Bestimmung Klage in Niedersachen - Beteiligung

Dieses Thema im Forum "Gesetze und Bestimmungen" wurde erstellt von Elroh, 16. Dez. 2020.

?

Klage

Diese Umfrage wurde geschlossen: 18. Dez. 2020
  1. Händler unterstützen (jeder Euro zählt)

    56,1%
  2. Selbst klagen (mind. 25€)

    64,2%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Ein anderer Anwalt hat ja deutlich ermäßigt seine Dienste zur verfügung gestellt. Leider haben damit einige ein Problem, weil nebenbei in der AfD aktiv ist. Ob es jetzt gut ist in dieser Zeit zimperlich zu sein? Ich glaube nicht. Das muss schnell gehen
     
  2. Die Gerichtskosten sind ja soweit klar. In Niedersachsen bei ca. 500-600€ (Streitwert i.H.v. 5000€) aber die Anwaltskosten scheinen hier ein Problem zu werden. Gedacht waren ca. 3000€ - glaube das Ziel ist und bleibt aber unrealistisch nach ersten Kontakten.

    Nun, egal wie es drückt. Der Mann kommt für mich persönlich nicht in Frage! Neutral ohne Partei ist vielen wichtig, u.a. mir.
     
    Jonas195, _bsvag_, heul0r und 4 anderen gefällt das.
  3. Mir egal wo er aktiv ist, die Qualität muss stimmen.
    Natürlich könnte es passieren das man dann die Parteizugehörigkeit als negativ aufzeigt.
     
    ViSa, okean123 und reyzix gefällt das.
  4. Er hat leider für mich keine nachweisbaren Qualitäten. Über ihn gibt es nichts online einzusehen als Anwalt.
    Arcadi-Magazin: So ist das Magazin für junge AfD-Wähler - DER SPIEGEL - Politik
    Einzig das ist zu finden und disqualifiziert ihn in meinen Augen schon.
     
    _bsvag_, idk2k19, PyroNetWorker und 3 anderen gefällt das.
  5. Es könnte allerdings problematisch werden wenn 2021 dann alle Personen die Feuerwerk zünden pauschal als Rechts abgestempelt werden nachdem die AFD damit geworben hat.

    Ich stimme meinen Vorrednern zu, ein neutraler Anwalt wäre klar vom Vorteil (und eigentlich auch ein Muss).
     
    Jonas195, ViSa, _bsvag_ und 6 anderen gefällt das.
  6. Bezüglich des Parteibuchs bzw. Neutralität gab es doch schon eine klare Tendenz im anderen Thread. Für mich steht hier auch die Neutralität im Vordergrund, da ansonsten der eigentliche Zweck (Feuerwerk) in den Hintergrund gerät. Das Statement von Pyroland klingt doch aber recht zuversichtlich, zumindest insoweit, dass auch rechtliche Mittel eingesetzt werden sollen und alles auf Hochtouren läuft.
     
    TinOnFire, Werderfan1997 und Elroh gefällt das.
  7. Und selbst wenn der Anwalt selbst noch aktives Mitglied in der NSDAP wäre.... was hat das mit seiner Qualifikation zu tun?
     
    Caruso85 und Böllermann2019 gefällt das.
  8. Mit der Qualifikation rein gar nichts, allerdings sehr schlecht für die öffentliche Wahrnehmung und somit ggf. hinderlich im Sinne der Klage/des eigentlichen Zwecks.
     
    ViSa, Bangzilla, D-Böller und 2 anderen gefällt das.
  9. Sorry, ihr macht euch noch Gedanken um die Außenwahrnehmung während die Außenwelt euch mit Sche1ße bewirft?
     
    Caruso85, F1r3w0rk3r, Krisko und 3 anderen gefällt das.
  10. Bitte: keine Diskussion über den Anwalt jetzt. Der Tenor war deutlich herauszulesen - Robin Classen ist nicht vertretbar. Und das nicht nur wegen der Partei!

    Macht Vorschläge und erkundigt euch selbst, wenn möglich. Das kann ich alles nicht alleine machen.
     
    _bsvag_, piefke, PyroNetWorker und 3 anderen gefällt das.
  11. Ich weiß, gibt ja auch hier im Forum spezialistrn die dann so denken. Aber wie du selber merkst ist das Absurd :)
    Und b es einem passt oder nicht, aber der veraltete Begriff rechts steht für konservativ. Wenn man konservativ ist steht man für das Feuerwerk ein. Steht man für das Feuerwerk ein, so ist man zumindest in diesem Bereich konservativ.

    Aber man scheint ihn ja eh nicht ausfündig machen zu können
     
  12. Ohne in eine Ecke gerückt zu werden, mir wäre das sche.... egal welche partei, wenn der typ was auf den Kasten hätte
     
    Krisko und reyzix gefällt das.
  13. Ich würde mich bereit erklären das Geld zu sammeln und im Zweifel wieder zurück zu transferieren falls es nichts wird mit einer Klage. Oder auch der Fall es kommt mehr zusammen als der Spaß kostet dann entsprechend das gesammelte Geld zurück zu transferieren.
    Habe hier im Forum mal eine mittelgroße Aktion durchgeführt. Da ging es darum einen kleinen Waffenladen zu unterstützen. Einige erinnern das vielleicht. Also ich glaube, man darf mir da vertrauen! Allerdings werde ich das nur via Paypal machen. Da müsste sich der ein oder andere wohl anmelden dann.
    RSV habe ich nicht und auch nicht tagsüber die Zeit die dafür benötigt wird zwischen Shops und RA usw zu schalten und zu walten.
     
    Elroh, okean123 und buuii gefällt das.
  14. Diskussionen über Parteien haben hier nichts verloren!
    Lasst uns lieber die Ressourcen bündeln...jeder kann nun in eigenem Interesse recherchieren, ob ein neutraler Jurist, der "bezahlbar" ist, aufzufinden ist oder nicht...
     
    Elroh und D-Böller gefällt das.
  15. Bei Paypal falle Ich dann raus. Bin dort gesperrt.
     
  16. Ich habe gerade mal einen mir bekannten Anwalt angeschrieben, dem ist das Thema Feuerwerk nicht unbekannt. Ich hoffe er taucht hier bald als Neu-Forist auf.
     
    TinOnFire, Santa Claus, reyzix und 2 anderen gefällt das.
  17. Danke, das ist schon einmal super. Das mit Paypal ist natürlich nicht für jeden möglich - doch da findet sich sonst ein Weg über dritte!
    Aktuell wären wir geschätzt bei ca. 2000€ gesamt. Je nachdem ob andere auch mehr als 25€ geben (war ja nur mindestsumme)

    Wie schon erwähnt habe ich selbst auch keine RSV. Doch das wird wohl wenn eh ohne eine ablaufen. Vermehrt macht sich die Info breit das die RSV dafür nicht aufkommen. Deswegen könnte es auch sein das die Anwaltskosten doch nicht so gering ausfallen wie anfangs vermutet.

    Grüße
     
  18. Bevor man jetzt über Summen Rätselraten betreibt sollten heute noch Anwälte gefragt werden ob sie sich dem überhaupt annehmen würden und wie teuer das werden würde.
     
    Elroh gefällt das.
  19. Habe sechs Kanzleien mittlerweile angeschrieben, Du hast in dem Punkt Recht! Antworten sind noch ausstehend aber erste Infos gibt es ja bereits. Ich warte noch bis Morgen ab was sich ergibt und suche weiter.
     
    reyzix und Werderfan1997 gefällt das.
  20. Ich habe mal einen Freund beauftragt seine Komolitonen zu fragen, welcher Anwalt damit Erfahrung hat, bzw. bereit wäre jemanden als Mandant anzunehmen.
    Vielleicht kommt was.
     
    reyzix, Elroh und Unicorn27 gefällt das.
  21. Paypal hab ich auch nicht.
    Ob der Anwalt neutral ist wäre mir auch egal.
    Da wir uns gegen ein Verbot währen wollen, macht das uns sowieso zu N....
     
    reyzix gefällt das.
  22. Nein.
     
    Jonas195, Tisie und D-Böller gefällt das.
  23. Robin Claasen hat in der Facebook-Gruppe verkündet, dass er einen Mandanten gefunden hat und nun rechtliche Schritte gehen wird. Leider hab ich vergessen zu screenshotten und finde es nun nicht mehr.
     
  24. @Elroh Mir wurde der Anwalt Marc-Daniel Blasius zu getragen, hast du diesen schon kontaktiert?
     
  25. Moin,

    Ich finde den Stand der Dinge ist noch ausbaufähig, aber ein Anfang ist gemacht:
    - Es wurden Anwälte kontaktiert
    - Wir bekämen gemäß der Umfrage mindestens 1500,- zusammen

    Es hapert also noch am Geld für einen Anwalt, aber wenn sich einer findet, der nur 2500,- nehmen würde, dann wäre es vlt. machbar. So eine Eilklage ist ja nicht Ultra-aufwändig.

    Ich habe mir nochmal Gedanken zu Argumenten gemacht und möchte euch dieses nicht vorenthalten:

    Der Durschnittsdeutsche gibt im Jahr 34 Euro für Feuerwerk aus (Stand 2014, WiWo). Nehmen wir an, es sind aufgrund der Teuerungsrate heute schon 36 Euro. Doch es kann beim Reste verfeuern nicht von dieser Menge Feuerwerk ausgegangen werden. Mit einer konservativen Annahme, dass der Durchschnittsdeutsche noch ein Viertel seines Feuerwerks für das nächste Jahr aufbewahrt, bedeutet das, das pro Person Feuerwerk von ca. 9 Euro im Keller liegt. Eine normale Familie mit zwei erwachsenen Eltern hat also Feuerwerk im Wert von schätzungsweise 18 Euro herumliegen. Welches Feuerwerk, das Leute anziehen würde, könnte das sein? Einzelne Raketen haben eine Effektdauer von wenigen Sekunden —> zu schnell vorbei, um Menschen anzulocken. Bodenfeuerwerk —> sehen die Nachbarn kaum, wenn man es im eigenen Garten zündet. Böller —> alle kommen angerannt, haha. Was bleibt sind Batteriefeuerwerke —> Eine Durschnittsbatterie im Wert von 20 Euro hat eine Brenndauer von 30-40 Sekunden. Was bedeutet das? Bis Nachbarn auf das Abbrennen der „ Reste“ der Durchschnittsfamilie aufmerksam geworden sind, ist der Spaß schon längst vorbei. Also ist das allgemeine Risiko für Ansammlung hier eher gering. Betrachtet man nun die Ausnahmefälle mit mehr Feuerwerk, so muss man einfach sagen: Diese Ausnahmen wird es so oder so auch durch illegales Feuerwerk geben und sind dahingehend vernachlässigbar. Zudem gilt das Versammlungsverbot. Es gibt also schon ein Verbot sich von Feuerwerk in eine Menschenansammlung locken zu lassen.

    Was denkt ihr? Ist das eine nachvollziehbare Argumentation?
     
    Blizzard95 gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden