Hannover [Informationen] 24. Internationaler Feuerwerkswettbewerb Hannover 2014

Dieses Thema im Forum "Wettbewerbe, Festivals" wurde erstellt von Pyro, 6. Okt. 2013.

  1. Die Termine für den 24. Internationalen Feuerwerkswettbewerb in Hannover stehen fest:

    • 17. Mai 2014
    • 31. Mai 2014
    • 23. August 2014
    • 6. September 2014
    • 20. September 2014
     
  2. Und hier - exklusiv vorab auf FEUERWERK.net veröffentlicht - die teilnehmenden Teams und das diesjährige Plakat vom Internationalen Feuerwerkswettbewerb in Hannover:

    [​IMG]

    17.05.: Tschechien - Flash Barrandov
    31.05.: England - 1st Galaxy Fireworks
    23.08.: Schweiz - Sugyp SA
    06.09.: Japan - Marutamaya Co.
    20.09.: Griechenland - Nanos Fireworks


    Der Kartenvorverkauf beginnt ab Anfang Dezember, Telefon: 0511 - 12345 - 123
     
  3. Oha interessantes Lineup würde ich sagen.

    Vorallem weil ich bis auf Flash Barrandov und Nanos keine der Firmen kenne.
     
  4. Werde mir die Japaner anschauen.
     
  5. Frisch für FEUERWERK.net aus Hannover eingetroffen: der offizielle Flyer 2014!
     

    Anhänge:

  6. Marutamaya bin ich dabei:):)
    image.jpg

    image.jpg
     
  7. Wenn ich mich richtig erinnere, hat Marutamaya auch schon in Montreal geschossen?!
     
  8. Tschechien, Japan & Griechenland..

    Das wird's wohl werden :)
     
  9. War Marutamaya nicht auch bei der Pyromusikale dabei?
     
  10. Nö :blintzel: das war Tamaya Kitahara Fireworks Co., Ltd.

    MfG,
    NightFlyer
     
  11. Sygup hat. Ist eine feste Grösse in der Schweiz, vermutlich die international aktivste Schweizer Firma momentan. Coole jungs aus der französischsprachigen Schweiz ;)
     
  12. Das diesjährige Pflichtstück in Hannover:

    [youtube=Pflichtstück Hannover 2014]KD2PK6C17SA[/youtube]

    Quelle: Facebook-Präsenz des Internationalen Feuerwerkswettbewerbs.
     
    Voreifelrambo und Pyro gefällt das.
  13. So wie ich sehe sind jetzt sämtliche Stühle verboten? Auf dem Flyer sind ja eine Reihe von Piktogrammen zu erkennen die nicht erlaubtes zeigen.

    Dazu sind mittlerweile sogar 1 achsige Trolleys verboten bissher waren das nur Bollerwagen.

    Da werden einige Spass haben denke ich denn aus Erfahrung weis ich das viele da mit kleinen Trolleys kommen.

    Unverständlich allerdings ist für mich das generelle Stuhlverbot. Sollen ältere, gehbehinderte und gebrechliche Zuschauer 4 Stunden lang rumstehen...... ???

    Auf eine Decke sitzen OK aber nicht für die ältere Generation oder bei Regen.

    Man kann alles überregulieren finde ich.
     
    Wollie gefällt das.
  14. Unnötige Panikmache? Ich zitiere mal von der Eintrittskarte für den Samstag, die mir schon vorliegt:

    "Nicht gestattet ist/sind:

    - Grillen und das Entfachen von ofenem Feuer (z.B. Kerzen).
    - Das Fahren oder Mitführen von Fahrrädern.
    - Ziehende Lastenträger (z.B. Bollerwagen, Sackkarren, Anhänger).
    - Das Mitführen von Hunden im Großen Garten.
    - Die Mitnahme von Sonnenschirmen, Liegestühlen, Bierzeltgarnituren, Bierkästen, Tischen und Kühlboxen.
    - Die Fluchtwege mit Picknickdecken zu versperren.
    - Beete, Skulpturen und Brunnen zu betreten oder gar zu beschädigen."

    Ende. Ich habe zwar persönlich das Problem, das ich Samstag leider keinen Stuhl mitbringen kann (darf nix schweres Tragen und einen Packesel konnte ich nicht organisieren - somit werde ich aus Gesundheitsgründen auch wohl erst so gegen 2100 Uhr aufschlagen), aber sonst dürfte nicht viel dagegen sprechen.

    Gruß Frederik
     
    Wollie gefällt das.
  15. So zurück von einem Tollen Feuerwerk mit leider ein wenig fadem Beigeschmack durch die neuen Regularien des Veranstalters.

    Wie ich schon vermutet hatte kamen so einige mit Sackkarren an und mußten diese dann am Eingang stehen lassen. Gut das war bekannt. Allerdings nur den Personen mit Tageskarte.

    Von den Neuen Regelungen hatten die Dauerkarteninnhaber nichts erfahren. Denn bei Kauf selbiger im November gallten noch die alten Regeln aus 2013.

    Davon wollte natürlich keiner mehr etwas wissen bei den Parkwächtern....

    An Stühlen sind auch nur noch die faltbaren erlaubt. Wo da allerdings der Unterschied zwischen einem solchen und einem normalen Klappstuhl liegt würde ich gerne mal wissen.

    Der Veranstalter nimmt sogar körperliche Schäden an meinen Füßen in Kauf und verbietet eine Sitzgelegenheit.

    Verboten hier, verboten dort, verboten überall.....Deutschland einig Bürokratenland. So kann man sich seine Zuschauer auch vergraulen....
     
  16. Es ist halt wie immer: Transportkarren waren so lange erlaubt, bis zu viele da ganze Biertischgarnituren aufs Gelände gekarrt haben und auf manchen Wegen dadurch kein Durchkommen mehr war. Auch das hält andere Leute vom Wiederkommen ab. Irgendwelche Leute überziehen es und alle anderen werden dann mit verhaftet. Aber wo soll man die Grenze ziehen? Dass ein Unterschied gemacht wird zwischen einem Klappstuhl und einem Faltstuhl, kommt mir ziemlich übereifrig vor. Anscheinend haben auch nicht alle diesen Unterschied gemacht, es waren jedenfalls alle möglichen Sitzgelegenheiten auf dem Gelände. Wir suchen uns allerdings lieber eine nette Bank irgendwo hinten im Gelände, essen da und die letzte Stunde stehen wir dann halt. Klappte bisher immer.
     
  17. Ich bin ehrlich gesgat etwas verwirrt was die neue Parkordnung bzw. erlaubte Bestuhlung angeht...
    Ein normaler Klappstuhl, also ein Stuhl mit Rückenlehne, ist auch nicht mehr erlaubt? Also nur noch Stühle ohne Rückenlehne? Oder geht es hier um den möglichen Neigungswinkel der Rückenlehne, welches diesen dann per Definition in einen Liegestuhl verwandeln würde???? Es wäre schön, wenn das jemand mal ganz klar darstellen würde, denn ich habe keine Lust mir im September 4 Stunden die Beine in den Bauch zu stehen. Dann wäre für mich wirklich der Punkt gekommen dem Feuerwerk ein für allemal auf Wiedersehen zu sagen.

    Wie schaut es mit normalen Picknickkörben aus? Erlaubt oder nicht?:dontthinkso:

    Besten Dank für Eure Hilfe!
     
  18. Das Hannover-Feuerwerksfest scheint mir insgesamt ein wenig arg regelbefrachtet zu sein, die Sache mit den Biertischen und diversen Gartenmöbeln, die von den Leuten mitgebracht werden, ist aber schon ziemlich nervig. Bei uns in Nürnberg findet jedes Jahr eine kostenlose Freiluftveranstaltung mit klassischer Musik in einem großen Park statt, da siehts an manchen Stellen aus wie im Biergarten, schon Stunden vorher werden Tische, Bänke und Stühle aufgebaut, haufenweise Futter in Kühlboxen rangekarrt und dann gepicknickt, bis der Arzt kommt.

    Bin da früher öfter mal hingegangen, mittlerweile aber nicht mehr, weil ich keinen Bock auf diese eitle Rotwein-und-Käsehäppchen-Bande habe, denen die Musik (und das Feuerwerk danach) ziemlich egal ist, solange sie nur zusammenhocken und ihre Sommergarderobe Gassi führen können.

    Verstehe nicht, warum sich die Leute nicht einfach auf die Wiese setzen, ist doch Platz genug da. Das gilt für unser Klassik-Fest genauso wie für Hannover.
     
  19. In Hannover ist genau nicht genug Platz da, um sich mit Bier- und Sitzgelegenheiten zu platzieren. Selbst die Tischdecken mit Käsehäppchen und Weinflaschen stören bereits den "Fluss", schon bei Tageslicht. Seit das Schloss gebaut wurde, ist die verfügbare Fläche beengt - man schaue sich nur die Fotos z.B. von Christoph an:
    http://www.feuerwerk-forum.de/album/showphoto.php?photo=99741&ppuser=104

    Und beim ersten Termin war der Garten nicht ausverkauft.

    Wenn dort eine Panik ausbricht, z.B. durch eine irrgeleitete Bombette o.ä., sind jegliche Art von Stolpersteinen und Barrikaden fatal. Ich verstehe sehr gut, warum die Regeln verschärft werden mussten.
     
  20. Die ganze Sache hat eben zwei Seiten, leider.
    Zum einen ist es wirklich schade, dass es dort nun so viele Verbote gibt, weil das Picknick, welches da viele aufgefahren haben unbestritten zur Atmosphäre beigetragen hat.

    Zum einen ist es durch den Schlossbau wirklich bedeutend enger geworden.
    Und wenn es -wie Markus schon schrieb- zu einer Massenpanik kommt kann es wirklich problematisch werden.
    Da ich als Zugreisender bei den Feuerwerken im Mai immer besonders "Hackengas" geben muss, um die letzte Bahn noch zu bekommen kann ich mich da reinversetzen, an den Leuten Tischen ist es wirklich schwer vorbeizukommen.
    Schwer wird es halt hier, eine sinnvolle Grenze zu ziehen.

    Deshalb finde ich es zwar wirklich schade, dass die Regelung so ist wie sie jetzt ist, habe aber im Interesse der Sicherheit absolutes Verständnis dafür.
     
  21. Ganz einfach:

    Weil es viele ältere Menschen gibt die wenn sie einmal in der Wiese sitzen nicht mehr hochkommen aufgrund von körperlichen Gebrechen oder Gegebenheiten (Ja ich habe da aufgrund meines Gewichtes auch Probleme mit).

    Und zu Hannover:

    Kühltaschen sind verboten ob Körbe noch erlaubt sind weiß ich nicht. Bei Stühlen weis man es wohl noch nicht wirklich. Irgend so ein Obersecurity sagte das nur noch solche faltbaren Campingstühle erlaubt sein. Originalzitat

    Nur seltsam das letztendlich jede Art von Stuhl erlaubt wurde. Mein Stuhl in Form einer Wasserkiste natürlich nicht. Ich würde gerne mal wissen wo da der Unterschied ist und ob es möglich ist den Veranstalter wegen Körperverletzung und Disskriminierung von Minderheiten anzuzeigen.......
     
  22. Mensch Rambo,

    bei allem Verständnis dafür, dass es Dir schwer fällt die ganze Zeit über zu stehen, bitte lass mal die Kirche im Dorf.
    Mit Deiner Kritik schießt Du weit über das Ziel hinaus und bis kurz davor die Veranstalter oder deren Gehilfen in die Nähe von Straftätern zu rücken.

    Jeder Veranstalter hat in Deutschland das Hausrecht und kann folglich bestimmen, was auf seiner Veranstaltung geschieht oder eben auch nicht. Es steht jedem frei eine Veranstaltung zu besuchen oder eben auch nicht.

    Die aktuellen AGBs enthalten augenscheinlich im übrigen keine Hinweise auf Stühle etc.
    http://www.hannover.de/content/download/483649/10763096/version/3/file/AGB.pdf
    Insofern ist das Recht auf das Mitbringen von Stühlen etc. auch nicht Vertragsbestandteil, was ggf. das Hausrecht des Veranstalters einschränken könnte.

    Falls 2013 in den AGBs etwas derartiges enthalten war, was mit dem Kauf der Karten zum Vertragsbestandteil wurde, dann könntest Du Dich ggf. darauf berufen.
    Was aber nicht unbedingt zu einer Ausnahme für Dich führen müsste.
    Sollte es sich um eine Sicherheitsmaßnahme handeln, dann könnte ich mir vorstellen, dass Du Dir Deine Karte erstatten lassen könntest. Mehr würdest Du meiner Meinung nach nicht erreichen.

    Ich persönlich gehe jedoch davon aus, dass das Recht auf Stuhl und Bollerwagen zu keinem Zeitpunkt Vertragsbestandteil war und somit nie ein Recht darauf bestand.

    Solltest Du einen Schwerbehindertenausweis mit einem Merkzeichen "G" o.ä. (mit entsprechenden Rechten) besitzen, dann würde ich mich nochmals direkt an den Veranstalter wenden.

    Abschließend: Es steht jedem frei sich anwaltlich beraten zu lassen - mein Posting ist dafür keinesfalls ein Ersatz.


    Leider wurde mit meinem Beitrag das Thema um einen weiteren nicht-pyrotechnisch-relevanten Beitrag erweitert. :(

    Das oben gesagte entspricht meiner Meinung als User und muß nicht zwangsläufig die Meinung von Feuerwerk.net, seiner Moderatoren und Admins wiedergeben.

    In diesem Sinne,
    *Stardust*
     
  23. Hmmm...irgendwie bin ich immer noch nicht schlauer...es muss doch klar sein welche Stühle erlaubt sind und welche nicht, oder?
     
  24. So, in 12 Tagen ist es soweit und das nächste Feuerwerk nach der Sommerpause steht in Hannover an, freue mich schon daruf, zumal es für dieses Jahr mein erster Hannoverbesuch ist, wer kommt denn noch alles?
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden