1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden

Die blauen Farben vom alten Forum, die Breite der Darstellung und die Sprache können auf dieser Seite unten links in der Fußzeile ausgewählt werden.

Pyronale [Infos, Meinungen, Videos, Fotos] 10. Pyronale 2015

Dieses Thema im Forum "Wettbewerbe, Festivals" wurde erstellt von moontan, 12. Feb. 2015.

  1. News

    Pyronale 2015

    Die Teilnehmerländer stehen fest!!!
    Bei der Pyronale 2015 treten wieder sechs hochkarätige internationale Teams an. Die Mannschaft mit der kürzesten Anreise kommt aus Deutschland, die mit der längsten aus Mexiko! Darüber hinaus gehen Spanien, Slowenien, England und Finnland an den Start!
    Weitere Informationen zu den einzelnen Teams folgen in Kürze!

    http://www.pyronale.de/de
     
  2. Die Namen der Teams stehen ja auch schon fest sehe ich gerade. Sogar ein Team aus der "Nachbarschaft" wird antreten.

    SPANIEN Pirotecnia Caballer S.A.
    ENGLAND Pyrotex Fireworx
    DEUTSCHLAND Potsdamer Feuerwerk
    SLOWAKEI Privatex Pyro
    FINNLAND Pyrostar Finland
    MEXIKO Fireworks Martarello Ramos
     
    Firstones gefällt das.
  3. Kann mir jemand vielleicht erklären warum der Sieger "Italien" diesmal nicht wieder dabei ist? Dachte der Sieger vom letzen Jahr darf immer nochmal schießen?

    Mfg
     
  4. Nein, war nach meiner Kenntnis noch nie der Fall.
    Es gab 2012 mal die Ausgabe das die letzten 6 Sieger angetreten sind.

    England wird sehr Interessant werden. Die haben ein geniales Showdesign.
    Kann jemand etwas über "Privatex Pyro" und "Martarello Ramos" sagen?
     
  5. Slowakei

    Privatex Pyro :good:
     
  6. Freu mich schon auf die Pyronale aber Potsdamer Feuerwerk :/ naja bin mal gespannd

    England wird bestimmt super :D
     
  7. Farbvorgabe dieses Jahr ist Violett-Grün

    Fr: Spanien, England, Deutschland

    SA Slowakei, Finnland, Mexiko
     
  8. nur ein kurzes wort zu "martarello ramos". die ramos sind eine relativ alte feuerwerkerfamilie aus san pedro de la laguna, zumpango, in der nähe von mexiko stadt. die verschiedenen abkömmlinge der familie firmieren in verschiedenen konstellationen, hinter der firma, um die es hier geht, steckt rogelio ramos avila, der vor der umbenennung ganz simpel als pirotecnia rogelio ramos firmierte.

    martarello dürfte jedem hier ein begriff sein. vincenzo martarello ist als einer der beiden brüder der zweiten grade aktiven generation der familie dort zum ersten mal 2012 aufgetaucht, fand es ganz nett dort und es kam zu der kooperation mit ramos. wie eng diese verquickung ist, kann ich nicht genau sagen. ramos verwendet das zündsystem von martarello und martarello wird als produktionspartner für die shows in europa, z.b. in bei der pyronale dienen. solche kooperationen sind ja durchaus nicht ungewöhnlich und haben jede menge logistische und finanzielle vorteile. reyes z.b. macht es nicht anders, sie kooperieren mit parente.

    dass eine traditionsreiche firma wie ramos sich aber so stark (zumindest symbolisch) vereinnahmen lässt, dass sie direkt den namen von martarello annehmen, finde ich bemerkenswert. sie mögen es tendenziell schick finden, sich mit dem namen einer europäischen firma schmücken zu dürfen, es kann aber auch ebensogut sein, dass das von martarello zur bedingung für die zusammenarbeit gemacht wurde, weil sie es wiederum schick finden, in aller welt präsent zu sein. oder zumindest so zu tun. aber das sind spekuationen...

    herzliche grüße, felix
     
  9. Harzar gefällt das.
  10. Bald ist es wieder soweit, in wenigen Stunden heißt wieder "Willkommen auf der 10. Pyronale 2015...bitte beachten Sie, dass das Mitbringen von Klappstühlen, Picknickkörben..........nicht gestattet ist" :p

    Habe mal heute bissl in meinem Schrank gekramt und die Eintrittskarte der 1. Pyronale am 01. September 2006 gefunden. Man beachte da den Eintrittspreis für einen Stehplatz...tja...das waren noch Zeiten. :joh:

    IMG_0051.jpg
     
    Pyro und FWK-ART gefällt das.
  11. England führt deutlich. Spanien 2x sehr asynchron und bis auf die Kohlegold-Wirbel wenig überraschend. Deutschland zu viele technische Aussetzer, zu viel an falschen Stellen rausgehauen, zu wenig wo man hätte können. England sehr gefühlvoll. An den richtigen Stellen voll eingestiegen. Top Material. Auf den Takt. Hammer Finale.
    Bin gespannt, wer das morgen toppt.

    Jruß von Maifeld!
    t
     
    shot gefällt das.
  12. Bin entsetzt.
    Deutschland als schwächstes Team gewinnt...
     
  13. Vermutlich wegen den Herz/-Smileybomben :rolleyes:

    ansonsten fand ich England auch am besten vor allem das Finale

    Von Spanien hätte ich mir ein bisl mehr erwartet bei so einer langen Firmengeschichte

    Mal sehen wie morgen Privatex Pyro und Mexico wird
     
  14. So Ihr Lieben, nun bin ich auch wieder Zuhause angekommen und dachte mir, ich schreibe mal wieder einen kleinen Erfahrungsbericht über die 10. Pyronale und auch meiner 10. Pyronale. :)

    Zunnächst heil angekommen und nach dem Passieren unter den wachsamen Augen der "Wärter" ging es auf das Gelände des Olympiastadions Berlin. An der Podbielski Eiche vorbei und an den bereits überfüllten Bratwurst- und Bier- und Capirinha- und Bretzelständen war plötzlich was hören.. ... Pfeifer und crackling "ui toll, aber das ist zu früh" waren meine Gedanken. Na da muss versehentlich was vorab geschossen worden sein. :shocked:

    Die Zeit verging ziemlich schnell am Rande des Maifeldes mit dem tollen Blick auf den Glockturm, der übrigens auch ohne Feuerwerk ein Besuch wert ist, ebenso auch das Olympiastadion. Das Wetter spielte zum Glück mit, obwohl es am Nachmmittag einen kurzen aber kräftigen Regenschauer gab,

    Die Sonne verzog sich langsam hinter den Horizont und nach einer kurzen Anprache von Herrn Hempel an die Besucher und nach der Vorstellung aller Teams (http://www.pyronale.de/de/programm/teams) und dem Verlauten des Reglement (http://www.pyronale.de/de/programm/reglement) kam es auch gleich zu einem fauxpas bei der Nennung der Sponsoren. Viele Pyronale-Besucher kennen sicher den Hauptsponsor der letzten Jahre. Es handelte sich um den französichen Autohersteller Citroén. Diese Firma hatte über viele Jahre hinweg über die Firma FlashArt das Abschlussfeuerwerk inszeniert. Doch dieses Jahr ist es die Automarke Peugeot, doch die Gewohnheit der letzten Jahre ließ Herrn Hempel ins offene Messer laufen, denn er nannte den Sponsor der letzten Jahre. Dies sorgte teilweise, also wenn man drauf geachtet hatte, für ein wenig Spot bei den Besuchern. Aber da wird es sicher hinter den Kulissen etwas Ärger gegeben haben,....

    So..... nun ist die Sonne endgültig verschwunden und der Abend gehört der Dunkelheit und das Licht aus unzähligen Strahlern wird langsam ausgeschaltet.......

    Zuerst war das Team Pirotecnia Caballer S.A. aus Spanien an der Reihe.
    Schöne filigrane Einleitung, viele Fische und falling leaves die ich sehr mag. Im Hauptteil hat mir das spanische Lebensgefühl leider gefehlt...wenig Feuer und Leidenschaft, sondern ehr so "na wir machen mal". Klingt zwar jetzt sehr pampig, aber man ist wahrlich besseres gewohnt von der Pyronale. Auch das Finale war jetzt nicht wirklich kunstvoll, sondern lediglich bunt wie ein Weihnachtsbaum. Auch zum Ende kamen die nicht erlaubten reinen Blitzknallsätze zum EInsatz.

    [youtube="10. Pyronale; Finale Team Spanien"]JtqpZwCvBP4[/youtube]


    "Dass kann noch bessser werden" dachte ich mir.


    Das Licht wurde wieder eingeschaltet, alle noch schnell Nachschub für überteuertes Bier oder Backfisch holen und das Licht wurde nach 10 Minuten wieder ausgeschaltet. :)

    Nun war Team Pyrotex Fireworx aus Engalnd an der Reihe.

    Gleich der Anfang war ein totaler Unterschied zu Spanien. Effekt- und kunstvoller. Leider war beim Hauptteil das Feuerwerk nicht immer snychron mit der Musik, leider schade. Auch gab es einen Querschläger ganz rechts außen in Richtung Publikum. Zum Glück ist nichts passiert, da der Sicherheitsabstand groß genug war. Sehr viele single-rows, sprich Bodeneffekte waren sehr wirkungsvoll und passend mit der Musik. Wirklich punkten konnten die Engländer mit dem Finale, ein wahres Meer aus Goldglitter. ein Wahnsinn.

    [youtube="10. Pyronale 2015; Finale Team England"]ZopKcQcC1TM[/youtube]

    Licht an..kurze Pause..Licht aus

    Team Deutschland von Potsdamer Feuerwerk war nun der letzte Kandidat am ersten Tag der 10. Pyronale. Ich habe vorher noch nichts von der Firma gehört, aber sie wird mir nach dem heutigen Tage in Erinnerung bleiben. Der erste Teil der Pflichtkür war schon einprägsam, da man das erste mal richtiges violett zu sehen bekam. Beim zweiten Teil kam es wohl zu einer Fehlzündung, denn bei dem Musikstück "Grieg Peer Gynt-Suite Nr.1 In der Halle des Bergkönigs" hat man auch als Laie bemerkt, dass hier was faul war. Aber punkten konnten die Firma mit dem Einfallreichtum und deren Umsetzung. Es waren Zahlen in einem Musikstück von Farin Urlaub (glaube ich zumindest) 1 bis 10 zu hören...es waren Zahlen von 1 bis 10 am Himmel zu sehen. Tolle Herzen mit anschließenden "popping Floweer" in der gleichen Form. Also ganz dufte Sache...Nur Nena hätte nicht auf Englisch zu hören sein durfen....aber das Finale hat alles wieder gut gemacht, denn es war atemberaubend.....

    [youtube="10. Pyronale 2015; Finale Team Deutschland"]IV0DbhFDSNo[/youtube]

    Das Abschlussfeuerwerk, geschossen von FlashArt war schön, aber halt relativ kurz im Gegensatz zu den anderen Jahren, aber ich denke, man sollte wirklich das Abschlussfeuerwerk gleich am Anfang zünden. Dieses steht eh ausserhalb der Wertung und so kann man die Besucher auch ein wenig Einstimmen auf die drei Großfeuerwerke.

    Ich freue mich auf morgen, in der Hoffnung, dass das Wetter auch mitspielt, auch wenn die Prognose bisher nicht so gut aussieht.


    Euch allen eine gute Nacht. :joh:

    PS: Hier nochmal ein kleiner Hinweis in eigener Sache. Ich verfüge nicht über professionelles Equipment, sondern die Bilder und Filmausschnitte, sollen lediglich nur einen kleinen Eindruck verschaffen.

    IMG_5944.jpg

    IMG_5954.jpg

    IMG_5957.jpg

    IMG_5961.jpg

    IMG_5996.jpg

    IMG_6000.jpg

    IMG_5990.jpg

    IMG_6031.jpg

    IMG_6033.jpg

    IMG_6029.jpg

    IMG_6013.jpg

    IMG_6007.jpg

    IMG_6006.jpg

    IMG_6001.jpg

    IMG_6017.jpg
     
  15. Tolle Veranstaltung! Die Engländer waren der Wahnsinn. Für mich das beste Feuerwerk meines Lebens. Schickes Material, genau getimed und einfach stimmig, auch die Musik war toll.

    So sehr ich die Potsdamer auch mag aber bis auf den Anfang war das nichts. Viel zu viele Fehler, schlechte Musik. Es gab gute Ansätze die leider nicht gut umgesetzt wurden. Das sie gewonnen haben ist für mich unverständlich.

    Die Spanier haben mir auch ganz gut gefallen aber auch hier einige Fehler und die Synchronität war stellenweise fast eine Sekunde zwischen Musik und Effekt.

    Dennoch war es ein toller Abend mit viel Feuerwerk was insgesamt als Zuschauer begeistert hat.
     
    Pyrfreak25 gefällt das.
  16. Insgesamt wurde der gestrige Pyronale Abend einem Jubiläum nur bedingt gerecht.

    Spanien hat mich ziemlich enttäuscht und überhaupt nicht erreicht. Eine Struktur hat komplett gefehlt, die Synchronität war nicht vorhanden bzw. gravierend versetzt (technische Probleme können das ggf. entschuldigen), von Gefühl und Leidenschaft wenig zu spüren und ein Finale, dass fast schwächer war als vorherige Passagen mit vielen Pfeiffern und Blitzknall.

    England hingegen hat meine recht hohen Erwartungen übertroffen. Ein Musikfeuerwerk, dass seinem Namen alle Ehre machte. Tolle Musikauswahl mit passender Umsetzung und einer Struktur mit einer entsprechenden Akzentuierung. Besonders hervorzuheben sind die wahnsinnig leuchtintensiven bunten "Trend"-Farben sowie fast alle weiteren Bomben (Farfalle, Tremolant,...) und auch Single Shots und Rows; Die Qualität war spitze. Das Finale zu einem vergleichsweise ruhigen Song war sehr schön gestaltet, extrem heftig und druckvoll sowie edel und elegant. Hut ab, das hier war definitiv der Tagessieger. Einzig die stark ins Rot gehenden Effekte im Farbteil waren grenzwertig und führen hoffentlich nicht zu Punktabzug...

    Auf Potsdamer Feuerwerke war ich mit am meisten gespannt, da das Team zu 150% mit Ehrgeiz und Vorfreude an diese Pyronale zu gingen schien. Leider wurde ich auch hier etwas enttäuscht. Der Farbteil wurde noch sehr gut umgesetzt und auch im Pflichtteil und in der Kür gab es nette Passagen und schöne Ideen (Zehn). Doch insgesamt war es mir zu durcheinander, zu unstrukturiert, einfach zu wild und nicht auf den Punkt. Ruhige Passagen wurden ziemlich überladen und kraftvolle Musik mit einigen Kometen geschmückt. Mir schien aber auch die ein oder andere Position halb links tot zu sein, evtl. ist noch mehr ausgefallen.

    Alles in allem lag England vor Deutschland und Spanien.
     
    Talfeuerwerk und eastfighter gefällt das.
  17. Tut mir leid, dass zwei der drei Videos wieder aus "rechtlichen"Gründen nicht zur Verfügung stehen. :mad:
     
  18. Die Engländer haben aber nicht viele große Sachen gezeigt. im Finale haben se denn alles mit einmal rausgehauen.

    Die Spanier fand ich, sehr gut und die deutschen haben den Pflichtteil am besten umgesetzt. Aber auch bei den Engländer war bei dem einen Lied irgendwas nicht snycron. Warum ihr nun die deutschen so schlecht redet. Ich fand das England nur zum Schluss alles mit einmal rausgeballert hat, was bei mir persönlich nicht gut ankam.

    Die Musik an sich fand ich bei allen gelungen. Aber das ist ja wie immer Ansichtssache.

    Mal schauen was das heute bei dem Sturm wird.

    Mfg
     
  19. Ein super Abend, danke an die Teams ,Organisatoren und Veranstallter für diese gelungende Veranstalltung.

    3 Platz Potedamer Feuerwerk: mir in manchen teilen zu Kraftlos und in anderen Momenten zu über laden, und dann die Fehler, viele Fehler, so viele das sie mir teilweise richtig leit taten. Da es nun mal ein Wettbewerb ist muß ich sagen , geht gar nicht. Die Idee mit den Zahlen geil aber warum alle immer auf einen Haufen geschossen, wenn sich fünf Einsen kreuzen ist es schwer zu erkennen, so auch die anderen Zahlen. Ein leichter Fächer wäre da angebracht gewesen.

    2 Platz Spanien: Knapp aber zweiter, in teilen unynchron und ein paar kleine Fehler hatten sich auch eingeschlichen. Ansonsten was man von Spanien so erwartet, bunt und laut. ( evtl noch Punktabzug wegen den Saluts im Finale )

    1 Platz ganz klar England. Ein Hammer Feuerwerk, alleine nur für das verwendete Material müssten sie gewinnen. Der Pflichtteil der beste ,Musikauswahl die beste, Umsetzung und Gesamtkonzept absolut durchdacht vom ersten bis zum letzten Schuss. Zwei Fehlerchen aber in Anbetracht der Fehlerrate der anderen Team unerheblich. Sie haben mich richtig überrascht die Jungs von der Insel, ob wohl ich schon sooo viel gesehen hab, danke dafür.
     
  20. Great

    Ein toller Abend mit schönen Feuerwerken, wobei nur eines wirklich Top Niveau hatte, Glückwunsch an die Manschaft aus England. Ganz große Klasse, tolles Timing, tolle Effekte, aufgeräumte und stilistische Schussabfolge, kein Überballern und eine mit großem Feeling und tollen Timing ausgearbeitete Feuerwerksshow, HUT AB!

    So könnte das ein Sieger werden!
     
    Pyrfreak25 gefällt das.
  21. Die letze Minute von England war ja nur noch Musik und alles rausballern was geht. Da war nix syncron und so. Also ich fand das zwar Wahnsinn...aber warum nicht bissel mehr in die Mitte von dem Material als alles zum Schluss reinknallen.

    Verstehe auch nicht, warum das hier komischerweise keiner kritisiert oder anmerkt. Finden das wirklich alle so toll, wenn das Finale die ganzen 14min vorher in den Schatten stellt???

    Mfg
     
  22. Ich weiß nicht, welches Feuerwerk du gesehen hast.
    Pyrotex Fireworks hat in meinen Augen eine nahezu perfekte Show über die gesamte Länge geboten. Das Material war stets hervorragend, die Synchronität fast immer gegeben, alle Ebenen wurden eigentlich immer passend zur Musik gefüllt. Das Finale setzte sich - wie es ein Feuerwerk so an sich hat - vom restlichen Part was die Intensität angeht deutlich ab. Ein Song, der sich bis zum Ende steigert und sehr kraftvoll und voluminös klingt darf gerne mit einem kurzen Dauerfeuer beendet werden.
     
    Talfeuerwerk, Pyrfreak25 und trebis gefällt das.
  23. Der Gewinner der 10. Pyronale steht fest.

    Team Fireworks Martarello Ramos aus Mexiko! Auch der Tagessieg geht an das Team.

    Ein ausführlicher Bericht folgt...
     
  24. Wo sind denn die Spanier u. Engländer gelandet?