Handhabung & Technik Große Probleme mit Nachbarn

Dieses Thema im Forum "Einkaufslisten, Pläne, Shops, Erlebnisse" wurde erstellt von Pyroheart, 28. Dez. 2016.

  1. Hallo Zusammen,

    vor einigen Tagen haben wir unseren Nachabrn netterweise einen Zettel gegeben auf dem steht, dass wir an Silvester von 20-1 Uhr Zünden.

    Heute war ein Zettel von einem Nachbarn im Briefkasten, der damit nicht einverstanden ist.

    "besten Dank für Ihre Information zum Thema Sylvester 2016 und Neujahr 2017 und der von Ihnen geplanten Pyroaktionen. Ich kann Ihnen Namens einiger Nachbarn sagen, dass wir mit Ihren Überlegungen nicht einverstanden sind..."

    Der Nachbar bittet um ein Telefongespräch.

    Was würdet ihr tun. Silvester ist 1x im Jahr. Ich sehe es ehrlich gesagt nicht ein nur von 24 bis 1 Uhr zu Zünden. Finde sowas echt unmöglich.

    BRAUCHE DRINGEND HILFE WAS WÜRDET IHR TUN...
     
  2. Ruf ihn an, er soll dir mal vernünftige Gründe nennen!
    Ich würde mich davon aber nicht beeindrucken lassen!
    Was will er denn tun?
     
    Pyroheart gefällt das.
  3. In den meisten Orten gibt es ja geregelte Abbrennzeiten von Feuerwerk. Weißt du diese bei dir?
    Wenn es diese auch bei dir gibt, dann würde ich einfach ohne meine Nachbarn zu fragen in diesem Zeitraum böllern.
     
    JonnyThunderkong und Pyroheart gefällt das.
  4. Nein weiß ich leider nicht zu 100%. In der etwas größeren Nachbarstadt darf man den ganzen 31. und den ganzen 1.

    Wird hier vermutlich auch nicht anders sein.
     
  5. Mir wäre das sowas von egal, der würde gekonnt ignoriert werden.

    Das sind für mich Menschen die scheinbar sonst keine Probleme haben und sich lieber um solche belanglosen Dinge kümmern.
    Frag beim Ordnungsamt nach ob es irgendwelche zeitlichen Einschränkungen gibt, lass Dir das Ganze am besten per Mail schicken, ausdrucken und fertig.
    Silvester ist einmal im Jahr und da brauchen diese ganzen Backpflaumen sich gar nicht aufspielen.

    Wenn die mal bei anderen Sachen so wären.
     
  6. Hole dir am besten die Abbrennzeiten die bei euch im Ort gelten, und dann am besten vorbei gehen und dieses Schreiben vorlegen. Und dann sagst du: Dass dich an gesetzliche Vorgaben halten musst! Alles andere ist freiwillig und eine Nettigkeit von deiner Seite.
     
  7. Druck die entsprechenden Passagen aus dem Gesetz aus und wirf ihm das in den Briefkasten.
    b
    Sollte der "Hausmeister" trotzdem die Rennleitung rufen kannst du denen sagen das er trotz Hinweis aufs Gesetz anrief.
    Sollen ddie sich mit dem Typ rumärgern
     
  8. Also manche Leute haben echt Probleme.. Normalerweise bekommt niemand einen Zettel eingeworfen. An Silvester machst Du was Du willst. Aber wenn man schon informiert wird, dann noch diskutieren wollen? Unglaublich.

    Wer beschwert sich über Feuerwerk an Silvester ?????????

    Die Frage ist nur: Was hast Du alles geschrieben, was Du machst? Weil nur weil Du was loslässt, brauchst Du doch keinen Zettel einwerfen?
     
    butterfly1 und Pyroheart gefällt das.
  9. Wie meine Vorredner gesagt haben, besorge dir die gesetzlichen Abbrennzeiten. Vielleicht hast du Glück und bekommst noch rechtzeitig eiine Antwort von deiner Behörde.

    Ansonsten zündel so viel zu willst. Du hast es im guten gemeint und deinen Nachbarn drauf hingewiesen.
    Du tust nichts verbotenes. Einzig worauf du achten musst, das der Müll nicht bei deinem Nachbarn landet.
     
    Pyroheart gefällt das.
  10. Viele ;)
     
  11. Eben mal bei der Gemeinde angerufen... Man darf den ganzen 31. und den ganzen 1.
     
  12. Sie haben aus Höflichkeit einen Zettel bekommen, auf dem steht, dass wird am 31. In der Zeit von 20 bis 1 Uhr Feuerwerk zünden werden.
     
  13. Du hättest gar nichts schreiben brauchen .. auch wenns nett gemeint war.

    Grundsätzlich gilt den ganzen 31.12. und 1.1., ist es erlaubt. Hiervon kann lokal abgewichen werden. Ob die normalen Ruhezeiten einzuhalten sind weiß ich nicht, aber es muss nicht sein z.B. seinen "Erstschlag" am 31.12. um 00.01 Uhr zu beginnen, auch wenns theoretisch erlaubt ist ..

    So lange das lokal nicht verboten würde ich da gar nix drauf geben. Die Leute haben i.d.R. 364,5 Tage lang ihre Ruhe, dann können sie ruhig mal für einige Stunden den Krach aushalten.

    Lass dir von deinen misepetrigen Nachbarn nix vorschreiben und lass es ordentlich krachen.
     
  14. Und ganz wichtig: Wenn er droht die Polizei zu rufen, immer nett sagen, dass er das doch bitte tun kann. :)
     
  15. Weißt du was das Problem daran ist? Du hast ihm die Wahl gelassen :D Das macht dich unsicher. Der weiß sicher ganz genau das du am 31.12 zünden darfst, nur weil du ihn gefragt hast, kommt natürlich diese Antwort. Einfach drauf losknallen, fertig.
     
  16. Wenn deine Behörde / Stadtverwaltung eine Internetpräsenz hat ist das normalerweise auch dort zu finden ..
     
  17. ******* auf die Nachbarn. Genieße Dein Feuerwerk und alles ist gut. Ich jage alles in die Luft und wer will darf gern zusehen und klatschen :p

    Alle anderen trauen sich eh nicht rauszukommen und was zu sagen. Sicher nicht an Silvester.

    Und Polizei kommt sowieso nicht wenn angerufen wird. Warum auch
     
    Luftheuler und butterfly1 gefällt das.
  18. Ich bein kein Freund von Streitigkeiten,das heisst für mich hol Dir von der Gemeinde den passenden Text und gib diesen deinem Nachbarn,oder ruf Ihn an und sag er solle auf der Gemeinde anrufen und nachfragen wann das zündeln erlaubt ist!
    Ich verstehe manche Menschen wirklich nicht,einerseits kommst du Ihnen entgegen,gibst Ihnen den kleinen Finger und Sie wollen Dir den Arm abreissen,genau solche Leute wolle von einem Toleranz und sind aber in Wahrheit die Intoleranz in Person...
     
  19. Ich selbst kenne aber auch das Problem mit der Nachbarschaft. Ein Jahr haben sie sich auch von allen Seiten beschwert. Dabei habe ich nicht mal Batterien gezündet, sondern nur Raketen und Bombenrohre.

    Das hatte mir schon ziemlich die Laune an dem Abend verdorben,

    Darauf das Jahr bin ich dann etwas Außerhalb auf einen Radweg gefahren und konnte da in aller Ruhe zünden.
     
  20. Würde mich nicht interessieren. Es ist nur einmal im Jahr und deshalb solltest du dich da in der Zeit nicht einschränken. Wenn du vom 31. bis 1. zünden darfst, dann mach das auch. Sollen die Nachbarn doch ihre Häuser verbarrikadieren :D
     
  21. Riesen Fehler. Wenn du ein mal nachgibst wie jetzt wirst du es immer tun. Lern dich durchzusetzen. Wenn deine Nachbarn mal ne Fatsche feiern, spätestens dann, wollen die auch von dir was.... Du scheinst ein netter Kerl zu sein, aber zu nett ist, der überlebt in dieser Gesellschaft nicht lange.

    Du hast das Recht ganztägig beide Tage zu zünden. Mach das einfach. Und falls die Cops kommen, dann hab keine Angst, die können sich dann höchstens ein lachen nicht verkneifen und ziehen von dannen mit einem "Guten Rutsch". Zu Silvester werden die durchgängig gerufen, die schauen sich das noch nicht mal groß an...
     
    F1N4L_V, DirtyHenri und Pyroheart gefällt das.
  22. Telefonier doch einfach mal mit ihm? Hör dir alles freundlich an und erklär ihm dann, dass du seine Bedenken zur Kenntnis genommen hast, deine Nachricht aber rein informativen Charakter hatte. Und dass du dich bereits auf 5 Stunden statt der theoretisch erlaubten 48 beschränkst. Wenn er das Gefühl hat, dass ihm jemand zugehört hat und du sowieso Rücksicht nimmst ist er vielleicht auch umgänglicher.
     
    Poyroholic gefällt das.
  23. In so einem Fall sollte man immer beide Seiten sehen.
    Ich kann verstehen, dass Du dir den Spaß nicht verbieten lassen möchtest.
    Gerade an so einem Tag und wenn die gesetzlichen Möglichkeiten dafür gegeben sind.
    Wenn sich nur ein Nachbar beschwert, könnte es vielleicht daran liegen, dass er, oder ein Mitglied seiner Familie schwer krank ist.
    Ich bin mir sicher, dass Du darauf auch ein wenig Rücksicht nehmen würdest.
    Bei einer "kollektiven" Beschwerde habe ich aber den Eindruck, dass es hier nicht um Dich als Person geht,
    sondern darum, dass an 364 Tagen im Jahr, abends Ruhe war, und plötzlich auf einmal nicht.
    Dann sollten doch diese, sich in ihrer heiligen Ruhe gestörten Nachbarn, den Abend woanders verbringen.
    Kann mir auch nicht vorstellen, dass Du nonstop 5 Stunden lang Krach machst.

    Wünsche Dir ein stressfreies böllern und ein gutes neues Jahr.
     
    Germanytraveller und OxymoronDUS gefällt das.
  24. Verstehe das Problem dieser Leute sowieso nicht. Sie sollen doch froh sein, dass ihr Nachbar sie überhaupt informiert hat und er vorallem zu diesen Zeiten böllert. Es gibt Leute, die fangen morgens an und hören morgens um 5 Uhr wieder auf. Mal abgesehen davon hören die in ihren Häusern doch sowieso nicht so viel, oder sehe ich das falsch?

    Also schließe ich mich da auch den Vorrednern an: Hol dir einfach die entsprechenden Paragraphen und werf sie ihm in den Briefkasten, kannst ja trotzdem nochmal mit ihm telefonisch Kontakt aufnehmen. Wenn er dann trotzdem noch Probleme macht kannst du entweder trotzdem ballern oder dir nen anderen Abbrennplatz suchen. Letzteres würde ich allerdings versuchen zu meiden, man muss sich doch den einen Tag im Jahr nicht vermiesen lassen!
     
    Pyroheart gefällt das.
  25. Haben die nen Schrank offen? Du kennst deine Rechte! Du weißt wann du zünden darfst!

    Ich kann dir da nur eines empfehlen. Lass die Nachbarn dir mal den Buckel runterrutschen und gib keinen rohen Heller drauf was die wollen. Wenn du dich bedrängt fühlst, dann geh erst gar keine Konversation mit denen ein und gehe einfach weiter. Oder zündle abseits weiter.

    Oder der Brüller! Nimm ne Packung Wunderkerzen mit und sobald einer ankommt und nörgelt, zündest du eine an und sagst "So besser?". Da darfst du sogar mal über deinen eigenen Witz lachen!:D

    Auch ein sicheres Artefakt zum überstehen der Silvesternacht ist ein Dokument, welches die Abbrandzeiten des Ortes beinhaltet und gegebenenfalls auch 1 Verordnung Sprengstoffgesetz, §23 Absatz 2, Satz 2 mit aufführt!:blintzel:

    So wirst du wohl gewinnen!:D
     
    butterfly1 und Pyroheart gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden