1. Das FEUERWERK Forum gegen Goliath: Aktionen zur Stärkung einer positiven Darstellung von Feuerwerk im Internet und in anderen Medien. PRO FEUERWERK, das geht uns alle an *klick*!

Besucher mangelhaftes Feuerwerk zur Hochzeit

Dieses Thema im Forum "Kurze Fragen, schnelle Antworten" wurde erstellt von ich001, 16. Juli 2019.

  1. Angenommen wenn...
    schon merkwürdig wie jemand mit nur einem einzigen Post urplötzlich so ein komplettes Forum incl. Moderatoren auf Trab halten kann o_O :phantastic:
     
    Snajdan, Gipsbombe, Quinzy und 3 anderen gefällt das.
  2. Korrekt

    Aber nicht aus diesem Grund. Wenn ich mit meiner Poser-Tuning-Karre in eine Werkstatt fahre und sag "Bau mir Mal den letzten ****** in Sachen Heckspoiler ein" und dann bekomm ich das Auto wieder mit Heckspoiler auf der Motorhaube, wurde das Material auch verbraucht und eine Arbeitsleistung erbracht;) ..bezahlen würde ich keinen Cent.

    Jaaa, der Vergleich hinkt, ich weiß :D

    Das ist der Punkt. Und danach klingt das hier, zumindest soweit wir es nachvollziehen können, nicht. Aber ohne den Vertrag im Wortlaut, fischen wir im Trüben...
     
  3. #53 Excalibur75, 17. Juli 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Juli 2019
    An den Fredersteller: Kannst dich im Nachgang nur mit dem Anbieter einigen, bezüglich eines eventuellen Preisnachlass, da ja offensichtlich nicht alles geklappt hat. Vielleicht gibt es ja ne kleine Kulanz.

    Einige hatten ja den Einwand bezüglich des Preises...ja ok...ich kenne auch den Spruch, lieber 1x in die Apotheke, als 2x in die Drogerie. Aber nur weil etwas teurer ist, bzw. preislich höher angeboten wird, muss es nicht zwangsläufig besser sein.

    ***
     
    device_null und CeBee gefällt das.
  4. Hat er doch, aber vermutlich war er ein wenig geschockt von der ersten Antwort. Das sollte sich dann aber im Nachgang geklärt haben.
     
  5.  
  6. Also wenn ich mein FW abbrennen und es läuft etwas schief. Merken das diejenigen gar nicht, wurde dies bezüglich etwas gezeigt? Sprich schon abgebrannte Feuerwerke von demjenigen? Selbst der Hobbyzündler gibt mehr als 700€ aus. Der Aufbau und Gerätschaften sind auch nicht billig.
     
  7. Meine Herren wegen einem etwas schiefgelaufenen Feuerwerk von irgend einem "Gast" bzw neu angemeldeten User, den wir meiner Meinung nach sehr wahrscheinlich eh nicht wiedersehen, machen wir hier so ein Drama... :rolleyes:
     
  8. Wir haben nix anderes zu tun, da kommt so etwas im richtigen Moment.;)

    Ehrlich gesagt würde ich mir wünschen daß man genauso viel Energie in die Datenbank stecken würde: Bilder hochladen, Bewertungen einpflegen, neue (alte) Artikel vorschlagen, usw.
    Da gäbe es jenuch Arbeit.:nerd:
     
    DoppelBlitz, CeBee, Vulkanier und 7 anderen gefällt das.
  9. Generell finde ich solche Fragen, vor allem wenn sie rechtlicher Natur sind, immer recht schwierig fürs Forum.

    Klar kann jeder von uns Usern, die grundsätzlich über das große Thema Feuerwerk wohl viel mehr wissen als der Fragensteller, seine Meinung zu dem Sachverhalt kundtun.
    Allerdings kennt keiner von uns die genauen Gegebenheiten, die Location, die Firma, das genaue Material, die Dauer,....
    Das sind aber nötige Infos, um die Lage angemessen zu kommentieren. Und natürlich auch die rechtlichen Möglichkeiten muss man gewiss kennen.

    So sehr ich @ich001 und andere Gäste bzgl. ihrer Fragen hier im Forum verstehe: aber gerade wenn es um Mängel oder sonstige rechtliche Ansprüche geht, führen die Antworten hier zu keinem großen Erkenntnisgewinn für den Fragenden. Gerade weil es ja auch so riesige Unterschiede bei solchen Feuerwerken gibt (wie einige Antworten hier u.a. zu Preisen zeigen).
    Solche Probleme lassen sich nur vor Ort mit den jeweiligen Beteiligten und ggf. Anwälten lösen.
     
    CeBee, tribun77 und Gipsbombe gefällt das.
  10. Interessanter Thread und lustig was hier für Zahlen genannt werden.

    Ich bin seit 1995 selbständig und betreibe das Geschäft hauptberuflich. Wenn ich seit 1995 immer das verlangt hätte was hier manche schreiben könnte ich Pi mal Daumen wohl schon in Rente gehen und ich bräuchte ein zweites Girokonto bei der Bank weil eines schon randvoll wäre.


    Ich hatte zum Glück noch nie den Fall das bei einem Feuerwerk so viel schief ging das mein Kunde unzufrieden gewesen wäre. Wenn der Fall einmal eintreten sollte dann wäre ich sicher bereit mich mit dem Kunden zu unterhalten und eine für beide Seiten akzeptable Lösung zu finden. Bei mir werden Feuerwerke auch in der Regel auf Rechnung nach dem Feuerwerk bezahlt und nicht per Vorkasse.



    Noch was zum Threadthema das ich sehr schräg finde:

    Ein Silvesterfeuerwerk wurde aufgrund eines "Fehlers" komplett zum falschen Zeitpunkt, einige Minuten vor Mitternacht und beinahe auf Schlag gezündet. Die Gäste waren noch gar nicht da um das Feuerwerk zu besichtigen. Der Feuerwerker hat dem Auftraggeber eine Rechnung in voller Höhe übergeben. Wie das genau ausging weis ich nicht. Ich weis aber das den Auftrag seitdem eine andere Firma durchführt.
     
    Phantomsirup gefällt das.
  11. Feuerwerke für Privatkunden werden meistens per Vorkasse bezahlt, bei Firmen per Rechnung. Finde ich auch sinnvoll da die Artikel ja in der Regel abgebrannt sind und es immer wieder Leute gibt die keine Lust haben Rechnungen zu bezahlen. Bei Firmen sehe ich hier eher ein geringeres Risiko.

    Für alle möglichen Fälle sollte man jedenfalls im Vertrag Klauseln stehen haben und dennoch die Möglichkeit offen lassen dem Kunden entgegenzukommen. Schließlich will man ja weiterempfohlen werden.
     
  12. Bei den Verbundorgien der letzen Jahre wundert es mich das es noch keine Cakes für solche Szenarien gibt.
    Die 3 Minuten eines Liedes bekommt man doch wohl Consumertauglich hin?

    5-6 All-Time Klassiker untermalt als Music-Line Verbünde bitte. :D
     
    CeBee, Mathau und Niederrheiner gefällt das.
  13. Sorry das ich mich erst jetzt melde und nein ich bin kein Troll. Einfach nur ein Laie auf dem Gebiet und bevor ich mit dem Anwalt rede, dachte ich das es hier sicher einige hauptberufliche Feuerwerker gibt, die wissen was in Euer Branche bei so einem Problem üblich ist.
    Doch statt dessen bekomme ich hier den Preis um die Ohren gehauen und so schwachsinnige Antworten wie das Material ist abgebrannt also muss bezahlt werden! Dabei sagt mir der gesunde Menschverstand, das wenn ich ein Haus bauen lasse und es auf dem Kopf steht(Dach nach unten) , alles Material verbraucht ist, aber ich sich gar nichts bezahlen muss……
    Ein Dank an die 2-3 die eine vernünftige Antwort gegeben haben. Gruß
     
    ICE, firepowerfranken, dassamba und 4 anderen gefällt das.
  14. Man man man das sind vergleiche. Wenn ich in die Gaststätte gehe, das Essen aufesse und dann sage es hat nicht geschmeckt, muss es auch zahlen. Eventuell bekomme ich Rabatt oder das Trinkgeld fällt geringer aus, wenn kein Interesse vom Kellner besteht.
     
    Mannermau gefällt das.
  15. Es ist schade, daß Dir nicht entsprechend geholfen wurde, und es einige gibt, welche selbst vergessen haben, wie sie mal angefangen haben, oder in unterschiedlichsten Lebensphasen zurückstecken mussten und vorher keine Hilfe beantragt, geschweige in Anspruch genommen haben, oder schlechte Erfahrungen machen mussten.

    Lange Rede, kurzer Sinn, evtl. gibst du uns bitte noch einige gewünschte Informationen zu dem abgebrannten Feuerwerk.

    Eine weitere, letzte Option ist die Inanspruchnahme von persönlichen Benachrichtigungen, sollte Dir ein User im positiven Sinne hilfreich gewesen sein.
    Klicke sein Avatar (Profilbild) an und starte eine private Unterhaltung ;)

    Hilft dies alles nichts, kontaktiere zeitnah nochmal den Pyrotechniker, nehme einen Zeugen mit und lass Dir alles erklären, was schief gelaufen ist und wie man sich am einfachsten einigen kann, denn ein Versagen der Technik ist immer möglich und die Handzündung deutete auf schnelle Reaktion hin, wobei der Pyrotechniker Dir dieses Problem hätte im Anschluss erklären müssen.
     
    Saiph und PyroFunke✸ gefällt das.
  16. Ich hatte dir ja auch privat geschrieben. Was steht denn im Vertrag drin? Ohne das zu wissen ist es schwer Dir einen genauen Rat geben zu können. War es abgesprochen das er manche Sachen nach Ausfall der Zündtechnik händisch zu zünden?

    Prinzipiell wird es schwer sein den gesamten Preis erstattet zu bekommen wenn das Material gezündet wurde. Hier kann maximal eine KulanzZahlung erfolgen. Hier ist es so das wenn euch das Feuerwerk nicht gefallen hat weil es nicht synchron war dann wirst du da wohl keine Chance haben. Sprich den Pyrotechniker an, sage ihm das du nicht zufrieden warst und den Grund und er soll eine Lösung vorschlagen. Gerichtlich dürftest du hier wenig Möglichkeiten haben.
     
  17. Das lohnt doch hier weiter nicht. Spätestens die Aussage, es wurde nicht geholfen...
    Jeder lernt seine Lektionen im Leben für sich. Davon lebt eine ganze Armada an "Rechts"anwälten (Stichwort Streitwert).
    Amen.
     
    CeBee gefällt das.
  18. #68 CeBee, 19. Juli 2019
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2019
    TE: „Mangelhaftes Feuerwerk! Welche Rechte kann ich geltend machen?“

    Adnan: „:confused:

    Alle / Moderation: „:dontthinkso:

    Forum: „Was stand denn in dem zwischen euch geschlossenem Vertrag drin?“

    TE: „:shutup:

    Forum: „:rolleyes:

    TE: „Schönen Dank für eure schwachsinnigen Antworten!“

    Bitte, gern..
    Um der Rhetorik des TEs und dem Themenverlauf noch einmal den Spiegel vorzuhalten..
    Ich bin deswegen ganz bei @Blitzcracker..
     
    Brakelmann, Snajdan, PyroWolle und 3 anderen gefällt das.
  19. Hast Du Dir mal überlegt wie exakt die einzelnen Effekte zu diesen consumertauglichen Musikfeuerwerken sein muss?
    Gehen wir - bei F2 von 300-400 Schuss aus - passt das für Dich?
    Wenn Du bei 300 Schuss eine Abweichung von 0,1sec je Schuss haben kannst (+/-) ergeben sich 15-30sec Abweichung

    Um diese Genauigkeit zu erzielen musst Du ca. die 8-10x Kosten in der Herstellung berücksichtigen...

    kostet also ein solcher Brocken derzeit im VK 70-200 EUR dann liegst Du schnell bei 500-2000 EUR dafür. OHNE Garantie

    Wenn Du Dir ein musiksynchrones Feuerwerk der Profis anschaust, dann hast Du recht viel (sehr teure) Technik... da Du ja sich addierende Fehler "einfangen" musst. Also wenn eine Toleranz von 1sec noch erträglich wäre und sich die Batterievarianz auf 3-4sec addiert hat musst Du einen neuen Zündpunkt starten.

    Wie soll das bei einem Verbund funktionieren?

    Im Gegenteil - musiksynchrone Feuerwerke haben ja im Regelfall eben KEINE langlaufenden Vielschüsser - der hohe Preis kommt dadurch zustande, dass man viele Einzeleffekte, welche eine "exakte" Vorlaufzeit (gemeint ist vom Zündpunkt bis zum Aufgehen des gewünschten Effektes) benötigen einsetzen muss.
    Also nix mit "billigen Chinamurmeln mit 3-4sec Vorlauf", sondern exakte Werte. Also wenn ich 3,4sec angegeben habe, muss ich mich auf diese Zeit verlassen können.

    Wünschen kannst Du Dir so ne Batterie natürlich immer, sie wird es so aber kaum geben können.

    Eine Batterie ist ja im Endeffekt nix anderes als - beim 100-Schüsser - 100 einzelne Bombenröhrchen, in denen jeweils ein Effekt sitzt, der einen Zeitzünder trägt (vom Abschuss mit zum Aufstieg), welche eine Treibladung nutzt (die je nach Zusammensetzung dann mehr oder weniger stark ist) und von einer Verbundzündschnur von Rohr1 - zu Rohr 2 zu Rohr 100 führt.

    Schon winzige Abweichungen nerven den Zuschauer maximal. Kann man ja beim Fernseher sehen, wenn Ton und Bild nur mit einer winzigen Differenz laufen.

    Ich bin mir sicher dass die Freunde des totalitären Gedankenguts gerne wieder diesen Beitrag kritisieren werden :) Ich wäre ja erfreut wenn diese dann aber den Inhalt angehen... nicht den Schreiberling.
     
  20. Ähm, ja das Material WURDE abgebrannt.
    Ob es einen Vertrag mit zugesicherten Leistungen gibt wissen die hier schreibenden schlicht nicht. Du kannst den Vertrag ja zugänglich machen - besser - Du hättest ihn mit Deinem Beitrag anhängen können. Meine Kritik richtet sich an die Naivität, Leistungen zu erwarten die so nicht umsetzbar sind. Unabhängig von einer möglicherweise miesen Performance des Pyrotechnikers in Deinem Fall.

    Der Aufwand für das Feuerwerk, die Kosten für das Material sind dem gewerblichen Feuerwerker ja so oder so entstanden. Daher haben diejenigen, die sagen "das Material wurde abgebrannt und ist weg" recht. Ob sie juristisch "recht haben" - wird hier keiner sagen können.

    Zudem - wir haben Deine Aussage... keine Gegenmeinung des Feuerwerkers. Als einer der Kritiker Deiner "Anklage" habe ich auf die Reife erwachsener Menschen, die halt Lebenserfahrung vorweisen (sollten) verwiesen.

    Geh zum Anwalt wenn Du wirklich der Überzeugung bist betrogen worden zu sein. Dann erfährst Du ob Du oder die Gegenseite "Recht" (im Sinne des deutschen Gesetzbuches) hattest mit Deinem Eindruck, oder eben nicht.
     
  21. Klar habe ich das, darfst die Pläne gern käuflich erwerben, 300-400 Schuss werden es aber sicher nicht.
    (Vllt als Salut-Geballer zu "Feuer frei"" oä.)

    Wirklich synchron ist ohnehin nicht möglich bzw schaffen es selbst die Profis nicht.
    Man muss sich bereits entscheiden ob man es optisch oder akustisch synchron haben will.
    Was sich da richtig anfühlt entscheidet jeder anders.
    Dazu unterschiedliche Abstände der Zuschauer etc.

    Das bekommt man mit 2-3KG NEM schon Muggel-befriedigend hin.



    Empfehlung an den TE.
    Haken dran machen und nicht diesen Tag durch sowas beschatten lassen.
     
    CeBee gefällt das.
  22. Na ja, die Frage war ja warum die Firmen kein synchrones Feuerwerk anbieten... darauf habe ich geantwortet.

    Irgendwas zu irgendwelcher Musik anbieten kann auch jeder machen, egal ob das nun sinnvoll wäre oder nicht. Bin aber davon ausgegangen dass Du ECHTE Synchronität meinst. Und die ist - wie Du selbst ja schreibst - so schlicht nicht möglich - ohne dass so ne Cake für 3-4min Länge 2-3k kosten würde.
     

  23. Ja nee ganz so war es ja nicht.

    Gefühlte drei Seiten Lamento, wie hoch ein Preis für ein Feuerwerk überhaupt sein darf und muss (Was aber für die Fragestellung höchst uninteressant ist), aber kaum eine Antwort, was denn nun in so einem Fall konkret anzuraten wäre. Ich wär da als Threadersteller auch angefressen; aber Hauptsache man klopft sich jetzt auf die Schulter, weil man rausgefunden hat, dass 700€ wohl zu wenig für ein Musikfeuerwerk sind.

    Ich hätte jetzt durchaus interessant gefunden, wenn da mal einer von seinen Erfahrungen auf dem Gebiet geplaudert hätte, ist ja sicherlich nicht das erste Feuerwerk, was in die Hose gegangen ist.

    Ist Feuerwerk nicht Werkvertrag? Klar kann man dann Rechte geltend machen, wenn es nicht der vereinbarten Form entspricht (!), egal ob da Material verbrannt wurde oder nicht. Und ob es der Rest der Gesellschaft gemerkt hat oder nicht ist doch auch egal, sofern es mich als Besteller stört.
     
    Lexxx, Pyro und Phantomsirup gefällt das.
  24. ...Rechte geltend machen...
    Nur zu. Auch das wurde bereits thematisiert, Stichwort Streitwert.
    Vielleicht sollten wir einfach sammeln, Geld und Sachspenden, und ziehen die Show mal so richtig auf.
    Dann ist vielleicht auch hier endlich Ruhe :D
     
  25. Es muss ja nicht gleich um Streitwerte gehen.
    Wenn du was im Netz bestellst und es kommt beschädigt an, machst du doch auch deine "Rechte geltend", wenn du es dem Verkäufer zurückschickst. Und das meist völlig problemlos nach kurzer Kontaktaufnahme und Klärung :cool:
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden