Sonstiges Hosenträger oder Gürtel

Dieses Thema im Forum "Pyrotechnik allgemein, Erfahrungen, Tipps" wurde erstellt von anton, 30. Juni 2021.

  1. Was bevorzugt ihr bei den "Abschußhosen"?

    Ich habe am liebsten Latzhosen mit integrierten Trägern angehabt. Hält den Rücken trotz oftmaliegen Bücken immer schön warm.
     
    Darnoc und ViSa gefällt das.
  2. Was sind denn bitte "Abschußhosen"?
     
    JonnyThunderkong gefällt das.
  3. Vermutlich das was beim KFZ-Mechaniker die Latzhose ist ..

    Ich persönlich finde Latzhosen mit Trägern zwar hässlich, aber zuzgegeben ... sie sind funktionell.
    Grade wenn man sich öfters bücken muss ist der Rücken irgendwann doch frei. Ich hatte nach so einigen Silvester dann "Rücken" gehabt.

    Ich hasse es alt zu werden ... als Jungendlicher war das alles kein Problem .. :cry::cry::cry:
     
    Eistee und sureshot gefällt das.
  4. Oha ganz klar Arbeitshose mit Gürtel.
     
  5. #5 sureshot, 30. Juni 2021
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2021
    Ah OK... als Arbeitshosen nehme ich entweder alte, verschlissene Jeans oder normale Bundeswehrhosen.

    Eine Latzhose besitze ich nicht, sowas hatte ich vermutlich zuletzt als kleiner Junge. Die bräuchte ich heutzutage vermutlich als Stretchausführung, damit der Bauch rein passt...

    Hosenträger mag ich auch nicht, also trage ich nur Gürtel.
     
  6. Zu Zeiten, als wir Feuerwerk noch ausschließlich händisch zündeten, standen wir natürlich auch oft im Funkenregen. Da gab es jedesmal Brandlöcher im Gewand. Erich hatte da immer ein altes großes Flanellhemd mit, dass er vor dem Zünden mit Wasser durchtränkte und dann drüber anzog. . So gab es keine Brandlöcher, nasses Zeug brennt schwer. Fällt mir grade noch so ein G´schichtl ein, dass irgendwie dazu passt. Einmal als es zu regnen begann, sah ich wie unsere Altchefin die Schue auszog, über die Strümpfe je ein Plastiksackerl drüber zog und dann wieder die Schuhe anzog. Die Begründung: So werden zwar die Schuhe nass, aber weder die Strümpfe noch die Füße!
     
    Darnoc gefällt das.
  7. Nasses Hemd bei Frost ......, etwas für die ganz Harten! :kicher:
     
  8. Western-Style;)
    Ausrangierter Hut und Knielanger Ledermantel ist auch nicht schlecht für den Funkenregen wenn man "mitten drin" steht..
     
  9. Gürtel mit Cargohose. Seit mehreren Jahren trage ich das gleiche Outfit an Silvester.
     
    JonnyThunderkong gefällt das.
  10. Gang und Gäbe im MTB Sport bei Etappenrennen. Wenn nach dem 1. Tag mit Schlamm und Regen das einzige Paar Schuhe nass ist und man es für gewöhnlich bis zum nächsten Tag nicht getrocknet bekommt, zieht man früh am nächsten Tag über die warmen Socken Plastetüten und schlüpft in die nassen Schuhe.
    Kein ekliges Gefühl und neue Feuchtigkeit von außen wird für den Rest des Tages auch abgehalten...:):nerd:
     
  11. Zum Arbeiten, ganz klar Latzhose.
    Die sind zwar nicht schick, aber zum Arbeiten immer noch das Beste
    Dazu die guten alten S3 Stiefel und falls das Wetter mal schlechter wird kommt noch ein Friesennerz mit dazu.
    (Lichtbogen-Schutz Arbeitskleidung aus dem Elektro bereich ist auch bei der Pyrotechnik eine gute alternative zur manchmal etwas unbequemen Lederkleidung)
     
  12. Zu Silvester darfs der Gürtel (vom Anzug) sein.
     
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden