Sonstiges Im Gespräch mit dem VPI

Dieses Thema im Forum "Pyrotechnik allgemein, Erfahrungen, Tipps" wurde erstellt von VPI, 25. Nov. 2019.

  1. #51 Gipsbombe, 26. Dez. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dez. 2019
    Übrigens habe ich mal eine Untersuchung gestartet wieviel aus den abgebrannten Feuerwerksartikel an eventuellen Schadstoffen emittiert wird, z.B. bei Regen.
    Ich kann das hier nicht veröffentlichen, aber falls es den VPI interessiert kann ich ja mal die Adresse weitergeben, wo diese Daten aufbewahrt werden.
    Wobei das nur einen Überblick geben kann, denn wie ich schon an anderer Stelle sagte, bräuchte es dazu eine signifikant abgesicherte Untersuchung. Mit unterschiedlichen abgebrannten Artikeln und bei unterschiedlichen Wetter- und Geländeverhältnissen.
    Ich hatte damals nur ein 24h Eluat gemacht von Artikeln aus meinen eigenen FWK-Resten.
    Wir brauchten das, weil wir immer wieder Anrufe bekamen von besorgten Menschen, die darin den Untergang des Abendlandes vermuteten. Und wir dann wenigstens einige Werte zu Verfügung hatten.

    Ich sage dazu nur so viel: forget ist, die Werte sind weit unter den Meldewerten.
     
  2. Ich finde man sollte nicht immer jeden Atomkern spalten. Dieses Video sollte nicht ausschließlich Insider ansprechen sonder bei Otto Normalverbraucher verbreitet werden.
    Ein eigenes Thema mit dem Aufruf an alle Mitglieder es sooft wie möglich zu verbreiten fände ich super. Hier geht doch das Video total unter.
     
    Elroh gefällt das.
  3. Schade, bekomme es nicht auf die schnelle besser konvertiert.

    [​IMG]
     
  4. Dürfen diese Bilder Deinerseits öffentlich verbreitet werden?
    Auf meine Anfrage hin, gab es hierzu folgende, mir nicht ganz schlüssige Antwort, eine weitere steht noch aus und wird wohl zeitnah beantwortet.

    20191226_151654.jpg
     
  5. Also ausnahmslos alles, was ich jetzt hier der VPI-Kampagne entnehmen kann -ich hoffe, ich habe nichts übersehen- ist ohne jeden Bezug zum aktuellen Umweltschutz-Gedöns der medial kreischenden grünen Feinstaub-Fetischisten, die dank Feuerwerk Asthma oder Haarausfall kriegen. Denen ist es Wurscht, ob eine Rakete lieber aus nem Flaschenkasten verschossen werden sollte, oder nicht. Die hätte man vielleicht eher mit den Themen Müllvermeidung, Verzicht auf Plastikteile oder nem hübschen kleinen Spot über die Löslichkeit von Feuerwerksbestandteilen und deren Auswirkung auf den heimischen Grünkohl ködern können. Mit realistischen Zahlen, hübsch und einfach aufbereitet. Das hier erinnert jedoch alles an die übliche "Feuerwerk nur mit BAM-Nummer und ohne Alkohol"-Leier, die alljährlich zu vernehmen ist.
    Ich hoffe, da kommt noch was....
     
    xPyro, Saul.Goodman, Dexter und 2 anderen gefällt das.
  6. Du hast ja durchaus Recht aber trotzdem ist es besser als nur hasserfüllt zurück zu schreien. Die ideologisch Verbohrten werden wir mit keinem Argument der Welt überzeugen können. Es gilt zu verhindern die Unparteiischen von diesen "selbsternannten Gutmenschen" aufhetzen zu lassen.
     
  7. Ich denke, es ist zunächst Imagepflege - auch die haben wir dringend nötig - Feuerwerk als selbstverständlich darstellen...
    ...Schritt 2 dürfte dann zeitnah im kommenden Jahr, mit den Ergebnissen der Feinstaubuntersuchung kommen: die Aufklärung, die auch schon seit geraumer Zeit über das Mittel der Presserklärungen läuft. Darüber hinaus wird der VPI sicherlich auch im Hintergrund wirken.
     
    Gothic Light gefällt das.
  8. Auf meine Frage zum Umweltschutz kam ja jetzt gar nichts mehr vom lieben VPI, die Herren lesen ja wohl mit...

    Tut mir leid, aber diese Kampagne ist total am Thema vorbei... Non stop hauen sie uns die Umweltargumente um die Ohren und der VPI hat dazu nichts zu sagen...

    Ich finde es auch sehr bedauerlich, dass der VPI hier im Forum nicht aktiver mitwirkt... gerade jetzt um diese Kampagne herum. Wir verteilen alle brav die ganzen Materialien, aber ein aktiver Gedankenaustausch findet nicht statt.

    Ich kann im übrigen gar nicht nachvollziehen, wo, wann, wie besagte Kampagne nun eigentlich statt findet. Hier in Baden-Würtemberg sehe ich davon rein gar nichts. In ZDF Heute kam gestern nur wieder Feuerwerksverbot und DUH, im SWR auch die ganze Zeit... Falls das eine gross angelegte Medienkampagne sein sollte, dann sind das sehr schwache Geschütze...

    Ich bin gegen jede Form von Polemik, der Diskurs muss Sachlich bleiben, da stimme ich mit den Kommentaren oben überein, aber es ist meiner Meinung nach viel zu wenig und viel zu Spät und wie man in der Schule sagen würde: Themenverfehlung...

    Vor paar Jahren waren es die gefährlichen Polenböller, dann die Tiere, jetzt die Umwelt...

    Feuerwerk ist jetzt das perfekte schwarze Schaf für Medien und Politiker, da sie ja eh nicht wissen was man eigentlich tun sollte gegen den Klimawandel...

    In Australien, brennt seit Monaten der Wald und bläst tausende von Tonnen CO2 in die Luft und wir machen uns sorgen ums Feuerwerk...
     
  9. #60 derVolk, 9. Jan. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 9. Jan. 2020
    :applause:Das wird ja immer besser!


    eigene Stellungnahmen zu Fragen des Herrn Stahl:

    Das ist ja das schöne am Feuerwerk, das muß nicht jeder kaufen und zünden, damit alle was davon haben.
    Woher kommt wohl, andersherum die Erkenntnis der YouGov Umfrage, das 84% gerne zuschauen!?

    Da las ich neulich was von 200 Tonnen...
    ...dann kurz gegoogelt: 400 Tonnen alleine Karneval in Köln, alleine Rosenmontag 150 Tonnen! Say no more...

    EDIT: Die 200 Tonnen Müll stimmen so wohl leider nicht! Ich finde die Seite leider nicht mehr, es war ein Link auf einer der in der letzten Zeit verlinkten mit dem ungefähren Titel "10(?) Fakten (die Sie) über Feuerwerk..."
    Richtig ist wohl: "an den Hotspots der fünf größten Städte"
     
    Matze85, Falco, Minos und 2 anderen gefällt das.
  10. #61 Pyromove, 9. Jan. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 9. Jan. 2020
    Da fällt mir ein Spruch ein den mir mein Meister in der Lehrzeit mit auf den Lebensweg gegeben hat:
    Es ist nicht Alles Gold das glänzt,
    Es ist aber auch nicht Alles Sch..... das stinkt.

    Wenn 84% Feuerwerk gefällt dann ist mir vor der Zukunft weniger bange.
     
  11. Da schreit aber jemand danach informiert zu werden - wenn die Ergebnisse vorliegen
     
  12. Das Problem ist doch einfach, auf jedem Sender, in jeder Zeitung, gefühlt jeden Tag, müllt uns die DUH zu. Der VPI sollte Anzeigen in Zeitungen schalten. Der VPI müsste Kontakt zu den verschiedenen TV Sendern herstellen. Interwievs anbieten und dann entsprechend berichten. Auch kleine Sender (Regionalsender) sollten benutzt werden. Sofern natürlich interesse bei den Sendern besteht. Infoblätter mit den relevanten Infos drucken lassen und diese bei Feuerwerksveranstaltungen jedem Besucher in die Hand drücken.
     
  13. Ist das von oben überhaupt gewollt, das der VPI für Aufklärung sorgt? Kann Ich mir nicht vorstellen! Dann würde das ganze Lügenkonstrukt ja auffliegen.
     
  14. Ständige Internetpräsenz einschließlich sozialer Medien sind sehr wichtig, Öffentlichkeit ist auch sehr wichtig um poltisches Gewicht zu steigern, die Mitglieder des VPI müssten auch aktiver werden.
     
    ViSa und Pro-Feuerwerk gefällt das.
  15. Fakt ist aber auch, dass ein Verein mit 429 Mitgliedern bessere Kommunikationsarbeit und Medienarbeit leistet als der VPI... Die haben ja nicht mal Zeit sich hier im Forum konstruktiv auszutauschen und Backup zu organisieren. Die Silvesterkampagne war ja ein Witz. Ausser uns Pyros hat das kein Mensch mitbekommen... Wenn hier ernsthaft daran gelegen ist diese internet Hetze zu kontern, dann braucht man hier vielleicht Mal kompetente Medienberatung.

    Von der DUH kann man auch viel lernen... !
     
    ViSa gefällt das.
  16. Feuerwerkshelfer hört sich viel besser an als "Umwelthelfer"
    HABE SOEBEN MEIN UNWORT DES JAHRZEHNTS GEFUNDEN

    "UMWELTHELFER"
     
  17. Ich denke wir sollten dieses Jahr eine eigene Kampagne vorbereiten, noch ist ja genug Zeit bis es wieder mit den Hetzberichten losgeht.

    Ich denke auch das Fakten zwar wichtig sind aber letztendlich ist das alles Physik und Chemie, alles sehr abstrakt. Wer da nicht wirklich vom Fach ist kann mit den ganzen Kennzahlen und Einheiten auch garnicht viel anfangen. Also Fakten brauchen wir schon um in den Netzwerken die ganzen Fakenews zu widerlegen aber die Gegenkampagne sollte Emotionen ansprechen. Nach dem Motto: Die Umwelthilfe will Silvester verbieten (ohne Feuerwerk ist das faktisch so) oder so wie im Focus „Noch darf in Deutschland Silvester gefeiert werden“ Noch darf in Deutschland Silvester gefeiert werden, aber die Zeiten ändern sich
    Weiter könnten wir auch die schönen Seiten hervorheben, immer stehen die Krawallmacher im Mittelpunkt. Aber die vielen tausend Familien die an Silvester einfach paar Fontänen und fünf Raketen für die Kinder zünden sind am Ende die gearschten.
     
    derVolk und Pyromove gefällt das.
  18. #69 Phantom, 10. Jan. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 10. Jan. 2020
    Man brauch ja nur über das Jahr diverse Berichte sammeln, wie Hund fällt Kind an u.s.w Oder über verwahrloste Tier. Da gibt es genug davon. Da ist dem Tierschutz Geschwätz schon mal der Zahn gezogen. Da wäre dann nur noch die Umwelt, aber da finden sich dann auch genügen Argumente. Man muss sie nur, gescheit rüberbringen und das Volk drauf aufmerksam machen. Und da ist halt das Problem, Internet geht aber der Hauptaugenmerk ist nun mal Presse, Rundfunk und Fernsehen. Mit paar kleine Artikeln ist da nix. Da müssen auch paar dramatische Bilder mit dazu, wie es halt beim Feuerwerk gemacht wird. Und es macht auch die Menge, wenn 3 Wochen lang immer und überall davon berichtet wird prägt das einen mehr, als wenn man nur alle paar Wochen mal was liest, das ist dann nicht so dramatisch..

    Der Mesch ist Sensations lustig, er will Bilder u.s.w und nicht nur schnöden Text lesen.

    Vielleicht hilft es ja auch wenn Feuerwerkshersteller oder Firmen sich an sozialen Projekten beteiligen oder einbringen, wenn sie es nicht schon tun, man liest halt nix darüber. Man könnte ja einen Teil der Einnahmen an den Tieschutzverein oder der Umwelthilfe spenden.:cool:

    LG
     
    Pyromove gefällt das.
  19. #70 Minos, 10. Jan. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 10. Jan. 2020
    Damit würde man sich auf das gleiche "Niveau" begeben, wie viele Feuerwerksgegner: Einzelne Negativbeispiele raussuchen und damit (und nur damit!) gegen eine bestimmte gesamte Bevölkerunsgruppe (hier Feuerwerksliebhaber, dort Hundehalter/Tierliebhaber) hetzen.
     
  20. #71 Pyromove, 10. Jan. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 10. Jan. 2020
    Könnte mir z.B. vorstellen ein kleines Feuerwerk für Krebskranke Kinder und eine finanzielle Spende dazu statt kostenlose Feuerwerkskörper für You Tuber die nur unqualifizierten Müll zum eigenen Vorteil verzapfen.
    Da könnten die Fachhändler bei der Presse punkten und sogar an Bekanntheitsgrad hinzugewinnen!

    Gleich mal vorab es sind nicht alle You Tuber gemeint !!!

    Im größeren Rahmen könnte der VPI und die Importeure das gleiche bei größeren sozialen Events tun und selbst wenn der Erfolg ausbleiben sollte haben viele Kinder wenigstens eine Freude gehabt.
     
  21. Da passiert bisher nichts sonst würde man es mit Sicherheit mitbekommen. Ich gehe aber davon aus dass da was in dieser Richtung passiert um "die Mengen" zu besänftigen.
     
  22. @Minos das hat nichts mit Niveau zutun, das sind Tatsachen über die aber hinweg gesehen wird. Die andere Seite zieht auch nur das negative heran. Aber damit wird halt aufgezeigt, das es da genau so ist. Aber da beschwert sich halt keiner.
     
    ViSa und Pyro tha dragon gefällt das.
  23. Man muss den Leuten halt zeigen, das Feuerwerk mehr sein kann wie Lärm, Dreck, Gestank und Müll.

    Das Beispiel vom Forum zeigt es ja, mit der Spende, aber es muss halt poblic gemacht werden.
     
  24. Minos gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden