BVPK Gemeinsam für das Feuerwerk: BVPK geht online!

Dieses Thema im Forum "BVPK: Mitteilungen & Fragen" wurde erstellt von BVPK, 2. Juli 2021.

  1. Ich bin zwar kein Mitglied habe den BVPK 25 Euro gespendet.
     
    rommels, Blast Maniac, BMWM3 und 5 anderen gefällt das.
  2. Mal eine ganz andere Sache, @Limzero und auch an alle die irgendwo (Social Media, Politik, Medien, etc.) argumentieren:

    In meinen Augen ist die Situation für dieses Silvester ja akut. Wir haben jetzt "wieder" Corona und die Schreie nach einem Verbot wegen Corona werden wieder lauter.
    Logisch betrachtet wäre doch aber ein Feuerwerksverbot (das heißt Verbot von legalem, zugelassenem und sicherem Feuerwerk - weil illegales Feuerwerk ist schon verboten) mit Blick auf die Corona-Situation sogar sehr kontraproduktiv.
    Denn wie bekannt ist, gibt es nunmal einen Markt für illegales Feuerwerk. Spätestens seit letztem Jahr weiß man, wenn das legale Feuerwerk verboten wird, besorgen sich viele Menschen auf anderem Wege ihr Feuerwerk.
    Da es sich bei den auf illegalem Weg beschafften Feuerwerkskörpern um tendenziell größere Kaliber und oft unsichere, in DE ungeprüfte, bei "Böllern" jedenfalls größtenteils gefährlichere (viel BKS) Artikel handelt, ist auch mit deutlich mehr Verletzten zu rechnen.

    Einfache Rechnung:
    Legales Feuerwerk erlaubt = Weniger illegales Feuerwerk = weniger Verletzte
    Legales Feuerwerk verboten = Deutlich mehr illegales Feuerwerk = deutlich mehr Verletzte

    Wer das verstanden hat und wem dann tatsächlich die Menschen und die Auslastung der Krankenhäuser wichtig sind, der darf eigentlich nicht mal im Ansatz über ein Verbot in diesem Jahr nachdenken. Sinnvoll wäre also: Kein Verbot, mit Appell vorsichtig und gemäß Gebrauchsanweisung vorzugehen.
    Aus meiner Sicht sollte das die Hauptargumentationsgrundlage sein, die derzeit genutzt werden müsste.

    Vielleicht kann ja jemand bzw. der @BVPK das etwas besser formulieren und mit Quellen belegen und so an die Politik herantreten.
    Wenn das eh schon der Gedankengang war, habe ich nichts gesagt. :D
     
  3. Dieses Jahr schätze ich den Anteil an illegalem Feuerwerk noch größer ein, als im letztes Jahr. Viele werden sich aus Angst vor einem erneuten Verbot, im Ausland eingedeckt haben.
     
  4. nicht nur aus Angst.
    Grad die speziellen Bevölkerungsgruppen die generell auf Blitzböller, Vogelschreck und Shells setzen werden rein aus Protest erst Recht die Sau raus lassen.
     
  5. Ich glaube leider und zum Glück nicht, dass es mehr Verletzte geben wird. Leider, weil das Argument nicht zieht und zum Glück wegen der Verletzten.

    Die Minderheit beschafft sich illegales Feuerwerk. Der Großteil sagt sich „schade, kein Familiensortiment, dafür wird das Raclette Menü erweitert“.
     
  6. Genau das Denke ich auch. Viele werden sich schon vermutlich im Sommer ein gedeckt haben.
     
  7. Ich nehme an das dieses Jahr in Holland der Busch brennt...und das ist wörtlich zu nehmen.
     
  8. Lieber BVPK - nachdem Ihr so motiviert beim Diskutieren mit der DUH seid, würde ich mir wünschen, dass Ihr hier auch Stellung beziehen könntet. Das könnte eventuell enorm wichtig sein. Dankeschön!!!!
     
  9. Akut zum jetzt anstehenden Jahreswechsel magst du vielleicht Recht haben, aber ich bin mir sicher, dass, falls es zu einem Verbot und zur Zerschlagung der Branche kommen SOLLTE, es sich gewisse "Geschäftsleute" nicht nehmen lassen, sich an der bestehenden Nachfrage in den Folgejahren dumm und dusselig zu verdienen.
     
  10. Ich weiß nicht ob das hier schon mal thematisiert wurde?

    Link Quelle: Kultur und Natur

    Ist das für uns verwendbar?
    Nach meinem Verständnis gehört Feuerwerk / Silvesterfest als Brauchtum durchaus dazu.
     
    Pyro LibvisKobi gefällt das.
  11. #164 Matze85, 25. Nov. 2021
    Zuletzt bearbeitet: 25. Nov. 2021

    Nicht zu vergessen, dass es auch eine Handwerkskunst ist ;)
     
    PyroRick81 und ViSa gefällt das.
  12. Mathau gefällt das.
  13. So rein aus Interesse.. weiß man wie viele Mitglieder aktuell dabei sind?
     
    Flashpowder gefällt das.
  14. Was mir jetzt gerade aufgefallen ist ist, dass man die Beitragsordnung oder auch die Satzung gar nicht mehr sehen kann. Ich meine, dass das noch ging als ich mich anmeldete. Das nur als Hinweis, da das ja Informationen sind, die den ein oder anderen vor dem Beitritt interessieren könnten. Vielleicht liegt das Problem auch daran, dass ich einfach „blind“ bin und es nicht mehr finde.
     
    Firework4Night gefällt das.
  15. Über die Googlesuche findet man es noch (klick!) aber über die Website kann ich es auch nicht finden.
     
    Flashpowder gefällt das.
  16. Ok dann lag das nicht an mir danke. Das Dokument sollte, wie schon erwähnt vielleicht wieder über die Website zugänglich gemacht werden. @BVPK
     
    Feuerwerksfreak 96 gefällt das.
  17. Danke dir für deinen Input :)
    Dieser Punkt, belegt auch vom BDK, ist bereits in diversen Argumentationen vorhanden.
    Und ja, dieses und weitere Argumente bringen wir auch an die Politik.
    Viele Köpfe arbeiten bis Nachts und geben alles, um das selbe Spiel wie letztes Jahr abzuwenden.
     
    Rykersfire, DoppelBlitz, ViSa und 19 anderen gefällt das.
  18. Absolut richtig, und wenn nicht jetzt, wann dann? Wenn es im Zweifel zu spät ist?
    Wichtig ist, dass wir uns zusammenraufen und uns gemeinsam für ein traditionelles Silvester mit Feuerwerk einsetzen.
     
  19. Hey Leute,

    wie wir alle wissen, lässt die Deutsche Umwelthilfe (DUH) auch dieses Jahr wieder ihre Kampagne gegen Silvesterfeuerwerk aufleben.

    Darauf, dass viele Argumente an der Realität vorbeigehen, haben wir schon Mitte November in eine Pressemitteilung hingewiesen. Das sehen inzwischen auch die Medien: In hunderten Zeitungen in ganz Deutschland war nicht nur zu lesen, dass die DUH ein Verbot fordert, sondern eben auch, dass der BVPK mit guten Argumenten gegen ein solches Verbot ist!

    Jetzt legen wir nach: Unsere Profis haben die letzten beiden Pressemitteilungen der DUH zum Thema unter die Lupe genommen - um nicht zu sagen: Unter's Mikroskop! Absatz für Absatz schauen wir uns die Aussagen an und halten sie neben die wissenschaftlich gesicherten Erkenntnisse zum Thema.

    Was übrig bleibt auf Seiten der DUH: Viel Meinung und wenig Ahnung!

    Aber schaut selbst...
    Wie ehrlich argumentiert... die Deutsche Umwelthilfe?
    Ein kräftiges „Ja“ zum Umweltschutz – aber ehrlich!


    ...und teilt gerne unsere Beiträge auf Insta und Facebook dazu!

    Mit feurigen Grüßen,

    euer Team BVPK
     
  20. @BVPK

    Ein richtiger Schritt, die "Argumente" der DUH in den Medien zu entkräften.
    Nur wird das allein m. E. nicht ausreichen.
    Das muss bis zu den Leuten mit Entscheidungsgewalt und -befugnis durchdringen. Ich hoffe doch sehr, dass ihr auch dahingehend am Ball seid und bleibt.
     
  21. Ich hoffe, dass das mittlerweile in der Politik auch so angekommen ist.
    DUH Anhänger zu überzeugen ist das Eine, die Entscheidungsträger aber aufzuklären das Andere..
     
    Planlos1988, PyroRick81, leski und 2 anderen gefällt das.
  22. #175 ViSa, 26. Nov. 2021
    Zuletzt bearbeitet: 26. Nov. 2021
    Vor allem das wichtigere!!
    Wen juckt schon die DUH ... kein halbwegs seriöser Politiker kann die wirklich ernst nehmen ..

    @BVPK
    Absolut Top!! Schön auseinander genommen und mit nachweisbaren Fakten widerlegt.:good::cool::applause:
     
    Planlos1988, PyroRick81 und DoppelBlitz gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden