Meldung Funke Böller B eingestuft als Gefährlich für den Endverbraucher. "Aktuelle RAPEX-Meldung"

Dieses Thema im Forum "Termine, Neuigkeiten" wurde erstellt von ArneKoe84, 3. März 2020.

  1. Haha dafür ist die Verzögerung bei DBE zu lang :D:D:D




    bp2.jpg
     
  2. Alles klar :D also wenn die das ernst meinen, haben die echt den Schuss nicht gehört o_O
     
    Jack-Beauregard gefällt das.
  3. Das ganze macht für mich eher den Eindruck als könnte man Artikel einreichen, die verboten werden sollen, aber darüber erst noch EU weit entschieden werden muss. Schon seltsam, dass die Niederlande, die Knallfeuerwerk verboten hat/ verbieten will, jetzt auch anfängt uns hier Knaller „verbieten“ zu wollen.
     
  4. Ich wünschte ich könnte hierzu mehr sagen, leider weiß ich in der Angelegenheit bisher genau so viel wie jeder andere, der hier auf den Link zur Rapex-Meldung geklickt hat.
    Man hielt es in Österreich leider nicht für notwendig, uns über die Sache vorab zu informieren, so dass wir das ganze prüfen können, oder uns zu der Angelegenheit Stellung nehmen zu lassen. Somit mussten wir selbst von Kunden hiervon erfahren, welche wiederum von deutschen Marktaufsichtsbehörden diesbezüglich informiert wurden.

    Als erste Maßnahme wird heute von uns an unsere Kunden ein Informationsschreiben verschickt, und darum gebeten, den Verkauf der 3 Artikel vorerst einzustellen.

    Ich habe in Österreich bereits Akteneinsicht beantragt, weiß aber nicht, wie lange dies dauern wird. Ich werde das ganze genau prüfen, vor allem vor dem Hintergrund, dass wir die vorgeschriebene Zündverzögerung in China natürlich auch selbst überwachen, und ich mir das ganze kaum vorstellen kann, da wir hierbei genau darauf achten, dass diese nicht zu kurz ausfällt. Wobei es letztlich Handarbeit ist, das heißt, das Fehler immer passieren können, und diese bei stichprobenartigen Kontrollen mitunter nicht gefunden werden.
    Aktuell kann ich übrigens entsprechend auch noch nichts dazu sagen, aus welcher Richtung das ganze kommt - aber ist ja nicht das erste Mal, dass Mitbewerber uns anschwärzen (Batteriesortimente, Luftheuler, Lagergruppen..).

    Letztlich weiß jeder hier, der die Böller schon mal hatte, dass davon keine Gefahr für das Gehör ausgeht bei auch nur annähernd sachgemäßer Verwendung (ich schmeiß die Teile in China zu hunderten nur 5-6m weit weg statt der vorgeschriebenen 15m/20m, und kann wie durch ein Wunder noch hören, und trotz der daraus resultierenden erheblichen posttraumatischen Belastungsstörungen bringe ich es auch irgendwie noch fertig, diese Zeilen hier zu verfassen. Der Vollständigkeit halber möchte ich aber darauf hinweisen, dass ich im Rahmen der Produkttests in China mich zwar derart für die Allgemeinheit aufopfern darf, ansonsten aber ausdrücklich davon abraten muss, die Artikel unsachgemäß zu verwenden).
    Letztlich ist aber bei gewürfelten EU-Grenzwerten nie relevant, ob etwas tatsächlich eine Gefährdung darstellt, sondern nur, ob besagte erwüfelte Grenzwerte eingehalten werden. In diesem Fall scheint es um die Dauer Verzögerung zu gehen, die wir - da P1 - sogar noch selbst festlegen konnten. Ich werde das ganze also prüfen; sollte aber tatsächlich die vorgeschriebene Verzögerung unterschritten worden sein, so würden wir die Artikel selbstverständlich zurückrufen und vernichten (diese Aufabe würde ich schweren herzens persönlich ausführen, Stück für Stück, denn diese hohe Gefahr kann ich anderen nicht zumuten).
    Es tut hier auch leider nichts zur Sache, ob besagte Werte sinnvoll sind oder nicht - letztlich müssen sie eingehalten werden, und egal ob uns jemand angeschwärzt hat oder was auch immer - sollte sich herausstellen, dass die Zündverzögerung wirklich zu kurz war bei einer relevanten Menge getesteter Exemplare, so haben wir hier keine Wahl.

    Es sei hier aber schonmal darauf hingewiesen, dass wir und andere Händler nur aufzeichnen müssen, an welche Wirtschaftsakteure ein Artikel abegeben wurde, und wir somit auch nur diese bei einem möglichen Rückruf erfassen können.
    Hinzu kommt, dass zu klären ist, welche Chargen betroffen sind, denn auch dies geht leider aus der Meldung nicht hervor (aus den RAPEX-Meldungen anderer Feuerwerskörper interessanterweise schon).
    Folglich würde ich darum bitten, erstmal abzuwarten - sobald ich mehr Informationen in der Angelegenheit habe, werden wir sie unseren Kunden und euch hier mitteilen.
     
    Megaknall, DerEr, redfire und 109 anderen gefällt das.
  5. Ein potenziell ernstes Thema und der Hersteller meldet sich innerhalb von nicht mal 24 Stunden selbst zu Wort und erklärt die aktuelle Situation, großen Respekt @Funke ! Das nenne ich kundenorientiert, da können sich einige ne dicke Scheibe abschneiden.
     
    Megaknall, Alohajoe, BMW-Freak und 32 anderen gefällt das.
  6. Ja, die Reaktion ist schon klasse. Freut mich auch zu hören, daß die Verzögerung eigentlich in Ordnung sein sollte und man die Sache nicht auf sich sitzen lassen will. Jetzt muss sich das ganze nur noch als unbegründet erweisen und wir können alle durchatmen :D
     
  7. Was kommt als nächstes...das Papier enthält zu viele Holzfasern aus geschützten Bäumen, Chlor, Blei, Nickel, Elfenbein, Plutonium.

    Eines muss man ja zugeben, die Konkurrenz ist einfallsreich.
     
    Voogelschreck, BMW-Freak, ViSa und 7 anderen gefällt das.
  8. Wenn man keine hat, muss man sich keine "Sorgen" über sowas machen:D

    Überlegt euch mal wie ein Rückruf vonstatten gehen soll... Da bin ich mal gespannt wie man das handhaben will.
    Nicht jeder ist hier aktiv, kauft online oder beschäftigt sich mit der Materie so das man die "Problematik" mitbekommt.

    Aber auch hier ist das wieder Aufmerksamkeit für Funke falls es wirklich von Dritten herbeigerufen wurde:p
     
  9. Für Endkunden mit Vorräten ist der Rückruf im Endeffekt vollkommen belanglos. Interessant ist das nur für diejenigen die ihre Schinken noch nicht zuhause haben und in Bezug auf mögliche Lagerbestände in China die dann nicht mehr verkaufft werden dürften selbst wenn sie es irgendwann mal bis nach Deutschland schaffen sollten.
     
    Amonshie gefällt das.
  10. Selbst wenn man welche von den neueren bestellt hat...wer kann denn sagen, dass noch welche davon übrig sind?

    Im Zweifelsfall sagt man eben, sie sind bereits verbraucht.
     
    westfeuer gefällt das.
  11. Sollen sie die B-Böller in PM1 zulassen ... dann können wir sie noch mit der SSW in den Himmel befördern ... :lol::rofl:
     
    westfeuer, McA, Mofafreund und 3 anderen gefällt das.
  12. Da ist der Bürokratische Aufwand höher, als zu sagen gut werden verbraucht sein.
     
  13. in der sache müssen ja irgendwelche prüfungen durch dritte erfolgt sein, die zudem (in welcher form auch immer aber zwingend beweisführend) dokumentiert wurden. hingegen wäre eine inhaltsleere behauptung oder annahme formalrechtlich sicher unzureichend. folgerichtig ist die ötliche akteneinsicht zwingend erforderlich. diese wird licht auf den vortrag bringen und zudem eine konkrete eingrenzung ermöglichen.
     
  14. Laut unserer Marktüberwachung sollen wir alle verkauften Böller (SB1/2/B) im Zeitraum 01.01.19 - 25.02.20 zurückrufen.

    Es betrifft also augenscheinlich mehrere Chargen ;-)
     
    Ashenvale und wgriller gefällt das.
  15. Ja genau vorallem die vom letzten Jahr. Was für eine lachnummer
     
    PyroRick81 und Bani gefällt das.
  16. 01.01.19 bis 25.02.20. Okay also wer davor oder danach gekauft hat ist also raus :D. Merkwürdiger Rückruf, die wissen bestimmt nicht was die Chargennummer aufm Artikel ist...
     
  17. Und die von 2018 ;-)
     
  18. Für Bayern, wo ihr ansässig seid, habe ich bereits mit der verantwortlichen Aufsichtsbehörde gesprochen, und es gibt hier erstmal keinen Rückruf, sondern einen Verkaufsstopp, bis wir die Aktenlage aus Österreich prüfen konnten und klar ist, ob die Meldung gerechtfertigt ist oder nicht.

    Die Chargen gehen aus der Meldung nicht hervor, deswegen richtet es sich erstmal gegen alle Chargen. Wir werden das versuchen zu klären / zu präzisieren, wofür ich aber natürlich erstmal Informationen benötige aus Österreich.

    Von Argento sollte dazu heute ein Anschreiben an alle Kunden per Mail kommen. Ich bin leider gestern nach China geflogen und konnte erst heute morgen die Kollegen dort bitten, das ganze rauszuschicken, einfach nochmal etwas abwarten bitte, das sollte zeitnah passieren, wenn die Mail noch nicht verschickt wurde.

    Weitere Fragen etc von euch und ggfs anderen Kunden dann aber bitte an uns per Mail, das ist sinnvoller als es hier zu besprechen, zumal bei Argento auch Kollegen von mir sind, die sich der Sache annehmen und Fragen beantworten können. Ich wollte nur eben klarstellen, dass es hier definitiv bisher keinen Rückruf gibt.
     
  19. Mir kommt das ganze so vor das Pyrotechnische Artikel die einigen EU Staaten nicht
    passen ganz einfach als gefährlich eingestuft werden (hauptsächlich Böller) damit diese
    ganz einfach verboten werden - EU weit!
    Siehe dazu die Cobra 3 BP2 in den Niederlanden wo doch vor
    kurzen ein Verbot für laute Feuerwerksartikel in Kraft getreten ist. Eventuell will
    man auch erreichen das damit die EU weiten Regelungen für Feuerwerk
    geändert werden sollen.Finde das ganze einfach nur lächerlich und glaube
    das mit der Verzögerung der Funke Böller nicht so recht.
    Gab ja in DE schon Probleme mit den Luftheulern, war da aber wohl was anderes...
    Das ganze ist aber nur meine Ansicht der Dinge.
     
    Pyro tha dragon gefällt das.
  20. Hallo,

    ich habe auch jetzt mittlerweile mehr Informationen bekommen.
    Wir (Behörde) werden dementsprechend auch unsere Maßnahmen einleiten.

    Und für alle die es noch nicht auf dem Schirm haben, ich gehöre auch zu den Kollegen die die Marktüberwachungen für Sprengstoffe und Pyrotechnik durchführen. Daher kann ich auch nur das kommunizieren was bereist öffentlich einsehbar ist. Alles andere ist unter Verschluss und wird nicht nach außen kommuniziert.

    Bitte habt dafür Verständnis!

    Für euch ist aktuell nur eins Wichtig: Ihr bekommt die gemeldeten Böller so lange nicht ausgeliefert bis der vollständige Sachverhalt durch die Firma Funke geklärt ist!
    Zwischen der Fa. Funke und den deutschen Behörden ist die Zusammenarbeit super, daran sollte es nicht hapern!!!
     
    pingufreak83, Funke FANboy und wgriller gefällt das.
  21. Und schon steht der nächste Krimi an... :confused:
    Dieses Jahr wird es nicht langweilig :eek:
     
    Jack-Beauregard gefällt das.
  22. wer kann meine bösen Funke Böller vernichten ? :)
     
    Jack-Beauregard gefällt das.
  23. Tja... Wenn's dann dieses Jahr keine Funke Böller mehr gibt, muß ich eben zu den FE mit noch kürzerer Lunte greifen... Die 8m bekomme ich noch mit gebrochenem Bein hin....
     
  24. Ich lese zwischen den Zeilen, dass sich alles aufklären könnte und die Sahnestücke bald wieder verkauft werden dürfen. Sehe ich das richtig?

    Ich würde gerne meine Bestellung absenden :)
     
  25. Einfach abwarten :ignore::rules:
     
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden