News Knallfeuerwerk-Verbot in den Niederlanden

Dieses Thema im Forum "Termine, Neuigkeiten" wurde erstellt von BMWM3, 14. Jan. 2020.

  1. Ich habe bisher vergeblich nach einer aktuellen Quelle bzw. Bestätigung des Verbotes gesucht.
    Wenn tatsächlich ein Verbot besteht wie beschrieben, wundert es mich dass dazu in den Medien bisher nichts zu finden ist...:unsure:
    Ein Verbot wäre auch für den deutschen Markt keine gute Vorbildfunktion!
     
  2. Oh danke, beinahe die 1984er Sache vergessen. Aber lol wie erschreckend nah wieder an Realität kein Fleisch usw ^^
     
  3. Bei uns in Österreich wurden ja jetzt die Grünen in der Regierung angelobt,derzeit haben sie ja andere Probleme aber bin gespannt ob ein Feuerwerk(verbot) in (naher) Zukunft ein Thema ist...
     
  4. Am 29.12 ist in NRW wieder D-Day angesagt :D
     
  5. #55 Rainer-PLUE, 15. Jan. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 15. Jan. 2020
    Gibt es auch eine richtige Quelle, außer ein Beitrag auf Facebook, der selber nicht mal eine Quelle nennt?
     
  6. Vorstellen kann ich mir das sehr gut! Sogar in naher Zukunft!:mad:Hier in der Lokalzeitung stand schon
    was von "nur" einmal ein Verkaufsverbot! (war von einer speziellen Partei)
    So beginnts und endet mit einem Totalverbot! Dort war auch eine Umfrage in der 79%!!!!!! für ein absolutes Feuerwerksverbot sind und nur 21% für Feuerwerk!
    Und Kommentare wie wer Feuerwerk zündet gehört sofort hinter Gittern - und das von jungen
    Leuten unter 25 Jahren !!!
    Ob man dem glauben schenken kann bleibt jedem selbst überlassen.Wenn man denkt was hier
    vor 30 Jahren los war und heute - kein Vergleich.Da stand jeder!!!! auf der Straße und
    zündete Feuerwerk - niemand kümmerte sich da um ein Verbot. Ganz im gegenteil! Dagegen
    ist hier heute fast tote Hose.Sitzen nur in den Lokalen und saufen sich ins Koma bis
    der Rettungswagen kommt.Passiert hier jedes Jahr!
    Wie schon gesagt ich bin mir (hoffentlich nicht) sicher das unsere neue Regierung ein Totalverbot
    ohne wenn und aber durchwinken würde!:mad::mad::mad::mad::mad:
     
    Pyro tha dragon, ferl und schneiper gefällt das.
  7. Ich will ja nicht die Pferde scheu machen, aber von in naher Zukunft kann ja keine Rede sein...
    Der Antrag auf ein Verbot von Silvesterfeuerwerk ist bereits im Bundestag eingebracht!
     
  8. Also jene die nahe an der Grenze wohnen werden ggf. ausweichen und nach DE/BEL fahren. Das würde ich persönlich auch tun.
    Es ist schon schade wie abrupt es kommt, also das keine Übergangsfrist dabei ist wie es scheint.

    Was soll ich sagen, ich persönlich finde es falsch nur einzuschränken statt aktiv vor Ort gegen die extremen vorzugehen. Aufklärung wird überall aktiv betrieben gegen allem möglichen schei* aber mal vernünftig für Feuerwerk aufzuklären fällt schwer. Denn hier wird nur negativ aufgeklärt "finger weg hier", "finger weg da"... so geht Aufklärung auch nicht.

    Grüße
     
  9. Hier steht was dazu, der Artikel ist vom 14.01.2020: Regering is om: er komt verbod op knalvuurwerk en vuurpijlen
     
  10. Wobei es bei euch in DE ja den VPI gibt ! Daher halte ich ein Totalverbot in naher Zukunft nicht
    so für wahrscheinlich.Wir haben hier leider keinen starken Partner der sich gegen ein
    Verbot einsetzt.....Ganz im gegenteil!
     
  11. Das Schlimme dabei ist, wenn es dann stimmen sollte, das der Feuerwerksverband in NL bzw. die Industrie auch noch dafür ist. Die werden sicher unter Druck sein, entweder ihr stimmt zu oder wir verbieten es ganz.
     
    Kooikerfreund gefällt das.
  12. Das ist ja das Perfide an der so genannten Salamitaktik... Stück für Stück die Freiheit beschneiden, bis nichts mehr übrig ist!

    Das läuft z. B. beim Waffenrecht genauso. Jeder sieht nur seine eigene Spielwiese. Jäger sch...en sich nichts um die Bedürfnisse von Sportschützen, Luftgewehrsportlern sind Großkaliberpistolenschützen egal bis suspekt und so weiter.

    So lassen sich die Betroffenen schön in kleinere und weniger mächtige Gruppen auseinander dividieren, anstatt dass alle einheitlich gegen Verschlechterungen vorgehen, und auch ihre Wahlentscheidungen entsprechend treffen.
     
  13. Es besteht noch nicht, aber offenbar sind sich nun alle relevanten Parteien einig, Knallkörper und Raketen zu verbieten. Ob schon beschlossen, und wann das Verbot in Kraft tritt, konnte ich den Quellen nicht entnehmen, aber es wird dazu kommen. Dazu passt auch dieser Beitrag in einem anderen Thread, nach dem sogar der holländische Verband eingeknickt sein soll, wohl, um noch weiterreichende Verbote zu verhindern.

    Verabredung - [Wichtig für alle] Das Feuerwerk-Forum gegen Goliath
     
    JustinCognito gefällt das.
  14. Naja , sind zwar engagiert , rennen aber meiner Meinung nach den Ereignissen fast immer hinterher .
     
    sixtyniner, CeBee und sureshot gefällt das.
  15. Hier noch ein Artikel dazu:

    Privacy settings

    (Pijlen bzw. Vuurpijlen = Raketen und nicht Fackeln, was der Google-Überseter meist ausspuckt)

    Es geht wohl zunächst um ein Verkaufsverbot für Raketen, Knallkörper und F3-Einschüsser, das wohl schon beschlossen ist
     
    *RAKETE* gefällt das.
  16. #66 Feuerrausch, 15. Jan. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 15. Jan. 2020
    Batterien etc bleiben danach weiterhin erlaubt. Da weiterhin Scheisse gebaut werden wird, ist das dann die Vorstufe zum Totalverbot. Hamburg hat nach dem Komplett Verbot rund um die Alster ja ein positives Fazit gezogen. Da Verbotszonen ja anscheinend ohne Gesetzesänderungen eingerichtet werden können, hoffe ich, dass hierzulande diese in den Großstädten ausgeweitet werden. Denn nur so lässt sich die aufgeheizt Stimmung beruhigen. Hoffe, dass dann diese Idiotenansammlungen und mit VS quer rumballernden Kollegen einfach weniger werden bzw dann auch endlich mal durchgegriffen wird.(OBWOHL DAS SIND JA auch Pyros im weitesten Sinne.Mir doch egal was die denken und vertreten usw. Hey wir sind doch eine grosse Familie.Ironie aus) Sicherlich würde das insg. eine gewisse Zeit dauern, bin aber zuversichtlich, dass es insg. positive Veränderungen mit sich brächte und ein Totalverbot zumindest in die Ferne rücken könnte. Natürlich insg. bitter für den harmlosen Städtezündler. Es sollte auch Plätze geben wo das zünden erlaubt ist,aber das zu kontrollieren wohl zu teuer und da würde dann wieder das Chaos ausbrechen. F1 sollte weiterhin in der Stadt erlaubt - ausser in TotalTotalverbotszone ala Brandenburger Tor oder in HH Alster - sein. Wünschenswert wäre Freigabe von F2 auf weitläufigen Flächen mit Zugangskontrolle. Es müssten natürlich ausreichend viele Flächen sein.Müll wäre dann auch aus der Schusslinie. Man darf ja noch träumen. Ich sag mal... Ich träume erstmal vom nächsten dicken Dorsch. Geh jetzt meine Brandungsruten polieren...
     
  17. Naja das schützenproblem wie du sagst hat schon Nachwirkungen!!!
    Waffengesetzänderung, Magazinbegrenzungen, noch mehr Kontrollen. Jetzt ist jeder kriminell der ein Messer dabei hat was eine Klinge länger als 4 cm hat. Schweizer Taschenmesser zählt da auch dazu.
    Fullautoverbot für Softairs unter 0.5 Joule... Usw.
    Die schützenverbände haben sich halt dagegen gewehrt. Onlinepetitionen waren schlecht von den Leuten unterstützt
     
  18. Pff.Wärst mal in den 90ern an den Landungsbrücken gewesen, wüsstest du, dass man damals da auch schon einen Stahlhelm brauchte. Mal in Holland gefeiert? Ich ja, nur mit waschechten Holländern... Das ging aber ab.
    Und an dieser Stelle sei mal gesagt, ich bin alles andere als linksversifft...
     
    Fireseege gefällt das.
  19. Die schwindende Akzeptanz von Feuerwerk mag vielleicht auch mit den in den letzten Jahren immer lauter und von der NEM her größer gewordenen Feuerwerkskörpern zusammenhängen (Verbünde, lautere Knaller wie z. B. P1 etc.).

    Und die leider bedenkliche Entwicklung, dass sich immer mehr Leute (auf beiden Seiten) nur noch in ihren eigenen Filter-und Interessenblasen bewegen, daher immer extremer werden, und "Leben und leben lassen" ein Fremdwort geworden ist.
     
    Jack-Beauregard und Gattaca303 gefällt das.
  20. Und warum hat es damals niemanden gejuckt?
     
    Feuerrausch gefällt das.
  21. Hier wurde bisher noch nicht richtig drauf eingegangen...
    Ich hoffe hier wurde richtig gerechnet und nicht versucht zu betrügen so wie in diesem Beispiel : Tausende Einsätze wegen Feuerwerk zu Silvester in Berlin? Kleine Anfrage zeigt das Gegenteil / Weniger als fünf Prozent der Einsätze in Berlin zu Silvester aufgrund von pyrotechnischen Gegenständen

    Und ganz ehrlich wer PTG`s gegen Rettungskräfte, und Polizei richtet hat es nicht besser Verdient. Stellt euch mal vor Ihr braucht nen Rettungswagen oder die Feuerwehr, und und diese werden von solchen Affen blockiert, behindert oder gar verletzt. :
    https://www.youtube.com/watch?v=SXqKnwktI-A



    https://www.youtube.com/watch?v=SbL3GoitEzg


    (Zu den Videos es sind irgendwelche von vielen, nicht von mir, sie sollen nur als Beispiel dienen.)

    Insgesammt schade aber es war schon immer der Fall wenn sich Idioten nicht benehmen leidet die Allgemeinheit.
    (schönes Beispiel 9.11 vorher gab es wenig bis gar keine Sicherheitsmaßnahmen zum fliegen und nun stehen wir in Unterhosen vor nem Laufband welches unsere Sachen röntgt und werden mit Metalldetektoren abgepießpst)

    Frohes Neues...
     
    Adnan Meschuggi und BMWM3 gefällt das.
  22. In den Niederlanden fand vor allem ein radikales Umdenken nach dem schrecklichen Unglück von Enschede im Jahr 2000 statt. Damals war in Holland sehr viel mehr erlaubt als in Deutschland, allerdings waren auch die Bestimmungen für Lagerung und Transport großer Mengen zu lasch. Seitdem ist man nach und nach ins andere Extrem gefallen und hat immer und immer mehr Auflagen und Verbote erlassen. Auch im Bereich "Consumer-Feuerwerk".
     
  23. Leider falsch. Auch damals schon von der breiten Gesellschaft verachtet.
     
  24. #74 Clef, 15. Jan. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 15. Jan. 2020
    Aber die Hetze der Medien dagegen war nicht wie heute?

    Oder war man einfach nüchterner im Kopf und nicht so aktionistisch?

    Edit: hysterisch... Ach is ja nen Unwort.
     
    BMWM3 gefällt das.
  25. Hi
    Hast du da einen Link für mich bitte?
    BG
     
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden