Bestimmung Hallen für Indoor Feuerwerk

Dieses Thema im Forum "Gesetze und Bestimmungen" wurde erstellt von Robert Boden, 3. Feb. 2021.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Und?
    Auch dieses Hobby macht im Freien definitiv mehr Spaß. Außerdem wird dabei immer Gehörschutz getragen... Soll ich beim böllern vllt. auch die Mickey Mouse Ohren überstülpen? :eek:
     
    Robert Boden gefällt das.
  2. Da muss ich gleich noch was ganz schlimmes posten, ich habe mal gehört, das jemand der in einem Fußballstadion einen Böller schmiss und ein Knalltrauma bei fielen anderen Fußballfans auslöste, erwischt wurde und wegen der Vielzahl von Fällen der Körperverletzung und noch wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz zu 3,3 Jahren Haft verurteilt wurde.
    Jetzt kommt der Punkt wie herabwürdigend das ist. Ein Sexualstraftäter im Fall Bergisch Gladbach, der geständig war bekam deshalb auch nur 3,3 Jahre Haft.
    Heißt hier hat man juristisch einen Pyro auf das Niveau eines Pädophilen herab gesetzt. Das ist wahnsin, hat sich aber aus den Umständen so unglücklich ergeben.

    Dann habe ich noch einen Punkt, das stand im Oktober 2020 in der Tageszeitung bei uns. Da hat der Vermieter eines Menschen mit Behinderung erfahren das dieser Polenböller in seiner Wohnung hatte. Das führte zu fristloser Kündigung seiner Wohnung. Der Fall landete vor Gericht, da bekam der Vermieter recht und da half auch der Schwerbeschädigten Außweis des Mieters nichts, die Richter setzten ihn rechtlisch auf die Straße, er verlor also sein Obdach.
     
  3. Es ging nur darum zu erwähnen dass sogar schießen in einer Halle möglich ist.
    Du kannst dir aufsetzen was du möchtest beim böllern, das ist nicht meine Sache. Sportschützen sind halt ziemlich nah am knall, beim böllern hast halt doch bißchen Abstand.
    Im freien ists natürlich schöner, um das gehts auch nicht.
     
  4. Ich danke allen die hier antworteten recht herzlich. Sie haben mich aufgemuntert, ich hoffe auch sehr das wir 2021 wieder ein normales Silvester feiern können. Man muss aber profilaktisch darüber informiert sein was sein könnte. Obwohl die Wissenschaft sagt das negatives Denken krank machen kann, sogar Krebsauslösend sein kann. Man darf sich nicht herunter ziehen lassen. Man muss rational mit dem umgehen was man weiß. Das ist aber schwierig zu händeln.
     
    Alter Knaller und Gattaca303 gefällt das.
  5. #55 DocTorHL, 4. Feb. 2021
    Zuletzt bearbeitet: 4. Feb. 2021
    Ich möchte Dir da nicht zu nahe treten, aber Deine Beiträge scheinen mir alle etwas hypochondrisch veranlagt zu sein. Wie Du geschrieben hast, ist es durchaus sinnvoll rational an die Sache ranzugehen.

    Meiner Ansicht nach ist es, mal rein sachlich betrachtet, durchaus eine sehr rationale Entscheidung, wenn eine Person (egal ob mit GdB oder ohne!) die sich nicht an geltendes Recht hält und explosive Stoffe nicht ordnungsgemäß in einem bewohnten Mietshaus lagert, vom Vermieter vor die Tür gesetzt werden kann.
    Klingt vielleicht im ersten Augenblick hart, ist doch aber bei jeglichen Fällen so, wenn die Mietsache missbräuchlich verwendet wird. Wenn ich meinen Wohnraum gewerblich nutze und dafür keine Genehmigung vorliegt, kann das Mietverhältnis ebenso beendet werden. Wenn ich in meiner Wohnung Drogen herstelle auch.

    Der andere Fall ist auch selten dämlich: Ich füge einer ganzen Gruppe (wohlmöglich sogar bleibende) Schäden zu und wundere mich dann, wenn ich dafür verknackt werde? Manchmal denke ich, dass es Leute total unfair finden wenn sie für ihre eigenen Fehler einstehen müssen.

    PS: Wieso bringt man Böller mit ins Stadion,...wieso werfe ich Böller in eine Menschenmenge?
    Wegen solchen Idi*** rückt man (in diesem Fall) die Pyros in ein schlechtes Licht. Ich könnte noch tolle Motorradfahrgeschichten erzählen. Da ist es nicht anders ;)
     
  6. geilo.... wenn ich mir vorstelle alle machen notgedrungen den Schein und 0.00 geht dann.....:crazy:
     
    Condomino gefällt das.
  7. Sorry, der Typ ist kein „Pyro“ sondern ein krimineller Vollidiot, der völlig zurecht im Knast gelandet ist. Klar hat er auch gegen das SprengG verstoßen, im Knast ist er aber wegen mehrfacher Körperverletzung und mehrfacher versuchter Körperverletzung gelandet. Wie kannst du das kleinreden?
    Ob das Verhältnis des Strafmaßes zwischen ihm und dem Sexualstraftäter (oder war es doch ein Pädophiler? Oder gar ein pädophiler Sexualstraftäter? Da gibts durchaus Unterschiede) gerechtfertigt ist, ist ein anderes Thema. Strafen für solche Leute sind leider häufig zu kurz.
     
    PYRO-Berlin, Jenny und KracherFan gefällt das.
  8. Das ist jedoch nur teilweise richtig
    In einigen "Hallen" (Schiesskinos), wird zwar auch mit scharfer Munition (in diesem Fall mit Schrot) auf so genannte "Tauben" geschossen, die als Film auf einer Projektionsfläche dargestellt werden.
    Bei Outdoor-Schiessständen wird die Wurfscheibe maschinell auf Abruf oder Gestik des Schützen maschinell in die Luft befördert
    und man kann sowohl die Disziplinen "Trap" oder "Skeet" schiessen. Dies ist in kaum einer Indooranlagen möglich.
     
    reyzix gefällt das.
  9. Aber bitte ohne Blei und unter Einhaltung der Schonzeit. Tontauben und Zeitungsenten müssen auch Ruhephasen haben.
     
    rommels, Gattaca303 und Dobi gefällt das.
  10. Kein Problem, die Halle steht doch im Freien. Anders sieht es natürlich aus, wenn es sich konstruktionsbedingt um eine Halle in der Halle handelt.
     
  11. Das einzig Herabwürdigende ist, dass der Typ nur etwas über drei Jahre gekriegt hat.
    Ich war an diesem Tag dort, hatte meinen Platz aber weit weg. Es haben nicht wenige in diesem Moment an einen Anschlag geglaubt, so dermaßen hat das gescheppert. Das war ein Gorilla Bomb, wie später in der Presse stand. Das Ding ist unmittelbar hinter der Bande hochgegangen, was den Knall nochmals erheblich verstärkt hat. Etliche Fotografen befanden sich zum Zeitpunkt der Explosion in unmittelbarer Nähe, aber auch Kinder mit ihren Eltern, die ein paar Meter weiter auf der Tribüne saßen. Dieser Hirnakrobat berief sich später im Prozess aufgrund seines Alkohol- und Drogenkonsums an diesem Tag auf Unzurechnungsfähigkeit. Ich wette, der wusste ganz genau, was er da tut.
     
    KracherFan gefällt das.
  12. Ich habe aus Sicht der Wirtschaftlichkeit, meine Idee modifiziert. Weil man selbst für Fontänen viel Fläche benötigen würde, das man so fast 2 Jahre brauchen würde bis das einmalige Silvester aller Deutschen abgefeuert wäre, wäre es unökonomisch.
    Wenn man jetzt aber kleine umzäunte Flächen in der Halle hätte um die sich Massen von Leuten stellen könnten, die nur alle ihre Blitzknaller in diese Flächen schmeisen würden, würde der Platz reichen. So könnte man wenigstens 50% des Silvesterlärmes reduzieren und Tiere nicht mehr aufschrecken.
     
  13. Sie haben voll recht, das ist nämlich das Problem von Sozialkompetenzen, dort nicht, aber es kann einem sehr leicht passieren das man das Empfinden der umliegenden Leute nicht richtig einschätzt und dort aneckt. Mit den vielen Menschen im Stadion und der Sprengkraft muss man sich natürlich im klaren sein was man anrichtet.
    Da man aber sonst sein Umfeld nicht exakt kennen kann, gibt es da aber Situationen die eben nicht so leicht einzuschätzen sind, wo man dann auch ein missfalen auslösen kann.
    Hier kann aber beim Täter eine gewisse psychische Störung neben seinem Drogenkonsum auch noch reinspielen das er das gemacht hat. Die meisten Menschen die im Gefängniss landen, bzw im Maasregelvollzug sind ja aus gründen beschränkter Einschätzungsfähigkeit oder anderer Störungen kriminell geworden, sie sind gefährlich Krank.
    Bei mir selbst ist es so das ich das Aspergersyndrom eine leichte Form von Autismus habe, da passiert es meist in sozialen Situationen, das man direkt und ehrlich ist und dann in Fettnäpfschen tritt.

    Der Täter hier kann aber nur unter Drogen gedacht haben die zünden vieleicht Bängalos, da schmeise ich lieber Knaller und dann hat er eben durch irgendwelche Beteubung, da Drogen ja Beteubungsmittel sind nicht über die Konsequenzen nachgedacht. Das kann man sich nicht vorstellen, kann aber so sein.
     
  14. Worum geht s hier eigentlich ?
    Ein Drehbuch für ein Endzeitfilm ? Das kann doch nicht wirklich ernsthaft diskutiert werden .:dontthinkso:
     
  15. Weitere Kompromisse und Einschränkungen bezwecken rein gar nichts. Die Menschen, welche einen Hass auf Feuerwerk haben, werden erst Ruhe geben wenn es zum komplett Verbot kommt.
    Und danach wird eben die nächste Sau durchs Dorf gejagt.

    Es gibt halt Menschen, welche ihren Lebensinhalt darin sehen, anderen das Leben schwer machen zu wollen. Diese Leute haben wahrscheinlich per se nichts gegen Feuerwerk, aber weil sie selbst daran keine Freude finden, muss es logischerweise verboten werden.
     
  16.  

    Anhänge:

  17. Don´t feed the troll ;)
    Ich bin hier jetzt auch raus :rolleyes:
     
  18. Da feuere ich lieber in meinem Wohnzimmer Party Knaller ab als einen Knaller nach dem anderen stumpfsinnig hinter einen Zaun zu werfen.

    Interessant, daß Sie erst seit ein paar Wochen angemeldet sind. Fällt wohl unter Guerilla Marketing der Gegner, in der Hoffnung hier ein paar Dussels zu finden, die sich für so eine Idee begeistern können. Wir wäre es, wenn die ganzen Laser/Licht/Rauchdrohnen-Show Fans sich an Silvester in solchen Hallen einfinden und sich dort in aller Ruhe ihren Ersatz-Silvesterquatsch reinziehen? Zum Mitmachen kann man dann beim Eintritt noch eine Taschenlampe für Licht an Licht aus kaufen.
     
    BR2020, KracherFan und Gattaca303 gefällt das.
  19. Da hatte ich zum Beispiel noch die Idee, das man zum werfen von knallern unterschiedliche Böden oder auch riesige Metallschalen reinstellen könnte in den die Blitzknaller unterschiedlich klingen, man könnte sogar eine präparierte Briefkastenanlage reinstellen, damit man auch illegale Dinge legal tun kann, das sind alles möglichkeiten, wie es auch Spas machen kann.

    Es muss positiv verstanden werden, es darf auch keinen Zwang geben und man könnte es damit vermarkten freiwillig etwas für die Umwelt zu tun.
    Den mein Anliegen ist es eben einem solchen Verbot zuvor zukommen und das kann man nur, indem man Grenzpunkte nicht überschreitet sondern unterschreitet.

    Für Feuerwerksgegner, kann man dann beschreiben wie wichtig einem Feuerwerk, wegen seiner eigenen individuellen Neurologie ist.

    Ich kann mit diesem Bild nachweisen das ich Feuerwerk mache, es ist das Bild von Silvester 2018

    Da habe ich sogar noch die Idee, das man bei einem Profifeuerwerk, die Idee der unterschiedlichen Klangkörper auf die man Blitzknaller werfen soll aufnehmen könnte um so Trommeln zu simulieren, das wäre eine neue Idee.
     

    Anhänge:

  20. Da habe ich sogar noch die Idee, das wird aber definitiv keiner wollen, das man Schulturnhallen zu Pyrohallen macht, jeder müsste sich dann registrieren, das wenn er einen Schaden anrichtet dafür aufkommen muss, es muss eben funktionieren, das sind dann wieder Kompetenzfragen.
    Eintritt müsste man für entsprechende Umbauten natürlich bezahlen. So könnte man Boden und wende mit einer feuerfesten Matte auskleiden, dabei müsste diese Matte auch unter die Hallendecke gehangen werden.

    Ich kann die Idee nur einbringen, wollen müssten sie viele.
     
  21. WTF
    Word
     
  22. Es geht den Feuerwerksgegnern nicht darum, Feuerwerk in irgendwelche Hallen zu verbannen, sondern es komplett zu verbieten. Feinstaub, CO2, Tierschutz usw. sind nur vorgeschobene Argumente. Wird ein Argument wissenschaftlich widerlegt, folgt eben das Nächste. Ansonsten gilt hier auch wie im richtigen Leben - reicht man den Leuten den kleinen Finger, nehmen sie gleich die ganze Hand.......
    Man stelle sich vor, die DUH liest hier mit. Die lachen sich doch kaputt bei soviel sinnfreien Ideen.
     
    KracherFan und F1 und F2 Zündler gefällt das.
  23. #74 KracherFan, 5. Feb. 2021
    Zuletzt bearbeitet: 5. Feb. 2021
    Ja, da bin ich inzwischen auch relativ von überzeugt. Kompletter Nonsense gepaart mit "subtil" eingestreuten Triggern. Man stellt einfach ein paar Metallschalen hin damit Böller verschieden klingen und dann passt das? Hat der Schreiber irgendeinen Bezug zu Feuerwerk? An richtigen Feuerwerksthemen beteiligt er sich auf jeden Fall schon mal nicht. Hmmm. Und das mit der Briefkastenanlage suggeriert ebenfalls eine komische Vorstellung von Feuerwerksfans finde ich...

    Auch recht interessant, daß der DUH Quatsch offensichtlich aus dem GMX Webmailclient kopiert wurde (hat da etwas jemand brav den DUH Newsletter aboniert? :D). Ich habe auch wirklich nicht das Gefühl, daß es dem Schreiber um den Erhalt von irgendwas geht. Viel eher geht es um die Erfüllung von komischen Forderungen völlig egal wie sinnvoll oder berechtigt die denn nun sind...

    Der Themenstarter könnte ruhig mal ein wenig von seiner Silvesterplanung, seinen Lieblingsartikeln, etc erzählen. Im Gegensatz zu diesem Hallenschmarrn würde mich das interessieren. Setzt natürlich vorraus, daß man irgendwas mit Feuerwerk am Hut hat ;)
     
    DocTorHL gefällt das.
  24. Thema erst einmal geschlossen.
     
    Jenny, Silberschweif, Dobi und 6 anderen gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden