1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden

Die blauen Farben vom alten Forum, die Breite der Darstellung und die Sprache können auf dieser Seite unten links in der Fußzeile ausgewählt werden.

Wettb. | Festival [Fotos, Bericht] Circle of Light Festival in Moskau 2016

Dieses Thema im Forum "Wettbewerbe, Festivals" wurde erstellt von Detroit, 28. Sep. 2016.

  1. Am letzten Wochenende fand in Moskau das Lichtkunstfestival „Circle of Light“ mit zahlreichen Veranstaltungen statt. Die Höhepunkte waren sicherlich die großen Shows an der Moscow State University, an der auch die Eröffnungsveranstaltung stattfand und am Grebnoy Channel, an der das Finale des Festivals gefeiert wurde.

    An dem Hauptgebäude der Moscow State University (MSU) gab es an den ersten drei Tagen eine riesige Show mit Videomapping auf der kompletten Gebäudebreite. Gegen Ende der Show gab es dann ein wirklich wahnsinniges, tolles Feuerwerk. Da man für die Eröffnungsshow am Freitag scheinbar (kostenlose?) Eintrittskarten benötigte, hielt sich die Menschenansammlung im abgesperrten Bereich in Grenzen. Durch meinen blööden Fahrer und dem Verkehrsstau in Moskau kam ich gerade noch ca. 15 vor Beginn der Show rein. Ich habe mir dann auf die Schnelle den bestmöglichen Platz gesucht, den es für mich noch gab. Zum Glück hatte ich ein gutes Weitwinkel mit dabei ;). Leider fing es pünktlich zum Feuerwerk zu regnen an. Die Frontlinse war dauernd total nass und der Rauch verschlang das meiste vom Feuerwerk. Vielleicht kann ich ja noch ein oder zwei Bilder retten. Von den Videoprojektionen gibt es auf alle Fälle noch Bilder.

    Am Grebnoy Channel, der ehemaligen Olympischen Ruderstrecke gab es eine kombinierte Show mit Wasserspielen, Licht, Laser, Feuer und Feuerwerk. Also genau die richtige Mischung für mich. ;) Auch hier versank die erste Show am Samstag fast total im Nebel des Feuerwerks. Wir hatten 99% Luftfeuchtigkeit und eine Temperatur von 8 Grad. Zum Glück war das Wetter am nächsten Tag etwas besser.

    Ich muss jetzt erst einmal das komplette Material sichten und entsprechend bearbeiteten. Damit man einen ersten kleinen Eindruck davon bekommt, anbei drei Fotos. Sobald nach und nach die nächsten Bilder fertig sind, poste ich hier Weitere.


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    derVolk, Oli_K, Pyro King und 15 anderen gefällt das.
  2. Whowww!
     
  3. Ganz tolle Bilder! Vielen Dank!
     
  4. Echt geil!!!!:phantastic:
    [youtube=Circle of Lights]lC558woBXos[/youtube]
    Ohne Sperrung!:)
     
    derVolk, Aeroteufel und Pyro gefällt das.
  5. Die Bilder sind ja krass. Würde gern selbst mal dort sein. Richtig krasse Geschichte. Richtig richtig guter Winkel hast du erwischt und die Farbcombo finde ich einfach klasse.
     
  6. Vielen Dank für die Blumen. Ich hatte von diesem Event schon mal in der Vergangenheit gehört, aber nun hatte ich endlich mal die Gelegenheit mir das mal live anzusehen. Die Tage sollten dann auch noch weitere Fotos kommen.
     
  7. Sehr cool!

    Vielen Dank für Deine ersten Eindrücke! :)
    Super Bilder. :shocked:
    Von diesem Event hab ich auch schon mal was gelesen, aber man kann nicht überall sein.
    Ich bin auf den Rest Deiner Arbeit gespannt. :D

    Gruß
     
  8. Das wird mal wieder eine sehr große Fotostrecke mit vielen Fotos der Show und vom Aufbau.

    Eine Besonderheit der Show war die gigantische Laserprojektion der prestigeträchtigen Krim-Brücke auf eine 150 Meter breite Wasserfontänenleinwand. Die Brücke wird eine Direktverbindung der Halbinsel Krim über die Straße von Kertsch mit der Halbinsel Taman herstellen.

    [​IMG]


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  9. Die komplette Serie mit über 150 Fotos der Show und Backstage ist übrigens hier online.
     
  10. Der Aufwand der dort getrieben wurde war schon irre. Da dort kein Gebäude für die Video-Projektion zur Verfügung stand, bauten 100 Arbeiter einen Monat lang eine gigantische Stahlrohrkonstruktion aus ca. 600 Tonnen Material als 50 Meter hohe Kulisse.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  11. Danke für die Fotos & Infos, Frank, wirklich sehr interessant!