Handhabung & Technik Kat. 2 Springbrunnen mit Heron Kometen

Dieses Thema im Forum "Effekte, Feuerwerkskörper, Technik, Hilfsmittel" wurde erstellt von Fl0hs4ck, 17. Feb. 2019.

  1. Hallo,

    ich möchte euch heute wieder eine meiner Ideen vorstellen, welche zwar noch nicht ganz fertig ist, aber man die Absicht schon sehr gut erkennen kann.

    Ziel dieser Vorrichtung ist eine oder mehrere Salven im Kreis zu schießen, dass soll dann so aussehen wie ein Springbrunnen in Las Vegas.
    IMG_1690.JPG
    IMG_1689.JPG
    IMG_1686.JPG
    IMG_1687.JPG
    IMG_1688.JPG

    Der gezeigte Aufbau wird 4x 18 Kometen aufnehmen können, ausgelegt auf 4x Cobra 18M Module oder ein Cobra 72M Slat Modul.
    Aber auch andere Aufbauarten wie 10, 12, oder 20 sind denkbar.

    Ich versuche grade mit meinem 3D-Drucker nebenher etwas dazuzuverdienen. Wer Interesse hat kann sich gerne bei mir melden.
     
  2. Gefällt mir außerordentlich gut! - aber... sind die Teile aus dem 3D Drucker wirklich stabil genug?
    Ich gehe davon aus, dass du Polyamid druckst? bricht da nix weg? wie sieht es mit der Stabilität bei kälte aus, wird das nicht spröde?
     
    Thomann gefällt das.
  3. Nein, ich habe PETG benutzt, aus dem Material werden auch Flaschen produziert. Sind eigentlich schon stabil wenn man sorgsam mit umgeht, den Abschuss sollte es auf jeden Fall aushalten, aber wenn die Kometen Hülsen etwas dicker sind sollte man sie natürlich nicht mit aller Gewalt rein prügeln.
     
  4. Absolut Spannende Idee - bitte unbedingt weiter berichten! :cool:

    Nur eine kleine Idee: Ich würde mir fast überlegen das mit anderen SingleShots zu machen. Mit den PSP's habe ich oft die Erfahrung gemacht, dass die Steighöhen selbst für relativ simple SingleShot Sequenzen zu variabel sind und diese nur sehr "verwaschen" erkennbar sind. Ich denke auch bei sowas wäre es hilfreich wenn die Kometen möglichst präzise auf der Bahn & Steighöhe bleiben, damit deine Ausrichtungen und Winkelungen auch die gewünschte Wirkung haben. Ich sehe da ehrlich gesagt etwas Potential für eine dicke Säule Effekt, die man aber auch hat, wenn man einen Obi 5L Eimer mit denen vollmachen würde - so wie ich das oben rausgelesen habe hast du aber eine bisschen andere Vorstellung vom Effekt.
     
  5. Ich plane auch eine Version für die Heron T1 Kometen zu machen, bräuchte aber eine Hülse zum Maß nehmen. Wenn mir jemand eine leere Hülse schicken könnte, bitte melden mit PN.
    Ich nehme gern die Heron PSP weil sie günstig sind und einen Schweif haben.
    Die T1 sind auch schön, aber ohne Schweif und ich hab noch keine Bezugsquelle zum akzeptablen Preis.
     
    Mathau und Feuerwerker.ch gefällt das.
  6. Wäre es nicht möglich die Halterungen "Universell" (verstellbar) zu gestalten? - z.B. mit einer Stellschraube oder Feder
    Dann wäre man nicht an eine Grösse / einen Hersteller gebunden und könnte das Gestell für alle Hersteller einsetzen...

    Unbedingt weiter berichten, sehr spannend!
     
    Mathau gefällt das.
  7. Meine Idee war Adapter zu drucken, welche den Innedurchmesser der Aufnahme reduzieren. Das würde für kleinere gut funktionieren und größere sind denke ich unwahrscheinlich, weil die Heron PSP sind ja schon Kaliber 30mm, dass muss dann einfach reichen, sonst wird mir das auch zu groß.
     
  8. #8 Fl0hs4ck, 25. Feb. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 25. Feb. 2019
    Zwischenstand:
    IMG_1716.JPG

    Das Silberne Panzertape markiert vorne.
    Gezündet wird als erstes immer der Orangene, dann geht es Innen im Uhrzeigersinn weiter, Außen gegen den Uhrzeigersinn. So wird das Hintere Feld zuerst beschossen und nicht durch die vorderen verdeckt.
    Die Wahl an dieser Position zu starten ist begründet durch einen seitlich schön weit fliegenden Abschluss. Ich hab es im kleinen schon mal ganz rechts, bzw. links gestartet, das sah am Ende dann leider einfach so aus, als müsste da noch was kommen, weil der letzte Komet mehr auf einen zufliegt als zu Seite, das bringt es als Abschluss nicht, ab es war auch so schon richtig cool.
     
    Pyromartin, Lexxx, TOMQX und 3 anderen gefällt das.
  9. Also wenn du das Ding fertig hast, musst du unbedingt einen Testvideo machen. Top Arbeit
     
    Unicorn27 und Mathau gefällt das.
  10. Ich würde auch sehr gern ein Testvideo sehen sobald es eins gibt.

    Wenn das nur halb so gut aussieht wie es klingt und der Preis einigermaßen stimmt, würde ich echt drüber nachdenken. Vielleicht eine Nummer kleiner, denn mein Abbrennplatz ist nicht sooooo groß...
     
  11. #11 Fl0hs4ck, 25. Feb. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 25. Feb. 2019
    Es gibt ein Video von dem Effekt in klein, den ich oben als Erfahrung dargestellt habe. Da habe ich 2x 10 Kometen im Kreis geschossen, im Video sieht’s auch schon gut aus, aber live ist was ganz anderes, ihr könnt es am Jubel der Leute hören, die fanden es Hammer ;)

    Ab 5:20 läuft der Effekt für ein paar Sekunden.



    Dieses war der erste und bisher einzige Versuch. Beim nächsten mal will ich wie oben beschrieben zünden, und ich baue eine kurze Pause ein beim Richtungswechsel, außerdem dann eben mindestens 2x 18 Kometen. Ich freu mich riesig drauf, aber wird sicher noch ne ganze Weile dauern bis ich das zünden kann.
    Wir wahrscheinlich auf dem Jahrestreffen meiner Gruppe von Gleichgesinnten Pyrofreaks im Spätsommer dazu kommen.
     
    komp gefällt das.
  12. Gekauft! :D
     
  13. So, kleines Update.

    Als nächste möchte ich einen Halter für Heron T1 Kometen drucken, welche den inneren Bereich ausfüllen sollen:
    Heron_T1_Karusell_004.JPG

    Praktischerweise passen dann auch die Pyrolama Kreuzhalter drauf:
    Heron_T1_Karusell_003.JPG

    und bis zu 6 Singleshots:
    Heron_T1_Karusell_001.JPG
     
    komp, PyroWolle und Kikki93 gefällt das.
  14. Aufgrund der Nachfrage habe ich die Halter mal kalkuliert:
    Karusell_halter_02.JPG t1_Karusell_halter_02.JPG
     
  15. darf man Fragen welchen 3D Drucker du nutzt?
    Überlege auch schon seit längerem mit einen Zuzulegen
    Kannst du deinen Empfehlen oder eher nicht? @Fl0hs4ck
     
  16. Prusa I3 MK3 Original Prusa i3 MK3 kit

    Nicht billig, aber jeden cent wert.
    Hatte einen Anycubic I3 Mega für ein paar Wochen, wollte dann aber auch PETG drucken und habe mich für den Prusa entschieden und nicht bereut.
     
  17. Für das Geld eines Prusas bekommst du auch einen HyperCube Evolution mit vielen Vorteilen ggü. dem Prusa-Prinzip.
    Für den Heimgebrauch gibt´s da günstigere Modelle, die ausreichen.

    Wenn man sich was preiswertes zum Anfangen sucht, kann mal nach einem Ender 3 schauen.
    Ich habe auch nur einen Anet A8 zum AM8 umgebaut und kann auch PETG einwandfrei drucken.

    Beim Prusa stimmt das P/L Verhältnis für mich nicht.
     
  18. Klar, der richtige Drucker ist und bleibt eine Glaubensfrage, aber ich bin absolut zufrieden mit dem Prusa.

    Für mich war aber auch entscheidend auf das Multimaterial System irgendwann aufzurüsten.

    Es gibt sicher andere Drucker die auch gut drucken, aber ich war noch viel zu wenig in der Thematik drin und hatte auch kein Bock alles zu durchforsten um paar Euro zu sparen. Ich dachte mir ich investiere in einen wo ich mich mich drauf verlassen kann das er was taugt und den ich upgraden kann wenn es was neues gibt.

    Du wirst wohl niemanden finden der sagt der Prusa ist ein schlechter Drucker. Über den Preis kann man diskutieren, aber die Ergebnisse und die Zuverlässigkeit sind echt super!
     
  19. ...cool, das ist einer der 3D- Drucker die mit 3D-Druckern hergestellt werden..



    https://youtu.be/qqQzTvvrXo8
     
  20. Ja genau, deswegen war ich mir sicher, dass er was taugt.

    Ich fand das Druckbett einfach genial, und das funktioniert wirklich echt gut, hatte noch nie Haftprobleme oder Entfernungsprobleme.

    Das waren die Gründe für meine Kaufentscheidung und habe es nicht bereut. Man kann schon viel Ärger mit nem Drucker haben.

    Schau mal auf EBay Kleinanzeigen nach nem 3D Drucker, da gibt’s wirklich Hunderte, bekommst dort sogar für unter 100€ hinterhergeschmissen.
    Beim 3D Druck wird viel ausprobiert und neu gemacht, und dann landet die Kiste doch auf EBay, weil sie die Schnauze voll haben.

    Einen Original Prusa habe ich dort aber keinen gefunden.

    Ich hab lieber bissel mehr investiert und konnte mir den Ärger sparen. Klar, in 3D Druck muss man sich immer noch reinarbeiten, aber wenn du ein Gerät hast von dem du weist, an dem liegt es nicht, der muss das können, dann kommst du auch irgendwann zu guten Ergebnissen.

    So kann man auch Geld und Zeit sparen, die ich lieber in meine Ideen investiere.

    Ich mache jetzt aber mal ein eigenen Thread dazu auf, können gerne weiter drüber diskutieren, aber nicht hier.
     
  21. Mal wieder ein Update.

    Ich habe den Halter für die T1 Kometen nochmal etwas optimiert um mehr Teile auf einmal aufs Druckbett zu bekommen und die Montierbarkeit der Kometen/Kreuzhalter bei meinem Aufbau zu Gewährleisten. Die Halter stehen im inneren Kreis leider sehr nah bei einander, so dass es nicht möglich war die Kometen bzw. Kreuzhalter von den Seiten einzuführen. Außerdem habe ich ein erstes Muster gedruckt um die Maße zu checken, passt alles, aber schaut selbst.

    Die Kometen werden jetzt beide von hinten eingeschoben (der Vordere muss jetzt immer zuerst eingeschoen werden), ich habe einen Schlitz für einen Kabelbinder hinzugefügt um die Kometen zu sichern, halte es aber nicht für notwendig.
    IMG_1752.JPG IMG_1754.JPG

    IMG_1747.JPG
    IMG_1746.JPG IMG_1748.JPG IMG_1749.JPG
    IMG_1750.JPG IMG_1751.JPG

    Soweit erst mal dazu, mir ist grade noch was aufgefallen, muss noch mal was ausprobieren.
     
  22. Die Abschusswinkel im Innenkreis sind aber kleiner als die im Außenkreis oder?
    Mit welchem Winkel und Radius arbeitest du?
     
  23. Die Winkel sind alle gleich, nach außen 30grad , zur Seite 15grad. Resultiert in 33,2grad gesamt Winkel. Das Brett ist 800x800mm.

    Vielleicht kann mir noch jemand was zum Sicherheitsradius sagen.
    Ich kalkuliere 40+ Meter ein, der Abschusswinkel von 33,2grad verrechnet mit 70m Sicherheitsabstand in Aussstoßrichrung (Heron T1) ergibt 38,3m, darf man das so rechnen?
    Bei Wind würde ich noch 10m drauf packen.
     
    PyroWolle gefällt das.
  24. Schau mal hier Anlage 6 1. SprengV - Einzelnorm unter Punkt 4.3. Ist zwar für T2, kann aber auch für T1 nix schaden und du bist auf der sicheren Seite. Käme damit auf 45m
    Du hast in deiner Rechnung den radialen Sicherheitsabstand vernachlässigt...

    Unter Punkt 4.4 steht auch was zum Wind. Bei >9m/s soll das +100% sein, also 90m.... Finde ich etwas übertrieben....
     
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden