Museum gefälschte Filous und DDR-Raketen

Dieses Thema im Forum "Museum, Firmen, Historie" wurde erstellt von Raizer, 20. Jan. 2006.

  1. Schau dir mal so eine ebay-Schachtel richtig genau an. Die Oberfläche ist sehr sehr gut eingescannt, sogar die Alterungserscheinungen der Pappe sind darauf zu erkennen. Leider nur "reingedruckt". Ein Freund von mir, selbst Feuerwerker und Sammler, meinte vor zwei Monaten (als es die ersten Schachteln davon bei ebay gab) das dies ein richtig guter und auch professioneller Siebdruck oder ähnliches sei. An den Seiten der Schachteln siehst du die neue Pappe, nicht überdruckt. Das ganze schaut aus wie eingescannt, die Ober-Seiten-und Unterteile ausgeschnitten (Software) und dann auf einen Papperohling exportiert.
    Zu den Knallerhülsen, auf ebay gab es vor Wochen viele Beutel mit je 500 Hülsen (Originale!!) für die Produktion von Pfau-Knallern aus den 60ern zu ersteigern. Würde mich nicht wundern wenn die auch noch auftauchen:))
    Was ich damit sagen will, die Hülsen dürften durchaus die Originale sein, halt nur mit neuer Füllung etc.
    Wenn man in eine richtige "Pyrowerkstatt" geht (z.B. alte Produktionsanlagen oder halt meinetwegen aus dem benachtbarten östlichen Ausland), die Hülsen mitnimmt, das Kornpulver halbwegs richtig mischt ((richtige Körnung des SP plus den richtigen Zusatz von BS)), einen Reibkopf plus Verzögerungslunte einsetzt, mit einem nachgemachten Werkzeug den Knaller verschließt und dann noch eine gute Druckerei bei Hand hat kommt man so in etwa auf einen Stückpreis pro Schachtel von 2-3 Euro bei einer größeren gefertigten Stückzahl.
    Ich bereue es aufrichtig das ich Teile meiner Produktionsunterlagen aus Silberhütte an befreundete Sammler kopiert habe, auf diesem Wege wird die Bauanleitung mit entsprechenden Satzgemischen, Hülsenmaßen, und allem anderen benötigten an die Fälscher gelangt sein....
    Wie schon mit den Etiketten der Raketen von Bernd, in richtigen Sammlerhänden eine Wohltat, in kriminellen Händen die einfachste Möglichkeit zum fälschen...
    Ich habe daraus gelernt, von mir wird es an NIEMANDEN mehr etwas derartiges geben...
    ***pyrodaemmi***
     
  2. Hallo Heiko,
    oh man, neben der schon schlimmen Tatsache der gefälschten Artikel erachte ich die menschlichen Enttäuschungen und das schamlos ausgenutzte Vertrauen, welches du (und andere Sammler) in andere Personen hattest, als das noch schlimmere Geschehen!! :(
    So etwas ist schwerlich bis gar nicht wieder gut zu machen...

    Pyro-Dan
     
  3. Beschreibung der echten Filou Blitz Knaller

    hallo sammler,

    hatte mich in meinem beitrag über die echten knaller aus den 70igern, speziell über das aussehen innen und aussen geäußert, doch keiner geht auf meine zeilen ein. das macht mich etwas lustlos noch weiter an der thematik mitzuarbeiten. es wäre nett, wenn der eine oder andere besitzer von ebay ersteigerungen mal einen komentar dazu abgibt. komme mir vor als rede ich mit den schachteln selber .....
     
  4. Hallo beisammen,
    ein paar Anmerkungen meinerseits:
    1. Würden die DDR-Sachen nicht seit Jahren zu extremsten Preisen gekauft und verkauft, dann würde es keinen Markt für Fälscher geben. Wie die Nachfrage, so das Angebot. Was die Preispolitik angeht, so schließe ich mich da nichtmal aus.
    2. Das Rumgehacke zur Korrektheit bei ebay geht mir doch auf den Nerv, da hier potentiell jeder schon bei ebay gekauft oder verkauft hat.
    3. Wenn ich etwas in der Sammlung nicht brauche, dann fliegt es raus. Also kann ich auch guten Gewissens Etiketten verkaufen. Wenn jemand daraus was bastelt und als "Original" verkauft, dann ist das sein Problem.
    4. Aktuell tauchen jede Menge Filous auf-wenn wirklich gefälscht, dann sollte der Urheber mal zum Arzt gehen.
    5. Die wiederkehrende Diskussion um "Zündkopffarben", "Glanzpapier" etc: halte ich nicht für aussagekräftig, dafür war die Produktpalette eindeutig zu groß. Oder hat jemand über 30 Jahre den Herstellungsprozess im Osten begleitet?
    6. Die Pfau-Knallraketen sind eckt, habe selbst eine.
    7. Momentan sind viele beklebte Stabraketen im Angebot, das stimmt. Völlig überzogene Preise.
    8. Mir scheint hier immer viel gespielte Entrüstung dabei zusein, mal so am Rande.
    Überlegt, wieviel Ihr für Eure Sammlung ausgeben wollt und schaut Euch die Verkäufer näher an, dann ist alles ok. Die momentane Filou-Schwemme ist nicht auf den Verkäufer zurückzuführen, der verkauft nur für jemand anderes, der angeblich große Restmengen hat. Soweit meine Info. Und generell nochmal - die Nachfrage bestimmt das Angebot. Und wenn jetzt die 30. Filou-Schachtel im Angebot ist, nach der Disskussion hier, dann staune ich einfach, das sie immer noch für über 50 Euro weggeht. Gruß Frank.
     
  5. Über den letzten beitrag ....

    ... kann ich nur den kopf schütteln! :(
     
  6. Nochwas-ich habe hier seit Jahren ein paar Filous mit brauner Zündkuppe liegen, Original natürlich. Außerdem gab es Fälle von Durchzündungen, weil die Zündschnur fehlte. Außerdem-wer sagt, das es nicht eine Fehlproduktion war, die nicht in den Handel kam? Ich will hier nicht den Verkäufer in Schutz nehmen, sondern gebe nur zu bedenken, das es auch schon andere Fehlproduktionen gab, die im Osten nicht im Handel waren-ich denke da an die bekannten Silvesterknallraketen mit dem weißen Etikett.
     
  7. Hallo Bernd, was soll ich dazu sagen? Bist Du etwa fehlerfrei?!
     
  8. @Blitzknaller-Filou

    Super Fotos mit eindeutig erkennbaren Fälschungsfehlern. Das gepresste Ende ist viel zu unregelmäßig und nicht mit Wasserglas verklebt. Der Aufdruck auf der Schachtel hat eine Rasterung vom Nachdruck, sogar auf den normalerweise nicht bedruckten leeren Flächen. Eigentlich wurde bei solchen Sachen immer eine Farbe nach der anderen mit einer Walze aufgebracht. Von daher war zwischen den Aufdrucken nur die Pappoberfläche und kein Druck, was auch Farbe spart. Damit wäre jetzt zumindest bei den Filous alles geklärt!
     
  9. Hy Leute,

    ich denke jeder sollte für sich selbst entscheiden ob er unbedingt das Original haben möchte, oder ob er aus finanziellen Gründen mit einer Fälschung zufrieden ist. Ich persönlich gebe lieber etwas mehr geld aus, wenn ich dann mit 100%-iger sicherheit original Ware bekomme. Dann lieber nur 1 originalen Artikel als wie 5 Fälschungen. Eine Fälschung wird vom materiellen Wert her gesehen immer wertlos bleiben, was soll ich damit, verkaufe ich es wieder muß ich vielleicht noch mit ner Anzeige rechnen. Und wenn ich weiß das es kein Original ist hat es für mich auch keinen ideellen Wert. Es ist nicht in Ordnung wenn jemand Fälschungen verkauft. Sollte mir das mal passieren das ich erkenntlich eine Fälschung bekomme, dann werde ich das mit Sicherheit nicht auf sich beruhen lassen.
     
  10. Ich glaube nicht, dass man dass jemals rechtlich beweisen könnte. Zum Beispiel gab es die neueren Filou in gelber Schachtel auch in billiger matter Pappschachtel sowie in glänzender fester Pappe wie die Blitzschläge. Und auch die Knaller selbst wechselten die Hülsenfarben.
    Die alten Filous sind ja gut 20 Jahre produziert worden, da kann schon manche Charge gewechselt haben.
    Wer sagt, dass es nicht Fälschungen mit matter Schachtel und roter oder schwarzer Reibfläche gibt und eure vielleicht so echt gehaltenen vielleicht nicht zu echt sind ?
    Das könnte nur der wissen, der sie noch aus 1. Hand selbst gekauft hat und ewig in allen Werken von Silberhütte über Pyrofa hin zu Uftrungen gearbeitet haben

    Aber trotzdem nen schönes Klatschthema wenn sonst nichts los ist. Das hebt den sonst so lauen Adrenalinspiegel etwas an. :D
     
  11. @Bernd-LE

    Ich glaube ich rede mittlerweile auch mit den Schachteln selber :shocked:
     
  12. Mit den Schachteln überzeugt Ihr mich langsam, vor längerer Zeit hat mich Zündi darauf angesprochen und ich hielt es damals für Quatsch. Ich würde gerne mal eine in den Händen halten. Nochmal zurück: die Sache mit "Klebstoffen", "Papiersorten" ist halt soon Ding-die oft zitierten Standfüße mit Eindruck, welche es angeblich nur bei Magic Fire und co. gab kenne ich als Original auch bei weit älteren Feuertöpfen. Viele Materialien kamen halt auf und verschwanden wieder, ein Jahr so, das nächste so. Prinzipiell frage ich mich aber, ob es sooo wichtig ist, ob z.B. nachträglich mal ein neuer Standfuß ORDENTLICH angeklebt wurde, oder ob man nachträglich mal eine abgebrannte Zündschnur ORDENTLICH durch eine neue ersetzt. Ich denke nicht, das es unbedingt den Wert schmälert, beides habe ich selbst schon öfters gemacht. Aber über die Wertdisskussion könnte man noch lange reden, da gehen die Meinungen eh auseinander. Noch eines-einige DDR-Pyros, die hier noch in keiner Form gepostet oder abgebildet wurden sind, wie kann man sich da über alle "Herstellungszutaten" so sicher sein, wenn man gar nicht das komplette Sortiment kennt?
     
  13. Na vielleicht kann man mal eine Blitzknaller Filou Party organisieren und jeder bringt seine mit und dann wird verglichen, gefühlt und diskutiert :D

    Oder einer kann mal den ehemaligen Genossen Brigadevorsteher für volkseigenen Pappe-Einkauf aufspüren.
     
  14. hallo @airbomb,

    ich glaube auch, dass ich die diskussion beende. ich finde, es ist schon ein unterschied, ob man leere abgebrannte hülsen wieder mit einer zündschnur versieht, einen neuen boden anklebt und irgendwas klapperndes einfüllt und den als original verkauft. so wurde es jedenfalls vor zwei jahren gemacht und die eigentümer waren sauer, denn sie hatten einiges geld dafür hingelegt. sollte jemand freude an solchen artikeln haben, so kann er von mir die adresse des fälschers von damals bekommen. vielleicht hat der noch restbestände.

    habe mir die fotos angesehen und muss folgendes zu den zugeklebten enden sagen. ich habe in meiner jugendzeit von 1969 bis zum auslaufen der blitz knaller 1977 nicht einen gesehen, der mit einer weichen siliconartiken masse hinten zugeklebt war. auch sah die musterung am zugestanzten ende immer regelmäßiger aus.

    werde bei saisonbeginn den ehemaligen leiter der ddr pyrotechnik aus der silberhütte wieder treffen und den mal nach den heutigen objekten ansprechen, doch interessiert das wohl kaum jemand. ;)
     
  15. #40 Blitzknaller-Filou, 24. Jan. 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Jan. 2006
    Der Kleber ist nicht weich sondern hart und spröde.

    Na wie schon gesagt, ich brauche keine 130,- Schachtel Filou, die dann echt er sein soll. Mir reicht meine eine Schachtel für *piep,- gut aus. Mehr ist mir die Sache eh nicht Wert aber trotzdem Interessant was so ein Blitzknaller, der schon 26 Jahre nicht mehr hergestellt wird, für Aufregung und Begeisterung beschehrt
     
  16. #41 Bernd-LE, 25. Jan. 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Jan. 2006
    zitat:
    aber trotzdem Interessant was so ein Blitzknaller, der schon 26 Jahre nicht mehr hergestellt wird, für Aufregung und Begeisterung beschehrt [/QUOTE]


    hättest vor zwei jahren an den drecksack auch einen haufen geld für wieder befüllte objekte bezahlt, wärst du auch aufgeregt und sehr begeistert gewesen! :rolleyes:

    sowas sollte eigentlich nicht wieder passieren!
     
  17. Hier noch 'n sehr schöner Bildbeitrag bezüglich der FILOU-Schachteln von ZÜNDI (danke dafür).
    Klick
     
  18. Ich bin zwar "nur" "Wessifeuerwerksammler", finde es aber auch sehr lobenswert daß Zündi sich die Mühe gemacht
    hat die wichtigen Merkmale von Original und Fälschung gegenüberzustellen und das diese Thema hier so intensiv diskutiert wird.. Falls sich mal jemand bei angebotenen (und teilweise ja auch sehr teuren)Sachen aus meinerSammelrichtung mal nicht sicher ist gerne per PN bei mir melden, bevor auch bei diesen Sachen noch Staub aufkommt. Meine sind garantiert echt, da sie damals gekauft wurden.
     
  19. Ich habe auch noch ein parr Schachteln dieser seltenen DDR Knaller. 4 verschiedene Farben sind in den Schachteln. Fälschungen sind nicht dabei, da bin ich mir sicher aber das es so etwas mal geben würde hat mich echt erstaunt. Wer macht sowas?
    ???
     
  20. sowas machen leute, die den sammlern das geld aus der tasche ziehen wollen...
     
  21. Hallo an alle an der Dikussion Beteiligten!
    Ich habe zu DDR Zeiten in einer Schmelzkäsefabrik gearbeitet und wir Haben in so manch einer Nachtschicht Edelschmelzkäse produziert für Freunde und Bekannte den es nicht im Handel gab(Mit Zustimmung des Produktionsleiters-er war beteiligt). NUR MAL DARÜBER NACHDENKEN! Wäre es nicht möglich das sich in den Wände -wirren ei paar Nicomitarbeiter einen Spaß gemacht haben und Filous mit Schwarzpulver gefüllt haben und in die noch vorhandenen Schachteln gepackt haben für Freunde und Bekannte?EIN FÄLSCHER WÜRDE SIE MIT SICHERHEIT DETAILSGETREU NACHBAUEN, wo erweß das es hier genug Experten gibt, und wir reden uns den Kopf heiß!!!
     
  22. Das ist ja wohl die beknackteste Story überhaupt :shocked: Wer solche Geschichten glaubt dem ist nicht mehr zu helfen. [​IMG]
     
  23. Ich habe mir auch meine eigenen ATA Verpackungen gebastelt!

    So etwas lustiges habe ich lange nicht gehört. Hast Du zufällig noch ein parr alte Schmelzkäse die nicht offiziell verkauft wurden? Die sind heute bestimmt auch schon viel wert! HIHIHOHO Übrigens der "Weihnachtsmann" hat mir die Geschichte mit dem Schmelzkäse schon viel früher erzählt.
    :p
     
  24. Siehst Du Zweck Erfüllt-winterloch Gefüllt!!


    Es Gibt Nichts Was Es Nicht Gibt!!!!
     

  25. Klar gibt es genug Experten, und deshalb werden in Deutschland jährlich Tonnenweise gefälschte Artikel aus allen möglichen Bereichen zu Recht vernichtet. Die Fälscher dachten auch sie haben alles detailliert nachgebaut, aber sie wurden eines besseren belehrt.
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden