Sonstiges [OT] Der Koch- und Rezepte-Thread

Dieses Thema im Forum "Pyrotechnik allgemein, Erfahrungen, Tipps" wurde erstellt von zarchie1, 4. Juni 2024.

  1. Durch Mister Kong inspiriert wollen wir doch mal starten.

    Die bessere Hälfte hatte mal wider Hunger, also einfach schnell was gestapelt. :rofl: IMG_20240604_014626_760.jpg
     
    Feuerhase, Gonzo0407, Gipsbombe und 9 anderen gefällt das.
  2. Finde die Idee mit den Thread gut, werde sicher auch mal was posten :)
     
  3. Wirklich keine Besonderheit, aber lecker war es trotzdem.
    Sowohl die beiden Stücke Lammrücken, wie auch die 3 Filets wurden mit ein wenig Kräuter eingelegt und leicht gesalzen und gepfeffert. In der Pfanne wurden sie mit Olivenöl kurz beidseitig scharf angebraten und dann bei 80⁰ Grad Ober- und Unterhitze im vorgeheizten Backofen für 5 Minuten "angebacken". Ziemlicher Standard für Lamm.
    Ja, das scharfe Anbraten hätte für eine bessere Kruste stärker ausfallen können, aber ich hatte keine Lust auf zu viele Ölspritzer auf der Herdplatte und drum herum. Auch die "Beilagen" in Form von losen Tomaten, Frischkäse und etwas Kräuterbutter sind schwach, doch mir ging es nur um das Fleisch.
    Die Garstufe war medium. Da Lamm (speziell Filet) von Haus aus ziemlich saftig und zart ist, wäre es selbst well done noch recht zart. Doch meiner Ansicht nach entfaltet Lammfleisch sein volles Potenzial bei medium rare bis medium. 471344_a79275e5fdab23747e7e637db6634742.jpg
     
    Feuerhase und Gipsbombe gefällt das.
  4. Heute gab es (natürlich komplett selbst gemachtes - sonst gehört es nicht her) Paneer Tikka Masala mit Langkornreis:)
     

    Anhänge:

  5. Ich koche hin und wieder mal eine leckere brasilianische Bohnenpfanne mit Knoblauch und Cabanossi. Soll ich das Rezept hier mal reinschreiben? WhatsApp Bild 2024-04-03 um 18.49.19_b69d8347.jpg
     
  6. Ja bitte das sieht lecker aus. Für mich lieber so als mit viel Schnickschnack:D
     
    JonnyThunderkong und PyroEmden gefällt das.
  7. Ich finde gerade die Rezepte interessant, das ermöglicht dann erst die Diskussionen :)
     
    ViSa, smg_getriebe und PyroEmden gefällt das.
  8. Zutaten :

    1 Becher Reis, 3 Lorbeerblätter, Olivenöl, Butter, 2 mittelgroße Zwiebeln, 1 Knolle Knoblauch (frischer schmeckt am besten),
    1 Cabanossi, 2 Packungen Bacon (alternativ Speckwürfel), 2 kleine Dosen Kidney Bohnen (alternativ kann man 1 Tag vorher z.B. auch Wachtelbohnen mit etwas Essig in Wasser einweichen und am nächsten Tag kochen),
    Kräuter zum abschmecken wie Koriander, bunten Pfeffer, Kräuter der Provence (Mischung), keltische Kräuter(Mischung).

    Zubereitung:

    Den Reis in einen Topf geben und ausreichend Olivenöl darauf geben. Auf niedriger Stufe leicht anbraten und heißes Wasser darauf gießen, bis der Reis etwa 2 cm bedeckt ist. Dem Reis die 3 Lorbeerblätter hinzugeben und unterrühren und weich kochen.
    Während der Kochzeit eventuell noch Wasser nachgeben.

    In der Zwischenzeit die Zwiebeln und den Knoblauch schneiden (mittelgroße Würfel, die Knoblauchzehen hinlegen und kräftig mit dem Handballen draufdrücken, dann lässt sich die Schale so abziehen) und in einer großen Pfanne in Butter anbraten. Sobald diese glasig sind, die geschnittene Cabanossi und den geschnittenen Bacon hinzugeben. Wenige Minuten später den Reis und dann die Bohnen (bei Kidney Bohnen gieße ich etwa 3/4 der Flüssigkeit ab). Eventuell kann man für den Geschmack auch noch Butter hinzugeben. Mit Koriander und buntem Pfeffer abschmecken.

    Guten Appetit!



    So. Jetzt denke ich, muss ich noch ein paar Worte hierzu sagen, da viele Leute dieses Rezept beim ersten Mal als eine Art Kulturschock empfinden, bei so viel Fett und Knoblauch. Der Grund, weswegen Butter und Olivenöl hier verwendet wird, ist, dass erst die Mischung von BEIDEM so richtig gut schmeckt. Nur Butter oder nur Öl schmeckt wirklich nicht so gut. Ziemlich genau so wird das Gericht in Brasilien (ein brasílianischer Freund von mir sagte, so kennt er es aus der Region um Bahia) gekocht. Die Lorbeerblätter im Reis sind ein wahres Gedicht. Einfach fantastisch. Wer frische Bohnen am Abend vorher einweicht, sollte einen Schuss Essig dazu tun, um die Gase, welche normalerweise Blähungen verursachen, rauszunehmen. So ist es dann auch gleich verträglicher.
    Knoblauch wird deswegen so viel genommen, da in Brasilien einfach gefährlichere Krankheitserreger im Umlauf sind als hier in Europa. Knoblauch wirkt zudem antiseptisch, also Virenabtötend.
    Und keine Angst, das Gericht schmeckt mit einer Knolle sehr angenehm nach Knoblauch, also nicht eklig penetrant.


    Bei so viel Wurst und Fett, kann man denke ich sagen, dass das Gericht hervorragend auch in Bereichen gekocht werden kann, wo Männer arbeiten oder einfach auch generell für große Gruppen oder Familien mit 4, 5 Personen. Bei meinen beiden kleinen Neffen trifft das Gericht jedes Mal von neuem auf große Begeisterung.

    Mal so richtig schön auf einem Bud Spencer/Terence Hill Fantreffen oder auf einem Abbrennplatz nach einem Feuerwerk wo man schwere Racks geschleppt und dann richtig Hunger bekommen hat.

    Was denkt ihr dazu?
     
    Gipsbombe, Fondors Welt, Haexeri und 6 anderen gefällt das.
  9. Mal paar Rippchen fürs Wochenende vorbereiten.:friendsdrink: 20240605_134652.jpg
     
    Feuerhase, Gipsbombe, Haexeri und 6 anderen gefällt das.
  10. Allgemein kann ich das Kochbuch "Der goldene Löffel" von Doc Ö empfehlen.
    Ist aus den 70ern glaube ich.
    Da hat noch jedes Rezept funktioniert und Geschmacklich auch immer Top!
     
  11. Machst du die am Smoker oder wie bereitest du die zu?
     
  12. #12 FroXlor, 5. Juni 2024
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2024
    Wunsch meiner Partnerin: Nudeln mit Zwiebeln, Knoblauch, Spinat, Tomaten und Ei. Ihr Wunsch ist mir Befehl.

    Das Thema gefällt mir.
     

    Anhänge:

    Feuerhase, Gipsbombe, Patricks93 und 3 anderen gefällt das.
  13. Richtet hier jemand gerne an? Zeigt mal eure Gerichte, ich suche Inspirationen :)

    Das war unser Essen von letztem Weihnachten. Wir standen so ziemlich den ganzen Tag in der Küche

    War aber sowohl was fürs Auge, wie auch für die Geschmacksknospen.

    Spaghetti mit Cashew-Sauce, angerösteten Tomaten, Pinienkernen und Spinat.

    Etwas variierte Caprese mir rote Bete, Mozzarella, Zwiebel, Tomaten, Dill, Balsamico Kaviar, Basilikum-Minz-Pesto und saurer Sahne.

    Spanische Knoblauchsuppe, Chillifäden, Croûtons und Halloumi. Garniert mit schwarzem Sesam und Schnittlauch.

    Pana Cotta mit Erdbeerspiegel, Pistazien-Crumble, Schokobogen und Pistazien-Macaron. Gedeckt von einem Orangen-Schokonibs-Keks mit Erdbeeren und Baiser.
    Threema_2023-12-25_19-21-23.jpeg
    Threema_2023-12-25_19-20-44.jpeg Threema_2023-12-25_19-20-44.jpeg Threema_2023-12-25_19-20-43.jpeg

    Alles von Grund auf selbst gemacht, solange man es nicht selbst pflücken musste.
     
  14. Na da habt ihr ja was gestartet, neben dem Feuerwerk, dem Gitarre, Bass und Schlagzeug spielen, dem Kitesurfen, dem Reisen, dem Boot fahren, Stand Up Paddeln und zahlreichen anderen Hobbys die ich hier nicht alle aufzählen kann, bin ich mit Leib und Seele Hobbykoch. :D die meisten meinen Gerichte sind Eigenkreationen oder inspiriert durch Restaurant Besuche.

    Ich fang mal mit was puristischem an:

    Rumpsteak mit Speckbohnen und Block House Pfeffer. (Salatgarnitur)

    IMG_4572.jpeg

    2 Finger dicke Scheibe, 1 Minute scharf von jeder Seite anbraten und danach für 8 min im Ofen bei 180 grad Celsius. Danach für 5 min in Alufolie ruhen lassen.(Medium)
    Bohnen kochen, abgießen. Speck auslassen und Bohnen mit einer Flocke Butter und Bohnenkraut und Pfeffer schwenken. :) Guten Appetit.
     
    ViSa, smg_getriebe, Gipsbombe und 9 anderen gefällt das.
  15. Ganz vergessen, dazu gabs für mich und meine Freundin noch selbstgemachtes Antipasti aus Aubergine, Zucchini und Spitzpaprika. Das hatte ich allerdings schon den Abend vorher zubereitet damit das im Kühlschrank schön durchziehen konnte. :D

    IMG_7695.jpeg
     
    ViSa, Feuerhase, Ruhrpottrambo und 8 anderen gefällt das.
  16. Ich hab früher mal Pralinen Lollies gemacht.

    IMG7312.JPG
     
  17. Ich kann kochen, mir geht es aber weniger um die Optik. Es muss schmecken und satt machen. Meist einfache Gerichte wie Gemüsereis oder Nudeln mit Soße. Dann kenne ich noch Rezepte für zwei, drei einfache Kuchen und Kekse.

    Was ich mal bräuchte wäre ein narrensicheres Rezept für ein Dessert. Da sind alle Versuche bisher gescheitert.
     
    ViSa und smg_getriebe gefällt das.
  18. Was für ein Dessert soll es dann sein?
     
  19. Der perfekte Thread für mich als Junggeselle! Danke euch für die Inspirationen, bringt etwas Abwechslung in meine Küche, die bisher nur Miraculi, Lasagne Hackeintopf und Texaspfanne kannte :)
     

  20. Simpler Schokopudding? Etwas Milch und eine fertige Tüte Puddingpulver sind narrensicher. Geschmacklich geht das für mich in Ordnung, habs leider Versäumt bei meinem Großvater nach seinem Puddingrezept zu fragen, der war wirklich gut!
     
    smg_getriebe gefällt das.
  21. Pilzrisotto.jpg
    Hab mir ein Pilzrisotto gemacht. In einem selbstgemachten Fond weiche ich die selbstgesammelten und getrockneten Pilze ein. In einem Topf schwitze ich zuerst fein geschnittene Schalotten an, karamellisiere diese mit etwas Zucker und lösche das ganze mit einem guten Weißwein ab. Anschließend kommt der Reis dazu und Stück für Stück wird der Pilzfond dazugeben, bis der Reis eine bissfeste Konsistenz erreicht hat. Ständiges Rühren ist sehr wichtig. Zum Schluss hebe ein gutes Stück Butter sowie eine Mischung aus Pecorino und Parmesan unter das Risotto. Getoppt und dekoriert habe ich den Teller noch mit etwas Käse, in Butter gebratenen Kräutersaitlingen sowie einem Schuss Trüffelöl. Das Öl verstärkt das Pilzaroma wirklich ungemein :)
     
    Feuerhase, Gonzo0407, Gipsbombe und 9 anderen gefällt das.

  22. Smoker mehr oder weniger. Selbst gebaut. Kumpels sind fertig. Es kommen noch Chips von Whiskey Fässern dazu.

    IMG_20240607_201239_146.jpg IMG_20240607_201237_265.jpg IMG_20240607_201234_625.jpg
     
    Feuerhase, Haexeri, Patricks93 und 6 anderen gefällt das.
  23. 1-Gang Bud Spencer Menü.
    :good:
     
    zarchie1 gefällt das.
  24. Pizza mache ich immer wenn es schnell gehen soll, indem ich ein Fladenbrot quer durchschneide und dann die beiden Hälften erstmal mit richtig gutem Olivenöl etwas tränke.
    Ich nehme da übrigens immer das von Soler Romero aus Spananien, das hat einen richtig feinen Gras-Geschmack mit etwas Peffer im Abgang.
    Danach wird alles einfach wie bei einer Pizza üblich belegt und in den Backofen geschoben.
    Ne große Salatschüssel dazu, und feddisch is die Laube...;):cool::sneaky:

    Echt ein feiner Thread @zarchie1 ! :good:
     
  25. Hehe, Zufall. Hab heute Pizzateig gemacht für Sonntag.
     
    Gipsbombe gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden