Österreich Neufelder Seefest 8-9.Juli 2011

Dieses Thema im Forum "Feuerwerke, Events" wurde erstellt von Pyrobase, 6. Juli 2011.

  1. Soeben vom Seefest heimgekehrt.
    Hat grade leicht zu regnen begonnen.
    Leute waren diesmal glaube ich nicht so viele wie letztes Jahr.
    Taschenkontrolle hauptsächlich bei den Damen beim Eintritt.
    Eintritt ...€ 9.- na ja....
    Trotzdem ein paar Bekannte getroffen.
    Wind mäßig aus NW.
    ......ja..und ein Feuerwerk war auch (wieder)
     
  2. Mir kam es auch so vor, dass deutlich weniger Leute im Strandbad waren als die vergangenen Jahre.
    Wetter hat gepasst (ev. ein wenig Wind), angenehm warm und der Rauch zog zum Glück der Zuschauer seitlich weg.

    Das Feuerwerk gibts hier für alle daheimgebliebenen:

    [youtube="HD | Neufelder Seefest 2013"]8LJp24EkS9c[/youtube]
     
    Matthias Meyer und Bluemoon gefällt das.
  3. Danke für das Filmen von allen daheim gebliebenen.:D
     
  4. Ja die großen Ahhs und Ohhs sind ausgeblieben . Waren aber auch nicht wirkliche Highlights dabei. Die Bomben bzw alles eigentlich Standartware für mich nicht wirklich schöne Stepsequenzen. Naja wenn ich das genau nehme fahr ich lieber nach Tulln da muss ich keinen Eintritt bezahlen und bekomme dafür ein erstklassiges Feuerwerk!!!
     
  5. Es ist offensichtlich heutzutage üblich, die ersten paar Male auf Teufel komm raus zu schießen und dann erst zu rechnen beginnen. Anders lässt sich so ein Qualitätsabfall in dieser Preiskateghorie nicht erklären. Immerhin liegen die Seefestfeuerwerke - ich glaube nicht dass sich da heuer was geändert hat, im €15.000.- Rahmen , wobei der Veranstalter noch nie knausrig war.
     
  6. Bin ich froh dass ich nicht der einzige bin der von dem Feuerwerk nur mäßig begeistert war.

    Die Fallschirm Bomben waren etwas anderes einmal, allerdings find ichs mutig da der wind sie richtung leute getrieben hat......

    Auch das Finale hat mir persönlich nicht so zugesagt. Bin keiner der diese übertriebenen Materialschlachten mag......... und sie haben mit Musik synchron nichts mehr zu tun. Finde Ich persönlich wie gesagt.
     
  7. Diese Aussage als Beispiel zeigt doch, dass Feuerwerk mehr ist als Rohre hinstellen und pünktlich anzünden.
    Würde man alle Kritikpunkte nur Derer, die auch nur etwas Ahnung von der Sache haben zusammenzählen, müßte sich der Pyrotechniker ordentlich bei der Nase nehmen.
     
  8. welche Punkte wären da noch? Bitte per PN....will ja niemanden hier zunahe treten....

    Dnake im Voraus!
     
  9. Bei einem öffentliche Feuerwerk muß Kritik öffentlich erlaubt sein (eigentlich sogar gewollt).

    Also..abgesehen von der fürchterlichen (gesungenen) Musik, die im Großen und Ganzen Jahrzehnte lang als Musik für Feuerwerke verpönt war ( Händel seine ist auch NUR instrumental und das nicht ohne Grund)
    gab´s für mich u. A. folgende "Mißgeschicke".

    Eine Römerpassage hatte EINEN Römer mittendrinnen der nicht dazupasste.

    Die nächste Römerpassage ...da lief der Fächer aber schon soooo auseinander, was auf billige Ware hindeutet.

    Dann gab´s da Goldbomben, die meiner Schätzung nach cal. 100mm waren, immer in 2er Gruppen von 2 Flooßen zugleich geschossen, aber soo unterschiedlich zerlegten, dass man glauben konnte es waren 75mm bis 125 obwohl die Steighöhe immer gleich war, also gleiche Kalliber.

    Lichterl an den Flooßen.. schön , die gesteppten Verwandlungslichter wunderschön aber ohne wirklich stimmungserzeugender Musik eher ein Zeitausdehnungseffekt der diemal annähern 4 -5 min zusammengezählt war um über die Gesamtzeit von 20 min. zu kommen.

    Hatt man zu DER oder DER Musik grade keine Idee mehr, dann nimmt man halt ein paar Batt´s -machen sich immer gut.

    Die 2 Fallschirmpassagen waren auf Grund der (bekannten) örtlichen Gegebenheiten mehr als gewagt, dafür sah ICH z. B. KEINE Wasserbomben und auch keine Mehrschlagbomben.

    Das bunte Finale...na hat ausch´gschaut, wie wenn man 3,5 Kisten 10er zuviel im Lager hätte die weggehören. Auch so bei den sehr vielen fallenden Effekten.

    Was insgesamt jedes Jahr auffällt....man steigt bei den ersten paar Takten Musik gewaltig mit Pyrotechnik ein und verfällt dann in einen Einheitsbrei, den man mit einem "erschlagenden" Kurzfinale" wieder gutzumachen versucht.
     
    informiert gefällt das.
  10. see green
     
  11. Dann gab´s da Goldbomben, die meiner Schätzung nach cal. 100mm waren, immer in 2er Gruppen von 2 Flooßen zugleich geschossen, aber soo unterschiedlich zerlegten, dass man glauben konnte es waren 75mm bis 125 obwohl die Steighöhe immer gleich war, also gleiche Kalliber.--> dachte das ist so gewollt

    ..für mich war das letzte Qualität.



    Hatte man zu DER Musik keine Idee mehr, dann nimmt man halt ein paar Batt´s -machen sich immer gut.--> ? b[COLOR="Lime"[COLOR="Lime"]]ei welchem part? Welche Musik meinst du (dont wanna miss a thing mit den ewigen crossette batts?)[/COLOR]
    [/COLOR]
    ..ist jetzt nicht NUR aber auch auf DAS heurige Feuerwerkbezogen.
    Man stellt halt schnell ein paar Batt´s lieber hin als einige dutzend Racks mit gut sortierten Bomben - auch wenn´s nur mal 50er oder 65er sind mit guten Pot´s dazu.


    ..und Mehrschlagbomben??? bei DEM Betrag sollte man schon ein paar "Parente " herzeigen..wenn man welche hat ?!
     
  12. das mit den Batts ist aber generell oft so. Sind ja zur Unterstützung ok, aber etwas viel eingesetzt. Kosten halt auch weniger in der Anschaffung, geschweige denn den Abreitsaufwand.
     
  13. Eure Kritik mag berechtigt sein. Aber über das tolle Finale zu meckern, halte ich doch für etwas übertrieben!
     
  14. Ist halt wie alles im Leben Geschmacksache !

    Toll finde ich z.B.ein Finale, das in sich Höhe und Breite genau so steigert wie in Dichte und auch wenn´s kurz ist noch Abwechslung bietet.
    Ein Finale , kreiert wie ein aufblühender Blumenstrauß.....ein Palmenwald mit blauem Hintergrund,,,,,,

    ein Silberhimmel mit roten und grünen "Augenblicken"....aber ein bunter Hauffen ???
     
    informiert und Marius0705 gefällt das.
  15. Mein Problem am Finale war dass es genau 0 mit der Musik zu tun hatte........ finde zumindest ich.

    Aber ja, Geschmäcker sind verschieden.........zum Glück ;)
     
  16. Eben. Ich finde, ein Finale sollte in groben Zügen noch einmal DAS alles herzeigen, was man vorher schon "gemütlich" betrachtet hat und die Musik sollte zuerst accelerando werden und sich zu Allegro steigern. Auch sollte die gesamte Musik eines Feuerwerkes ein Thema haben um die ca. 50% Gehirn welche man mit der Musik beanspruchen soll (die restlichen 50% sollten visuell beschäftigt werden) nicht mit "Sprüngen" zu überfordern.
    Feuerwerk hat viel mit Psychologie zu tun und je mehr man darauf eingeht, desto "schöner" wird es dann empfunden.
     
    informiert und Kwunderbar gefällt das.
  17. Tja "ähliches" sehe ich auch bei Pinto! SIe liefern sich jetzt nicht eine Materialschlacht oder ballern auf Teufel komm raus nur um als Referenz das eine oder andere Feuerwerk anzugeben, ABER wenn ich mir die Musikfeuerwerke momentan ansehe muss man auch schauen diese auf dem Level zu halten!!!! Denn solte sich da in welcher Hinsicht auch immer etwas ändern wird es schwierig das ein oder andere Feuerwerk zu behalten. Man muss den Level den man vorgibt zu haben auch halten können!!!!!
     
  18. Es wird auch viel drauf ankommen, in welcher "Schule" man war und welche Musikrichtung einem selber liegt.
    Dann kommt´s drauf an, ob man das Gehörte in "Sichtbares" umsetzten kann und ob man für diese oder jene Idee auch das richtige Material zur Verfügung hat oder Kompromisse eingehen muss. Je mehr Kompromisse desto mehr "Einheitsbrei" (siehe meine Meinung oben über Batt´s), was aber jetzt nicht unbedingt heißen soll, dass ich Batt´s grundsätzlich ablehne . NUR....die Richtigen zum richtigen Zeitpunkt und dann noch ev. modifizieren..wenn man darf und kann. Da tut sich halt ein Hersteller (noch) leichter.
     
  19. 95 % aller Finale sind doch nur Reste schießen oder Salut Vernichtung, da gibt sich doch kein einer Mühe. Und ich selber habe auch noch nie ein Finale gesehen das zu Musik passt.
    Ich mag's ja auch am Ende gesitteter aber die große Mehrheit wohl nicht...Alles muss raus und die nächste Fahrt geht rückwärts
     
  20. ...besonders dann, wenn man VORHER schon ´nen Schei... geschossen hat. Dann versucht man mit dem "Erschlagen der Sinne " in kurzer Zeit so viel Material zu vernichten, damit nacher Keiner mehr weis , WAS er eigentlich gesehen und gehört hat.

    Meine Meinung zu solchen Finale war und ist immer die:
    Wenn schon Sowas, dann müssen die Leute froh sein wenn´s aus ist.
     
  21. Heute gibt´s wieder anlässlich des Seefestes auch ein Feuerwerk.

    Laut Meinung vieler Zuschauer von der "Nacht der Feuerwerke", wird der Sieger das Feuerwerk durchführen.
     
  22. Das längste, je in Neufeld geschossene Feuerwerk...wurde vom (neuen) Moderator irrtümlich nacheher durchgesagt.

    Wahrscheinlich ist er zu jung, um sich an die sagenhaften Seefeste mit Feuerwerk zu erinnern, die doch etwas länger waren.
     
  23. Hier das Video vom gestrigen Seefest. In meinen Augen das beste Seefest das ich bis jetzt live gesehen habe. (erst seit 2011 vor Ort)

    [youtube="Neufelder Seefest 2014"]bU8P6Ocat_A[/youtube]
     
  24. Möglich dass es das beste Seefest seit 2011 war, aber das Feuerwerk...????
    Was mir gefallen hat, war die in den Abständen exakte Verankerung der 5 Flooße , was erfahrungsgemäß eine eher schwierige Angelegenheit ist.
    Auch die Lichter zu Beginn jedes Musikstückes kamen gut. Auch hat man sich bemüht, zu manchen Musiktskten, gesteppte effekte zu schießen.

    Sonst, eine eher phantasielose Aneinanderreihung von z. T. nicht einmal fertig gespielten Musikstücken, (wir haben kein Feuerwerk mehr, dreht´s die Musik ab, so kam mir das zuweilen vor) zu denen immer die gleichen Bomben geschossen wurden. "Zuckerln" gab´s fast keine, dafür zu unruhigen, gesteppten Feuertopfeffekten drüber Horse-Tail Bomben und die nur in geringer Stückzahl. Warum man auch auf die Länge des Feuerwerkes so stolz ist, verstehe ich auch nicht ganz. Will man das Publikum mit Quantität oder mit Qualität unterhalten.
    Zum Publikum.....es waren noch nie so wenige Leute an auf den besten Plätzen wie heuer, kann sein, dass die Leute im Umkreis schon "feuerwerksmüde" werden ??!!
     
  25. Habe mich kurz dazu entschlossen mir heuer die Veranstaltung zu geben.
    Die Musikauswahl war für mich ok abgesehen davon weiß man nicht war das dem Veranstalter seine Idee oder von Jost man weiß es nicht genau. Das brutale schneiden der Musik ist auch mir aufgefallen und schmerzte Zeitweise.
    Zum Feuerwerk selber, war es für mich nicht schlecht geschossen. Kritik gibt's für mich da das Feuerwerk irgendwie einem Déjà-vu glich. Die Bomben mit dem Goldknister danach, die auch zum 4ten mal glaub ich dann beim Finale verschossen wurden oder die Goldbomben usw war dann für mich ein bisschen zu Monoton.
    Abgesehen davon bei dem Lied: In the Name of Love keine einzige Herzbombe zu schießen fehlte für mich irgendwie etwas, aber wenn man entweder keine hat oder sich dafür entschlossen hat keine zu schießen...
    Die Römer zu den Horstailbomben haben mir z.B wieder sehr gut gefallen.
    Die Qualität der Bomben an sich auch mit sehr kräftige Farben.
    Das Finallied war für mich die reinste Katastrophe!!!!!
    Mir hat sehr gut gefallen und das beobachtet man seit einiger Zeit (ca 2 Jahren) bei einer anderen österreichischen Firma das man manche Sequenzen nicht nach Farbe sondern Effekt schießt ( einmal Half Half Bomben in Silber Grün darauf folgen Half Half in Blau Rot etc) gefällt mir persönlich sehr, aber bekanntlich sind Geschmäcker verschieden.
    Zu der Länge des Feuerwerks muss man sagen das auch mir das zu lange ist. Dafür kann aber glaube ich Jost auch nichts dafür. Man merkt halt auch zeitweise in der Pyrotechnik das die Länge nicht immer alles ist ;-)
    Fazit: Es war auch Wettertechnisch wieder ein schöner Abend
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden