Kosten verursacht, darüber möchte ich nicht weiter nachdenken... Sollte man vielleicht mal vom Gehalt von den Antragstellern abziehen...
     
    BumBum und Gloon-Feuerwerk gefällt das.
  15. Es ist Wahljahr, das war der Grund für den Antrag.
     
  16. Alles klar, dann mache ich um meine Cakes Staubbeutel aus dem Staubsauger rum. Dann kann ich die Teile im neuen Jahr gleich mit dem Feinstaub entsorgen. Bei den Bombenrohren werde ich einen Feinstaubfilter anbringen oder ein Software-Update durchführen.
    Für Politiker die hier mit lesen: dann werden die genannten 15% zu 30% auf -15% reduziert, d.h, hinterher ist die Luft sauberer als vorher. :D

    Kommt einem doch bekannt vor.

    Grüße Jennifer
     
  17. Paßt doch genau, wenn man Kat.I im Jahr abbrennt, gibt es auch manche die einem erzählen wollen, das es nur an Silvester erlaubt ist. Zeigt man dann die Verpackung und den entsprechenden Gesetzesauszug, wird dumm geglotzt und mit der Polizei gedroht.
    Genau dasselbe mit den Politikern, von nichts Ahnung aber hauptsache mal dumm geschwätzt. Na die Stellungnahme war ja gut.
     
    Ruhrpottrambo gefällt das.
  18. Und wieder mal die Frage in den Raum ... wer kannte sich nicht aus ... wer hat UNSER Geld gekostet ....

    Sind doch immer die gleichen Dumpfbacken!
     
  19. Das ist der Beitrag des Tages, immer wieder die selben Latten.
     
  20. Ich dachte der Hammer wäre von Gao,
    nixda der kommt aus München:

    :applause::phantastic::applause:

    Irgendwer 'nen Account beim Internet Archive? :D
    Oder wie kann man da was (ohne) speichern?
    Oder ist es erlaubt, das hier komplett zu zitieren? :D:D

    Ich hab's erstmal auf Platte...
     
  21. Naja hast recht, nur weil man es wiederholt wird's nicht anders, aber immerhin die reine Wahrheit aber das interessiert ja heute keinen mehr.

    Die wirre Idee zaehlt, egal ob es irgendwie umsetzbar ist oder Sinn macht, Hauptsache für mich springt was dabei raus.

    Und umso witziger ist dieser Fall, da, wenn ich das recht interpretiere, die eigentlich genau gegen diese Art der Kostenverursachung sind. Naja mal so mal so, Hauptsache die Stimmen kommen aus dem Kopf raus.

    Beitrag des Tages zur Dummheit des Monates ...

    Was mich erstaunt hat war die doch recht gut ausgearbeitet Antwort. Es gibt halt auch schlaue Leute ...

    hoffnungsvoll Carsten
     
    Fireblader gefällt das.
  22. Ja Carsten, so ist das, es sollen Kosten verringert werden, doch durch solche irrwitzigen Einwände werden diese erst verursacht. Das schlimmste dabei ist, kaum eine(r) merkt das..
    Die Antwort, das es so was noch gibt, einfach spitze.