Sonstiges [OT] Coronavirus

Dieses Thema im Forum "Pyrotechnik allgemein, Erfahrungen, Tipps" wurde erstellt von rumms, 28. Jan. 2020.

  1. Anfang Februar hatte ich ein "Erlebnis" gehabt was auf diesen als noch harmlos betrachteten Virus schließen lässt.
    Es war die Hölle gewesen, also eine große Schachtel Asperin in 1,5 Wochen und Antibiotikum mit 40%igen Potts Rum versetzten Tee.
    Selbst in der dritten Woche hatte ich noch Halskratzen und musste dadurch bedingt sehr oft spucken wie ein Lama.
    Das Immunsystem hat gekämpft wie an der Ostfront.

    Das merkwürdigste war das ich 4 Tage keinen Geruch und Geschmacksinn hatte und zu diesem Zeitpunkt nichts hilfreiches im Internet
    gefunden habe.
    Also man hat wirklich nichts geschmeckt und gerochen, bei einer normalen Infektion lassen diese Empfindungen nach es kommt aber immer noch ein wenig durch aber es dauert nicht 4 verdammte Tage.
    Mir war das auch zu peinlich den Hausarzt deswegen anzurufen.
     
  2. Ein kleiner Lichtblick könnte der von Bosch entwickelte Schnelltest sein, der in gut zweieinhalb Stunden ein etwa zu 95 Prozent sicheres Ergebnis liefern und ab Anfang April kommen soll. Wenn dem so wäre, könnten schon mal Arztpraxen und Labore entlastet sowie Infizierte schneller erkannt und isoliert werden. Alles momentan noch sehr viel Konjunktiv, aber jetzt zählt und hilft jeder noch so kleine Fortschritt.
     
    Feuer_und_Flamme! gefällt das.
  3. #2928 Gipsbombe, 26. März 2020 um 22:05 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2020 um 22:11 Uhr
    Das Corona-Virus hat durch die enorme Verbreitung die besten Voraussetzungen um zu mutieren, in eine harmlosere Varaiante, aber auch in eine extremere.
    Es ist ja nicht überall so diszipliniert wie hier - zumindest teilweise.
    Schaut mal nach Afrika, da geht es erst so richtig los.
     
  4. Das wurde heute bereits einmal thematisiert im Podcast mit Prof. Dr. Christian Drosten. Er selbst kannte es noch nicht, er zweifelte aber daran das die auch genau so viel testen können wie auf dem bisher herkömmlichen Weg.

    Gibt es da schon neues zu dem Test von Bosch?

    Edit: Gerade gelesen, 10 am Tag... das ist demzufolge wahrlich kaum ein Gewinn.
     
    Feuerwerksfreak 96 gefällt das.
  5. Also so wie es in den USA gerade aussieht, wird es uns noch sehr lange beschäftigen. Dort kann man gerade leider sehr gut sehen, was passiert, wenn das System überlastet wird...
    Deswegen sollten die Maßnahmen noch eher angezogen als abgeschwächt werden

    Der Test bringt nicht wirklich viel. In den 2,5 Stunden kann lediglich eine Probe analysiert werden. Was bedeutet, dass sehr viele davon benötigt werden würden. Bei einem Stückpreis von 15k€ kann sich das nicht jede Arztpraxis leisten
     
    Phantomsirup gefällt das.
  6. #2931 bo-lunte3112, 26. März 2020 um 22:27 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2020 um 22:53 Uhr
    Trump hat sein beschissenes "America First":
    The U.S. Now Leads the World in Confirmed Coronavirus Cases

    Ich ahne sehr, sehr Schlimmes für die USA.

    Mal sehen was Trump gleich dazu in einer PK (live auf CNN) sagen wird.

    Edit 22:50h: Trump begründet die Zahlen mit dem "thremendous testing" in den USA. Und China habe ja auch nicht immer die Wahrheit gesagt bei den Fallzahlen.

    F××k you, Mr President
     
    Hammer, Phantomsirup, GoldDragon und 3 anderen gefällt das.
  7. Was man mit 5 billion alles machen könnte.

    Ich glaub ich würde mir mal nen Funke Verbund leisten zu Silvester.
     
  8. War gerade bei Mc Doof jetzt hab ich ein schlechtes Gewissen.Auf dem Chickenburger war Salat und ich bin mir überhaupt nicht sicher ob dieses Ehec damals von 2011 wirklich ausgerottet wurde.
     
    TOMQX und KracherFan gefällt das.

  9. Von dem Geld könntest Du wohl alle Feuerwerkshersteller die es gibt aufkaufen...



    Ich wünsche mir das wir diese massive Krise bald und gut überstehen.

    Bleibt zuhause und vor allem: Bleibt gesund!
     
    Hammer, GoldDragon und Feuerwerksfreak 96 gefällt das.
  10. Impressionen vom letzten Streifzug:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Banger, böllerfan, tribun77 und 4 anderen gefällt das.
  11. Ja, die 140-irgendwas über 3 Monate wo man noch nichtmal ganz sicher ist ob nun Corona der Auslöser war oder nicht sind jetzt nicht gerade furchteinflößend. Hies es nicht anfang des Monats in 2 Wochen hätten wir Todesraten wie im Krieg oder sowas und wir würden im Verlauf nur 1-2 Wochen hinter Italien liegen? Irgendwie ist bis jetzt gar nichts senationelles passiert abgesehen davon, daß viele Leute am Rad drehen (und ja, das Klopapier ist ausverkauft... ich weiss).
     
    zarchie1, xPyro und Blackadder gefällt das.

  12. Also ich bin heute 50Km mit dem Rad durch die Stadt gefahren. Quasi durch die grüne Lunge und so leer sah es nirgendwo aus. Man hätte denken können es ist ein Sonntag und die Leute genießen das Wetter.
     
  13. Wow... So leer habe ich die Stuttgarter City noch nie gesehen... Bin aber auch schon eine Weile nicht mehr da gewesen, seit mein böööser Euro 4 Diesel nicht mehr rein darf...
     
  14. #2942 xPyro, 27. März 2020 um 02:17 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 27. März 2020 um 03:10 Uhr
    Reinsteigern in theoretische Werte, so dramatisch wie möglich berichten und den Leuten gefällts.
    Alles andere wird hier mehr oder weniger als Verschwörungstheorie oder unsoziales Verhalten abgestempelt.

    Dabei wäre es doch viel sinnvoller in mehrere Richtungen zu denken, anstelle von einer in die man sich hineinsteigert.

    Eventuell werden noch sehr sehr viele Menschen sterben, vielleicht aber auch nicht.

    Eventuell werden wir die wirtschaftlichen Folgen und damit Arbeitslosigkeit und private Zusammenbrüche des eigenen Lebens noch viel stärker und flächendeckender zu spüren bekommen, als Corona.
    Vielleicht aber auch nicht....

    Man sollte sich weder in das eine noch in das andere hineinsteigern, sondern lieber mal den Kopf frei machen und mehrere Situationen durchspielen.
    So kann man sich auch etwas drauf einstellen, wenn doch alles ganz anders kommt.



    Das Coronavirus beherrscht die Medienberichterstattung - Universität Hamburg

    Wie angemessen ist die Angst vor dem Coronavirus? - Universität Hamburg

    -----------------------------------------------------------------------------------
    Laut dem italienischen Nationalen Gesundheitsinstituts ISS liegt das Durchschnittsalter der positiv-getesteten Verstorbenen in Italien derzeit bei circa 81 Jahren.

    • 10% der Verstorbenen sind über 90 Jahre alt.
    • 90% der Verstorbenen sind über 70 Jahre alt.
    • 80% der Verstorbenen hatten zwei oder mehr chronische Vorerkrankungen.
    • 50% der Verstorbenen hatten drei oder mehr chronische Vorerkrankungen.
    Zu den chronischen Vorerkrankungen zählen insbesondere Herz-Kreislauf-Probleme, Diabetes, Atemprobleme und Krebs.

    • Bei weniger als 1% der Verstorbenen habe es sich um gesunde Personen gehandelt, d.h. um Personen ohne chronische Vorerkrankungen.
    • Nur circa 30% der Verstorbenen sind Frauen.
    Das italienische Gesundheitsinstitut unterscheidet zudem zwischen Verstorbenen durch das und Verstorbenen mit dem Coronavirus. In vielen Fällen sei noch nicht klar, ob die Personen am Virus starben oder an ihren chronischen Vorerkrankungen oder an einer Kombination davon.
    Die Überlastung der Kliniken ergibt sich durch den allgemeinen Andrang an Patienten sowie durch die erhöhte Anzahl an Patienten, die besondere oder intensive Betreuung benötigen.

    Caratteristiche dei pazienti deceduti positivi a COVID-19 in Italia

    Zudem hat Norditalien eine der ältesten Bevölkerungen sowie die schlechteste Luftqualität Europas.
    Das führte auch vorher schon zu vielen Atemwegserkrankungen.





    https://www.thelocal.it/20170131/ou...evels-way-above-safe-limits-in-northern-italy

    Referenzwerte sind die Anzahl der jährlichen Grippetoten, die in der Schweiz bei bis zu 1000, in Italien bei bis zu 8000 und in Deutschland bei rund 10 000 mit Spitzen bis 25 000 Personen liegt; die normale Gesamtsterblichkeit, die in Italien bei bis zu 2000 Personen pro Tag liegt; sowie die durchschnittliche Anzahl an Lungenentzündungen pro Jahr, die in Italien bei über 120 000 liegt.

    Die aktuelle Gesamtmortalität in Europa und in Italien liegt weiterhin im Normalbereich oder sogar darunter.

    EURO MOMO

    "Für die gesunde Allgemeinbevölkerung im Schul- und Arbeitsalter sei nach allen bisherigen Erkenntnissen bei Covid-19 mit einem milden bis moderaten Verlauf zu rechnen."
     
  15. #2943 Feuerhase, 27. März 2020 um 04:12 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 27. März 2020 um 04:23 Uhr
    Hi Clef,

    es passiert immer wieder, wenn die Amerikaner Billionen meinen, dann ist das in europäischer Zählweise, leider nur Milliarden.

    Milliarden vs. Billionen: Große Zahlen | Sprachlog

    Augen auf beim $ - Kauf

    P.S
    Und Milliarden haben wir ja genug :)
     
    Hammer gefällt das.
  16. Hi Jenny,

    sowas geht bestimmt. Dauert aber sicher länger als die Herstellung eines Impfstoffs, um so etwas wirklich sicher zu machen. Heute werden ja Bakterien genutzt um in Kultur allerlei nützliches zu produzieren oder Verschmutzung zu beseitigen, mir ist allerdings (im Gegensatz zu Viren) keine Anwendung im menschlichen Organismus bekannt. Gute Idee, würde aber dauern.

    @Blast Maniac

    Ich erlaube mir anderer Meinung zu sein und mal wieder auf die statistischen Modelle zu verweisen :).
    Eine vollständige Infektion ist sehr unwahrscheinlich. Es gibt bereits eine Möglichkeit die Sache in den Griff zu kriegen, um das Leben weitgehend wieder anfahren zu können (nur für Clubs, Konzerte und Sportevents geht nichts).

    1. Starke Maßnahmen um die Infektionsketten auf ein kontrollierbares Maß zu senken
    2. Testen was das Zeug hält
    3. Sehr viel mehr Personal für die Verfolgung von Fällen und deren Umfeld, dann strikte Quarantäne
    4. Dadurch die Seuche auf ein Niveau von maximal 100.000 gleichzeitig aktiven Fällen einpendeln
    5. Jeder muss in der Öffentlichkeit Mundschutz tragen, um andere nicht anzustecken (die Maske gibt übrigens dem Träger doch Schutz, weil sie bei Ansteckung die anfängliche Viruslast stark vermindert, das ist entscheidend
    6. Auf den Impfstoff warten

    Es müssen ja nicht einmal OP Masken sein, ich kann mir bunte Masken, Banditen Mundtücher, Piratentücher....alles mögliche vorstellen. Dann kann man es zu einem Mode Event machen. Wenn wir das hinkriegen, sollten wir glimpflich davonkommen. Wir könnten dann sogar Messen haben.

    Und wenn sich alle ein bisschen anstrengen, werden wir die paar Millionen Mundtücher doch wohl hergestellt kriegen. Also kein Ausgehverbot nach Ostern, nur Ausgehverbot ohne Mund / Nasenschutz.

    Liebe Grüße

    GoldDragon
     
  17. Naja, mal sehen. Das Gerät kostet 15000 Euro und schafft 10 am Tag. Ein normaler Test kostet derzeit 200 Euro. Das heißt nach 75 Tests (7,5 Tage) fängt das Gerät an Geld zu sparen. Außerdem brauchen wir alles, was die Kapazität erhöht. Mal überlegen: falls Bosch lieferfähig ist, könnte man für vergleichsweise (im Zusammenhang der Krise) läppische 60 Millionen Euro 4.000 Geräte kriegen. 4000 x 10 x 7 = 280.000 Tests pro Woche. Und nach einer Woche sparen sie Geld ein, weil die normalen Tests so teuer sind. Eigentlich muss man sofort bestellen was geht.

    @Gipsbombe

    Das jetzt ist in der Tat die Ruhe vor dem Sturm, wenn wir die R Zahl nicht auf 1 senken oder besser drunter kriegen.

    LG

    GoldDragon
     
  18. Bei einer Abnahme von 4000 Geräten sollte der Preis pro Gerät auch deutlich unter 15.000EUR liegen. Die Frage ist die, ob Bosch in der Lage ist, kuzfristig so viele Geräte zu bauen. Seit drei Jahren beobachte ich auf dem Elektronikmarkt unkalkulierbare Verknappungen von normalen Bauelementen. Manchmal kann ich ein komplexes Gerät nicht bauen, weil ein Kondensator 20 bis 30 Wochen Lieferzeit hat und die Alternativen auch vergriffen sind. Ein anderes mal sind es Lüfter. Die Entwicklung ist da deutlich komplexer geworden.
     
    tribun77 und GoldDragon gefällt das.
  19. Tatsächlich wollen die G20-Staaten der Weltwirtschaft mit fünf Billionen US-Dollar, also 5.000 Milliarden Dollar (oder fünf Millionen Millionen), unter die Arme greifen...
     
    tribun77 und GoldDragon gefällt das.
  20. Ich kann beides. Wenn Politiker mit dem Leben und der Gesundheit ANDERER fahrlässig um gehen um mit kurzfristigen Erleichterungen in der Gesellschaft zu punkten ist das für mich inakzeptabel!
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden