Kleinfeuerwerk Horse, Tiger Head Brand und anderes "Brands"

Dieses Thema im Forum "Museum Effekte" wurde erstellt von Shifty, 6. Jan. 2010.

  1. Super danke
     
  2. @vronex interessant der Hinweis auf dem Backcover: "Schutzkappe abziehen..." o_O
     
  3. @D-Böller haha ist mir noch garnicht aufgefallen
     
  4. Ich habe es jetzt mal mit scannen probiert, leider wird durch das nicht mehr flache Label die Darstellung etwas unscharf/verzerrt. :/
    Böller
    Über Weihnachten versuche ich nochmal mit einer bessern Kamera zu fotografieren.
     
  5. Vielen Dank pHy, dass einscannen hat fast alles sichtbar gemacht. Man kann durch verändern der Helligkeit und des Kontrastes unsichtbares sichtbar machen, leider hat es bei der Unterseite nicht gut geklappt, da das Seidenpapier ungleichmäßig auflag. Durch derartiges verändern sieht man, dass auch auf der Banderole der Hersteller mit Horse-Brand und der Importeur mit Pyrotechnik-Hamburg angegeben wird. Die Schlaufenlunte ist eine halbe Böllerlänge lang, luntenseitig wurde gekrempelt, auf der anderen Seite kann man leider nur wenig erkennen. Wenn sie schon offenen mineralischen Dämmstoff hätten, würde dieser stärker reflektieren, daher gehe ich davon aus, dass hier ebenfalls gekrempelt wurde.

    Die befremdlich wirkende Herstellerangabe ist hier ebenfalls zu sehen (auch dort kann sie eigentlich nicht stimmen):
    [​IMG]
    Es wird sich wahrscheinlich um ein Kopierfehler der Druckerei handeln, bei der die deutschen Anwendungshinweise einfach auf andere Cover übertragen wurden.

    Somit bleibt als Herstellungszeitraum nur die frühen 70er Jahre übrig, da das Frontcover in Kombination mit diesem Aufbau der Böller nur in dieser Phase verwendet wurde.
     
    CeBee, piefke und pHy gefällt das.
  6. @CaMa08 kannst Du mir das Foto bzgl. 1987er Münchhausen-Alt zukommen lassen?

    Das Red Lantern-Brand wurde übrigens 2017 von Acme Fireworks übernommen. 2018 haben die auch einen neuen Katalog veröffentlicht und haben sich deutlich sichtbarer auf dem Markt positioniert. Die Übernahme erfolgte direkt von der Hunan Provincial. Acme nennt übrigens ebenfalls 1970 als Gründungsjahr. Aber es macht schon Sinn, dass die Flying Fairy-Drucke zunächst aufgebraucht und nicht vernichtet wurden. Daher wird es wohl zu den Paralleldrucken gekommen sein.

    Von Acme Fireworks habe ich keine Ahnung, soll 1997 gegründet worden sein. Es macht nun den Eindruck, dass Rot-China sich komplett vom Feuerwerksmarkt zurückgezogen hat und alles wieder in privater Hand ist.
     
    Gipsbombe gefällt das.
  7. Hallo zusammen,
    hier fliegen so viele Informationen, Behauptungen, Erinnerungen usw. herum, das ich nicht anders kann, als ein paar Anmerkungen von meiner Seite aus beizusteuern.

    Zunächst einmal, speziell CannonCracker und CaMa08, sehr gute chronologische Aufschlüsselungen der FKW- und Weco-Label-Historie.
    Vielen Dank dafür, decken sich sehr weitgehend mit meinen Erfahrungen seit den späten 70ern.

    QUOTE="CaMa08, post: 954146, member: 18981"]Weco:
    • Tiger Head Cover bei J&J Hamburg Importen für Weco bis 1982
    • Bo Peep mit entsprechenden Brand Aufdruck oder "original chinesische" Cover bei Weco Importen ebenfalls bis 1982
    • ab 1983 (ob die 1984 noch importiert wurden ist nicht sicher) Corsair Cover mit einem Piraten (ugs. Störtebeker Cover), dabei gibt es drei Variaten: Nr.1: Cover mit Anwendungshinweisen [Hersteller Red Lantern], Nr.2: großes Coverbild mit Flower Basket Brand und Backcover [Hersteller Flower Basket], Nr.3: großes Cover mit gelbem Schriftfeld darauf Anwendungshinweise [Hersteller Tiger Head/ Horse Brand]
    • ab 1985 Corsair mit zwei Piraten
    • 1991 Corsair mit zwei Piraten, geänderte (grüne) Schriftart, oft fehlendes Weco Warenzeichen im Schriftfeld
    • 1992 Corsair mit zwei Piraten, schwarze Schrift, fehlendes Weco Warenzeichen im Schriftfeld
    • ab 1993 Piratenschiff (es gibt einen Thread dazu, wo entsprechende Details den Jahren zugeordnet sind)
    [/QUOTE]

    Jo, nur die alten Corsair mit den zwei Piraten, grüne Schrift, Super-Böller 2, hatte ich sicher schon 1984 in einem Deko-Haus gekauft. (3.50 DM!)

    Meins eigentlich nicht, dennoch zwei Anmerkungen:
    - Böller von Franz Keller, oder eben FKW, sind mir in den 70ern nie begegnet, leider muss ich heute sagen, denn gerade die sehr frühen Böllerimporte bergen so manche Überraschung.
    - Neues Münchhausen-Label (doppelte Artikelnummer, D, F, NL, grüne Schrift) sicher auch von meiner Seite ab 1991. Habe noch ein Päckchen gute C-Böller.

    Nun, dann trage ich mal etwas zur Verwirrung bei, schaut mal...

    DSCN0136.JPG

    und hier

    DSCN0137.JPG

    Schlaufenlunte von 1986 unter Bo Peep - Horse Brand - Label, beidseitig gekrempelt, Knallwirkung sehr gut.
    Wenn ich kurz notiert habe von guter bis sehr guter Qualität, dann betrifft das, wie man sehen kann, dieses Exemplar nur bedingt (Knick und recht schlampig etikettiert), aber das hat ihm das Überleben gesichert :D, alle anderen wurden damals von mir mit Freude verballert.

    Ich habe mir lange den Kopf zerbrochen über die 79 in Klammern unten bei der Typenbezeichnung. Hat jemand eine Idee, was es damit auf sich hat??? Es hat offenbar nichts mit dem Böllertyp zu tun, die gleiche Angabe habe ich auch auf einem Label von Paketcrackern von 1986, dort von Georg Richter, YLH.
    Außerdem habe ich noch eine 80 in Klammern bei Fröschen C von Long Kee, Import Pyro HH von 1983.
    Jahresangaben???? Vielleicht, aber wieso, weshalb, warum und vor allem was wird datiert???

    Die mäßige Bildqualität bitte ich zu entschuldigen, die Bilder sind schon einige Jahre alt, bin gerade dabei neue Bilder zu erstellen, experimentiere ein bißchen, dauert alles...

    Grüße
     
    Minos, CannonCracker, RapidFire und 3 anderen gefällt das.
  8. #83 RapidFire, 12. Jan. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 12. Jan. 2019
    Das sind richtig gute Böller. Hier mal fast identische... nur von Georg Richter importiert und von YLH überlassen. Denke der Inhalt stammt mehr oder weniger aus der selben Ecke in China. Wofür steht nochmal LKF? Das Erscheinungsbild ist quasi gleich.
    Schön zu lesen, dass sich die Jahreszahlen ganz gut mit meinem Bauchgefühl decken. Die Art der Verarbeitung irritiert mich allerdings bis heute.

     
    Tinki, CannonCracker und CeBee gefällt das.
  9. LKF = Long Kee Firecrackers

    Das ist ein Sub von YL. Es ist daher ebenfalls nur ein Zwischenhändler aus Hongkong, auch stets mit identischer Anschrift von YL. Also LKF = YL.

    Das blaue Corsair-Etikett wurde bestimmt ab 1984 verwendet. Denn dieses Bild wurde rechtlich geschützt. Der Antrag dazu wurde am 14. November 1983 gestellt. Zeitlich passt das ganz gut mit dem Störtebeker-Etikett zusammen, da die Super-Böller erstmals ab 1983 angeboten wurden und es von denen Störtebeker-Etiketten gibt. Dann kamen möglicherweise rechtliche Probleme auf und es wurde ein eigenes ähnliches Bildchen erschaffen.
     

    Anhänge:

    Tinki, Mathau, RapidFire und 5 anderen gefällt das.
  10. Sehr schön, dann wäre dieses Thema endlich geklärt. Ich habe bis jetzt keinen Beleg gefunden, der hilfreich gewesen wäre. Nur gut das du damals alles dokumentiert hast:).

    Diese Teile stiften wirklich Verwirrung. Vielleicht erstmals als kleine Anmerkung, dass dein Kaufdatum nicht zwingend gleich dem Herstellungsjahr sein muss, aber das dürfte ja klar sein. Von der Gestaltung der Banderole und augenscheinlich auch der Verarbeitung sehen sie eher nach 70er Jahre aus, aber das Backcover relativiert das alles wieder. Kenne ich so nur aus den 80ern. Die sehen meinen vorher verlinkten A Böllern sehr ähnlich, auch die beschriebene Wirkung deckt sich mit meiner Erfahrung. Hätte nicht gedacht, dass es solche guten Böller noch so lange gab.

    Was es mit den Zahlen auf sich hat, ist mir stellenweise auch noch ein Rätsel. Fest steht wohl nur, dass es sich bei dieser Zeile immer um Hinweise für die Druckerei und Fabrikmitarbeiter handelt, damit diese die Etiketten und Banderolen richtig zuordnen und bedrucken können. Mir ist die 79 auch schon oft aufgefallen, dass es sich dabei um das Herstellungsjahr handelt, würde ich eher ausschließen. Könnte eventuell auch der Code für die Fabrik sein, wird ja heute auch noch so gemacht (FXXX auf den VE's).
     
    Tinki und RapidFire gefällt das.
  11. Wenn die Chinesen wüssten was wir in Deutschland für eine Wissenschaft aus deren Böllern machen, würden die uns definitiv für verrückt halten.
     
    piefke, peeves, CaMa08 und 4 anderen gefällt das.
  12. Tja, das mit den China-Böllern ist wirklich ein schwieriges Geschäft.
    In der Datenbank noch mehr, aber es gibt Hilfe...Gott sei Dank.:rolleyes:
     
  13. @CannonCracker - Ich hätte auch noch was zum Fachsimpeln im Angebot... Ein Feistel A Böller Päckchen Tannenwald Horse-Brand ohne Backcover. Noch nie gesehen hier im Album...

    20190112_235218-1280x960.jpg 20190112_235233-1280x960.jpg 20190112_235252-1280x960.jpg 20190112_235313-1280x960.jpg 20190112_235331-1280x960.jpg
     
    Tinki, Minos, böllerfan und 3 anderen gefällt das.
  14. Ich schliesse mich da den Chinesen an - aber im positiven Sinne! :D

    Einfach nur faszinierend. Insbesondere für Jemanden, der Chinaböller nur vom Hörensagen her kennt...
     
  15. #90 Gipsbombe, 13. Jan. 2019 um 00:47 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 13. Jan. 2019 um 01:05 Uhr
    Die China-Böller waren schon sehr gut - mit Ausnahmen- aber die waren in den 70er/80er Jahren selten (die Ausnahmen).
    Allgemein funzten die Dingerchen sehr gut und waren recht heftig.
    Wir haben fast nur dieses Zeugs gezündet, weil es halt viel billiger war als die deutschen Böller.
    Und, najah, wir bekamen damals nichtmal Taschengeld, insofern mußte man gucken wo das günstigste Angebot für uns war.
     
    Red Lantern und CeBee gefällt das.
  16. Ich habe überhaupt nichts dagegen, wenn mich meine Umwelt in mancherlei Hinsicht für ein bißchen verrückt hält, graue Mäuse, Spassverderber und Spießbürger haben wir in diesem Land schon mehr als genug :). War doch gerade wieder zum Jahreswechsel zu sehen mit der fast ausschließlich negativen Grundhaltung vieler Menschen dem Feuerwerk gegenüber.

    RapidFire, ich war offenbar letztes Jahr zu lange Phasen abwesend hier im Forum, du kannst dich glücklich schätzen von den Teilen noch so viele zu besitzen.

    CannonCracker, sehr gute Ergänzungen zum Thema, mal wieder.

    CaMa08, richtig, Kaufdatum muss nicht zwingend Herstellungsdatum sein. Ich kann noch hinzufügen, dass mein damaliger Toto/Lotto-Schreibwarenladen, bei dem ich bevorzugt Knaller kaufte, diese Teile im Jahr 1986 neu im Laden hatte, im Vorjahr hatte er noch andere. Natürlich kann es sein, dass er Ware geliefert bekam, die schon einige Zeit irgendwo auf Lager lag.
    Deine Hinweise zu der 79 in Klammern sind bestechend, ich habe mir, glaube ich, viel zu tiefgründig den Kopf zerbrochen.
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden