BVPK kleine Frage...

Dieses Thema im Forum "BVPK: Mitteilungen & Fragen" wurde erstellt von Insomnia, 17. Jan. 2008.

  1. Hallihallöchen...

    Ich hab da mal einen klene Interessenfrage, so als freilaufende, interessierte Feuerwerkerin...

    Wieviele Mitglieder - außer dem Vorstand - gibt es denn schon??

    Lieber Gruß
     
  2. Hallo meinst du hier im Forum ?

    falls ja auf der Benutzerliste stehen 11189 davon sind schätze ich ck 20 Vorstand (ohne Gewehr)
     

  3. ...schau mal, in welchem Unter-Forum gepostet wurde.:)

    Gruß
     
  4. ... im Feuerwerksverein...
     
  5. Sorry tut mir leid
     
  6. Interesse am BVPK freut uns natürlich.
    Mitgliederzahlen wollen wir aus Prinzip nicht veröffentlichen - aber wir können versichern, dass die Mitgliederzahlen steigen und es durchaus Mitglieder auch neben dem Vorstand gibt. Es sind etwa 33% professionele Pyrotechniker und 66% Amateure.

    Der BVPK ist jetzt seit etwa 4 Monaten aktiv. Wir sehen unsere Aufgaben in den zukünftigen Projekten, mit denen wir uns beweisen werden.

    Weitere Fragen zu Mitgliederzahlen oder Ähnlichem bitten wir per PN zu stellen.
    Danke.
     
  7. Ok, ihr könnt den Verband führen wie ihr wollt. Aber gerade bei den Themen, die ihr euch auf die Fahne, respektive in die Satzung geschrieben habt, ist eine entsprechende Anzahl an Mitgliedern notwendig um überhaupt in der Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden.

    Hier also gegenüber Interessierten eine solche überhebliche Stellung einzunehmen, zeugt nicht gerade vom Selbstvertrauen des Verbandes. Oder sind die Mitglieder in Wirklichkeit viel niedriger als angegeben? Denn auch bei 3 Mitgliedern, wovon 1ein professioneller Pyrotechniker ist, würde die Aussage stimmen: 33% Profi und 66% Hobbypyro...... Einerseits sucht ihr per Aufruf Mitglieder um die Versicherung auf die Beine zu stellen, andererseits schmettert ihr Interessenten mit einer solchen Aussage ab. Die Größe und die "Schlagkraft" eines Vereins ist ein wichtiges Merkmal in der Überlegung, einem Verband oder Verein mit entsprechenden Beitragsforderungen beizutreten. Tut mir leid, das so schreiben zu müssen, aber das Verhalten ist meiner Meinung nach der falsche Weg.
     
    Akiko, Rocket X und Insomnia gefällt das.
  8. Und Du trittst einem Verein nur bei wenn er mindestens 1000 Mitglieder hat um zur Masse zu gehören? Blos nicht einem Verein aus Überzeugung beitreten, aus Überzeugung daran das ein Verein Dein Hobby/Beruf nach außen hin vertritt, das ist der völlig falsche weg ... :rolleyes:

    Mein Beitrittsformular ist schon ausgefüllt und wird die Tage via Fax auf dem Tisch vom BVPK landen, egal ob ich dann erst der 3. Hobbypyro bin, schließlich geht es hier um DEN Verein den WIR uns schon so lange gewünscht haben ;)

    Gut Schuß
    Christian ;)
     
    Xavier.on-line und Vlinder gefällt das.
  9. Ich gebe da Skyflower aber auch zum Teil recht!
    Wir haben hier einen Pyrotechniker, der evt. dem Verein beitreten will....ob er damit jetzt nun zur "Masse" gehört oder eher zur Mindertheit, sei mal dahingestellt....

    Ich sehe die Frage nach der aktuellen Mitgliederzahl nicht als "Grund" an, dem Verein beizutreten oder nicht....Wenn ich dem Verein angehören will, melde ich mich dort an...egal wieviele momentane Mitglieder er hat....so würde ich das aber auch nur bei einem Hobbypyro sehen....

    Ein Pyrotechniker selber, bindet evt. an die Frage nach der Mitgliederzahl, viele andere Faktoren, die für ein Hobbypyro nicht relevant wären....wie es Skyflower schon schrieb! Es gibt meiner Meinung nach eine gewisse Arbeit bzw einige gewisse Anläufe in der Arbeit, die man nur mit einer bestimmten Mitgliederzahl bewältigen kann....

    Wenn man hier höflich nach der momentanen Mitgliederzahl fragt, und dann, meiner Meinung nach mit einer, wie ich finde sehr überheblichen bis gar schon aroganten Art, abgefertigt wird, denke ich nicht, dass dies der richtige Weg ist, um über die "Öffentlichkeitsarbeit" hier im Forum neue Mitglieder zu bekommen....
    Es würde für mich eher abschreckend wirken...

    Mal ganz ehrlich, warum gibt es hier so gut wie keine Disskusionen über euch? Warum keine Fragen usw?
    Nun ist mal eine gekommen.....diese wird gleich abgescmettert....

    Und nochmal ganz ehrlich.....Warum sollte jede weitere Anfrage aufeinmal nur noch per PN geklärt werden?

    Habt Ihr wirklich so wenig Selbstvertrauen / Selbstbewusstsein im Verein selbst, dass Ihr euch "ich sag mal" eingraben müsst?
    Sorry, ich kann eure Haltung gegenüber solchen Fragen nicht verstehen.....
     
    Akiko und Insomnia gefällt das.
  10. /sign Rocket X

    das sehe ich ganz genauso. Eigentlich sollte jeder neu gegründete Verein froh sein über interessierte Leute. Mit dieser Antwort würde ich mich ganz schön vor den Kopf gestoßen fühlen.
     
  11. Ich finde es interessant, dass die Anzahl der Mitglieder scheinbar die interessanteste Frage ist. Ich kann diese Neugierde teilweise nachvollziehen - der tatsächliche Einfluß eines Vereins ist sehr stark von diesem Faktor abhängig.
    Aber: Wenn jeder wartet bis der Verein 1.000 Mitglieder hat, wird er sie nie haben. Dann wird sich in Deutschland auch nie etwas zum Positiven ändern - zu viel Abwarten schadet allen Beteiligten.
    Der BVPK arbeitet bereits sehr effizient - manche haben sicher bereits die Sicherheitsflyer erhalten, die Kontakte zu Firmen, Shops und Presse werden auf- und ausgebaut, weitere Kampagnen und Aktionen stehen in den Startlöchern und werden demnächst veröffentlicht oder werden in den nächsten Monaten soweit sein.

    Aber gut. Warum beantworten wir keine Fragen zur Mitgliederanzahl?
    Der erste Punkt ist ein ganz einfacher: Wie andere Vereine oder Firmen auch, ist der BVPK an bestimmte förmliche und rechtliche Bestimmungen gebunden. Und Formell benötigen wir die prinzipielle Zustimmung der Mitgliedervollversammlung zu derartigen Veröffentlichungen. Die erste MVV wird im Frühjahr stattfinden - eventuell gibt es danach also Zahlen. Anders ausgedrückt: Wir dürfen die Mitgliederzahlen derzeit nicht veröffentlichen.

    Zweitens hat es praktische Gründe - Um zu vermeiden, die Mitgliederzahl an dutzenden Stellen pflegen zu müssen , wird die Veröffentlichung der Mitgliederzahlen, wenn sie kommt, an einer zentralen Stelle stattfinden. Das Forum wird auch noch in einigen Jahren bestehen und seine Archive haben, die Zahlen werden dann aber definitiv veraltet sein.

    Der dritte Punkt ist abstrakter: Wir glauben, dass der BVPK eine (sehr) gute Sache ist. Die Zustimmung, die unsere Ideen auch hier im Forum ernten gibt uns dabei Recht - die Zahl der Neuanmeldungen hält sich bisher noch in Grenzen. Es gibt Neuanmeldungen, der Verein wächst und wird groß werden - aber es geht eben alles Schritt für Schritt. Zum derzeitigen Zeitpunkt ist der Verein kein halbes Jahr alt - würdet ihr hier tatsächlich eine vierstellige Mitgliederzahl erwarten?
    Es ist richtig, dass ein Verein mit 10 Mitgliedern (wir haben mehr) es schwieriger hat als Interessensvertretung zu arbeiten, als ein Verein mit 1.000 Mitgliedern (wir haben weniger). Aber auch ein Verein mit 10 Mitgliedern kann bereits etwas erreichen - und mit der nötigen Unterstützung kann er auch schnell zu einem 1.000 oder 10.000 Mitglieder Verein werden.

    @Rocket X: Wieso sollte es für einen Profi-Pyrotechniker ein anderer Schritt sein in den Verein einzutreten, als für den Amateur? Beide erwarten vom BVPK eine Interessensvertretung und beide werden diese erhalten. Für die Arbeit des BVPK ist die Unterstützung beider Gruppen wichtig.
    Und es sollen tatsächlich nicht sämtliche Anfragen zum BVPK per PN gestellt werden. Wir freuen uns über Forendiskussionen zum BVPK - nur diese eine Diskussion "Mitgliederzahl" wollen wir zum aktuellen Zeitpunkt leider nicht.
    Ich verstehe nicht ganz, wie wir Insomnia mit unserer Antwort "vor den Kopf stoßen" - aber seid versichert, dass dies nicht unsere Absicht war und wir uns über Interesse am BVPK tatsächlich freuen.
    @Walther P22: Danke für deine Unterstützung. Ich freue mich auf deinen Mitgliedsantrag :)
     
  12. Ich akzeptiere eure Meinung natürlich, aber mir stellt sich die Frage: Wieso ist es in erster Linie so wichtig zuwissen wieviel Mitglieder es in diesem Verein gibt? Das klingt ja gerade zu danach, das man nur beitritt wenn auch genügend schon drin sind, nur wenn jeder so eine EInstellung hat wird nie jemand beitreten.

    Ich habe zudem keinerlei Überheblichkeit oder gar Arroganz in der Aussage des BVPK entnommen, es war eine Aussage des Vereins, die imho jeder Verein selber entscheiden sollte. Ich glaube auch nicht das Insomnia etwas dagegen hat die Mitgliederzahl auch via PN zuerfahren. Der BVPK will halt nicht die breite Masse über gewisse Eck-Daten informieren um genau das zuberhindern das jemand nur beitritt weil X Mitglieder schon drin sind, kann ich verstehen.

    Wenn also jemand Interesse hat, sei es Großfeuerwerker, Helfer oder Hobbypyro, soll er doch in einen Verein eintreten indem seine Interessen nach außen vertreten werden UND wo er auch aus eigener Überzeugung eintritt.

    Gut Schuß
    Christian ;)

    [edit]tirsales hat den Nagel auf den Kopf getroffen, ich war nur zu langsam, musste nebenbei arbeiten :D[/edit]
     
    tirsales gefällt das.
  13. #13 Rocket X, 18. Jan. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 18. Jan. 2008
    Danke für dieses Verständnis ! Schön, dass auch Ihr verstehen könnt, dass es eine halbwegs sinvolle Frage ist, zu erfahren, wieviel Mitglieder es bereits sind...
    Für den einen hat die Frage halt eine größere Bedeutung , als für den anderen....
    Für mich selber wäre die Frage nicht interessant! Denn wenn ich, wie schon gesagt, dem Verein beitreten will, tue ich dieses auch! Egal wieviel Mitglieder es sind / werden ! Wenn es um eine Sache geht, für die es sich einzusetzen lohnt, würde ich dies z.B. auch allein tun!

    Volle Zustimmung! Alles korrekt! Doch ich finde es einfach zu plump sage ich mal, die fragenden Leute mit einer so einfachen Antwort wie "oben" abzuspeisen....Als Interessierter würde ich vom jeweiligen Verein mehr erwarten!
    Eine bessere bzw "freundlichere" Informationspolitik für Fragen in diese Richtung wäre angebracht!

    (So wie unten beschrieben.....Für ein Verein, der seine Mitgliederzahlen nicht veröffentlichen will oder darf, eine sehr ausführliche und vorallem perfekte Antwort! )


    Ich denke, dass dies auch keiner bestreitet! Euer Verein war und wird auch eine sehr gute Idee bleiben! Das die Umsetzung der geplanten Idee erfolgt ist, war ein weiterer Schritt in die richtige Richtung für uns Pyros!

    Mh, mal ganz ganz erlich......warum denn nicht gleich so eine ausführliche und umfassende Antwort? Das hört sich nicht plump oder sonste was an! Das ist eine Antwort, die ich als Interessierter von einem Verein ERWARTE!

    Ich finde es halt (wie einige andere auch) einfach nur überheblich und auch ein Stück weit arogant, einfach nur zu sagen "Es gibt keine Auskunft" (Siehe oben)...."Alles andere bitte per PN"....
    Ich als Interessierter fühle mich bei so einer Antwort vor den Kopf gestoßen...Und schwups ist mein Interesse wech....
    Wie schon gesagt, bei deiner Antwort würde m ein Interesse steigen....
    Um es mal grob auszudrücken würde ich bei so einer ausführlichen Antwort, am liebsten das Telefon nehmen und erstmal ein kleines Pläuschen mit dir halten wollen....:blintzel: Um einfach mehr zu erfahren....


    Ebenfalls.....warum denn nicht gleich so?


    Hm, ganz einfache Antwort....ein Profi sag ich mal, hat evt. ganz andere Aspekte dem Verein beizutreten, als ein Hobbypyro.....
    Der Profi erwartet in Punkto "Ünterstützung" (als Allgemeinbegriff) vielleicht etwas mehr, als ein Hobbypyro, der vlt. einmal im Jahr ein eigenes etwas größeres Feuerwerk zündet...Und wie schon gesagt, dem einem ist es wichtig einem schon GROßEN Verein beizutreten, dem anderen eher weniger wichtig....

    Das die Unterstützung von beiden Seiten kommen soll, ist auch klar und auch sinnvoll! Das bestreitet keiner! Es geht halt nur um die evt. unterschiedlichen "Interessen / Erwartungen" der Mitglieder....


    OKi, dass hab ich falsch verstanden :blintzel:

    Wie oben schon geschrieben.....Die erste Antwort war einfach plump.....für euren Verein nicht würdig....Ich denke, dass die Erwartungen des Fragestellers durch ein einfaches "Nein, gibt es nicht, alles andere per PN" nicht erfüllt wurden....

    Wie auch schon geschrieben.....deine jetzige Antwort ist perfekt, sehr informativ und macht Lust auf mehr....Das ist euerem Verein "würdig"....
     
    Insomnia, tirsales und Sancho gefällt das.
  14. Hallihallo...

    So... es haben sich zwar schon andere meinen Kopf zerbrochen, aber ich denke, ich schreib da selbst auch noch mal was zu... :)

    Die Antwort hat mich schon nicht wirklich motiviert...
    Und - öhm - wenn das alles so toll per PN beantwortet werden soll, wo ist denn die mit der Antwort zu meiner Frage?! Oder muss ich die Frage selbst nochmal per PN schicken?? Das mache ich durchaus gern...

    Und...
    ...ich finde es durchaus faszinierend, was so eine kleine Frage für eine Diskussion auslösen kann!
    Ist es schon fast erstaunlich, dass die Sinnigkeit bzw Unsinnigkeit dieser Frage so eifrig diskutiert wird...
    Ich hatte sicher keine bösen Gedanken, als ich diese Frage formuliert habe.

    Ich wollte sicher nicht damit suggerieren, dass ich einen Verein erst beitrete, wenn er 1.000 Mitglieder hat.
    Aber unwichtig ist die Frage nicht, wie der eine oder andere Vorredner schon angedeutet hat.
    Und auch ich sehe da den Unterschied zwischen einem Profi (wie es hier so schön heißt) und einem Hobbypyro.
    Warum es für einen Profi evtl "wichtig" sein könnte, einem Verband/Verein beizutreten, in dem man ein ordentliches Feedback bekommen kann??
    Weil ein Profi unter Umständen anders denken MUSS als ein Hobbypyro, weil seine Existenz am Job hängt und er sich ordentlich vertreten fühlen will??!!
    Vielleicht ist es auch für einen Profi wichtig was er "für sein Geld" bekommt...
    Vielleicht fühlt sich ein Profi nicht unbedingt von einem "Verein" repräsentiert, der zu 2/3 aus Hobbypyros besteht... --> Ja, ich weiß, das ist ein anderes Thema und steht hier nicht zur Debatte.. Ich habe es "nur" als weiteres Beispiel genannt...
    Ich denke es gibt eine Menge "Vielleichts", warum es interessieren könnte, wieviele Mitglieder ein Verband hat oder warum man überhaupt eine Frage zu einem Verband hat...
    Ich werde mir sicher mehr als einmal überlegen, ob ich hier noch mal eine stelle...

    Und ganz ehrlich, isses nicht sch*egal, warum man eine Frage stellt?? Hat nicht jeder eine nette und freundliche und evtl auch ausfürhliche Antwort auf seine Frage verdient?? (So wie es dann im weiteren Verlauf dann doch noch irgendwie ging. Warum nur leider erst im zweiten Anlauf??!!) Ob nun offiziell hier im Forum oder per PN??

    Aber ich finde es ja schon mal lieb, dass eine andere Meinung "verstanden" und/oder "akzeptiert" wird... (is ja nicht immer und überall so in diesem Forum)
    ... und auch schick, dass sich quasi bei anderen "entschuldigt" wird, dass man mir evtl vor den Kopf gestoßen haben könnte... (Zitat: "Ich verstehe nicht ganz, wie wir Insomnia mit unserer Antwort "vor den Kopf stoßen" - aber seid versichert, dass dies nicht unsere Absicht war und wir uns über Interesse am BVPK tatsächlich freuen.")

    Mein Interesse hält sich für den Moment erstmal in Grenzen und nach so einer Antwort würde ich auch nicht auf die Idee kommen und nach dem Telefon zu greifen, um einen netten Plausch zu halten... (wie Du Rocket X)
    Sicher NICHT...
    Evtl ändert sich das ja noch...

    In diesem Sinne...
    Insomnia

    P.S.
    Und sorry, aber mir hat die erste Antwort auf meine Frage mal wieder bestätigt warum ich hier eigentlich so gut wie nichts mehr schreibe und auch selten lese...
     
  15. In diesem Forum wird allgemein in (in den letzten 2 Monaten vielleicht etwas besser geworden) mehr über Sinigkeit und Unsinnigkeit einer Frage diskutiert, als auf die Frage eingegangen. Da kann man sich dran gewöhnen, irgendwann kommt schon die erwartete Antwort. Mein Vorschlag: Einfach drüber weglesen und abwarten, was passiert. Schlecht ist nur, das das Neulinge abschreckt, die diese "Vorgehensweise" noch nicht kennen. Die werden teilweise so sehr abgeschreckt, dass die gar nicht erst wiederkommen.
    Vielleicht können die Forumsverantwortlichen mal drüber nachdenken und den gelben Kasten erweitern, bzw. überarbeiten (Bsp.: Thema verfehlt).

    Zum Verein:

    ... gibts wenig zu sagen. Idee ist gut, Bemühungen sind vorhanden (siehe Versicherung), Beiträge sind OK, also warum nicht beitreten? Bei mir scheitert es im Moment nur am Geld, da ich das derzeit anders verwenden muss. Aber irgendwann dieses Jahr (hoffe ich) werde ich hier auch eintreten.
     
    VuuRWerK und tirsales gefällt das.
  16. @Insomnia: Ich find es ein wenig überzogen das gleich aufs ganze Forum zu verallgemeinern. Gut, ich weiß natürlich nicht was für Erfahrungen Du noch gemacht hast aber bei selber 45 geschriebenen Beiträgen zählst Du ja auch nicht unbedingt zu den inaktiven. Ausserdem, hast Du schonmal daran gedacht das der Schreiber ( im Namen des BVPK ) eventuell in Zeitnot war und deshalb nur so kurz angebunden war? Dass er Dich deshalb darum gebeten hat Ihn per PN anzuschreiben damit er Dir die Antwort in Ruhe schreiben kann, ganz ohne der Erwartungshaltung anderer?

    Aber gut, das ist Dein Eindruck und den kann man Dir nicht nehmen, Schade zwar aber es ist Deine freie Entscheidung.

    Dennoch leg ich Dir ans Herz Dir noch einmal Gedanken zu machen über den Verein, ausführliche Informationen erhälst Du auf der Website des BVPK, http://www.bvpk.org

    Gut Schuß
    Christian ;)

    P.S.: An den BVPK, ich war mal so frei und habe eure Website, auch aus eigenem Interesse, verlinkt.
     
    tirsales gefällt das.
  17. Ich denke, dass er nicht vom BVPK auf das Forum geschlossen hat....oder umgekehrt...

    Er hat lediglich den Eindruck geäußert, dass man das durchaus vergleichen könnte...

    Wie das Tok Tok schon passend beschrieben hat!


    Sorry, aber Zeitnot halte ich in diesem Fall für die schlechteste "Ausrede" !
    Egal ob Zeitnot oder nicht! Ein "noch kleinerer" Verein (aber auch alle anderen), der bestrebt ist, neue Mitglieder zu bekommen, sollte selbst in Zeitnot eine vernüftige Antwort (wie tirsales) parat haben!
    Zeitnot ist keine Entschuldigung dafür, einen Interessierten mit der Antwort "Wir wollen nicht, alles andere per PN", abzuspeisen!
    Sollte es an Zeitnot liegen, hätte man auch mit der Antwort warten können und ein paar Stunden später z.B. wenn die Zeit da ist, vernüftig antworten können!



    Ohne jetzt zu kritisieren oder so, aber bei solchen Fragen, sollte evt. die Vorgehensweise und Ausdrucksweise und die Informationspolitik vielleicht nocheinmal überdacht werden!
    Wenn es gleich so eine vernüftige, informative Antwort gegeben hätte, wie die von tirsales, wäre diese Disskusion hier erst gar nicht aufgekommen!
    Ich finde, bei INteressierten sollte man sich die Zeit IMMER nehmen, um solche qualifizierten und sehr guten Antworten like tirsales zu geben!
    Ich denke, dass jeder User eine vernüftige und freundliche Antwort verdient hätte!

    Ich kann den Fragesteller durchaus verstehen, dass er bei so einer plumpen Antwort (die des Users BVPK) abgeschreckt ist, und sein Interesse verloren hat!

    Und ich denke nicht, dass dies im Sinne der "Vereins" ist!

    Was heißt Erwartungshaltung anderer? Ich mein, wenn man sowas per PN klären soll / muss, brauch man dieses Unterforum für Disskusionen nicht!
    Wenn es schon eine Disskusionsplattform ist, sollte dort auch disskutiert werden....und das nicht per PN!
     
    Insomnia und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  18. Erstmal eins vorweg...
    Ich hoffe, es wird mir nicht übel genommen aber:
    ich bin kein ER... tut mir ja leid... ;)
    Ja, ich bin ein Weibchen....
    NEIN, ich nehme es keinem übel.. Ich wollte nur mal drauf hinweisen... :)

    Lieber Walther, ich bin schon ein wenig länger in diesem Forum unterwegs und habe nicht erst einmal die Erfahrung machen dürfen/müssen, dass man nicht alles fragen darf oder dass man nicht immer seine Meinung schreiben kann ohne mal kräftig angegangen zu werden.
    Demnach auch "erst" 45 Beiträge...
    Und entschuldige bitte, aber wenn ich so eine (um es mal ein wenig polemisch zu machen) "dumme Ausrede" lesen muss wie Du sie zu "Verteidgung" vom BVPK geschrieben hast, dann wird es mir einfach anders...
    Zu wenig Zeit?? Bitte?? Was ist das denn für eine Antwort??
    Das ist genauso als wenn ich zu nem Kunden am Telefon sagen würde:
    "Ja, Feuerwerk geht. Wird schön bunt, wir machen da schon was... Ich muss jetzt zur Maniküre... Schönen Tag noch!"
    Und evtl kannst du mir auch gleich erklären warum ich deiner Meinung nach meine Frage nochmal per PN schreiben muss und nicht einfach erwarten kann, dass die PN vom BVPK von "allein" kommt... Auch wenn es erstmal nur ein "Sorry, is grad schlecht mit der Zeit... Eine ausführliche Antwort kommt aber gern!" ist...

    @TokTok
    Ich weiß nicht, ob ich mich dran gewöhnen kann und will, dass man hier über das eine oder andere, mehr oder weniger qualifizierte herumlesen muss und dann drauf hoffen muss/darf, dass man seine Frage dann doch beantwortet bekommt.
    Da schleicht sich bei mir die Frage an, ob ich dann überhaupt noch was fragen will! Denn ich denke, dass jeder seinen Grund hat, eine Frage zu stellen und man dann nicht ewig drüber reden muss, ob diese nun sinnig is oder nicht.
    Ich finde es "tapfer", dass Du Dich dran gewöhnt hast...
    Meine Hochachtung...

    @Rocket X
    Danke für Deine Beiträge!
    Dem kann man quasi kaum noch was hinzufügen...
     
  19. Walther hat eine Vermutung mit der "Zeit" geäußert, der BVPK hat nichts Dergleichen verlauten lassen. Also darüber zu diskutieren ist m.E. sinnlos.

    @Insomnia
    Sicherlich läuft das Forum ins sehr vielen Fällen nicht in die Richtung, wie ich es mir anfänglich erwünscht hatte, Ursachen und Auswirkungen wurden lange diskutiert. Nicht immer sind die Profis dabei nur die Leidtragenden. Darum soll es an dieser Stelle aber überhaupt nicht gehen.
    Nur der Hinweis: leider verleitet die vermeindliche Anonymität im Internet zu Reaktionen und Umgangsformen, die man sich im Realleben nie trauen würde. Das ist in dem allermeisten Foren so, hier läuft es sogar noch halbwegs gemäßigt ab. Es wäre schön, wenn engagierte Mitglieder und Profis einfach mit Ignorieren von Störenfrieden und mit Kompetenz dagegen halten. Immer nur den Kopf einzuziehen "dann schreibe ich eben gar nichts mehr" lässt die Dummschwätzer und Nervensägen obsiegen. Das ist aber nicht nur in Foren so...

    Überhaupt erscheint mir diese Diskussion ein gutes Beispiel dafür, dass man sich an etwas künstlich aufregen und ein Exempel statuieren kann/will. Ich spreche jetzt NICHT für den BVPK. Aber nachdem ich das Thema gerade erst gelesen habe, bin ich doch wieder sehr ernüchtert. Es wurde eine verständliche Frage gestellt, vom BVPK wurde zuerst etwas -vermeindlich- harsch geantwortet. Danach kam eine längere Erklärung von Sebastian. Damit könnte eigentlich das Thema an sich gegessen sein. Trotzdem entbrennt eine fundamentale Diskussion über Nichtigkeiten, die nichts an der Sache an sich ändern wird...
     
    VuuRWerK, bo2610, PTU und 2 anderen gefällt das.
  20. #20 Rocket X, 19. Jan. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 19. Jan. 2008
    Ich denke, dass die Disskusion an sich selber wohl doch einen sehr "wichtigen" (Hinter)Grund hatte, der dem BVPK evt. auch ein bisschen zum Nachdenken geben sollte....

    Alle meine Beiträge in diesem Theard beruhen auf einer gewissen Kritik dem Verein gegenüber! Die Kritik betrifft jedoch nur den Umgangston bzw. die Auftritsweise im Forum und die evt. nicht auseichende öffentliche Informationspolitik!
    Ich habe und will die eigentliche Arbeit des Vereins in keinster Weise in Frage stellen oder schlecht machen! Wie in einem anderen Post schon geschrieben, ist die Umsetzung des Vereins ein großer Schritt in die richtige Richtung für uns Pyros gewesen! Ob nun für den Profi oder dem Hobbypyro!

    Diese Disskusionen können dem Verein auch sehr wohl helfen, etwas zu verbessern!
    Denn wenn es solch Disskusionen nicht geben würde, könnte man keinen eigenen Fehler erkennen und dementsprechend bei Bedarf verbessern!
    Sprich keine Kritik, keine Verbesserungen!


    Das einizige was ich an dieser Disskusion wirklich richtig gut fand und wovon ich doch sehr überrascht war, ist die gebliebene Sachlichkeit!
    Anders als in mach anderen Disskusionen, ist in dieser hier sachlich geblieben und sie wurde, was am wichtigstens ist, ohne Beleidungen und auf freundlicher Basis geführt ....
    So kann es im Forum gerne weiter gehen :blintzel:
     
  21. Frage...

    Hallo zusammen,

    ich habe diesen Betrag gerade gelesen und gebe beiden seiten Recht.
    Nun ist es aber schon etwas länger her das dieses Thema angesprochen wurde.

    Also Frage ich nochmal nach.
    Wie sind denn nun die Mitgliederzahlen..?

    Auf der Homepage von BVPK ist immer noch kein Punkt zu finden der auf diese Zahlen verweisst. Oder ich hab nicht richtig gesucht...

    Der link MITGLIEDER auf der BVPK Seite führt ins leere.

    Wie steht es um diesen Verein..? Ist er noch aktiv..?

    Gruß
    Mirko
     
  22. Ja, der BVPK ist noch aktiv und am wachsen :)
     
  23. Hmm, irgendwie erinnert mich das doch an 'HD+' ...;) , wie ich gerade darauf komme(?), na weil ich vorhin das gelesen habe: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_883648.html :rolleyes:
     
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden