Handhabung & Technik Meine neue, "schwedische" Zündmaschine, Modell TÄNDLJUSA

Dieses Thema im Forum "Professionelle Technik, Sicherheit, Handhabung" wurde erstellt von Black Friday, 12. Aug. 2015.

  1. Hallo zusammen,

    gestern ist meine neue Kondensatorzündmaschine, gedacht als Scherz an Silvester, fertiggeworden.
    Ich habe sie TÄNDLJUSA getauft.
    Die Kosten haben sich mit ca. 4,- € im Rahmen gehalten (die meisten Teile hatte ich im Bastelfundus).
    Die Energie (6600µF, aufgeladen auf ca. 20V) reicht aus, um einen Elektrozünder zuverlässig zu zünden.

    TÄNDLJUSA_klein.jpg
     
    ratfink, Labmaster, Bilsom und 5 anderen gefällt das.
  2. Ich hau mich weg! Super umgesetzt.

    War das mal ne Pfeffermühle? :)
     
  3. Kurbeltaschenlampe "Ljusa" von IKEA, daher auch der grandiose Name :D
     
  4. LOL - sehr geil! :good::kicher:
     
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden