Kleinfeuerwerk Horse, Tiger Head Brand und anderes "Brands"

Dieses Thema im Forum "Museum Effekte" wurde erstellt von Shifty, 6. Jan. 2010.

  1. Bei den FKWs ist dieses Bild offenbar nicht 100%ig stimmig. Bilsom hat die Zeitleiste wie er schreibt anhand von Katalogabbildungen erstellt. Es ist aber bekannt, dass in Katalogen mitunter nicht mehr aktuelle, ältere Labels gezeigt werden. Was die persönliche Erinnerung betrifft, kommt hinzu dass es im Ladenverkauf oftmals 1-2 jahre alte Chargen zu kaufen gab/gibt. Nicht jeder Laden wird z.b. 1987 neue Böller bestellt haben, weil die Lagerware von 1986 eben noch ausreichte. Wenn da ab 87 ein neues Label importiert wurde, bekommt das dieser Laden und die dortigen Kunden also gar nicht mit. Andernorts wurde 87 schon neue Ware bestellt...
    Endeutigster Hinweis ist aber wiegsagt, dass der neuere Münchhausen bereits 1991 am Markt war. Angesichts der großen Bekanntheit und Häufigkeit des gezeichneten Barons halte ich es für unrealistisch dass er nur 1 Jahr lang - 1990 mportiert wurde. Hinzu kommen die Angabe bei Pyrotechnik Brunner und die Erlebnisberichte von Minos und nun auch Feuerwerk-Verrückter, die alle aussagen dass es den Baron schon früher gab.
    Also ich denke inzwischen ist es recht eindeutig, dass es die gezeichneten FKWs schon ca. 87/88 gegeben haben muss. Ein sicheres "Beweisfoto" fehlt allerdings.
    Ensprechend müssten auch die älteren FKW-Labels etwas früher gekommen sein als in der Leiste dargestellt. Der fleißige Mr. Bilsom könnte wenn er Zeit findet, die gepostete Zeitleiste ja mal den hinzugekommenen Erkenntnissen anpassen. :)

    Das ist immer schade wenn solche Themen irgendwann im Archiv nahezu verschwinden. Man kann ja auch nicht jeden interessanten Thread "pinnen". Besser wäre es ja eigentlich, den aktuellen Kenntnisstand in der Wiki http://www.feuerwerk.net/wiki/Hauptseite niederzuschreiben, dort bleibt es immer aktuell. Ich werde mal mit Mondfeuer Rücksprache halten deshalb...
     
  2. Nochmal zur Frage, wann das eigene Label von FKW denn nun aufkam. Der Manuel hat einen Katalog online, der angeblich von 1980 sei. Darin ist das rote Label bereits zu finden. Da in dem Katalog aber auch schon Superböller enthalten sind, bin ich mir nicht so recht sicher ob man es glauben kann, dass der Katalog wirklich von 1980 ist... weiß jemand mehr dazu? http://www.feuerwerkskiste.de/content.php?91-F-K-W-Keller-Katalog-1980
     
  3. Zu den Katalog kann ich nichts sagen, jedoch sieht man an den, dass gerade von den klassischen chinesischen Labels auf eigene umgestellt wurde. Die in Massen aufgetauchten F.K. Pyro Cracker sollen von 1979 sein, passt auch zur Verarbeitung.
    1982 kamen erstmals Super Böller auf den Markt, natürlich eingeführt von Keller. Erst ein Jahr darauf zogen die anderen Hersteller und Importeure nach. Dabei ist dieses Plakat besonders Interessant:
    [​IMG].
    So zeigt es schon die mit den weißen Streifen. Folglich müsste dieses Cover 1982 oder eventuell 1983 erschienen sein.
    In anderen Threads war immer wieder zu lesen, dass 1986 zum ersten Mal der gezeichnete Münchhausen aufgetaucht ist, vermehrt in Restpostenmärkten, insbesondere Thomas Philipps.
    Parallel zu denen kam 1991 der neue Münchhausen mit doppelter Artikelnummer auf den Markt, dies ist durch zwei Lichtbilder auch belegt. Der gezeichnete Münchhausen gab es wohl bis 1994 im Osten und wohl vereinzelt auch noch im Westen, davon berichteten zumindest viele aus unterschiedlichsten Regionen.

    Grob zusammenfassend würde ich sagen, dass es die Labels gab wie folgt:
    • 1978/1979 - 1981/1982 rotes F.K Cover
    • 1982/1983 - 1986/1987 rot mit weißem Streifen
    • 1986/1987 - 1994 gezeichneter Münchhausen
    • ab 1991 Münchausen mit doppelter Artikelnummer
     
  4. In der Beschreibung ist er nicht eindeutig datiert: "Herrlich alter Keller Katalog aus den 80er Jahren. Der Katalog selbst gibt leider das exakte Herausgabedatum nicht Preis, allerdings lassen die abgebildeten Artikel auf die 80er Jahre schließen."
     
  5. Stimmt, Minos. Habe noch mal mit Bilsom gesprochen, er ist sich relativ sicher dass der katalog von 1982 ist. Das würde dann auch mit den Superböller zusammenpassen.
    @CaMa08: Das deckt sich größtenteils mit meiner Recherche, wobei bei der Frage, wann das eigene FK-Label erstmals kam, die Quellenlage sehr dünn ist.

    Zu Böllern von Keller habe ich in der Wiki einen Artikel erstellt der den Anspruch hat, belegbares Wissen dazu zusammenzufassen (Bilder kommen noch...) http://www.feuerwerk.net/wiki/China-B%C3%B6ller_von_Keller/FKW
    Hinweise für Verbesserungn des Textes jederzeit willkommen! Für Jahresangaben müssen aber handfeste Quellen her, Erfahrungsberichte sind oft zu schwammig.
     
    Newstyle gefällt das.
  6. Ich habe eben dein Wikipedia Eintrag gelesen und was ich dir definitiv sagen kann das ich die Rotring Super Böller noch mindestens bis 1993 als Schinken kaufen konnte und ich glaube sogar noch 94 als Schinken aber das war glaube ich dann das letzte mal. Und ich weiß auch das es die Rotringe vor 88 gab leider kann ich es dir nicht mit Fotos beweisen.
     
  7. Ich bin mir sicher das die Rotring Super A 1994 das letzte mal verkauft wurden, da ich bis dato immer welche hatte! 1995 dann das erste mal aus der Schachtel, grün/weiß mit weißen Gips verdämmt... und nicht annähernd
    vergleichbar!!!
    Das es sie vor 88 gab kann ich so nicht bestätigen, ich habe sie von damals noch rot/weiß in grauer F.K. Blisterverpackung in Erinnerung.

    Super das sich jemand mal dieses intressante Thema vorgenommen hat. Jetzt müssen nur noch die entsprechenden BAM Nummern zugeordent werden, da gabs ja glaub ich schon allein bei den D-Böllern 3 verschiedene.
     
  8. "FKW Keller" ... das ist doch "mein" Thema :cool: Dann steuere ich etwas aus meinem Archiv bei:

    1. der Katalog stammt von 1983 oder jünger
    2. die Super-Böller kamen 1983 (Zulassungen für Super A und B wurden per 09.05.1983 erteilt), vermutlich dieses Jahr Labelwechsel von orangem FK auf das rote mit weißem Streifen
    3. die rote Knaller-Banderole kam erst 1996
    4. altes und neues Münchhausen (inkl. Banderole mit roten Ringen und grau/grün) gab es Anfang der 90er wohl parallel, altes Münchhausen ab 1988. 1987 ist nicht belegt.
    5. Herstellerkürzel bis einschließlich Größe D ab 1996 »F3«, Super A und B weiterhin »C«
    6. ab 1999 neue BAM-Zulassungen für D bis Super B, Hersteller »CLF/(Red Lantern-Logo)/LIU«, bis einschließlich Größe C weiterhin »F3«
    7. 2000 bis 2002 mit separatem Zusatz »LIU 04/2000« oder »HSE«, bis einschließlich Größe C Hersteller auch mit »CLC«, »F3« ist komplett entfallen
    8. 2003 ebenfalls noch »LIU« aber bereits mit neuer Telefonnummer (546-0)
    9. 2004 Rücketikett im LIU-Design, aber ohne die LIU oder HSE-Kürzel
    10. 2005 bis 2006 Rücketikett mit Lagergruppe, UN 0337 usw.
    11. 2007 identisches Design, aber mit Gründruck
    12. 2008 mit neuem Kürzel »<NWP>« im polnischen Text, Druck wieder in schwarz
    13. 2009 mit neuer kleiner Materialnummer (LPA ...) sowie schwarz/rotes Firmenlogo (andere Artikel teilweise mit spiegelverkehrter 2009 »9002«
    14. 2010-2013 zusätzlich mit Jahrescodes (NT-210 = 2010, NT-211 = 2011 usw.)
    15. 2014-jetzt Comet mit Comet-Codes

    Feinunterschiede des Rücketiketts (neuer Münchhausen) mit grau/grüner Knaller-Banderole:

    bis 1993 ohne Telefonnummer, Anleitung in DE, FR und NL, ggf. doppelte Artikelnummer
    1994 mit Telefonnummer (unten), Anleitung in DE, FR und NL
    1995 mit Telefonnummer (oben), Anleitung in DE, FI, PL, CZ und NL

    Die doppelte Artikelnummer gab es teilweise bis Ende der 90er und sogar nach der LIU-Zeit. Herstellerkürzel dieser Periode ist bei allen Größen immer »C«. Ab 1996 eben die rote Banderole mit »F3« bis einschließlich Größe D.

    Damit dürfte Sir Mulchhüpfer erst mal genug zu tun haben :victory:
     
    fulci, Zündler 76, Newstyle und 3 anderen gefällt das.
  9. Kann mich dem nur anschließen! Ich hatte die Rotringe auch zum ersten mal 1987. Die Zeitleiste scheint bei den FKWs nicht ganz korrekt zu sein. Die FK Böller gab es ja schließlich schon 1979-1982 soweit ich weiß.
    Ich kann mich noch erinnern, daß ich sie zumindest 1980 als kleiner Butsche im Schnee gefunden habe. Danach gabs dann meine geliebten Weißstreifen, bis 1986. Kann ich mich auch noch gut erinnern, immer wenn es irgendwo besonders laut gerummst hatte bin ich hin und hab geguckt, was es war, und meistens mit weißen Streifen..:D 1987 kamen dann wie gesagt die ersten Münchhausen, wo dann die Superböller brutal waren ;). Allerdings hatten mich bei denen die kleineren Größen teilweise enttäuscht, da hatten sich die Pyrocracker z.B. oft nur aufgerollt..:suspect: ... ja da ging es schon los mit dem Verfall...
    Ich muß sagen, die FKWs sind erstaunlich unbekannt, was das Zeitliche angeht.. oder waren sie in Hamburg mehr verbreitet.. ???

    PS. Superböller gabs auch schon mit weißen Streifen, siehe letztes Raritätenschießen...
     
  10. Ich kram den Beitrag einfach mal so wieder raus :p :) .........
     
  11. Auch wenn der Ansatz von Bilsom sehr gut ist, so macht jedoch die Zeitleiste nur bei Weco und F.K.(W.) sinn, wenn man sich in der 1980ern bewegt. Alle anderen Hersteller hatten erst in den 90ern ihre eigenen Cover. Davor herrschte eine große Vielfalt, zudem wurden viele Cover parallel verwendet, wodurch man keine derartige Zeitleiste sinnvoll anfertigen kann. Außerdem ist die zeitliche Einordnung bei manchen Exemplaren recht schwierig, selbst bei Artikeln aus den 90ern, da entsprechende Belege in Form von Einkaufsbildern und Prospekten rar gesät sind.

    Weco:
    • Tiger Head Cover bei J&J Hamburg Importen für Weco bis 1982
    • Bo Peep mit entsprechenden Brand Aufdruck oder "original chinesische" Cover bei Weco Importen ebenfalls bis 1982
    • ab 1983 (ob die 1984 noch importiert wurden ist nicht sicher) Corsair Cover mit einem Piraten (ugs. Störtebeker Cover), dabei gibt es drei Variaten: Nr.1: Cover mit Anwendungshinweisen [Hersteller Red Lantern], Nr.2: großes Coverbild mit Flower Basket Brand und Backcover [Hersteller Flower Basket], Nr.3: großes Cover mit gelbem Schriftfeld darauf Anwendungshinweise [Hersteller Tiger Head/ Horse Brand]
    • ab 1985 Corsair mit zwei Piraten
    • 1991 Corsair mit zwei Piraten, geänderte (grüne) Schriftart, oft fehlendes Weco Warenzeichen im Schriftfeld
    • 1992 Corsair mit zwei Piraten, schwarze Schrift, fehlendes Weco Warenzeichen im Schriftfeld
    • ab 1993 Piratenschiff (es gibt einen Thread dazu, wo entsprechende Details den Jahren zugeordnet sind)
    F.K. und F.K.W.:
    • seit Ende 70er bis 1982 orangenes F.K. Cover
    • 1983 bis 1986 rotes Cover mit weißem Streifen (es gibt zwei Ausführungen, eine mit schwarze Schrift und welche mit weißem Schriftfeld und grüner Schrift)
    • 1987 (inzwischen gesichert, @CannonCracker) bis 1994 gezeichneter Münchhausen
    • ab 1991 (evtl. auch schon 1990) neuer Münchhausen mit doppelter Artikelnummer parallel zum gezeichneten Münchhausen
    • weitergehend CannonCracker's Beitrag oben
    Alle Angaben wie immer ohne Gewähr!;) Das ist zumindest mein Stand, ich habe auch alle "Bildbeweise" gesichert. Da diese aus verschiedenen Quellen stammen habe ich auf eine entsprechende Verlinkung hier verzichtet. Leider fehlen noch immer wichtige Kataloge, wie z.B. der bereits angesprochene 84er Weco Katalog oder F.K.W. Kataloge aus den 80ern. Ich weiße sicherheitshalber noch einmal darauf hin, dass die zeitliche Einordnung nicht stur nach diesen Daten erfolgen kann. Mir sind beispielweise keine Weco Crosair D und Super Böller bekannt, die die geänderte Schriftart oder gar schwarze Schrift haben. Zudem kann es gut möglich sein, dass Übergangsweise mehrere Cover verwendet wurden, ehe die alten Bestände verarbeitet waren.
     
    SKO, RapidFire, peeves und 4 anderen gefällt das.
  12. Gibt es nicht von FKW noch vor dem orangen F.K. Cover eine Variante? Ich entsinne mich da an ein komplettes Querlabel mit Rand (grün) auf der Front...oder ich verwechsel das mit einem anderen Hersteller...
     
  13. Jepp, gerade gefunden:

    FKW Pyro Cracker Serie

    Also die kommen noch davor:

    H.F Pyro Cracker BAM 1638 II Imp.: FK Wattenscheid Hunan Fireworks Factory Weisse Böller mit grünem Ring graue Lunte

    Thunder Crackers Pyro Cracker BAM 1638 II Imp.: F.K. Wattenscheid Herst.: Hunan Fireworks Factory Weisse Böller mit grünem Ring graue Lunte

    Thunder Crackers Pyro Cracker BAM-PII-0048 Imp.: FKW Herst.: Red Lantern
    Böller mit Hirten Motiv und grauer Lunte

    Verdammt, da fehlen mir auch noch einige Varianten.... :eek:
     
  14. #64 RapidFire, 17. Okt. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 17. Okt. 2018
    Denke CaMa08 meint die eigenen Label-Kreationen von Franz Keller.

    Die beiden links außen, also die H.F. (ob das wohl für Hunan Fireworks steht:cool:?) und die Flying Fairy (FF) Thunder Cracker können ein und das selbe Päckchen sein (nur umgedreht).
    Ist zumindest bei meinen so. Habe die H.F. aber auch schon mit fehlendem FF-Label gesehen.
    Das FF-Label gibt es in mind. 2 versch. Varianten. Einmal die hier gezeigte Version H.F. von FKW und dann noch einmal eine von Europa Kontor (EK).
    Diese H.F. waren wohl (mit) die ersten von Keller importierten China Böller. Vielleicht ja ein Jahr mit und eins ohne FF-Label. Wer weiß...

    Exkurs:
    Aus Flying Fairy wurde dann glaube so um 1970 rum Red Lantern (RL). Da gab es mal so eine zeitlich bedingte Zulassungs-Zwitterversion China Böller C von Flying Fairy. Auf dem Label vorne FF als Brandzeichen, die auf dem Etikett hinten ein dickes Red Lantern Logo und neue BAM-Nr., die Knaller aber hatten noch die alte BAM-Nr. drauf.

    Die FF/RL sowie die Hirtenszene bis Ende der 1970er stellen aber wohl kein von Keller auf lange Sicht gewolltes und eigens kreiertes Label dar.
     
    Kooikerfreund gefällt das.
  15. Hast Du die? Nicht schlecht...
     
  16. Genau. Wie oben bereits geschrieben erachte ich es für sinnvoll nur die eigens für den Importeur gestalteten Labels zeitlich einzuordnen.
    Denke auch das es sich um die gleichen Päckchen handelt, bei einem fehlt halt das Frontcover. Und ja H.F. steht übrigens für Hunan Fireworks Factory (steht ja auch auf den Päckchen draufo_O). Das THUNDER Cover wurde von vielen Importeuren verwendet, neben F.K. Wattenscheid auch von den angesprochenen E.K. Köln (Europa Kontor) und Moog-Nico.
    CannonCracker nennt den April 1970 als Umfirmierung zu Red Lantern. Aber wie bei vielen Päckchen zu sehen, scheint das Flying Fairy Brand auf den Labels noch viel länger verwendet wurden zu sein. Es dürfte sonst keine Päckchen mit den neuen BAM-Nummern geben (ab 1970). Ich hatte mal einen Trademark Eintrag von 1973 aus den U.S.A. von Red Lantern gefunden, vielleicht wurde Anfangs immer noch das Flying Fairy Brand genutzt, dass würde die Übergangszeit erklären.
    Weitere wertvolle Informationen zu Red Lantern und mehr findet ihr hier:
    [​IMG]
     
    Silberhütte, Mathau und SKO gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden