1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden

Die blauen Farben vom alten Forum, die Breite der Darstellung und die Sprache können auf dieser Seite unten links in der Fußzeile ausgewählt werden.

Museum Großes China-Böller Raritätenschießen 2016

Dieses Thema im Forum "Museum, Firmen, Historie" wurde erstellt von RapidFire, 3. Apr. 2016.

  1. #1 RapidFire, 3. Apr. 2016
    Zuletzt bearbeitet: 3. Apr. 2016
    Hallo liebe Feuerwerksfreunde der etwas älteren Knaller, Heuler und Raketen.

    Ich möchte heute den Thread zu einem gar nicht mal so kleinen und feinen Testreihe im Bereich China-Böller starten, in dem es darum geht noch einmal ein paar alte und heute teilweise schon seltener anzutreffender Knaller der alten Baumuster zu zünden. Die Zeitspanne beschränkt sich dabei auf die 1960er bis späten 1990er Jahre. Das heißt selbst die jüngsten Stücke sind fast 20 Jahre alt und somit oft gut und gerne sogar älter als die jüngsten Forenteilnehmer von heute.

    Die Idee entstand aus der simplen Idee von Musti und mir, gegen Ende letzten Jahres einfach mal in der Silvesterzeit bei Tag unsere etwas selteneren China-Knaller zu zünden und das ganze nach Möglichkeit für uns und wenn es wirklich sonst noch so interessiert, auf Video festzuhalten. Dann merkten wir, dass im Rahmen der ganzen Verkaufstaghektik und sonstiger Vorbereitungen auf Silvester gar nicht so viel Zeit und die Muße dafür vorhanden war. Und so verschoben wir das erst mal.

    Im Laufe der nachfolgenden Tage und Wochen und diversen Gesprächen mit weiteren Sammlerfreunden fanden wir den Zuspruch, dies doch gerne noch mit ein paar weiteren Interessierten dieses Gebiets zusammen zu machen und auch etwas größer aufzuziehen.
    Natürlich gab es dies in allen möglichen Former schon zu Hauf und es kommen auch auf diversen You-Tube Kanälen immer wieder neue Videos zu altem Feuerwerk aller Art auf und wir fragten uns, ob das überhaupt angebracht und Sinn machen würde so etwas wie ein „Video-Projekt“ nach Manier von sureshot & mondfeur nochmal aufzuziehen.
    „Ja natürlich, warum denn nicht!?“, kam i.d.R. als Antwort des Gegenüber. Gerade in Bezug auf die Regelung alter Zulassungen ab 2017 wären dies noch einmal die passende Gelegenheit und zugleich eine schöne Verabschiedung an die „gute alte Zeit“, was diesen Bereich angeht. Wenn das schön vorbereitet und unter guten Bedingungen abgefilmt wird, umso besser.

    Als Zeitpunkt würden wir hier einen schönen sommerlichen Tag im Juni/Juli 2016 bei möglichst optimaler Ausnutzung maximaler Tageslichtausbeute bei Trockenheit in schöner passabler Umgebung und unter Anwendung einer Ausnahmegenehmigung für Pyrotechniker bis Kat. 4 u. a. bezüglich bereits erloschener Zulassungen.

    Im Laufe der Zeit haben sich folgende Forenfreunde für das Projekt begeistert und übernehmen neben der Beisteuerung von Knallern bis Dato folgende Aufgabengebiete:
    - Musti: Hauptbeisteuerer und Zünder alter Knaller, Ansprechpartner zum Projekt
    - Firstshot: Pyrotechniker und die bisherige Übernahme der Verantwortung für den Ablauf und die Sicherheit auf dem Gelände. In Bezug auf die zu erwartende chaotisch knallende und schwer im Zaum zu haltende Rasselband mit die größte Herausforderung, die bis jetzt sonst niemand anderes freiwillig übernehmen möchte.
    - Pyrotube: Er ist gewillt, seinem Namen hierzu die Ehre zu erweisen. Er übernimmt somit ggfs. mit Helfern die Aufzeichnung der Zündungen mit mehreren modernen und sehr hochwertigen Kameras
    - RapidFire: Vorbereitung, Planung für Ablauf, Ansprechpartner zum Projekt

    Weitere Teilnehmer / Unterstützer sind bisher:
    - Titan74
    - schbei
    - Spätzünder
    - Florian1993
    - PyrOlli.

    Da wir das ganze nun möglichst professionell aufziehen wollen, haben wir uns bisher dafür entschieden, eine „Schussliste“ zu führen, in der ja nach Kategorie die Stücke nach Knaller-Kaliber, Zulassungs-Nr., Label, Importeuer, Hersteller und weitere Besonderheiten aufgelistet werden und im Vorfeld sowie im Nachhinein schön nachvollziehbar sind.
    Grob drüber haben wir geplant, die Böller nach den unterschiedlichen Kalibern durchnummeriert zu zünden und daraus entsprechende Unterteilungen zu machen, was die fertigen Videos anbelangt. Die Knaller werden dann vorab in den Videos als Paket bildlich eingeblendet und während der Zündung nochmal unten im Bild kurz als Text eingeblendet.
    Dazu haben wir Bilder gemacht um die Teile auch optisch vor Augen führen zu können.
    Alle Dokumente dazu befinden sich hier im Anhang.

    Worum es uns nun vorwiegend geht:
    Wir suchen neben weiteren (Diskussions)Teilnehmern, die sich für die Idee begeistern und gerne Informationen hinzu steuern möchten, dem natürlich gerne auch vor Ort selbst Beiwohnen wollen und im Rahmen dessen das eine oder andere ältere Stück spenden möchten, noch einen passenden Platz zum Zünden - nach Möglichkeit im Rhein-Main Gebiet oder auch gerne im etwas nördlicheren Raum der Bundesrepublik.

    Über Anregungen und Zuspruch in Form zahlreicher Kommentare würden wir uns sehr freuen.
    Mit der Schussliste als PDF bin ich etwas unzufrieden.
    Diese war ursprünglich eine Excel-Tabelle, die aber so hier wohl nicht hochgeladen werden kann.
    Gibt es hierzu eine Idee oder einen Trick?


    Viele Grüße und einen schöne Zeit

    Pyro-Cracker.jpg

    China_Boeller_A.jpg

    China_Boeller_B.jpg

    China_Boeller_C.jpg

    China_Boeller_D.jpg

    Super_Boeller_I.jpg

    Super_Boeller_II.jpg
     

    Anhänge:

  2. #2 BMWM3, 3. Apr. 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Apr. 2016
    Also wie schon Ende 2015 erwähnt wäre ich sehr gerne dabei. Auch wenn wir nichts oder nur wenig nach dem Test selbst noch Zündeln können.
    Gerne bringe ich noch das ein oder andere Stück mit um es bei zu Steuern.
     
    RapidFire, Toro und Zündler 76 gefällt das.
  3. BMWM3 / Stefan du bist da gerne gesehen. Über Details können wir uns bei Gelegenheit austauschen.

    Zu deiner Befürchtung: Nach derzeit 275 alten China Knallern (mit jeweils einem doppelt vorhandenen Exemplar als Sicherheit) und im Sommer höchst wahrscheinlich weit über 300 alten Stücken, werden wir durchaus – vorausgesetzt wir haben dann noch Lust auf weiteres (wovon ich mal stark ausgehe) - noch ein paar weitere Knaller zünden können.
    Eigentlich dürfen wir sogar Abends/Nachts sogar noch Kat. 4 Raketen und Batterien zünden. Ach du lieber Scholli… na das kann ja was werden ;D

    Weiterhin haben sich Interessierte / Unterstützer dazu gemeldet, die neben dem Beiwohnen durchaus aktive Mitarbeit anbieten.
    Es kam unter anderem der Gedanke, die Angaben zu den einzelnen Knallern in der Schussliste mit Bildmaterial oder einem Link dahin gehend zu ergänzen und diese Informationen ggfs. mit der Datenbank zu verknüpfen. Unterm Strich existieren ja zahlreiche Bilder in den jeweiligen Alben (wie zum Beispiel von Musti).
    Wenn wir das Ganze Vorhaben neben dem Videomaterial noch mit dazugehörigen (Einzel)Bildern und weiteren Informationen spicken und diese für die Nachwelt festhalten, ist das doch eine feine Sache.
     
  4. Wie nicht anders zu erwarten, wurde mein Beitrag gelöscht.
    Somit gebe ich hier meine Meinung nochmal in gekürzter Form wieder:

    Ich finde so ein Testschießen unnötig , es entspricht in keinster Weise des geschichtlichen Ursprunges der Lärmerzeugung, wo doch grade viele Forianer hier darauf bestehen, Feuerwerk als althergebrachte Sitte zu besonderen Anlässen zu betreiben.
     
  5. @raketentoni1:
    Sie finden es unnötig. Wir finden es schön und im Rahmen eines besonderen Anlasses durchaus für angebracht, diese alten Stücke gesondert unter schönen Bedingungen zu betrachten und fest zu halten, die so an Silvester nicht unbedingt gegeben sind. Das ist ja auch in Ordnung so und kann jeder sehen wie er mag.

    Was das Geschichtliche anbelangt… ich schätze die Vergangenheit und ziehe meine Lehren aus ihr. Dennoch lebe ich in der Gegenwart und richte mein Augenmerk eher in die Zukunft. Alles ist vergänglich.

    Dabei sollten wir es belassen.

    Schöne Grüße
     
  6. @RapidFire


    DIE Frage aller Fragen ..

    WAS bitte ist bei der Zündung von vielleicht Hunderten Knallkörpern "schön" ??

    Es ist doch so, und darunter leiden nicht nur die "Silvesterzündler" sonder mehrheitlich auch "wir Profis", dass Feuerwerk und besonders "nur Lärm erzeugendes" die ganze Feuerwerkerei erheblich in Mißkredit brachte und bringt.
     
  7. Ist doch genau richtig was RapidFire und seine Mitstreiter da planen... "Hunderte" Knallkörper im kleinen Rahmen und ohne Lärmbelästigung Unbeteiligter .
    Was andere nicht wissen bzw. mitbekommen macht sie nicht heiß . ;)
     

  8. Beantwortet aber noch immer nicht die Frage:

    "WAS ist da sooooo schön dran"?
     
  9. Diese Frage stellt sich erst gar nicht für den echten Pyro......

    Aber für dich :

    • Sich darüber erfreuen das es mal so tolle Knallkörper gab
    • zusammen unter Gleichgesinnten eine gemütliche Böllerrunde machen
    • den Duft der alten Ware riechen können
    • schnipselndes Papier sehen
     
    PyronautGruzi und Quinzy gefällt das.

  10. Bitte..WER oder WAS ist ein echter "Pyro..." ?

    Ist da vielleicht damit "Pyro..mane" gemeint sein? Was u. U. die Frage nach dem Sinn und der "Schönheit" solcher Aktionen auch beantworten würde.


    Ein "Pyro...mane" ist nämlich krankhaft veranlagt.


    Ja und noch was Fachliches zum Thema . Ich könnte mich da jetzt auch irren, aber ich glaube zu meinen, dass seit einiger Zeit die Verwendung nicht zertifizierte PtG.verboten ist.
     
  11. Ein echter Pyro ist jemand der sein Hobby und/oder Beruf mit Hetzblut betreib und nicht ein krankafter Pyromane.

    Nicht mehr zugelassene PtG sind der Vernichtung zuzuführen (und nichts anderes ist geplant) . Und da bei der Aktion ein Pyrotechniker anwesend ist wird das ganze schon rechtens sein.
     
  12. Allen Feuerwerksfans viel Spaß dort.

    Denen das nicht gefällt können ja zu Hause bleiben.
     

  13. Ich z.B. bin Berufsfeuerwerker und verwehre mich heftigst als "Pyro" beschimpft zu werden.

    Pyro ist ein Wortbildungselement mit dem Bedeutungsfeld „Feuer“, „Hitze“ und „Fieber“; vor Vokalen ...siehe WIKI, PYRO bzw. PYR kommt vom Griechischen und heißt Feuer.

    Also ist "Pyro" vorerst gar nichts als ein künstliches Teilwort.

    Vernichtung -zu mindest in Österreich wird ausschließlich unter Aufsicht der Bundespolizei durchgeführt.

    Ich habe selber einen guten Freund beim BKA der hauptsächlich beschlagnahmte bzw. nicht zugelassene Ware vernichtet. Und Das in unmittelbarer Nähe meines Wohnortes. Ich höre es oft tagelang krachen.
     
  14. Raketentoni, was stimmt mit dir eigentlich nicht? Stellst uns hin als würden wir eine illegale Aktion durchführen. Hälst hier Predigen über Natur und Ruhestörung und weiß der Teufel für ein wirres Zeugs..
    Wir haben Feuerwerker dabei und das ganze läuft an einem sicheren Ort mit der dazugehörigen Genehmigung ab. Ausschließlich Klasse 2 Artikel. Und ob wir Spaß daran empfinden beim Böllern oder nicht, ist ja mal ganz unsere Sache. Ich behaupte das du mit deiner seltsamen negativen Einstellung gegenüber China Böllern sehr alleine darstehst, ansonsten gäb es diese riesen Scene hier gar nicht.
    Ich sag dir mal was, ob es dir passt oder nicht, ob du jetzt noch 10 super "schlaue" antworten hier abgibst weil du Pyrotechniker bist, völlig egal, dieser Böllertag wird trotzdem stattfinden :) in diesem Sinne, noch einen schönen Abend Toni.
     
  15. @Musti,

    @all

    Also, zuerst dachte ich auch, was ist denn "jetzt schon wieder" mit raketentoni los! :blintzel: :joh:

    Aber er wird mit seiner Aussage nicht unrecht haben:

    Denn jedes Feuerwerk, jede Böllerrei, jede Zündelei, auch Kat 1, egal ob angemeldet oder nicht, ist schädlich für die gesamte Pyrobranche!

    Denn wir sind hier nun einmal in der Minderheit, die Mehrheit will einfach ihre Ruhe haben, auch wenn einige
    von denen Feuerwerk gerne mal mag, aber doch nicht vor der eigenen Haustür!

    Auch unser "Treff der 27er", gehört immer wieder zu den "Sündenböcken"!

    Ich als Kalender Manager, trage mittlerweile über 4000 Feuerwerk-Termine, alleine nur für Deutschland ein
    und hierbei sind nur ganz, ganz wenige Geburtstag-, Hochzeit-, oder sonstige Private Feuerwerke zu finden.

    Meine Vermutung ist, das alleine nur in Deutschland, jährlich ca. 15000 Feuerwerke abgebrannt werden!
    (egal wie groß oder klein) :blintzel:

    Denn auch ich staune immer wieder, wenn ich es abends plötzlich in der Ferne "rumsen" höre, wo dann für
    mich ein "unbekanntes Feuerwerk" abgebrannt worden ist.:blintzel:

    Ich hatte auch schon einmal darüber nachgedacht, ob das alle so richtig ist, das man diese Termine alle so
    geballt und für jeden öffentlich zugänglich macht. ???


    Viele Grüße
    Scherzartikel




    .
     
    raketentoni1 gefällt das.
  16. Man hält es nicht für möglich über was man alles streiten kann ... meine Güte wer es doof findet geht eben nicht hin.
     
    reibkopfkracher66 und Quinzy gefällt das.
  17. > - Pyrotube: Er ist gewillt, seinem Namen hierzu die Ehre zu erweisen. Er übernimmt somit ggfs. mit Helfern die Aufzeichnung der Zündungen mit mehreren modernen und sehr hochwertigen Kameras

    Gute Videos sind schön; gute Audiodokumentation wäre noch schöner. Also ohne AGC (automatic gain control), ohne Übersteuerung/Clipping (auch beim lautesten Böller; kann zu für Video zu großen Mikrofonabständen führen --> separate Audioaufnahme, oder langes Mikrofonkabel), konstante Aufnahmebedinungungen zwecks Vergleichbarkeit, echoarme Umgebung (bzw. erster Echopfad sollte wenigstens 30m mehr Weglänge haben). Statt ein Exemplar plus eines als Sicherheit wären, wenn vorhanden, min. 4 oder besser 8-10 Exemplare schön, wegen der recht großen Schwankungen von Stück zu Stück.
     

  18. Ich verwehre mich heftigst als "Pyro" beschimpft zu werden.[​IMG]

    Ist da evt heute jemand mit dem falschen Fuss aufgestanden.:winki:
    Was ist denn an dem Wort Pyro so schlimm ? Schon mal daran
    gedacht das in dem wort Pyrotechniker auch das wort
    Pyrotechniker enthalten ist ?
    Oder ist für dich Pyrotechniker auch ein schimpfwort?
    Edit: Ein richtig begeisterter Feuerwerker würde sich nie im leben
    über so etwas aufregen, verstehe hier auch überhaub gar nicht diese ganze Stichelei.
    Wenn die Jungs an so einer Böller Test Aktion ihr Spass haben dann lass sie doch einfach in
    Ruhe ihr Ding machen, was groß ändern kannst du daran sowieso nicht.:sad:
    .
    .
    .
     
    Quinzy gefällt das.
  19. Sinn erfassend lesen wäre wichtig !

    Mir braucht man nicht zu erklären, wo überall "Pyro.." drin steckt.

    "Pyro" wird hier so quasi als "Berufsbezeichnung" hergenommen, allerdings nur für Die, welche weder Feuerwerker noch Pyrotechniker sind.

    Vergleichsweise wäre ein "Tischler" ein "Tisch" oder was hier besonders zutriftt: Eine "Krankenschwester" ein "Krank"

    Abgesehen davon, dass mir die alte Bezeichnung "Feuerwerker" lieber ist, habe ich nichts gegen "Pyrotechniker" Was mich allerdings stört, ist die modern gewordene Art, Alles und Jedes zu verhunzen. "Pyro" ist KEIN Wort sondern ein Wortfetzen! Und dagegen verwehre ich mich!

    Also bitte genau lesen !(Und wenn möglich auch verstehen)
     
  20. @Scherzartikel

    Das ist eine sehr eingeschränkte Sichtweise. Wenn man auf alles verzichten soll, damit sich keiner gestört fühlt, kommen wir ins 19.Jahundert zurück. Hunde beispielsweise machen Viel lärm, ständig am Bellen, hinpinkeln oder ähnliches. Trotzdem hat jeder 3. ein Hund, egal ob es die Nachbarn stört oder nicht, genauso Sportwagen mit zugelassenen lauten Auspuff. Wenn das der TÜV abnimmt und freigibt, warum sollte man es nicht nutzen?? Andere machen es doch auch, oder sehe ich das falsch?

    Sorry, aber das Leben ist schon mit Gesetzen eingeschränkt genug, da brauch man sich die Lebensfreude an Hobbys nicht noch mehr einschränken lassen, wenn es Gesetzlich zugelassen ist aber evtl paar Personen sich dran stören könnten.

    Gruß Musti
     

  21. Das ist keine eingeschränkte Sichtweise, sondern das Verständnis und das Bemühen, die bestehenden Gesetze und die in einer Gesellschaft nun mal erforderlichen Verhaltensweisen einzuhalten. Wenn man sich mit seinem Verhalten zum Rand dieser Gesellschaftsordnung hinbewegen will, muß man sich eine einsame Insel kaufen!!
     
  22. Wir handeln völlig nach dem Gesetz und da es nicht Grade auf dem Marktplatz eines Ortes stattfinden wird, stört es auch nun mal niemanden.

    Ich habe das Gefühl das du hier zu der überempfindlichen Sheriff Randgruppe angehörst. Wäre eine gute Idee mit der einsamen Insel, aber dann wohl ehr für die Minderheit, die sich dran stört, was andere im Rahmen der Gesetze machen :joh:
     
    Brakelmann gefällt das.

  23. Nur weil es (angeblich) im Rahmen fragwürdiger Gesetze liegt, muß man es nicht bis zum Letzten ausreizen. Und genau wegen solcher oder ähnlicher "Gesetzestreue" weden diese dann geändert.(Meist verschärft)
     
  24. Jemand aus Österreich, stellt die Gesetze in Deutschland in Frage.. wow. Eure sind wohl dezent lockerer als unsere. Kehre doch erst mal vor der eigenen Haustür, bevor du die Sauberkeit des Hofes anderer in Frage stellst.

    Ich lasse mich jetzt auch nicht mehr weiter drauf ein. Du siehst es als unangemessen und hast es zu Wort gebracht. Wir haben unsere eigene Meinung dazu und werden es trotzdem machen. Somit wäre das Thema mit dir auch schon erledigt, falls du nicht noch was konstruktiv bzw produktives zu dem Thema beisteuern magst.
     

  25. Genau !!

    Selber seine Meinung mit Zähnen und Klauen verteidigen, aber die Meinung Anderer als "erledigt" abwürgen wollen. Und WER bitte stuft WAS als konstruktiv ein ? Auch (nur) Du ?