News Niederlande verbieten Feuerwerksverkauf wegen Corona!

Dieses Thema im Forum "Termine, Neuigkeiten" wurde erstellt von telliptic, 13. Nov. 2020.

  1. Finde im Stern Artikel keine Umfrage:confused:
     
  2. Ja, wenn es (auf politischer Ebene) entschieden wird, werden diese Umfragen nicht herangezogen. Ich denke, das dürfte Jedem klar sein. Aber wenn DUH und Co. verbreiten "Die Mehrheit der Deutschen ist für ein Verbot", die Leute aber in unzähligen Umfragen das Gegenteil sehen.... ;)


    Manchmal lädt er die nicht. Seite dann neu laden ;)
     
    Feuerkappe, Tisie, böllerfan und 2 anderen gefällt das.
  3. Ich wollte damit unterstreichen das sich aus Umfragen immer nur das gezogen wird was passend ist.
    Falsches Ergebnis? Nehme ich halt das einer anderen Umfrage oder gehe nicht darauf ein.

    Die Seite der Bundesregierung hatte Bürgervorschläge und Voting als Grundprinzip.
    Meiste Zustimmungen ->Im Bundestag behandeln.
    Ein kläglicher Versuch dem Bürger nah zu sein. :)
     
    Audi_A6 und Knall-Labor gefällt das.
  4. Zuerst alle Cookies akzeptieren.
     
    chr und Funke FANboy gefällt das.
  5. Dann bin ich leider raus...
     
  6. Inkognito / Privater Modus / etc. ist die Lösung. Da kannst Cookies und alles akzeptieren, sobald das Fenster dicht ist, ist das auch alles wech...
     
  7. Die corona Soforthilfe basiert auf den vorjahresumsatz des Monats wo keine Geschäfte gemacht werden können. Aber im fall von Corona nur 75%
     
  8. Hab die Petition auch mal unterschrieben .
     
    Gattaca303 und Knallerbse77 gefällt das.
  9. Gerade wurde in der Tagesschau darüber berichtet.. wie hätte man es auch anders erwarten können. Es wurden mal wieder nur die Straßeninterviews gezeigt, die gegen Feuerwerk sind...
     
    smoker1990 gefällt das.
  10. Wie wir alle wissen, werden ja viele Niederländer sich nicht an das Verbot halten.

    Ich war ja mal mit einer Polizistin verheiratet.
    In einer normalen Nachtschicht in Mönchengladbach, sind gerade mal 8 Einsatzfahrzeuge zu je 2 Polizisten im Einsatz, für 270.000 Einwohner.

    Gehen wir davon aus das 100.000 davon Erwachsene sind.
    Davon zündeln, sagen wir 15.000 Leute.

    Geht man davon aus das sich nur 10% nicht an ein Verbot halten würden, wären das 1500 Leute.
    Selbst wenn die Polizei statt 16 Einsatzkräfte, 100 Leute auf 50 Fahrzeuge im Einsatz hätte, würde es sehr lange dauern, jeden zu erwischen.

    Ich denke Silvester und Feuerwerk wird niemals zu verbieten sein.
     
    Tisie gefällt das.
  11. Das macht heutzutage nicht mehr die Polizei. Das machen deine x-Nachbarn die dich beim Abbrennen deiner Batterie filmen und nichts besseres zu tun haben um damit an Neujahr zur Polizei zu dackeln um dich anzuzeigen. Klar haste bei einem Verbot vielleicht an Silvester erst mal "Glück" und die netten Cops sind nicht gleich da, aber dein Fett bekommste weg.
     
  12. Das Problem wird ja Import, Export. Also die Verfügbarkeit der Ware
     
  13. Das gilt aber nur für Deutschland.

    "Herr Lehrer, Herr Lehrer, sie haben vergessen die Hausaufgaben zu kontrollieren"

    Ich kann mir nicht vorstellen, das das in NL, F, .... so funktioniert.
     
  14. sind illegale beweismittel vor Gericht erlaubt ? hört man doch schon bei Dashcams das die vor Gericht nicht zugelassen werden
     
  15. Das sollte man dann nun wirklich ein paar Meter weiter weg zündeln als vor der eigenen Haustür.

    Und ich denke die Protest Aktionen auf YouTube werden nicht verpuffen worden sein.
     
  16. Ein guter Pyro hat immer die Max Menge auf Lager im Keller, oder Wohnung.

    Oder aber auch ein Lager separat.
     
    Gattaca303 und Raketenwahnsinniger gefällt das.
  17. Wieso illegal?
    Dashcams sind nicht per se verboten. Die Problematik liegt eher darin, dass Dashcams sozusagen ständig aufnehmen, auch wenn zu 99% gerade nichts passiert. Und selbst da gibt es immer mehr Urteile, dass die Aufnahmen als Beweis zulässig sind. Wenn also Person X trotz Verbot Feuerwerk zündet, darf ich das natürlich zur Beweisaufnahme filmen.
     
    Niederrheiner, Amonshie und Snajdan gefällt das.
  18. Draußen ist es dunkel, man wird sicherlich auch nicht freundlich in die Kamera lächeln....
    glaubt ihr ernthaft, die Polizei hat auch im Nachhinein die Ressourcen und Lust dieser Anzeige nachzugehen? Vor allem wenn hunderte solcher Anzeigen eingehen...
    Ich habe mal erlebt, dass jemand in einem Kiosk mit einem Messer bedroht und ihm das Handy gestohlen wurde. Die Kameras haben das aufgezeichnet. Verfahren wurde schon nach recht kurzer Zeit eingestellt, weil zu wenig Aussicht auf Erfolg....
    Was wäre von Beidem wohl wichtiger?
     
  19. Niederländer haben zum Glück eine ganz andere Mentalität.
    Masken dürften sonst wohl auch genug Leute haben.
    So quer kann wohl nur deutsche Genetik denken. :rolleyes:
     
    Tisie, BMWM3 und chr gefällt das.
  20. Ich denke, dass es insgesamt auch auf die Verhältnismäßigkeit ankommt. Schließlich gibt es genug getürkte Unfälle, durch die den Versicherungen jedes Jahr Schäden in nicht unerheblicher Höhe entstehen.
    Im Falle des Filmens/Fotografierens beim untersagten Abbrennen von an sich legalen Feuerwerkskörpern -sofern damit keine mutwillige Sachbeschädigung begangen wird- würde ich eher bezweifeln, dass solche Aufnahmen gerichtsverwertbar sind. Denn auch durch ein Verbot wäre das Recht am eigenen Bild nicht ausgehebelt.
    Haben wir hier nicht irgendwo einen Juristen an Bord?
     
    tribun77 gefällt das.
  21. Nein ,eben nicht in jedem Fall .
    Das nennt sich „abwägen von Rechtsgütern“
    z.B ist es unverhältnissmässig bei einer Ordnungswidrigkeit Bilder von anderen Personen zu machen
     
  22. Das interessiert aber bei Unfällen auch nicht wirklich. Und da geht es meist auch nur um Fahrlässigkeiten die sich oft im Owi und/oder Bußgeldrahmen bewegen und nicht zwingend einen Straftatbestand erfüllen.
     
  23. Meines Erachtens nach gibt es Urteile, wo es sich eben maximal um Bußgelder handelt und nicht zwingend um Straftaten. Kann mich da aber durchaus irren.
     
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden