Pyronale [Meinungen und Fotos] Pyronale - Feuerwerk-World-Championat 2007

Dieses Thema im Forum "Wettbewerbe, Festivals" wurde erstellt von Andy01, 7. Sep. 2007.

  1. @Andi01
    Ich glaube die Stühle wären das kleinste Problem bei ner Panik gewesen, es hätte eh nur die Flucht nach vorn gegeben.

    Stehplatz bedeutet nur das es da keine Stühle gibt und nicht das man sich nicht setzen darf, manche saßen ja auch im Dreck......aber such mal schön weiter das Wort sitzen im Stehplatz.
     
  2. Ich fand die Pyronale toll :)
    Das Abschlussfeuerwerk wollte ich mir nicht angucken, da ich möglichst schnell zum Auto wollte, was mit auch gelungen ist :p Jedoch schienen viele nach Italien schon gegangen zu sein.
    Was ich etwas merkwürdig fand war allerdings am Freitag Abend, wo ich mir Schweden extra aus Distanz angeguckt hatte (Wiese) und dann auch wiederum schnell davonfahren zu können, die Polizei die Parkplatzausfahrt gesperrt hatte. 20 Minuten Lang.
    Der erste Grund war, damit die anderen Fahrzeuge von den anderen Parkplätzen runter können, und der zweite Grund stützte sich auf die Menschenmenge die dann auch so langsam richtung Bahn gelaufen ist. Das Ärgerliche daran war, das die 20 Minuten fast noch niemand großartig loswollte. D.h, der kleine Parkplatz wäre innerhalb der ersten 15 Minuten fast leer gewesen hätten sie es offen gelassen. Der weg zu den anderen Parkplätzen war einfach viel länger, so dass dort in den ersten Minuten eh fast niemand runtergefahren ist. Als wir dann endlich fahren durften war natürlich die Olympische Straße voll. Eigentlich wärs mir egal gewesen, aber ich musste Samstag um 6 auf Arbeit sein, und bin extra früh losgehoppelt zum Auto, schade :p
    Ok ich hätt es umgehen können, in dem ich woanders geparkt hätte, aber bin ja extra früh los um dem gegen zu wirken.

    Dennoch ein super Event mit kleinen Macken :)

    Grüße
     
  3. Hallo Leute,

    sicher ist die Veranstaltung "etwas" eigenartig verlaufen. Meine Freunde und Bekannten sowie auch ich, waren enttäuscht. (s. weiter oben im Forum)

    Aber auf was ich eigentlich hinaus will ist:

    Begrabt den Klappstuhl. Es ist wichtig Vorschläge zu bringen, die auf ein hoffentlich offenes Ohr treffen und durchdacht werden.

    Nichts und niemand ist perfekt. Aber ich möchte im nächsten Jahr die 3. Pyronale erleben. Mit welcher Nation auch immer.

    Sicher kann man als Außenstehender immer das Haar in der Suppe finden. Oder Die Haare ;) aber ich habe noch keinen gelesen, der sich zur Mithilfe angeboten hat.
    Ich würde gern mithelfen, sei es mit Ideen oder der eigenen Arbeitskraft.

    Macht Vorschläge! Meckern kann jeder ( ich auch ;-) )

    Sicherlich kann Pyro diese mehr oder weniger, an geeigneter Stelle, vortragen.
    Oder sehe ich das Falsch?
     
  4. Vielleicht doch mal nen euro in die Organisation mehr stecken, als in irgendwelche Maskotchen wie Jette oder die Scorpions die eh nicht wirklich einer dort braucht.
     
  5. also ich fand es letztes jahr irgendwie netter.
    was solls - irgendwie ist die show zur geldmaschine geworden. SCHADE

    Aber ich will nich schon wieder maulen. Eigentlich wurde ja alles gesagt.
    Das auf den teuren Sitzplätzen das Licht an blieb, hat mich schon sehr geärgert.

    Ich wollte mal fragen, ob es schon gute videos zum download gibt?
    (eig. geht das doch sonst recht schnell) :)
     
  6. *lol*

    also vor dem Abschlußfeuerwerk loszufahren ist ja auch ne interessante Sache.. ich muss sagen, dieses Jahr hätte ich mich nicht großartig darüber geärgert Flash Art zu verpassen, aber letztes Jahr war ja nun mal eindeutig der Höhepunkt des Abends Hurricane von Pyro Art!!

    :p

    also riskante Sache, aber für dieses Jahr hast du sozusagen gewonnen!
    ;-)

    Hat jemand hochauflösendes Videomaterial?
    Danke an Karowlighting für das erste Video auf Youtube, aber es geht bestimmt noch n bissel besser...
     
  7. Hallo,
    ich war diese Jahr das erste Mal bei der Pyronale. Die Feuerwerke der einzelnen Länder waren wirklich großartig :) , aber mit jeweils 20 Minuten fand ich die doch recht kurz. :(

    Zudem hatte ich irgendein Rahmenprogramm dazu erwartet. In diesem Punkt wurde ich allerdings doch recht enttäuscht. Schade eigentlich, den bei anderen Feuerwerken ist so etwas häufig mit dabei. :mad:

    Jedenfalls bin ich wirklich auf Grund dieser Tatsachen am überlegen, ob ich nächstes Jahr wieder dabei sein sollte, denn die Eintrittspreise stehen für mich nicht im Verhältnis zur Leistung. :mad: Vielleicht dann max. als Zaungast. Da kann ich dann wenigstens fotografieren wie ich will.
     
  8. Ich frag mich echt was hier immer an den Preisen gemeckert wird. 17€ für drei Feuerwerke sind doch eigentlich ganz günstig wenn man zum Beispiel die 24€ für die Flammenden Sterne dagegen hält.
    Was den Rest betrifft wurde ja schon genug gesagt.

    Markus
     
  9. Naja, viele (inklusive mir) finden einfach dass die Relation insofern nicht stimmt, dass die Organisation und Technik nicht besser war als im Vorjahr (teilweise eher im Gegenteil), aber das bei wesentlich höheren Preisen. Das kann man akzeptieren, muss man aber nicht... Ob das ein angemessener Preis ist, ist meiner Meinung nach sicherlich auch irgendwie Ermessenssache.... Möglicherweise ging ja auch ein wenig was schief durch die kurzfristigen Änderungen im Vorraus (ich denke da zum Beispiel an den Ausstieg von Pyroart, etc.)

    MfG
    Rocketlauncher
     
  10. Hi,

    ich versteh die ganze Aufregung nicht. Am Freitag hat die Orga das komplette Programm in einer Stunde runtergerissen. Zwischen Österreich und den Philippinen war ja kaum ne Pause und gegen 22.00 Uhr waren wir schon wieder auf dem Heimweg. Auch wenn es am Sonnabend erst 21.30 Uhr losging hätte man locker in der zeit bleiben können. Ok, wenn man erst die Feuerwehr aus "Hintertupfingen" bestellen muss, dann sollte man schon ein Snickers(wenns mal wieder länger dauert...) dabeihaben. Bei meinen kleinen Feuerwerken muss ich laut Vorschrift ja auch was zum löschen parat haben. Ich möchte mir nicht vorstelllen, wenn da nicht nur der Stapel Feuer gefangen hätte. Und wenn nichtmal der Mod. rafft was da hinter ihm abbrennt, dann braucht man sich über garnichts mehr wundern. Hoffen wir, dass hier fleissig mitgelesen wird und vielleicht 2008 alles besser wird. Es würde ja schon reichen, mal auf die Musik von den ...wie heißen die nochmal(!?)... zu verzichten.
    Also dann, Kopf nicht hängen lassen.Die Hoffnung stirbt zuletzt.
     
  11. :) Ich freue mich auf die PYRONALE 2008!
     
  12. Naja ..begraben wir das Kriegsbeil und freuen uns auf eine Pyronale 2008.

    P.S.: Ich nehme meine Beschuldigungen an die Feuerwerker bzgl. der 45 Minuten Verspätung zurück .wusste nicht, dass es an einer benachbarten Veranstaltung lag :D
     
  13. Unabhängig von meinen anderen Kritikpunkten habe ich auch noch eine Anregung... Ich finde das Bewertungssystem muss irgendwie geändert werden.... Meiner Meinung nach kann es nicht sein, dass ein Land einen Teil der Pflicht mehr oder weniger mit Füßen tritt, indem sie ihre Nationalfarben da rein blasen, und es dann damit regelmäßig noch aufs Treppchen schafft. Das finde ich unfair gegenüber den anderen Teilnehmern, es sei denn die machen den selben Käse- dann wird der Pflichtteil aber zur Farce...

    MfG
    Rocketlauncher
     
  14. Richtig, der Meinung sind auch die Teams. Sogar das, was mit auf dem Treppchen stand :D
    Nur die haben es nicht nötig solche Events zu gewinnen. Da spricht der Name für sich. Die machen das mit absicht. Schließlich lässt sich ein Parente nicht vorschreiben, was er zu schießen hat.
     
  15. @lyt
    Tja wenn man sich an Vorgaben net halten brauch oder das zumindest denkt das man das nicht braucht, dann gibts einfach ne Disqualifikation, ist im Sport nicht anders.
    Und wenn man es nicht für nötig erachtet solch einen Event zu gewinnen, dann sollen Sie zu Hause bleiben, es gibt genügend Firmen die sich solch eine Chance nicht entgehen lassen würden, aber nur nicht genommen werden weil sie nicht Parente heisen.
     
  16. Tja was will man dazu noch groß sagen..Parente ist einfach eine Referenz in Sachen Feuerwerk und es ist eine Ehre ihn auch mal in Deutschland erleben zu dürfen ;)
     
  17. @pyro
    Wäre schön, wenn du die gesammelten Verbesserungsvorschläge bei der Orga einbringst. Du hast wohl am ehesten die Möglichkeiten dazu. Interessieren würde mich auch, ob die Orga das hier überhaupt interessiert bzw. ob die Infos hier bis dorthin reichen.

    Schließlich soll die Pyronale 2008 der Hammer werden :) *jetztschonfreu*

    Liebe Grüße

    DerDa
     
  18. die preise zu hoch ??!!

    hallo zusammen

    ich komme aus graz (süden von österreich) und bin extra zur pyronale nach berlin geflogen !

    logisch waren da die eintrittskarten "nur" nebenkosten ! lol

    und dann sitzt ich auf der tribüne 3 und habe 2 grosse türme genau mitten im blickfeld !
    das halte ich für den eigentlichen skandal bei karten um 40.- euronen !!???

    das bei gr. veranstaltungen immer mal was nicht so läuft ok aber minderwertige karten für teures geld +11.- versandkosten mit guten gewissen nach österreich zu schicken finde ich eine frechheit !

    ich fühle mich betrogen:mad:

    lg
    gerald
     
  19. @zünd|cable
    Ist doch egal ob das ne Referenz oder der Papst ist, dafür gibts Regeln und daran hat sich jeder der Teilnehmer zu halten pasta.
    Wenn sich bei der Formel 1 jemand so was erlaubt ist das egal ob der Schumacher oder Räikkönen heist, da gibts einfach ne Disqualifikation, aus dem einfachen Grund da es nicht fair den anderen Teilnehmern gegenüber ist.
    Also liebe Jury dafür ward ihr da um sowas zu anden.
     
  20. @microstar: gibt es eigentlich verbindliche Wettbewerbe/Championate für Feuerwerkerei in der Welt? Ich bin da nicht informiert. Die Regeln sollten schon eingehalten werden, oder war etwa Don King der Promoter?! Kann mich mal jemand kurz aufklären, ob es entsprechende verbindliche Wettbewerbe überhaupt gibt, oder ob alles nur Show ist?
     
  21. Natürlich ist der Pflichtteil verbindlich, sonst hätte ja manch einer auch sicherlich nicht die Scorpions genommen;) .
    Die Regeln die von der Jury oder Orga aufgestellt werden, sollen eingehalten werden, wie gesagt sonst kann man das auch weglassen und manch ein Zuschauer ist glücklicher.
    Persönlich wäre ich auch für weglassen, das geht einem schon auf den S...Zünder wenn man das 6mal sieht/hört.
    Lasst jedes Land machen und bewertet nur das Feuerwerk und da gibts ne Menge Sachen die bewertet werden können, ausserdem werden es die Zuschauer danken.
     
  22. Ich finde die Vorgabe gar nicht so schlecht, zu einem festgelegten Lied ein Teil des FW inszenieren zu müssen. Allerdings könnte das dafür zu benutzende Lied vielleicht im Vorfeld per Abstimmung aus einer Auswahl gewählt werden, wobei nicht nur Lieder der Scorpions berücksichtigt werden sollten :blintzel:.

    Gruß
    Stefan
     
  23. Nach der Pyronale ist vor der Pyronale...

    Hallo Pyrofreunde,

    nachdem sich hier die Wogen sehr hochgeschaukelt haben und für Außenstehende, bzw. für Personen, die nicht anwesend waren, leicht der Eindruck entstehen kann, dass die Veranstaltung misslungen sei, möchte auch ich mich zu Wort melden.

    Vorab sei jedoch eine Selbstverständlichkeit erwähnt:
    Es handelt sich dabei um meine persönliche Meinung und scheinbar differiert diese zumindest von der Meinung der ca. 10 Leute (von ca. 63.000 Besuchern), die sich hier über diverses beschweren.

    Alle diskutieren über Klappstühle, Toiletten, Camcorder, Digicams, zeitliche Verzögerungen, den Moderator, die Scorpions, Jette Joop etc., aber nur wenige verlieren Worte über das wirklich Wichtige – die sieben Feuerwerke!

    Aber zu deren Beruhigung auch dazu ein paar Informationen:

    - Klappstühle waren wohl nicht erwünscht, da sie natürlich Platz benötigen, der anderen zahlenden Gästen fehlt. Es ist Tatsache, dass viele Leute doch welche mitbringen konnten. Dazu kann man nur sagen: Glück gehabt! Die Firma, die für die Einlasskontrollen zuständig war, rekrutiert sich halt nicht nur aus Vollprofis, sondern unterhält für solche Großveranstaltungen ein Heer von Studenten, Schülern etc.
    Dort werden Anordnungen des Veranstalters gelegentlich etwas locker gehandhabt, dies war jedoch bei jeder Sicherheitsfirma im Stadion so.

    - Toiletten gibt es im Stadion genug für ca. 80.000 Personen, da benötigt man keine Dixis o.ä.
    Da ich von Berlin nach München fahre und dort noch zwei Pils haben kann, musste ich diese Einrichtungen nicht testen. Ggf. waren auch nicht alle geöffnet.

    - Camcorder und Digicams waren aufgrund einer Entscheidung des Veranstalters nicht zugelassen, bzw. an eine Presseakkreditierung gebunden. Ich habe das Meer an blauen Bildschirmchen gesehen, aber auch hier gilt ein Grundsatz. „Es gibt kein Recht im Unrecht.“ Will heißen nur weil X illegal filmt, darf Y das auch. Ein Schild (das Piktogramm) habe ich vor der Pyronale hier gepostet und eine Texttafel hing zumindest am Südtor. Dort wurde zwar auch die Pyronale GmbH verwiesen, jedoch wird das im O-Stadion eigentlich immer so gehandhabt.

    - Die zeitliche Verzögerung hat sich leider trotz Absprachen der Veranstalter der Pyronale mit denen des Taschenlampenkonzertes ergeben. Es soll an diversen ungeplanten Zugaben gelegen haben. Zwar schrieb hier jemand, dass die Waldbühne außerhalb vom Sicherheitsbereich liegt, was durchaus stimmen kann, aber der Weg der Besucher zu deren PKW führt direkt hinter dem Glockenturm vorbei und dort ist man einfach zu nah an den 150er.

    - Die Moderation einer Veranstaltung ist sicher eine Geschmackssache. Ich persönlich finde Herr Kämpfe hat seine Sache gut gemacht. Ich kenne da ganz andere Beispiele vom Symposium o.ä.

    - Die Prominenten ala Jette Joop und den Scorpions haben bei einer Veranstaltung dieser Art durchaus ihre Berechtigung. Ohne sie wäre das Medieninteresse und damit auch das der Sponsoren deutlich geringer. Ohne Sponsoren wäre diese Veranstaltung kaum durchführbar. Natürlich bleibt für die Organisation Geld übrig. Es sind natürlich Geschäftsleute und keine Wohltäter. Eine Organisation einer Großveranstaltung kostet neben viel Geld auch viel Arbeitszeit, die bezahlt werden muss.

    Die Eintrittspreise für Stehplätze finde ich mehr als fair. Drei Feuerwerke für 17 Euro!
    Wo liegen denn die Preise bei anderen Wettbewerben und wie viel Minuten Feuerwerk bekommt man dafür ?
    Die Tribüne 4 (?) mit den zwei Stehlen im Blickfeld finde ich allerdings auch nicht wirklich gelungen.

    Um uns langsam mal wieder dem Thema Feuerwerk zu widmen, komme ich nun zum Fallout.
    Viele der anwesenden Feuerwerksfreunde dürften die Ware erkannt haben, die dort den Nachthimmel zuerst verschönert hat und dann im Publikum niederging.
    Ob man solche Ware bei dem starken Gegenwind noch zündet ist eine Entscheidung des Feuerwerkers.
    Ich habe dazu meine Meinung.

    Bei vielen Zündsystemen ist es möglich Effekte zu gruppieren.
    So kann man beispielsweise alle windanfälligen Effekte auf Gruppe 9 legen.
    Bei starkem Wind schaltet man dann aus Sicherheitsgründen Gruppe 9 aus.

    Das schwedische Team hatte wohl sogar Ersatzeffekte für einen solchen Fall aufgebaut.
    Außerdem haben sie die Steigenden Kronen noch während der Aufbauphase gegen Römische Lichter getauscht.

    Tja die Farbvorgabe wurde durch die Italiener wirklich nicht eingehalten.
    Den Start mit grün weis rot habe ich Ihnen am Tag der Beerdigung von Luciano Pavarotti verziehen, aber auch danach ging es mir zu bunt zu.
    Ggf. war zumindest das Purple ein „chinesisches blau“, das kenne ich von blauen Falling Leaves eines großen deutschen Importeurs. Die sind i.d.R. eher purple als blau.

    Aber ist dies eine Disqualifikation wert ?
    Ich vergleich das mal mit einem Handspiel beim Fußball, da wird auch kein Spiel abgebrochen. Es gibt einen Freistoß und bei der Pyronale gab es einen Punktabzug.

    Genauso kann man über die Titansalutfeuertöpfe der Litauer nachdenken…


    So, nun aber endgültig zum Feuerwerk!

    01. Österreich:
    Schöne Ware zu teils leider sehr bekannter (Disney-)Musik.
    Für ein erstes Feuerwerk in dieser Größenordnung eine beeindruckende Leistung und eine Empfehlung für weitere Wettbewerbe und Festivals. Nur die Ruhe – mit mehr Routine kommen dann auch mehr Punkte und mehr Pokale.
    Vom Materialeinsatz hätten es 10 – 15 % weniger seien können, wenn dafür im Design auf einige Wiederholungen verzichtet worden wäre.

    02. Philippinen:
    Ein gelungenes Feuerwerk zu ungewöhnlicher Musik.
    Die Ware dürfte hauptsächlich aus China aus der Ecke NLE stammen.
    Der Materialeinsatz war insgesamt geringer als bei Team 1.
    Auch gab es mir zu viele Wiederholungen der Effekte, insbesondere Falling Leaves und Feuertöpfe mit Crosett und darüber Silberpalmen.

    03. Schweden:
    Eine tolle Choreografie, wie erwartet zu bekannten Musikstücken von ABBA und Roxette.
    Ein bunter Mix an toller Ware von diversen europäischen und asiatischen Herstellern. Der Materialansatz war etwa auf Höhe der Österreicher und somit für das Budget ebenfalls zu groß.
    Für mich hatte der schwedische Beitrag dank Pyrodigital des beste Timing.

    04. Litauen:
    Für mich sicher einer der Beiträge, der mich positiv überrascht hat, auch wenn ich Technomusik nun wirklich nicht mit Feuerwerk verbinden würde.
    Den Materialansatz habe ich als reell in Erinnerung.
    Das Material dürfte wohl asiatischer Herkunft sein.

    05. Frankreich:
    Schöne, aber windanfällige Ware aus europäischer Produktion zu ungewohnter französischer Musik. Bekannte Steppersequenzen.
    Leider hatten die Franzosen augenscheinlich starke Probleme mit der Zündtechnik, so gab es diverse Lücken im Feuerwerk und danach gab es diverse Nachzündungen.
    Sehr schade!

    06. Italien:
    Ja, bei Parente waren die Erwartungen hoch, ggf. auch unfairerweise zu hoch.
    Die Farbvorgabe wurde nicht wirklich eingehalten. (s.o.)
    Dennoch gab es eine schöne Show mit Höhe und Tiefen bei einem reellen Materialansatz.
    Neben tollen Produkten aus eigener Produktion wurden natürlich auch asiatische Effekte verwendet.

    07. Abschlussfeuerwerk:
    Nach den tollen Wettbewerbsfeuerwerken war es sicher schwer noch „einen drauf zu legen“. Ein Vergleich mit dem letztjährigen Feuerwerk ist müßig.
    Das diesjährige Feuerwerk war kürzer.

    In sich betrachtet gab es eine schöne Show mit ungewöhnlichem Aufbau zu sehen.
    Die Kometen / RöLis habe ich in derart flachen Winkeln noch nicht gesehen.

    Vielleicht mag ich mich hier irren, aber ich tippe auf überwiegend asiatische Ware.
    Hinter der Kamera kann man das oft nicht mehr so gut beurteilen.

    Alles in allem habe ich eine gelungene Veranstaltung mit sieben schönen Feuerwerken gesehen. Verbesserungen sind möglich und in Teilen auch notwendig.

    Einen Vergleich zur ersten Pyronale möchte ich nur unter einem Gesichtspunkt anstellen – die Größe der sechs Wettbewerbsfeuerwerke.
    Hatten im letzten Jahr einige Firmen ihre Ware fast nur auf der mittleren Straße verbaut, so wurde der Platz in diesem Jahr von allen Teams in voller Breite genutzt.
    2006 hätte ich einige Aufnahmen im Hochformat machen können – dieses Mal war ein starkes Weitwinkelobjektiv im Querformat notwendig.

    Vielen Dank an alle Beteiligen für eine Bereicherung der Berliner Kulturlandschaft, denn nur wenn die Politik mit Feuerwerk Kunst anstelle von Chinaböllern verbindet, dann haben wir eine Chance auf eine wohlwollende Gesetzgebung.

    In diesem Sinne,

    *Stardust*
     
    marvin42, Techno, pyrohome und 3 anderen gefällt das.
  24. @Stardust,

    ich habe ja immer versucht, einen konstruktiven Touch in die Diskussion zu bringen, aber zu Dir kann ich nur sagen: "Schönredner"

    Ich will die ganze Diskussion wirklich nicht mehr neu aufrollen, aber ein Punkt geht mir völlig gegen den Strich:

    Das Abschlussfeuerwerk wurde in jeder Werbung als krönender Abschluss angekündigt -da kannst Du die Diskussion darüber nicht als müßig bezeichnen. Offensichtlich kann wohl in Deutschland nur Pyro-Art krönende Feuerwerke machen.

    Mehr sag ich nicht mehr dazu, Du hast mich echt verärgert.

    Gruss Frank
     
    DerDa gefällt das.
  25. Hallo allerseits,

    ich kann mich Stardust nur anschließen in seiner Bewertung der Pyronale. Als jemand, der ohne jegliche finanzielle oder sonstige Interessen das Vergnügen hatte, auf dem Platz zu stehen und einen Blick hinter die Kulissen und ins Publikum zu werfen, war ich beeindruckt von der Organisation. Dass Kleinigkeiten nicht funktioniert haben, ist bei einer neu etablierten Veranstaltung mit neuen Partnern m. E. normal - vieles muss sich erst einspielen. Abgesehen davon glaube ich schon, dass die Veranstalter ein Ohr für die Wünsche und Meinungen des Publikums haben und selbst ihre Beobachtungen gemacht haben. Im Großen und Ganzen war die Pyronale 2007 eine beeindruckende Veranstaltung mit sechs absolut sehenswerten Feuerwerken (Frankreich ausgenommen, aber technische Probleme hat jeder mal). Ich persönlich freue mich deshalb auf die Pyronale 2008.

    An konstruktiver Kritik ist in den vorhergehenden Beiträgen wenig zu erkennen. Und bezüglich des Abschlussfeuerwerks fand ich persönlich Flash Art gar nicht schlecht - ein Abschlussfeuerwerk kann und sollte die Wettbewerbsbeiträge nicht in den Schatten stellen. Das würde den Wettbewerb ad absurdum führen. Schließlich ist ein Abschlussfeuerwerk im Gegensatz zu den Wettbewerbsbeiträgen ein kommerzielles Feuerwerk und kein Referenzstück, bei dem es um den Gewinn des Titels geht. Dass viele hier das letztjährige Abschlussfeuerwerk im Vergleich zu den letztjährigen Wettbewerbsbeiträgen besser fanden, liegt wohl eher an der geringeren Qualität der letztjährigen Wettbewerbsbeiträge als an der überragenden Qualität des letztjährigen Abschlussfeuerwerks. Abgesehen davon ist Masse, die hier von einigen als Kriterium für gute Feuerwerke gefordert wird, nicht immer Klasse.

    Und die Behauptung, dass wohl nur die Firma Pyro-Art in Deutschland krönende Feuerwerke machen kann, halte ich gelinde gesagt für etwas gewagt. Es gibt viele andere Firmen, die gute und große Feuerwerke und Pyromusicals an den Himmel bringen, die m. E. kurzweiliger und besser sind. Allerdings halten diese sich in ihrer eigenen Außendarstellung als Künstler, Pyro-Designer, etc. etwas bedeckter als die vorgenannte Firma. Wenn ich einige Beiträge dieses Themas lese, frage ich mich übrigens, ob hier nicht der Freundeskreis der Firma Pyro-Art am Werke ist (ausdrücklich: nicht die Firma Pyro-Art selbst!).

    Viele Grüße,

    Feuer
     
    Stardust gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden