Handhabung & Technik Modellraketen in D mit SP Treibsatz frei verfügbar?

Dieses Thema im Forum "Effekte, Feuerwerkskörper, Technik, Hilfsmittel" wurde erstellt von Feuerkappe, 1. Mai 2021.

  1. Hallo an alle Raketenmodell begeisterten hier im Forum.

    Ich habe mich gestern mit einem Kollegen, der ca. 25 Jahre älter als ich ist, unterhalten. Thema waren Modellraketen. Weil er weiß, dass ich mich für Feuerwerk begeistere, er Jäger und Sportschütze ist, haben wir oft einige Parallelen in unseren Leidenschaften.

    Gestern sagte er mir, dass er als Kind Modellaketen mit SP Treibern das ganze Jahr über kaufen und auch zünden durfte. Anscheinend gibt es diese aber nicht mehr. Deswegen fragte er mich, ob ich wüsste, ob diese noch frei erwerbbar sind. Diese Frage würde ich gerne an euch weitergeben, weil ich sie selbst nicht beantworten kann.


    Das einzige, was ich gefunden habe, bei meiner Recherche im "www" ist folgendes:

    Erlaubnis nach § 27 SprengG – Der „T2-Schein“ (nur Deutschland)

    Das heisst für mich- in D nur mit Erlaubnis erwerbbar, liege ich damit richtig?

    Ist es denn nicht mehr möglich SP- Treibsätze in Deutschland frei zu erwerben?
    Weiter hat meine Recherche ergeben, dass SP- Treibsätze in D auf 20 Gramm reduziert sind. Soweit ich das verstanden habe auch mit dem o.g. Erlaubnis- Schein. Ist das richtig? Das würde somit bedeuten, dass diese nicht mehr frei erwerbbar wären.
    Gibt es eventuell Treibsätze, welche frei für Modellraketen erwerbbar sind, und andere Sätze als Schwarzpulver enthalten?

    Vielen Dank für eure Hilfe. Ich kenne mich zwar mit PTG's der Kat. F1 bis F3 relativ gut aus, dieses Thema überfordert mich aber ziemlich...
    Gruß, Feuerkappe
     
    FW-Freak 74 gefällt das.
  2. Das mit den Modellraketen habe ich auch mal ne Zeit lang gemacht.

    Da waren die Treiber je nach Größe (ich glaube bis 20 g Satzgewicht) entweder T1 und damit frei ab 18 das ganze Jahr über, oder wenn größer T2 und nur mit Schein erhältlich. Auch das Bündeln mehrerer Treiber war den Scheininhabern vorbehalten.

    T1 waren die so genannten A, B und C-Motoren mit verschiedenen Stärken, alle gleich groß ca. so dick wie ein Chinaböller C und etwas kürzer, und die D-Motoren, von der Dicke wie ein D-Böller und ca. 2/3 so lang.

    Die unterschiedlichen Stärken und Verzögerungen waren jeweils auf gewisse Gewichtsbereiche und Einsatzzwecke optimiert.

    Wie es aktuell, nach der Einführung der europäischen Kategorien ist mit der Kategorie weiß ich leider nicht.
     
  3. Raketenmotoren/-treiber sind noch weiterhin verfügbar.
    Schau mal hier

    Treiber (oder auch gebündelt) bis 150g NEM können frei erworben werden.
    Alles darüber hinaus bedarf den "P2"-Schein, da die Raketenmotoren in P2 und nicht T2 eingestuft sind, zumindest die aktuellen.
    Aber Achtung, ab 20g NEM ist eine Genehmigung der Luftfahrtbehörde erforderlich.
     
    Christoph, Gipsbombe und Feuerkappe gefällt das.
  4. Vielen Dank schonmal an eure schnellen Antworten. :)
    Demnach gibt es in Deutschland also keine Modellraketen frei erwerbbar, ohne Fachkunde, bei der ich den Treiber wie bei einer klassischen F2- Rakete per Visco von Hand mit Feuer entzünden kann?
     
  5. #6 Gipsbombe, 1. Mai 2021
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2021
    Christoph, PyroWolle und Feuerkappe gefällt das.
  6. Doch, aber das wurde doch geschrieben o_O

    Schau bei dem o.g. Link. Dort gibt es Motoren mit E-Zündung oder eben mit Visco
     
    Feuerkappe, Gipsbombe und Darnoc gefällt das.
  7. Kein Schwarzpulver mehr. Das müsste tatsächlich jetzt auf NC Basis sein. Zumindest die Motoren bei Raketen Modellbau Klima
     
    Gipsbombe gefällt das.
  8. Auch wenn die Frage jetzt vielleicht blöd erscheinen mag: Was ist in der Verwendung denn der wesentliche UNterschied zwischen beidem?
    Mir ist schon klar, was der Unterschied zwischen SP und NC-Pulver ist - ich hatte auch mal 3 Jahre Chemie LK :sneaky:

    Aber welchen Unterschied macht es für den Motor einer Modellrakete? Ich hab hier noch ein Dutzend C-Motoren von "Klima" 'rumliegen. Irgendwie mal aus ner Laune heraus gekauft, aber zu meinem SkyNet-Abfangsystem fehlt mir wohl noch ein klein wenig Arduino-KnowHow ;)
     
  9. Sorry, hatte ich übersehen. Danke für den Hinweis.;)
     
    PyroWolle gefällt das.
  10. NC brennt fast raucharm ab und bildet keine Funken aus.
    Ich weiß jetzt echt nicht ob NC in diesen Treibern ist, aber NC ist zumindest leichter zu verarbeiten um einen Raketen-Antrieb herzustellen.
    Man braucht diesen nur wenig pressen und ausserdem ist NC in manchem organischen Lösungsmittel löslich und verklebt nach Trocknung (Neil Armstrong hat als Bub seine ersten Raketen mittels SP und NC-Kleber hergestellt und gefeuert).
    Man muss es wahrscheinlich aber mit gewissem Füllmaterial "bremsen" (je nach Nitrierungs-Grad) weil es einem sonst den Treibsatz "zerreyßt":p:D.
    In abgeschlossenem Zustand geht die Reaktion näämlüsch ziemlich rasant vorwärts.
    Aber wie gesagt, das sind nur meine Überlegungen.
     
  11. Interessante Überlegungen.:good::)
     
    Gipsbombe gefällt das.
  12. #13 Christoph, 1. Mai 2021
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2021
    Zudem kommt die Steigerung des Schubs bei gleichbleibender oder sogar geringerer Pulvermenge! Robert kann dir hierzu mit Sicherheit mehr erklären :) Er hat mir damals seine Produktionsanlage gezeigt als die neuen Motoren von ihm grad in der Zulassungsphase waren! Sehr beeindruckend!

    Alles was dann sogar in den mehr als interessanten High-Power Bereich geht, also Antriebe auf Composit-Basis etc mit Schüben um die 200N und mehr, bedarf zusätzlich einer Prüfung sowie Mitgliedschaft in einem Verein bzw. Organisation wie Solaris, RAMOG usw!

    Hier mal eine 2-Stage High-Power-Rakete:

    https://youtu.be/_R-SdHBt9Ms
     
  13. Hallo zusammen!
    Wie geil ist das denn hier. Ich habe vor 3 Wochen mein ungefähr 20 Jahre altes Estes Raketenset im Keller gefunden und danach beschlossen, in das Hobby nochmal, bzw. wieder einzusteigen. Musste aber feststellen, dass sich in den Jahren einiges verändert hat. Es gibt in Deutschland eigentlich nur noch Klima-Raketen, sowohl für Treibsätze als auch die Modelle selbst. (Früher gab es viel Estes/Quest/USA, und für Treibsätze auch zwischenzeitlich noch Weco. Und das auch in so ziemlich jedem Spielzeugladen).
    Ich habe mich in den letzten Wochen auch schon in die rechtliche Situation aktuell eingelesen. Ich habe die wichtigsten Punkte mal ganz kurz zusammengefasst, falls ihr zu einem Punkt andere Infos habt, gerne direkt schreiben:


    - Für Modellraketen mit mehr als 20 g Treibstoffmasse muss eine Aufstiegsgenehmigung bei der zuständigen Landes-Luftfahrtbehörde beantragt werden (Nicht relevant bei Motorenklasse A,B,C,D)
    - Ohne Genehmigung nur im unkontrollierten Luftraum (Luftkarten vom Gebiet anschauen oder bei der Gemeinde nachfragen). Also Mindest-Entfernung zu Flughäfen, Landeplätzen, Krankenhäusern, etc. einhalten
    - Ab 100m Flughöhe (außerhalb Modellflugplätzen) oder mehr als 250g Kenntnisnachweis erforderlich; (Drohne immer nur bis 100m erlaubt). Also außer bei den kleinsten Motoren eigentlich auch immer notwendig
    - Spezial-Haftpflicht-Versicherung immer erforderlich (z.B. über DMFV); normale Privathaftpflicht deckt meist nur Modelle (Flugzeuge und Drohnen) mit Elektroantrieb und bis 250g ab.
    - Erlaubnis des Grundstückseigentümers
    - Ab 250g: Plakette mit Name + Anschrift des Besitzers im Modell und Registrierungspflicht (eher für Drohnen und Flugzeuge relevant)


    Ich würde mich, sofern es hier im Forum okay ist, auch gerne mit euch austauschen, falls dieses Hobby auch andere Mitglieder noch ausüben.
    Viele Grüße!
     
  14. Sehr sehr geil :) Es gibt ja doch einige Modellraketenfans hier! Ich wäre definitiv dafür! Da muss ich doch glatt meine alte V2 wieder aus dem Dachboden holen ;)
     

  15. Das hatte ich schon vermutet, sind also wohl ähnliche Gründe, die für NC sprechen, wie beim "Schießpulver". SP produziert ja beim Abbrand so alles Mögliche - unter anderem auch diverse Salze. Das will man wohl weder im Lauf noch in der Raketendüse stecken haben.

    Meine ersten Versuche mit Raketenmotoren in den 80'ern waren "powered by Chemiesammlung meiner Schule". Okay, die Schule wusste nix davon. Und ich wusste nicht, das die Mischung aus dem auch in SP enthaltenen Oxidationsmittel und MG-Pulver eigentlich BKS ist. Nun, mit einem deutlich aus dem idealen stöchiometrischen Verhältnis heraus verschobenen Mischungsverhältnis gingen die Dinger als Motoren auch gut ab. Oder ich hatte 'nen amtlichen Zerleger auf der "Startrampe" ... wusste man vorher nie so genau ;)
     
    Wookiee und kanne81 gefällt das.
  16. Die 100 m einzuhalten ist, je nach Gewicht, ja schon mit B oder C Treibern schwierig.

    Und auch, die Raketen wiederzufinden...
     
  17. Leider nein :(
    Aber ich kann dir die (kostenpflichtige) Space-CAD Software wärmstens ans Herz legen. Diese beinhaltet eine riesige Motoren-Datenbank aller in der Szene bekannten Treiber (Aerotech etc.)! Sogar die legendären BC125 und BC360 Motoren von Ernst Maurer sind enthalten!
     
    Darnoc gefällt das.
  18. Was oft geht - zumindest für einen Anhaltspunkt - mit anderen Raketen abschätzen, die ein vergleichbares Gewicht haben. Bei Estes sind bei vielen Raketen die Flughöhen für verschiedene Treibsätze auf den Verpackungen angegeben. man kann auch für einige Typen im Internet berechnete Flughöhen finden, z.B. bei apogeerockets.com
     
    Christoph gefällt das.
  19. Ich glaub nicht, dass die Klima Motoren NC basiert sind, das ist eher so eine Art Wistlemix.
    Zur Simulation von Modellraketen gibt es openrocket: OpenRocket Simulator

    Es gibt immer noch Schwarzpulvermotoren mit Zulassung von Estes, die Weco Motoren werden nicht mehr hergestellt.
     
    Gipsbombe gefällt das.
  20. #22 FW-Freak 74, 2. Mai 2021
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2021
    Vom Geruch der Reaktionsgase würde ich auch nicht unbedingt auf SP tippen, unter Rocket Motor Data • ThrustCurve wird als Antrieb der Klimamotoren jedoch "black powder" genannt.

    Ich denke dies spielt keine Rolle, Silvesterraketen fliegen ja auch ;)
    Ist ja eh alles "Einweg"
     
  21. Ich müsste sogar noch ein paar alte Raketenmotoren rumliegen haben. Sind glaube ich noch aus Weco Fertigung.
     
    Christoph gefällt das.
  22. Ein paar unscharfe Handybilder von B4-4 und C6-3 Kartons (dafür zeitnah und ohne Logo ;)), Produktionsjahr war 2005.

    RM_01_Vorderseite.jpg RM_02_Rueckseite.jpg

    RM_03_Oberseite.jpg

    RM_04_Rechts.jpg RM_05_Links.jpg RM_06_Anleitung.jpg
     
  23. Bei mir liegen ebenso noch einige Motoren in meinem alten Raketenmodellbaukoffer ;)
    Sogar noch die älteren B4-4, C6-3 und D7-3 sowie die Held 1000 für Flugmodelle und mehrstufige Raketen von Sachsenfeuerwerk!
     
    Gipsbombe, FW-Freak 74 und sureshot gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden