Großfeuerwerk Kat F3 Bescheinigung aus Österreich auch in Deutschland anwendbar?

Dieses Thema im Forum "Großfeuerwerk, Indoor-Pyrotechnik, SFX" wurde erstellt von pyrofan360, 12. Jan. 2022.

  1. Servus an alle,

    um F3 in Österreich zünden zu dürfen bedarf es eines Lehrgangs mit abschließender Prüfung.

    Dürfte man mit solch einer österreichischen F3-Becheinigung dann auch in Deutschland F3 beziehen und zünden oder wäre so ein Schein alleinig auf den Einsatz innerhalb Österreich begrenzt?

    Denn rein aus behördlicher und logischer Sicht müsste ja ein F3 Schein aus Österreich inkl. Sachkunde "höherwertiger" als der deutsche 27er sein, für den man - vereinfacht gesagt - ja lediglich "nur" Geld ausgeben muss, um ihn zu bekommen, inkl. etwaiger behördlicher Hindernisse.

    Vielleicht gibt es ja auch Österreicher hier, die diesbezüglich Erfahrungen haben oder grenznahe Deutsche, die da schon Erfahrungen mit haben.

    Anders herum wäre auch interessant zu wissen, ob man mit einem 27er auch F3 in Österreich beziehen und verwenden darf?
     
  2. 1. Behörden und Logik sind oft getrennt zu betrachten.
    2. Man muss nicht nur Geld ausgeben, es erfolgt auch die Prüfung der Zuverlässigkeit... Und da sieht es bei Österreichern ja oft schlecht aus... :haehae: :friendsdrink:
     
  3. Eine österreichische F3 Bescheinigung wird in Deutschland nicht anerkannt, weil es im Sprengstoffrecht kein bilaterales Abkommen zwischen den beiden Ländern gibt.
     
    TIE Fighter und Mittelalter gefällt das.
  4. Die Zuverlässigkeitsprüfung findet bei F3 auch in Österreich statt.
     
  5. Ok, das heißt auch andersherum nicht möglich. Also mit 27er kann man kein F3 in Österreich erwerben.
     
  6. Man braucht ja nur das öst Pyrotechnikgesetz lesen.
     
  7. §17
    Die Behörde hat auf Antrag eines Staatsangehörigen eines Mitgliedstaates der EU oder eines Vertragsstaates des EWR eine in einem anderen Mitgliedstaat der EU oder einem anderen Vertragsstaat des EWR absolvierte Ausbildung oder ausgeübte berufliche Tätigkeit als ausreichenden Nachweis der Sachkunde gemäß Abs. 1 oder Fachkenntnis gemäß Abs. 2 mit Bescheid anzuerkennen, wenn

    1.

    die absolvierte Ausbildung den in Abs. 3 Z 1 genannten Lehrgängen im Wesentlichen gleichwertig ist oder

    2.

    die Person in einem anderen Mitgliedstaat der EU oder einem anderen Vertragsstaat des EWR berechtigt ist, ein in Abs. 3 Z 2 genanntes Gewerbe auszuüben.
     
    pyrofan360 gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden