1. Das FEUERWERK Forum gegen Goliath: Aktionen zur Stärkung einer positiven Darstellung von Feuerwerk im Internet und in anderen Medien. PRO FEUERWERK, das geht uns alle an *klick*!

Batterien & Rohre Halbes Hauptfeuerwerk stehen geblieben was tun?

Dieses Thema im Forum "Einkaufslisten, Pläne, Shops, Erlebnisse" wurde erstellt von Dibbie, 1. Jan. 2018.

  1. Leute ich brauche unbedingt eure Hilfe... Ich bin am Boden zerstört. Über die hälfte meines Hauptfeuerwerks ist stehen geblieben wegen dem Regen... Es hat den ganzen Tag nicht geregnet, abends fing es dann an und sollte aber um 22 uhr aufhören, hat es dann auch. Dann haben wir die Bretter raus getragen und es fing wieder an, ich hatte nichts abgedeckt. Dann haben wir alles mit Großer Folie abgedeckt. Aber es fing dann so heftig an das ich um 0 Uhr die ganze Folie schnell abgemacht hab und einfach nur anfangen wollte. (Die Folie war zu dick da hätte man nicht durchschießen können) Hätte ich mal nicht aufs Wetter gehofft und vorher alles mit Stretch Folie eingewickelt =(
    Naja mein ganzes Silvester ist kaputt ich bin echt am Boden zerstört. Meine eigentliche Frage. Meint ihr es ist möglich die Batterien alle zu trocknen, das die danach wieder Funktionieren? Das wenigstens jetzt nicht das ganze Geld und alles weg ist? Oder meint ihr wenn die einmal Nass geworden sind sind die komplett hinüber? Ich denke das halt auch die Hauptzündchnur nass geworden ist und halt desshalb die Batterie nicht angegangen ist durch den Zünder... Wenn man die jetzt wenigstens trocknen und wieder verwenden könnte, wäre es villeicht echt ein trost für mich, dann wäre wenigstens das Geld nicht weg... Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen. Es ist echt so frustrierend das die ganze Planung Arbeit und Aufwand jetzt alles für nichts war =(
     
  2. #2 pyro-clemens, 1. Jan. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 1. Jan. 2018
    Meine Meinung: das Zeug ist kaputt. Du kannst es trocken und auf freiem Feld, mit viel viel Abstand, einzeln zum Spaß zünden, aber für ein Feuerwerk auch noch in der Nähe von anderen Menschen, auf keinen Fall!!!
     
  3. @pyro-clemens

    Kannste das auch technisch erklären, bitte ?
    Ich hatte auchmal durchnässtes FWK, nach 1 Jahr Trocknungszeit funktionierte es einwandfrei.
    Welche Gründe sprechen dagegen, respektive hast du evtl. eigene (negative) Erfahrungen diesbezüglich machen können ?
     
  4. @ViSa: chemisch kann ich das leider nicht erklären, aber aus Erfahrung kann ich sagen, das es keine gute Idee ist
    Mir sind mal 2 Packen Nico Flashbang feucht geworden, und nach der Trocknung sind die nur noch 0 Meter bis höchstens 5 Meter gestiegen und explodiert.
    Wenn Dir das mit großen Cakes im FW passiert, ist das definitiv kein Spaß mehr.
    Früher als ich klein war, habe nach Silvester Reste gesammelt, und die Nassen (nach der Trocknung) waren fast nie so gut wie die, die trocken geblieben sind.

    Natürlich kann es funktionieren, wenn der Satz nicht richtig nass war, aber ich würde es halt nicht mehr in einem Feuerwerk riskieren.
    Deswegen ja draußen aufm Feld und wenn ´s klappt, einfach freuen. :)
     
    GoldDragon und ViSa gefällt das.
  5. Also so richtig komplett durch genässt ist es eigentlich nicht und es war auch noch überall die Folie usw drauf...
     
  6. Wie Du es auch drehst und wendest, sie sind aufgrund von Feuchtigkeit stehengeblieben.
    D.h. es kann sein, das der Satz feucht war, oder das Papier an manchen Stellen weich geworden ist etc.
    Somit sind es in meinem Augen Risikoprodukte, die in einem Feuerwerk, auch noch mit Menschen in der Nähe, nichts zu suchen haben.
    Musst Du selbst wissen, aber Du wolltest eine Antwort, tut mir leid, das ich Dir keine bessere geben kann.
     
  7. Bei mir sind auch Batterien im Wert von mehr als 300€ stehen geblieben u.a. die Prezident Piro und die Heron Powerbox 3, weil ein plötzlicher Starkregen und Hagelschauer einsetzte um 0 Uhr. Bin ebenfalls sehr enttäuscht und mir wurde bereits von zwei Pyrotechnikern die Entsorgung der Artikel empfohlen /: Ich weiß echt nicht was ich jetzt machen soll... Einerseits ist der Gedanke die Sachen wegzuschmeißen sehr schmerzhaft, aber man möchte sich und andere auch nicht gefährden...
     
  8. Entsorgen würde ich das defintiv nicht, da wäre mir Geld viel zu Schade zu.
    Du hast jetzt erstmal 1 Jahr Zeit das die Dinger schön durchtrocknen können.

    Einzig wie von Pyro-Clemens empfohlen, würde ich die dann nicht mehr vor Zuschauern zünden sondern i-wo in der Walachei.

    Ausserdem wäre das auch mal eine Erfahrung die man sammeln könnte, spätestens in 1 Jahr weißte ob es funktioniert oder nicht.
    Wenn sehr schön wenn du uns dann das Ergebnis mitteilen könntest ... bist sicher nicht der erste und einzige dem das passiert ist.
    Vielleicht können andere von deiner Erfahrung profitieren ... ?! ;)
     
    Pyro tha dragon, GoldDragon und joananas gefällt das.
  9. Das Wetter war echt erbärmlich...schade um deine Batterien.Ich hab dieses Jahr auch nur ein Brett fertig gemacht.

    Kann man wenig machen bei Mutter Natur nagut den nächsten Ölwechsel gibs übern Graben das ist klar...
     
    Sturmgrim gefällt das.
  10. Hat alles reibungslos gezündet. Sahen aber auch aus wie neu. Keine dirchweichten/verbogenen Rohre etc. nur die Cover etwas gewölbt . War vielleicht sogar Glück, dass es Hagel war und kein normaler Regen :)

    Frohes neues Jahr!
     
    Pyro tha dragon und ViSa gefällt das.
  11. So hart es klingen mag. "Durch Schaden wird man klug". Die Sachen entsorgen und nächstes Jahr besser machen.

    Alles Andere ist grob fahrlässig !!
     
    Slush gefällt das.
  12. Danke für deine Rückmeldung.:)
     
  13. Um es vorweg zu nehmen, ich weiß es auch nicht, aber ich habe eine Vermutung. Mir ist dieses Jahr ein Schockerli (Pfeif- und Cracklingfontäne) dermaßen um die Ohren geflogen. Ursache für solche spontanen Funktionsänderungen ist, so viel ich gehört habe, ein Riß im gepressten Satz. Die resultierende Explosion sieht man auch immer wieder bei Vulkanen.
    Zurück zum feuchten Satz: Wasser lässt Sachen aufquellen. Trocknet der Satz wieder, wäre es denkbar dass durch den Schwund Risse im Treibsatz entstehen. Wenn eine Batterie zerrissen wird, möchte ich nicht in der Nähe sein.

    Das war übrigens auch ein Grund, warum ich meinen Händler gewechselt habe. Ich habe ein paar mal gesehen, dass seine Kleinkinder mit der Ware spielten und der eine oder andere Artikel dabei auch schon einmal hart auf den Boden gefallen ist.
     
    Mathau und GoldDragon gefällt das.
  14. #14 Troubadix, 2. Jan. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 2. Jan. 2019
    Gefährlich ist es vor allem, wenn die Treibsätze von Batterien oder auch Raketen einmal feucht geworden sind. Die Treibsätze bestehen meist aus Schwarzpulver, das wiederum aus den drei Komponenten Kaliumnitrat, Schwefel und Holzkohlepulver besteht. Nur das Kaliumnitrat (KNO3) ist wasserlöslich, und das wird dann bei durchfeuchtung aus dem Treibsatz mehr oder weniger herausgelöst und wandert z.B. in die Papprohre oder sonst wohin. In jedem Fall ist aber die Treibsatzmischung nach dem Trocknen aus dem „Gleichgewicht“ hinsichtlich der Anteile zwischen Brennstoff (Schwefel, Holzkohle) und Oxidator (KNO3). Damit wird der Satz „faul“ und schafft es nicht mehr, die Effektladung kräftig genug auszustossen. Die explodiert dann gerne in „Gesichtshöhe“ oder gleich als Rohrkrepierer. Letzeres zerlegt dann leicht die ganze Batterie, die in der Folge in alle Richtungen weiter schiesst. Sehr übel!

    Weiter bestimmt auch die Körnung des Schwarzpulvers stark dessen Eigenschaften. Wasser zerstört auch diese Körnung.

    Man kann also leider nur dazu raten, nass gewordene Feuerwerkskörper zu entsorgen, insbesondere wenn es sich um Artikel mit Treibladungen handelt, also z.B Batterien, Bombenrohre oder auch Raketen.

    Ebenso sind Vulkane gefährlich: Beim Trocknen können sich Risse in der zuvor fest verpressten Effektmasse bilden. Beim Abbrennen kann sich die Abbrandfront in diese Risse hinein fressen, was dann dazu führen kann, dass der Druck durch die erhöhte Abbrennfläche so groß wird, dass schliesslich die gesammte restliche Effektmasse schlagartig umsetzt: Der Vulkan zerlegt sich in einer heftigen Explosion, die durchaus ernstzunehmende Folgen haben kann (Knalltrauma ect). Man muss hier bedenken, dass Vulkane auch für uns Silvesterzündler bis zu 250g NEM enthalten dürfen! Solche „Bomben“ entstehen aber auch durch Schlamperei bei Herstellung und Transport. Nach gewissen Erfahrungen verwende ich hier nur noch wirklich hochwertige Ware aus schweizer Produktion. Da ist sicherlich das Qualitätsmanagement besser als in China, und die lange Seereise fällt auch weg, aber das wäre ein anderes Thema.

    Vor dem Entsorgen sollte man die betroffenen Gegenstände allerdings unschädlich machen, in dem man sie ausgiebig über Nacht wässert! Dabei passiert dann genau das, was der Regen ggf. nur unvollständig geschafft hat: Man löst den Oxidator vollständig aus allen Treib- und Effektsätzen heraus, und macht sie so ungefährlich.
     
    Jenny und GoldDragon gefällt das.
  15. Feuer und Wasser vertragen sich nicht. Auch nicht "Feuererzeugendes" mit Wasser !
     
  16. Bei mir hat auch alles Reibungslos geklappt! Zumindest von den Batterien die letztes Jahr durch den Regen stehen geblieben sind! Aber 2 Weco Batterien mitten drin ausgegangen dafür das war echt richtiger mist, da dadurch die Verleitung unterbrochen war =/
     
    • Also ich habe schon auch schon öfters auch halb ausgeschossene Batterien die wegen Nässe nicht gezündet haben getrocket und geschossen. Die habe alle Problemlos funktioniert. Würde die Trocknen und wenn du bedenken hast auf freiem Feld zu zünden. Nimm halt halbwegs Feuerfeste Klamotten und wenn du Bedenken hast noch eine Schutzbrille oder Zünde sie so dass du eine Prallwand z:B. Brett zwischen dir und der Batterie hast. Was soll dann noch grossartig passieren. Bevor du es entsorgstbring es zu mirich Entsorge es nächtes Silvester.
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden