Meldung Helfer gesucht - 31.08.2019 Raum Hamburg

Dieses Thema im Forum "Termine, Neuigkeiten" wurde erstellt von SternenGalerie, 12. Aug. 2019.

  1. #1 SternenGalerie, 12. Aug. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 12. Aug. 2019
    Hallo Zusammen,

    Am 31.08.2019 veranstalten wir ein Feuerwerk im Raum Hamburg und suchen dafür noch interessierte Helfer. Geschossen werden dieses Mal hauptsächlich Großkaliber bis 150mm, Batterien und Römische Lichter. Das Feuerwerk ist musiksynchron gestaltet und wird im Hamburger Hafen elektrisch gezündet.
    Die Teilnahme ist kostenlos, wir stellen Verpflegung und Getränke.

    Für alle, die an dem Termin nicht können aber trotzdem Helferscheine und Erfahrungen sammeln möchten, findet ihr hier mehr Infos: https://www.sternengalerie-pyro.de/bewerbung-im-pyroteam

    Daten zum Feuerwerk:
    Datum: 31.08.2019, Raum Hamburg
    Beginn: 12:00 Uhr
    Zündung: ca. 22:15 Uhr

    Es wird nach dem Feuerwerk für jeden Teilnehmer am Abend ein Helferschein ausgestellt. Plätze sind begrenzt. Wer mitmachen möchte kann sich gern per Email melden an:
    [email protected]

    Bitte kurz ein paar Sätze zu euch und was die bisherigen Erfahrungen sind. Es sind keine Vorkenntnisse vonnöten. Wir senden euch dann genaue Daten und Adressen zu.

    Wir freuen uns auf Euch!

    Eure SternenGalerie
     
    progres99, Excalibur75 und Pyronix gefällt das.
  2. Na, wenn das kein nobles Angebot ist:rolleyes:.
    Man soll locker 12 Stunden arbeiten und muss nichts dafür bezahlen.
     
  3. Das sind eben Negativzinsen, die haben inzwischen ja auch schon andere Bereiche erobert.
     
    Pyronix gefällt das.
  4. Naja, soll ja auch Firmen geben, welche für einen Helferschein 150€ wollen . . .
    Vielleicht haben andere Leute sonst ja nicht die Möglichkeit, mal einen Einblick ins Thema Feuerwerk zu bekommen?
    -Und dabei werden sie sogar durchgefüttert ! Fast schon ne Frechheit, oder ?

    Schön, dass Dein Kommentar in diesem Zusammenhang nobel durchdacht ist.
     
    Pyronix und reyzix gefällt das.
  5. Na na na junger Mann... ;) ich kann @Dobi durchaus verstehen. Nur weil andere Firmen noch frecher sind und 150€ nehmen, muss man das nicht gutheißen.
     
    Strobe, Dobi, komp und 2 anderen gefällt das.
  6. Noch frecher ?
    Ich habe auch noch nie von einem Schnupper-Praktikanten gehört,
    der bei seinen "Arbeitstagen" Verpflegung und ein Zertifikat über die Verrichtete Arbeit bekommen hat.

    Das ist exakt das Selbe.

    PS.: Wenn Dobi bei seinen Feuerwerken so viel Gewinn macht, dass er seine Helfer, die das erste Mal dabei sind,
    keine Ahnung von nichts haben und eh nur um die großen Rohre stehen, noch großartig etwas zahlen kann + Verpflegung, dann schicke ich in den nächsten 5 Minuten noch ein Schreiben raus, in dem ich Ihm anbiete mich mit einer Beteiligung in sein Unternehmen einzukaufen. :D;)
     
    Kooikerfreund und Pyronix gefällt das.
  7. #7 tribun77, 12. Aug. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 12. Aug. 2019
    In den Unternehmen wo ich bisher gearbeitet habe, haben Schnupperpraktikanten sehrwohl eine Bestätigung über ihre Tätigkeit erhalten, sowie auch eine geringe Entlohnung. Und die haben weitaus weniger wie 12 Stunden (am Tag) geschuftet. Logischerweise haben die natürlich nicht nur einen Tag im Unternehmen verbracht. Trotzdem haben sie in der Zeit keinen Mehrwert für das Unternehmen erwirtschaftet.
     
  8. Ihr sprecht aus der Perspektive eines Pyrotechnikers, der vermutlich sämtliche Scheine hat, die man nur haben kann.
    Für einen Normalo, den das interessiert ist es aber etwas besonderes überhaupt mal auf einen solchen Abbrennplatz zu kommen oder mit Großfeuerwerksartikeln in Berührung zu kommen. Außerdem hat auch nicht jeder einen Pyrotechniker vor Ort, bei dem er seine Helferscheine machen kann und auch noch dafür bezahlt wird. Hätte ich es nicht so weit nach Hamburg, wäre ich gerne dabei.

    Denn wenn man seine Helferscheine nur über Schulungsfeuerwerke zusammen bekommt, geht das ja mal richtig ins Geld. Aber okay, überlegt mal was eine Pilotenausbildung kostet...
     
    Quinzy und SternenGalerie gefällt das.
  9. Perse hätte ich Interesse, bin nur erstmal von den Weiskitteln via Gelbem Schein ausm Verkehr gezogen worden. Mit etwas Glück bis dahin wieder fit.

    Die Rund 100km nach HH wäre es mir wert, alleine schon um was zu lernen.

    Beste Grüße
     
    SternenGalerie gefällt das.
  10. Für die meisten ist das doch sicher ein Erlebnis und nicht Alltag....ob man nun 12 Stunden im Keller an seinen Brettern rumhantiert, oder mal mit Profis an einem Abbrenner.......würde mich für den Tag im Hambuger Hafen entscheiden. Ist doch super sowas
     
    Kooikerfreund gefällt das.
  11. Das hat nix mit Dobi zu tun. Hier gibt es durchaus Beispiele, wie es (meiner Meinung nach) laufen sollte: Pyrotechniker - Helfer Verdienst?

    :)

    Davon mal abzusehen, ging es @Dobi einfach nur um die Aussage, dass die Teilnahme kostenlos ist. Dass man sowas erwähnen muss, zeigt einmal mehr, dass in dieser Branche mächtig was schief läuft.
     
    Dobi gefällt das.
  12. Wenn jemand einen Helfer sucht, ist das für mich so zu verstehen, dass jemand gesucht wird, der dem Suchenden bei seiner Arbeit behilflich ist. Dies kann bei der Gartenarbeit, oder einem Umzug....oder einem Fw sein. Wenn dann jemand seine Hilfe anbietet, warum soll er dann glücklich sein, dass er nicht noch Geld dafür mitbringen muss. So nach dem Motto "gerne darfst Du meinen Rasen mähen, aber nur, wenn Du mir 30€ dafür gibst".
    Hier werden feuerwerksbegeisterte Hobbyzündler schamlos ausgenutzt, nur weil sie auch gern mal mit dabei sein möchten.
    Die Branche scheint wohl zu vergessen, dass sie ohne Helfer kaum gescheite Fw schiessen kann. Denn man braucht diese Leute.
    Und wenn das Bugdet eine faire Bezahlung für Helfer nicht zulässt, sorry, dann ******* auf diesen Auftrag.
    Ich habe für und bei einigen großen Fw-Unternehmen in Europa gearbeitet und da gab es keinen einzigen Fall, wo man Helfer nicht so fair behandelt hat.

    @Pyroliebe Bei mir/ uns werden alle Helfer als Aushilfe bei der BG angemeldet, bekommen einen Fahrkostenzuschuss, den Nachweis über die Helfertätigkeit und eine ordentliche Bezahlung.
    Ach ja, warst Du nicht auch mal einer von denen, die beim ersten Mal von nix Ahnung hatten und nur rum gestanden haben;).
    Bei mir war das so.......aber ich habe auch meinen Befähigungsschein nicht zusammen mit der Geburtsurkunde gekriegt:rolleyes:
     
    Strobe, wickinger, Kooikerfreund und 8 anderen gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden