Handhabung & Technik Hand- vs elektrische Anzündung

Dieses Thema im Forum "Professionelle Technik, Sicherheit, Handhabung" wurde erstellt von Vash, 3. Apr. 2009.

  1. #1 Vash, 3. Apr. 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Apr. 2009
    einfach alles per Hand zünden und die Sache ist geritzt!

    alles andere sollte sich nicht Feuerwerker schimpfen dürfen ^^
     
  2. Nö also so wirklich nicht!
    Handzünden muss nicht wirklich sein, gut einmal gemacht dass man weiß wie's geht aber danach bitte doch wieder von etwas weiter weg elektrisch!

    Wenn was schief läuft bist du froh um jeden Meter der zwischen dir und der Bombe ist!
     
    Pyromane-on-Tour gefällt das.
  3. Wir zünden bei uns in der Firma fast immer per Hand, dies hat nicht nur was mit Kosten sparen zu tun sondern auch was mit Tradition, Gefühl bekommen (wann zünde ich weiter etc.), ist das Bild zu schwach zünde ich den oder die Kästen noch von der anderen Siete an, und so weiter und sofort, mit einer Zündmaschine geht das nicht^^
    Man verliert die Angst vor dem Gegenstand, aber nicht den Respekt, der wird einem bei jedem Schuss aufs Neue eingeprägt.

    Außerdem kann man besser und routinierter eingreifen wenn was schief geht.
    Was ist wenn das Technik mal versagt?!
    Ein FEUERWERKER weiß was zu tun ist und kann das Feuerwerk genauso locker mit nem Zündlicht weiterschießen.

    Und ja mir schon was passiert, einmal hats ne 300 Schuss Batterie neben mir auf dem Boden zerlegt und einmal hats ne 4" ca. 10m über mir zerlegt. Deswegen zünde ich aber weiterhin gerne von Hand und aus diesem Grund sage ich das ich vor jedem ptG Respekt habe.

    Hätte der Threadstarter bei seinem Feuerwerk die Technik weggelassen und hätte per Hand gezündet wäre höchstwahrscheinlich alles gut gegangen.
    Jedoch kenn ich die örtl. Begebenheiten jetzt nicht und weiß daher auch nicht ob dies überhaupt gegangen wäre, also reine Spekulation...
     
  4. dann solltet ihr mal umsteigen, denn wenn einmal ein Bild zu schwach war passiert dir das kein 2tes mal, weil man weit genug weg ist um alles im Überblick zu haben. Wie macht man das wenn man direkt neben dem Kasten bzw. unter dem Effekt steht....ist mir ein Rätsel. Ihr seht euer Feuerwerk ja nichtmal, es sei denn es filmt einer. Übrigens, kannste ja am ende noch nen Zünder ran machen--->zu dünn 2ter Zünder, problem gelöst.
     
    stryder, HSE, Wolfgang931979 und 2 anderen gefällt das.
  5. Sorry, sowas halte ich für totalen Quatsch. Die Aspekte Sicherheit fürs Personal, saubere Choreographie (eine Handzündung ist nahezu unmöglich so sauber hinzubekommen wie eine elektrische), direkte Kontrolle des Ergebnisses (wie microstar schon beschrieben hat)....

    Das sind alles Argumente, die für elektrische Zündung sprechen. Sorry, aber eine Litze mitm Zündlicht anzünden macht doch nun wirklich niemanden zu einem besseren Feuerwerker... Und cooler ist er auch nicht deswegen. Ich hab auch schon von Hand geschossen, mehr als einmal... Und? kann ich mir was dafür kaufen? Nein. waren die Feuerwerke die "besseren"? definitiv Nein.

    Tradition hin oder her.. Wir leben im 21. Jahrhundert.. da gibt es aus meiner Sicht keinen vernünftigen Grund (der Kostenfaktor ist auch zu vernachlässigen. Klar muss man ein Feuerwerk kalkulieren, aber wenn ich die paar Euros für Zünder nicht investieren kann, dann hab ich sowieso irgendwo einen Fehler in der Rechnung) alle Shows von Hand zu schießen. In dem Fall geht die Sicherheit vor.


    Und was denkst Du, ist im Zweifelsfall der schlimmere "Unfall"? Wenn alles in 5 Sek. raus ist, und Du stehst 50 m weg, oder wenn Du neben nem Kasten 150er stehst, und es zerreißt eine?? - Ich weiß definitiv, was ich als weniger schlimm Einstufen würde....
     
  6. Wenn man ein gut eingespieltes Team ist klappt das mit der Handzündung, ist nun mal so!
    Und ja, bei unseren Feuerwerken steht immer einer weiter weg, dieser kann, wenn zum Beispiel ein Bild zu dünn ist, Instruktionen geben (via Headset, [soviel zum Thema 21 Jahrhundert]).

    Zum Thema Sicherheit:

    Man sollte mal bedenken wieviele Bomben im Jahr hochgepustet werden und wieviele davon nicht einwandfrei funktionieren. Dies ist wohl ein minimaler Prozentsatz...

    Da hier aber anscheinend fast nur Knöppchendrücker sind will ich mich mal jetzt zurückhalten...
     
    fire und Vash gefällt das.
  7. Sicher, MINDESTENS so präzise wie elektrisch ;) Ich hab auch nicht gesagt das das nicht klappt. Allerdings ist es ein Fakt, das es zu timen wesentlich schwieriger ist. Ich hab schon soviel unkoordiniertes rumgestocher gesehen, da lobe ich mir die Technik, ganz im Ernst. Wenn die versagt, kann ich als Notlösung immer noch von Hand schießen - aber nur dann...

    Eine reicht schon, wenn Du daneben stehst...
    ich hab schon ne 125er am Boden gesehn, da bin ich um jeden Meter froh, den ich davon weg bin. Ich möchte den Job noch sehr lange machen.. Mit allen Fingern usw.

    Na, wenn das deiner Ansicht nach wirklich ein Qualitätsmerkmal ist, bitte....
    Litze anzünden hat nichts mit können, Fachwissen oder Coolness zu tun wie ich finde.

    WENN was passiert, dann ist es nur eins..... Glückssache.
     
  8. Soll jeder machen wie er glaubt.

    Der Eine verbrennt sich die Finger - vielleicht ?

    Der Andere wird ausgelacht - sicher !

    Ich habe meine 1000 Feuerwerke auch zum großteil elektrisch gezündet aber "Bauchweh" vor dem 1. Schuß hat man eindeutig wesentlich weniger mit Zündlicht oder so.

    Zum timing noch was ..
    Vor ca. 25 Jahren hatten wir außer Zü Lichter auch nix aber ein Feuerwerk von 3 Plätzen auf einem See geschossen und ein Bild war von jedem Platz gleichzeitig eine spanische Palme.

    Abgesprochen war nach einer bestimmten Bombe die 3 Palmen gleichzeitig zu zünden.

    Die Zuschauer fragten noch jahrelang nachher wie man sowas macht !!

    Ich bin halt der Meinung , da braucht man Feuerwerker dazu.
    Ein Pyrotechniker heute macht das mit Funk ( wenn's grade geht )
     
  9. Falls Du dich mit dem auslachen auf den oben beschriebenen Fehler beziehst, naja, deine Sicht der Dinge. Unschön ist das allemal.
    Wenn Du dich auf meine Äusserungen beziehen solltest - nun, dann freue ich mich wenn ich dazu beitragen konnte das Du im Ruhestand auch noch was zu lachen hast.

    Generell finde ich es halt kritisch, das wir hier im Forum auf der einen Seite die Leute zum sicheren, vorsichtigen Umgang mit Klasse II Feuerwerk aufrufen, und andere sich hinstellen und stolz berichten, dass ihnen schon Kl. IV Cakeboxen und Bomben um die Ohren geflogen sind, und sie das scheinbar auch noch als Beweis Ihrer Männlichkeit sehen und dann erst recht von Hand zu zünden.

    Hmm, könnte an der Generation liegen.. Ich habe da keine "Bauchweh".. aber vielleicht liegt es auch daran, dass ich (aus deiner Sicht) Pyrotechniker, und kein Feuerwerker bin :D


    Anton, mal im Ernst. Unabhängig davon, ob Du die elektrische Schießerei magst oder nicht, wirst Du doch zugeben müssen, das komplexere Bilder erheblich leichterr umzusetzen sind. Sicher, es ging auch lange Zeit ohne. Aber warum nicht die Möglichkeiten der Technik nutzen? Wenn alle sich so vehement gegen die Fortschritte der Technik gewährt hätten wie einige Diskussionsteilnehmer hier (nicht Du Anton), dann würden wir Heute noch mit dem Pferdewagen durch die Gegend fahren.


    Ich will niemandem absprechen (insbesondere den alten Haudegen wie Dir Anton), dass er gute Feuerwerke mit Hand schießt. Auch will ich die Handschießerei niemandem "ausreden". Aber Fakt ist, das viele eben auch Mist zusammenschießen. Viel schwarz dazwischen, Pausen in denen man ne Pizza holen könnte etc.
    Die Zündtechnik machts da durchaus einfacher gute Shows zu gestalten - sowohl dem Feuerwerker als auch dem Pyrotechniker...
    Und der Sicherheitsgewinn ist auch nicht so unwesentlich. Sonst hätte auch Anton nicht die Masse seiner 1000 Shows elektrisch geschossen, oder? Sicher passiert nicht sehr oft was - ist ja auch gut so. Aber wenn etwas passiert, wo sind die Chancen besser? Wenn ich 50 m entfernt am Zündpult stehe, oder zwischen den Kästen rumturne? Ich glaube darüber brauch man nicht diskutieren.

    Darf ja auch jeder seine Meinung haben. Ich für meinen Teil kann jedenfalls sehr, sehr gut damit leben, wenn ich es in deinen Augen "nur" zum Pyrotechniker schaffe, weil ich die elektrische Zündung bevorzuge. :D
    Selbst die ach so Traditionsbewussten Spanier setzen immer mehr auf elektrische Zündung. Sogar auf Malta schießen mittlerweile einige der Clubs elektrisch. Der Fortschritt ist also FAST überall angekommen ;)
     
  10. Es ist nett, dass sich ein Moderator so viel Zeit nimmt und meine Ansichten so schön auseinander pflückt.
    Ein paar Antworten will ich trotzdem versuchen.


    Ich glaube ich werde da manchmal für einen alten konservativen Trot..gehalten.

    Bis Ende vorigen Jahres wo ich beschlossen habe aufzuhören,habe ich u. A. mit div. kabelgebundenen Zündsystemen ,
    chinesischen Funkanlagen ab der ersten Generation, Firemaster I und II uafgerüstet auf III , Pyroleda div. Stepper u. A. gezündet.

    Ich weis schon worüber da geredet wird und bin mir auch im klaren darüber, dass heute vieles anders ist als vor 40 Jahren.


    "Ausgelacht" bin ICH auch schon geworden, wenn das einem noch nie passiert ist.........abwarten das kommt schon noch!

    "Bauchweh" ist sowas wie Lampenfieber. Wer DAS nicht kennt, dem gratuliere ich . Ich hab's bis zum letzten Feuerwerk gehabt.


    Ich verwehre mich auch nicht gegen den Fortschritt wie bo2610 glaubt zu meinen.

    In meinem Zettel steht auch drinnen dass ich angeblich "Pyrotechniker" bin, aber gelernt habe ich das in einer "Feuerwerkerei" und zwar bei PYROPA sollte das ein Begriff sein.
     
  11. Genau dafür ist ein Forum doch da, zum diskutieren.. Wenn dem nicht so wäre, könnten wir hier ja zu machen und nur noch das Wiki stehen lassen.. Ich poste hier meine persönliche Meinung. Das hat mit Moderator hin oder her doch nichts zu tun...

    Das hat doch auch keiner angezweifelt Anton. Es hat aber doch eben sicherlich einen Grund, warum Ihr auch elektrisch geschossen habt, darauf wollte ich hinaus.. Sicherlich nicht, weil es so unzuverlässig, unpräzise, und gefährlich ist, oder?

    Auch das hat dir keiner abgeredet... Wenn Du meinen post genau gelesen hast, dürfte Dir durchaus aufgefallen sein, das meine Meinung von deinem Wissen / Können definitiv eine gute ist...

    Unter Bauchweh verstehe ich was negatives, Lampenfieber hat glaub ich jeder Feuerwerker, das ist klar. Bauchweh klang für mich sehr negativ. Da haben wir wohl einfach unterschiedliche Definitionen des Wortes verwendet, und so schön aneinander vorbeigeredet...

    Ich meine gar nichts. Wenn Du meinen post nocheinmal liest, dürftest Du sehen das ich dich extra explizit ausgenommen habe... Gebracht hats scheinbar nix...

    Sicherlich, Herr Pokorny ist glaube ich so ziemlich jedem ein Begriff. Aber die Gesetzeslage und die China-Manie haben nunmal einiges dazu beigetragen, dass es nur noch sehr wenige Betriebe gibt, die selbst fertigen. Die Ausbildung wie Du sie genossen hast ist Heutzutage leider die absolute Ausnahme.
    Ich schätze mich auch sehr glücklich, dass ich in diesen Bereich Einblicke erhalten habe, und die Chance habe auch dahingehend einiges zu lernen. Aber wie gesagt, bei den paar Herstellungsbetrieben ist nun mal die Möglichkeit an sowas "ranzukommen" äußerst gering.
    Da kann aber in den seltensten Fällen der Nachwuchs was für, sondern so hat sich nunmal leider der Markt entwickelt...
     
  12. Wenn man will kann man ALLES falsch verstehen !

    Vielleicht liegt's am Wetter ??
     
  13. Und das ist auch richtig so!
    Boris du kannst nicht einen Kl.II - Zündler der 3 x im Jahr ein kleines Feuerwerk macht mit einem Feuerwerker vergleichen der in der Hauptsaison auf zig Abbrennern rumturnt und damit seine Brötchen verdient!


    Wenn ich so ne Schei** lese platzt mir echt fast der Kragen!

    Hab ich je gesagt dass ich stolz darauf bin?!
    Hab ich je gesagt dass ich das als Beweis meiner Männlichkeit sehe?!
    Hab ich je gesagt dass ich seitdem erst recht von Hand zünde?!

    Nein habe ich nie gesagt! Also woher nimmst du dir das Recht sowas zu behaupten?!

    Ich habe mit mit
    lediglich den Stimmen vorgegriffen die sonst gesagt hätten "wenn dir erstmal was passiert ist zündest du auch nur noch elektrisch!"


    Dann hätten wir aber kein Problem was den Klimawandel betrifft...oder zumindest wäre es kleiner...


    Wenn das auf mich bezogen ist, muss ich dich leider enttäuschen, wir haben auch ne Galaxis, Kurbelzündmaschinen sowie noch 2 andere Funkzündmaschinen...
     
  14. Ich vergleiche die auch nicht miteinander, mitnichten. Es geht vielmehr drum, wie es wirkt wenn es so nach dem Motto "passiert eh nix" rüberkommt... Dann denkt der Kl. II Zündler nämlich, er könnte sich nix tun.. Und da sollten wir gegenwirken... Du weisst wie gefährlich der Kram ist, ich weiss es, und die ganzen anderen Kollegen auch.. Aber der Nur-Silvester-Kl. II Zündler hat noch keinen Rohrkrepierer gesehn in der Regel..

    Ich nehme mir gar kein Recht - Ich lese, und gebe es so wieder wie es auf mich gewirkt hat.. Sorry, genauso hat sich das für mich gelesen - wenn ich das fehlinterpretiert habe, sorry....

    Mir ging es nicht um das haben der technischen Geräte, sondern um die Abneigung dagegen...
     
  15. Du *hast* alle "nicht Handzünder" abfällig als Knöpfchendrücker bezeichnet. Und ich wiederum sehe nicht, was den Halter eines übergroßen Streichholzes zum besseren Feuerwerker macht - oder was Knöpfchen drücken oder Streichholz halten überhaupt damit zu tun haben.
    Sollten wir uns nicht über unsere handwerklichen oder künsterlichen Fähigkeiten definieren, anstatt über (willkürlich austauschbare) (An)zündmechanismen?
    MMn sollte ein Pyrotechniker (vulgo Feuerwerker) sowohl die Hand- als auch die elektrische Anzündung beherrschen - und was gewählt wird, ist eine Frage der Gegebenheiten, des Feuerwerks und der persönlichen Vorlieben... Aber weder die eine noch die andere Wahl machen jemanden zum "Besseren Feuerwerker" (ohne hier jemandem unterstellen zu wollen, dass er diese Einschätzung trifft).
    Ich bin sehr froh, dass in der BRD noch beide Anzündarten zugelassen sind und hoffe, dass dies auch weiterhin so bleibt.

    Und diese Diskussion werden wir hier nicht führen - sonst wird das endlos ;)
     
    bo2610 gefällt das.
  16. Ok gebe ich dir Recht.


    Ist ok.



    Ok, vielleicht sollte ich meinen Standpunkt mal etwas näher erläutern.
    Ich habe nichts gegen irgendwelche Zündmaschinen, sie werden ja auch bei uns genutzt (Musikfeuerwerke, Lichterbilder Frontstücke und und und...)
    Ich habe allerdings etwas gegen eine Ausbildung wo von Anfang an nur die elektrische Zündung gelehrt wird und das Schießen von Hand komplett unbehandelt und außen vor bleibt.
    Und meiner persönlichen Meinung nach sollte man dies nicht nur einmal irgendwann gemacht haben sondern dies ruhig öfter machen, denn dadurch lernt man.
    Ne Reihenschaltung kann jeder bauen, und einen Knopf drücken auch, aber komplette Shows von Hand zu zünden, kann nicht jeder.

    Ich finde man sollte beides können und sich diesem regelmäßig praktisch vergewissern, egal ob Feuerwerker oder Pyrotechniker in dem Schein steht.:)
    Eigentlich schießen doch eh alle mit dem gleichen Pulver... ;)

    So ich bin jetzt mal etwas zurückgerudert...
     
  17. Was die Ausbildung angeht bin ich ganz bei Dir, Fire-Fighter.. Jeder angehende Feuerwerker sollte beides sicher beherrschen. In den Lehrgängen sollte beides gelehrt werden, um dem unteschiedlichen Kenntnisstand der einzelnen (Manche Firmen schießen nur von Hand, andere nur elektrisch) Rechnung zu tragen.
     
    Lightonkel-Andi, HSE und sukopyro05 gefällt das.
  18. so ist es @bo2610-:blintzel:! Wichtig bei Handzündung das befor gezündet wird der Ablauf genaustens mit dem Verantwortlichen bereits vor dem Feuerwerk abgeklärt wurde.Bei Großfeuerwerk ist das sehr wichtig.Wer letztendlich elektrisch schießt oder sein Feuerwerk per Hand zündet ist jedem selbst überlassen.Wichtig er ist sich genaustens im klaren und bewußt wie er beim abrennen vor geht.Da könnt ihr kein Vergleich ziehen mit dem zünden des eigenen Silvesterfeuerwerk der Klasse 2 von zünden Kleincakeboxen und Raketen.Ein Verantwortlicher Pyrot mit 20§ Schein ist sich genaustens im klaren wie er da vor geht,denn die Sache ist viel zu ernst und erfordert absolute Sicherheitsvorkehrungen befor letztendlich gezündet wird.Das dürfte jedem Großfeuerwerker bewußt sein.

    GR Suko-:)
     
  19. Herrje, was soll den dieses Geflame aller Beteiligten wieder? Wenn einer per Hand schießt, schießt er per Hand, wer elektrisch schießt, schießt elektrisch, und wer noch Funk möchte funkt halt. Kann sich jeder für sich selbst überlegen. Irgendwelche völlig haltlos unqualifizierte Aussagen wie "alles andere sollte sich nicht Feuerwerker schimpfen dürfen" sind genau so ein Schmu wie "nur elektrisch rockt".

    Völlig nebensächlicher Kram.


    So langsam macht das echt keine Laune mehr...
     
    Feuerwerkfreak, PTU, sukopyro05 und 2 anderen gefällt das.
  20. Vollkommen richtig. Wer das "echte" Feeling haben will nimmt ersteres und wer es sicher und sehr präzise möchte letzteres.

    Gruß
    Max
     
  21. Ich denke auch soll es jeder so machen wie er es mag.

    Persönlich bin ich aus vielfach genannten Gründen für die elektrische Methode.

    Denn sein wir mal ehrlich, Pyromusicals zu Fluch der Karibik oder Ähnlichem ohne moderne, computergesteuerte Zündsysteme, das wäre in bekannter Form nicht möglich.

    ;)
     
  22. Deswegen legen die meissten Pyrotechniker eine sogenannte zweite Leitung, wie Du schon sagst, wenn ein Bild zu schwach kommt zündest Du von der anderen Seite an, dass machen wir auch, haben dann aber ein zweites Kabel verlegt und können in diesem Fall per Knopfdruck zünden,wir haben ja immer noch ein Paar reserve Knöpfe!!!
     
  23. Zum Thema.

    Ich finde es sinnvoll bei kleinen Feuerwerken, die aus Cakes (Klasse 2 und 4) bestehen, einem Lichterbild, ein paar Vulkanen und einen Finale aus vielleicht 20-30 Bomben bestehen, das ganze von Hand zu zünden.

    Handhaben wir auch immer so.

    Man stellt das Zeug hin, Helfer Nr.1 Übernimmt Vulkane, Rölis, und Lichterbild, Helfer Nr. 2 übernimmt Cakeboxen und der Chefpyrorechniker übernimmt Bomben. Ist schnell aufgebaut und unkompliziert

    Für alles was größer ist ist E-Zündung die bessere Wahl.
    Vor allem bei Musikfeuerwerken oder Pyromusicals.

    Ich finde eigentlich die Überschrift "vs" falsch gewählt. Beides hat Vor- und Nachteile und ergänzt sich doch irgendwie.
     
  24. Bei dem letzten (Zink-)Feuerwerk das ich gesehen habe wurden die Kometen, RöLis etc. elektrisch gezündet und die Bomben und Raketen per hand, man kann also auch mischen! :)
     
  25. Vom Zeit und Materialaufwand macht das heute (fast) keinen Unterschied mehr.

    E-Zünder kosten Null komma nix , sind rasch eingebaut und mit den programmierbaren Einser- Funk von Kingdom nimmt man halt DIE Nummern mit die man braucht bzw. . Das macht bei 25 oder 30 Nummern zeitmäßig einen Mehraufwand von einigen Minuten aus. Kabel braucht man zusätzlich auch keins mehr.


    Meine Argumentation Feuerwerker/Pyrotechniker liegt ja ganz wo anders.

    Ein Fall einer bekannten Firma : Der Feuerwerker MUSS alles vorrichten, der "Pyrotechniker" fährt dann alleine weg,drückt seine Knöpfchen und die Hälfte bleibt stehen.......................... WAS er in so einem Fall machen soll weis er nicht , der "HERR Pyrotechniker".................

    Sicher ein Einzelfall - hoffentlich !
     
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden