News Gesucht: Argumente Pro-Silvester-Feuerwerk!

Dieses Thema im Forum "Termine, Neuigkeiten" wurde erstellt von Venuum, 6. Jan. 2019.

  1. Hallo zusammen,

    ich studieren momentan nebenbei und habe einige Fächer mit journalistischer Ausrichtung. In einem Kurs geht es gerade um journalistische Darstellungsformen, konkret: den Kommentar, also eigene Meinung.

    Die Themenwahl ist freigestellt, weshalb ich mich für "Pro-Silvester-Feuerwerk" entschieden habe.

    Ich bin daher auf der Suche nach Argumenten, welche dabei helfen die folgenden Kritikpunkte der Gegner zu relativieren, bzw. Argumente dagegen liefern, etc.:
    • Umweltbelastung / Feinstaub
    • Tiere
    • Müll
    • Sinn / Geld
    • Ursprung / Tradition
    ... ich weis, dass es in diversen Themen schon unzählige gute Beiträge gibt, ihr würdet mir aber einen riesen Gefallen tun, hier nochmal etwas konkret zu den oben aufgezählten Punkten zu schreiben oder zu ggf. verlinken - das würde mir eine Menge Zeit und Arbeit ersparen :D Natürlich habe ich auch schon einiges selbst auf dem Schirm, aber bei so viel Expertenwissen, gibt es sicher noch interessante Aspekte die ich noch nicht bedacht habe.

    Falls möglich: sachliche und belegbare Argumente, im optimafall mit Quellen - Stammtisch Geplapper ist hier weniger zielführend. :p

    Hinweis: das ganze ist eine reine Übung wird also (vermutlich) nirgendwo veröffentlicht, ich kann das Endergebnis aber gerne hier posten / zur Verfügung stellen, sofern Interesse besteht :)

    Vorab schonmal vielen Dank an alle die sich beteiligen, schöne Grüße ;)

    PS: bitte verschrieben, falls die Wahl des Unterforums unpassend ist.
     
  2. Einfach fragen wieso Leute ein Verbot wollen: Weil es laut ist und damit Unfug betrieben wird.

    Dann erklärt sich auch, dass ein Verbot nicht viel bringt. Denn die "lauten" PtG, mit denen meist auch Unfug betrieben wird, sind ja meist aus dem Ausland und somit ansich schon für die meisten verboten. Ich bezweifle auch, dass Scheininhaber so "leichtfertig" sind. ;)

    Den einzigen Sinn eines Verbots sähe ich darin, dass dies auch wirklich mal bei allen ankommt. Denn wenn "normales" Feuerwerk, z.B. aus dem Discounter, verboten wird, dann wird es immernoch diejenigen geben, die ihre illegal erworbenen PtG zünden. Gleichzeitig würde es der Polizei die Arbeit erleichtern, wo wir aber beim nächsten Problem wären: Welche Strafe? Geldstrafen? Können die meisten doch eh nicht zahlen -> es kommt zu einer Verhandlung und meist kosten diese Personen dann noch dem Staat Geld.
     
    Emperor.of.the.night und Venuum gefällt das.
  3. Pro:

    Schöne Traditionen Pflegen,
    Menschen Zusammenführen,
    dem Nachwuchs Verantwortung beibringen,
    Faszination erleben,
    Begeisterung spüren,
    Gemeinsamkeiten entdecken,
    Netzwerke schaffen,
    gemeinsam Feiern,

    Ich glaube sehr, sehr viele Menschen auf der ganzen Welt staunen mit offenem Mund und großen Augen beim Anblick eines schönen Feuerwerks... Nur ist unsere Gesellschaft zurzeit leider viel zu negativ aufgeladen und der Sinn für solche schönen Momente geht bei vielen verloren...
     
  4. Pro:
    • Tolles Hobby, im Vergleich zum Sprengen
    • Arbeitsplätze
    • Kunst in seiner vergänglichsten Form
    • Weil es der Unterschied zu Weihnachten ist
    • Starker Symbolcharakter, Du musst was loslassen, damit du ein schönes Feuerwerk bekommst
    • Wirtschaftsfaktor 130 Millionen (gefühlt)
    • Weil ich sonst die 500EUR an die Umwelthilfe spende, und die macht dann die Automobilisten platt
    • Weil die Pyrofreunde sich nicht in Luft auflösen
    • Weil es den Menschen mit einem furchtbar langweiligen und sinnlosen Leben einen Punkt geben, wo sie dagegen sein können
    • Weil die Medien sonst einen anderen Sündenbock finden müßten
    • Weil Kapuzineräffchen in Goldkutten von der Kanzel herunter das schöne Geld bejammern können
    • Weil WECO gutes Feuerwerk macht (sorry Comet und Panda)
    • Weil der Feinstaub von Silvester Schnee bringt. Fast immer scheit es nach Silvester. Schon einmal aufgefallen? Da hängt die ganze Wintersportindustrie dran
    Da sind jetzt noch nicht einmal Fakeargumente dabei, wie dass die Spurenelemente das Pflanzenwachstum stärken, Silvesterfeuerwerk den Klimawandel bremst, es gut für Tiere ist und und und.

    Tschüß
    Jennifer
     
  5. Egal, ob Kirmes, Stadtfest, Firmenjubiläum, Hochzeit,................ein Feuerwerk ist i.d.R. der krönende Abschluss vieler Veranstaltungen. Es ist sozusagen der TopAct und wird von Gästen und Besuchern immer wieder gern gesehen (und vielfach auch erwartet).
    Wieviele Bühnenshows wären ohne den Einsatz von Pyrotechnik nicht so spannend und mitreissend ??
    Diese Liste könnte man um ein Vielfaches erweitern und man wird erkennen, dass Fw nicht nur Silvesterballerei ist, sondern eine Kunst, die eine Veranstaltung in besonderer Weise aufwerten kann und gerade bei namhaften Events einfach dazu gehört.
     
  6. Feuerwerk ist zuerst einmal wie vieles anderes auch ein Luxusgut zum reinen Vergnügen. Es erfüllt keinerlei Zweck, außer dass es Spaß und Zeitvertreib ist.
    In diesem Sinne muss es nicht für irgendwas nützlich sein. Ob ich jetzt das Geld für eine Kinokarte, den Freizeitpark, einen Escaperoom, teuren Kaviar oder Feuerwerk ausgebe, ist total egal.

    Wenn man das jetzt auf Grund des anfallenden Mülls (der bei so gut wie ALLEN Luxusgütern irgendwie anfällt, nur die Menge schwankt) oder Umweltbelastung (fällt auch bei fast allen Luxusgütern an) verbieten will, dann muss man folgendes beachten:
    Niemand benötigt einen PKW mit mehr als 100PS. Motorräder sind sowieso unnötig (ich fahre übrigens selbst Motorrad). Niemand benötigt im privaten Haus einen eigenen offenen Kamin. Niemand benötigt ein eigenes freistehendes Einfamilienhaus (was deutlich weniger effizient ist, als ein großes Mehrfamilienhaus, da die Oberfläche im Verhältnis zum Volumen deutlich kleiner wird, je größer das Haus ist).
    Es gibt hier so viele Stellen, wo wir für reinen Genuss, für reines Wohlfühlen, für reines Toll finden bereit sind, höhere Belastungen für Umwelt und sonstiges in Kauf zu nehmen. Warum muss das bei Feuerwerk auf einmal anders sein? Nur weil das 1x im Jahr (EINMAL!!!) laut wird? Nur weil da 1x im Jahr für wenige Stunden die Luft belastet ist? Nur weil 1x im Jahr die Stadtreinigung etwas mehr zu tun hat (für das wir Bürger ja gerne bezahlen).

    Man darf ja z.B. nicht alle Migranten über einen Kamm scheren (nur weil ein paar Messerstecher und Terroristen dabei sind, darf man die anderen braven nicht dafür abstrafen). Genau so muss sich das mit Feuerwerk auch verhalten. Nur weil es ein paar Idioten gibt, die damit ******e bauen (die sich damit sowieso schon strafbar machen), muss man nicht allen anderen, die sich ordentlich verhalten, das Feuerwerk verbieten.

    Was bleibt also? Die armen Tiere?
    Wer in einer großen Stadt ein Haustier hält, dem ist das Wohl des Tieres ja sowieso schon relativ egal. Warum ist das zu Silvester dann auf einmal wichtig? Wildvögel? Wer von euch hat schon direkt nach Silvester tote Vögel gesehen? Ich noch keinen.
    Aufgescheuchte Rehe? Im Wald hat Feuerwerk nix zu suchen.

    Was bleibt ist in meinen Augen das hohe Verletzungsrisiko. Da ist allerdings jeder selbst in der Pflicht. Aufklärung darüber gibt es zu Hauf. Man könnte vielleicht Flyer verpflichtend machen, die in den Geschäften beim Verkauf beim Feuerwerk mit ausliegen, um so mehr Leute bewusst zu erreichen. Aber spätestens wenn sie sich mit Alkohol abgeschossen haben, geht es halt los mit dem Blödsinn machen...
     
  7. Klingt wie ein Aufruf für das Verbot des Wihnachtsbratens.

    hinzu kommt:
    • Fettleibigkeit
    • Föllerei (Totsünde für alle die dran glauben)
    • Gesundheitsschäden
    • Anstieg der Scheidungen
    • Überhitzte Wohnungen
    • ....
     
  8. Es gibt kaum ein Hobby, dass irgendwie sinnvoll ist. Es kostet Zeit, meist relativ viel Geld, schadet oft der Gesundheit, strapaziert Familie und oder Nachbarn.

    Ob das jetzt Grillen/Bierbrauen/Motorradfahren/Feuerwerk oder... ist

    Ich braue selber Bier - warum ? Weil es Spaß macht und schmeckt. Den Zeitaufwand und die Kosten stehen in keiner Relation zu Kaufbier.
    Und trotzdem gibt es eine große Community von Verrückten die das selbe Hobby haben.

    Mein Bruder war intensiver Star Trek Fan, inkl. verkleidtetem Besuch auf
    Conventions. Die Uniform hat er sich maßschneider lassen!

    Sieht man den "Nutzen" von Feuerwerk, gibt es keinen Grund es zu zünden.
    Aber es ist schön, es ist eine Kunstform und es ist Tradition.
     
  9. Die Pro-Gründe wirken alle etwas schwach gegen die apokalyptischen Argumente der Contra-Fraktion, zum Teil lassen sie sich auch nicht wegdiskutieren, daher liegt der Schwerpunkt für mich beim relativieren der Contra-Argumente, denn da wird nun wirklich etwas überzogen und davon beindruckte, neutrale sehen die Welt plötzlich wieder anders, wenn man da mal Licht reinbringt.

    Ich habe in den letzen Woche eine lose Sammlung an Links zusammengetragen, die ich gerne zur Verfügung stelle, jedoch verlange ich :sneaky: dafür das deine Arbeit hier geteilt wird! ;)
     
  10. Na klar gerne, wie gesagt kein Problem! :)

    Hört sich interessant an, um das relativieren geht es mir in erster Linie. Viele der "Schlagzeilen-Argumente" sehen mit etwas mehr Abstand und im richtigen Verhältnis ja wesentlich anders aus...

    Danke an die anderen Beiträge, freut mich sehr! :good:
     
    Emperor.of.the.night gefällt das.
  11. erstmal die, die ich heute noch "an die Seite gelegt" habe auf der Such nach guten Quellen für, nein gegen dei Petition:

    Weitere Pyrotechnik-Verbote sind unnötig
    Das Pferd als Klimasünder
    Termin | News - Berichte aus Zeitung, Internet und Fernsehen
    Wie schlimm sind die Böller wirklich für Hund und Katze?
    Jäger auf Samtpfoten: Wie gefährlich sind Katzen für Vögel?
    Kritik an Böllerverbot für den Umweltschutz
    Bestimmung - Leipzig - Der Tag wird kommen, WENN wir nichts unternehmen
    Neuigkeiten: Sprengstoffrecht - Bundesweites Verbot von Böllern an Silvester - Online-Petition (Antwort des Petitionsausschusses);)

    OK einige sind etwas speziell, war halt die frischeste Merkliste...

    ...was folgt ist ein großer Haufen unsortiert, aber selektiert, da musst du dann selber durch...:p
     
  12. Ich suche übrigens noch gute Links, die qualfiziert, das "Tierproblem" relativieren, sowas wie der hier:
    Wie schlimm sind die Böller wirklich für Hund und Katze?
    find ich aber als quellenangabe gegenüber contras fragwürdig, bin mir ziemlich sicher das es vor kurzem ein Link der Art gab....
     
  13. Übrigens war dieses Thema auch gar nicht so unernst,
    es gibt zwar auch viele, die den Fasching nicht mögen, und nicht so stark verteidigen würden wie das Weihnachtsfest, aber ich finde bei den Vergleichen Umsätze (hatte ich recherchiert), Müll, Lärm und Gefahren liegt er ganz vorn - wo sind die Verbotsforderungen?!

    Da fällt mir ein da vor längerer Zeit mal ein Bericht (auch geposted worden) der so schön erläutert hat, das die Gesellschaft offensichtlich Unterschiede mach bei christlich/klerikalem Hintergrund und Heidnischen bräuchen (Weihnacht vs. Silvester, Sankt Martin vs. Halloweeen) - erinnert sich wer?
     
  14. ...oh jeh, Der Volk,
    eigentlich wollte Venuum ja eher eine Arbeitszeit-Minimierung. Jetzt wird es doch eher eine Lesestunde mit Recherche und eigener Kommentarbildung.
     
    derVolk gefällt das.
  15. Pro...
    Ganz einfach....Feuerwerk macht Glücklich!!!
     
    Kooikerfreund und Ernst gefällt das.
  16. Ist meistens schwer für irgendetwas Pro-Argumente zu finden. Was gibt es für Pro-Argumente, wenn ich Mario Kart spiele?
     
    Matthias Meyer und PyroRick81 gefällt das.
  17. #19 derVolk, 6. Jan. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 6. Jan. 2019
    :D Einer muß es ja tun und mir fehlt die Zeit! :cool: Ja, Venuum kommt tatsächlich zur rechten Zeit; die Essenz aus all dem zu ziehen ist notwendig und tatsächlich passt das bei mir zur Zeit gaaaanz schlecht...

    ...das vertrackte ist ja, das alles Link aus der letzten Zeit sind, in den unendlichen Weiten des Forums sind noch soviele gute ältere Beiträge, die wiedergefunden werden wollen. tbc.;)
     
  18. Verbote bringen immer das Gegenteil.
    Siehe Alkoholprohibition.
    Ich denke da auch an das Beispiel Rumänien,dort ist Feuerwerk für Privat komplett Verboten.Also gar nichts nicht mal Kinderfeuerwerk.
    Das einzige was erlaubt ist sind Wunderkerzen und Tischfeuerwerk bis 3g NEM.
    Logische Konsequenz der Schwarzmarkt blüht und zwar in übelsten Ausmaßen.
    Dort horten die Leute F2, F3 und F4 Batterien aus Serbien auf dem Dachboden in Holzluken versteckt einfach krank sowas.
     
    ViSa, Venuum und Pyro tha dragon gefällt das.
  19. Neben der Faszination die Feuerwerk für mich hat, betreibe ich es auch um die "bösen Geister" zu verjagen, dem ursprünglichen Sinn soweit ich weiß.
    Wenn das als irrational gekonntert wird, dann frage ich wie irrational die Gründe für die Begehung des heutigen Weihnachstfestes oder noch ausgeprägter Ostern sind.

    Der "Tierproblematik" ist ganz simpel zu begegnen: Gewitter! Das hat, was Intensität anbelangt, ganz andere Qualitäten als Feuerwerk.
    Hab noch nie gesehen daß dadurch ein Vogel vom Baum gefallen ist. Hund und Katze verstecken sich teilweise auch wenns draußen rummst. Genauso wie mein Kater Reißaus nimmt, wenn ich mit dem Staubsauger anrücke:)
     
    Venuum und Gronjon93! gefällt das.
  20. #22 Matthias Meyer, 7. Jan. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 7. Jan. 2019
    Feuerwerk macht auch den trübsten Himmel bunt!
    Feuerwerk macht gute Laune!
    Feuerwerk macht Spaß!
    Friedliche Verwendung von Schwarzpulver!
    Ohne Feuerwerk ist alles doof!!! Forum doof! Mods doof! Silvester doof! Wir alle doof! Himmel doof! Sonne doof! Usw...:D
     
    Kooikerfreund und Venuum gefällt das.
  21. Hier haben wohl einige bewusst das "sachliche und belegbare Argumente, im optimafall mit Quellen - Stammtisch Geplapper ist hier weniger zielführend" überlesen... Solltest du vielleicht nochmal fett machen im Ausgangspost.
     
    Venuum gefällt das.
  22. Mir kam heute nochmal ein Argumentationsansatz...

    Jahrelang haben Totalverbotsbefürworter (Helikoptertierfreunde) einen erfolglosen Kampf gegen das Feuerwerk geführt, weil ihre armen Tiere so unter dem Lärm leiden. Jetzt mit einer wahren Kampagne basierend auf Feinstaub und Pyrochaos in Innenstädten scheint der Erfolg greifbar, dabei vermischen sich in der Debatte die Zielsetzungen (so wird zum Beispiel unter Schilderung der Apokalypse von Innenstadtverboten gesprochen und die nebenstehende Umfrage hat die Fragestellung "Soll privates Feuerwerk verboten werden?").
    Feuerwerkverbote in den Innenstädten und Forderungen nach einem Verbot von privatem Feuerwerk werden immer lauter und wahrscheinlicher. Dabei würde ein Verbot in "Problemzonen" doch reichen und wird ja auch bereits von einer zunehmenden Zahl an Großstädten so umgesetzt.
    Wo die Sache also ohnehin im Gange ist wozu noch die große, allgemeine Forderung nach Feuerwerkverboten? Zumal schon das, an einigen Stellen zwar nachvollziehbare, aber im Grunde auch unnötige Maßnahmen sind: Weitere Pyrotechnik-Verbote sind unnötig

    Das ganze natürlich abgerundet mit Relativierung von Feinstaub etc.
     
    Emperor.of.the.night gefällt das.
  23. Ich mach mal weiter. (Ich brauche ein Auto mit integriertem Freisprechdiktatphone! :D)
    So merkt es sich besser und wird zu einer zentralen Sammlung.

    Von Katzen und Vögeln

    Warum ausgerechnet Katzenfreunde eine Petition gegen Feuerwerk starten und dann in der Diskussion Vogelsterben durch Feuerwerk als Argument angeführt wird erschließt sich mir nicht. Oder wollen sie nur sicherstellen das genug Futtervögel vorhanden sind? Aber wenn die durch Feuerwerk verstorbenen Vögel da ins Gewicht fallen, müsste deren Zahl schon längst in aller Munde sein.

    Jäger auf Samtpfoten: Wie gefährlich sind Katzen für Vögel?
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden