Handhabung & Technik iShot -Erfahrung, Zuverlässigkeit, Kosten

Dieses Thema im Forum "Professionelle Technik, Sicherheit, Handhabung" wurde erstellt von feuerkunst-pyrotechnik.ch, 10. Juni 2018.

Schlagworte:
  1. Gibt es hier schon User, die mit dem iShot von Monetti arbeiten?

    Wie ist die Zuverlässigkeit bei mehrfachem gebrauch?

    Sind die Rohre ein Einweg-, Austausch- oder selbst Nachlade-Produkt?

    Was kostet das System in der Anschaffung/in Betrieb?
     
  2. Das System wurde auch in Witten vorgestellt. Theorie dahinter war ganz geil ohne die ganze Kabellage und schnell zum Auswechseln. Jedoch war der Preis recht hoch (habe jetzt keine genauen Zahlen mehr im Kopf).

    Zuverlässigkeit ist top, da das System mit ganz regulären Monettizündern arbeitet, bei denen ich noch keine größeren Ausfälle erlebt habe. Die Durchgangsspannung wird über rotierfähige Pole ermöglicht und durch recht stamme Federn gesichert, dass auch die Erschütterungen nicht kurzzeitig den Kontakt unterbrechen via Lift off.

    Eigentlich ist zu den Rohren gedacht, das diese von Haus aus beladen werden und nach Gebrauch zum Wiederladen zurückgeschickt werden. Dies kann aber wohl nicht nur bei Monetti passieren, sondern mit den entsprechenden Rohren bei jedem Hersteller/ Manufaktur. Zum Selberladen werfe ich nur den Thread bezüglich BAM und Verladeartikel mit Schwarzpulver hin ... den Rest dann einfach selbst entscheiden ;)
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden