Sonstiges [OT] Elektrisches Tischfeuerwerk als Deko

Dieses Thema im Forum "Pyrotechnik allgemein, Erfahrungen, Tipps" wurde erstellt von Jenny, 28. März 2021.

  1. ...In Fürth verbauen die neuerdings besonders helle besonders weiße LED-Straßenleuchten, wegen der Umwelt und den Insekten.Ich könnte aus der Haut fahren...
     
    zisch!wumm!peng!, MurphYz und Tibola gefällt das.
  2. Natriumdampflampen müssen es sein.
    Aber jetzt gibts ja auch Forderungen und Pläne die Laternen mit Bewegungsmeldern aus zu statten. Dann sollen sie immer aus sein, es sei denn ein Mensch ist in der Nähe

    BTT:
    Das "Effekt"video sieht gut aus.
     
  3. #53 zisch!wumm!peng!, 12. Apr. 2021
    Zuletzt bearbeitet: 12. Apr. 2021
    Doch doch, Jennifer, das ist so, es kann nicht jeder alles, und die Zahl der absolut talentfreien wird immer größer. Minister, Abgeordnete oder Regierender Bürgermeister z.B. muß man können. Ist ja auch nicht schlimm, wer das nicht kann. Schlimm ist nur, wenn die Leute nicht wissen, daß sie es nicht können oder es trotzdem machen, leider täglich zu sehen und zu ertragen.
    Nee, mir fehlt ja auch fast jedes Werkzeug, und wenn ich hier lese, welche Kenntnisse und Erfahrung Ihr hier habt....Sourecode, is klar..:crash:... Ist ja auch der Sinn von Gesellschaft - die eine kann das, der andere was anderes, arbeitsteilig. Ich gehe ja auch nicht ins Schlachthaus, nur weil ich n Schnitzel essen möchte.

    Ich habe so ein Teil 2019 in Las Vegas in groß gesehen, draußen, ca. drei Meter hoch, in einem kleinen Kunstpark. War aber nie an, funzelte nicht. Habe erst hier gesehen, wie es hätte funktionieren sollen. Dachte damals ohne die Leuchtfunktion gesehen zu haben, was für ein einfältiger Sch...war gar nicht zu sehen, daß es leuchten hätte sollen. Sah bestimmt klasse aus, als es noch ging.
    Ich finde schon jemanden, der mir so eins verkauft...:phantastic::phantastic:
    Balkonversion brauche ich natürlich auch:D
     
    Pyro tha dragon, MurphYz, Jenny und 3 anderen gefällt das.
  4. Irgendwann ist immer das Erste mal. Es was nicht tun zu können, ist kein Grund es nicht zu tun (Alf). Ok, Busfahren, Flugzeuge fliegen, auf einer Tretmine Samba tanzen einmal ausgenommen.

    :rofl:
    Das wäre was für das neue Eckpunktepapier der Grünen. Wer ein Schnitzel essen will, muss sich eines selber erlegen - in einem ehrlichen Zweikampf mit dem Schwein. Die Vegetarierquote hat sich verdoppelt.

    Arbeitsteilung ist was feines. Das gebe ich zu. Aber das was ich anbiete ist der Diamant im Fels. Wirklich! Seit ich mit dem Arduino bastle habe ich das Gefühl, mir ist ein dritter Arm gewachsen. Und letztes Jahr ist mit der mechanischen Konstruktion (CAD-System) und dem 3D-Drucker noch ein vierter Arm dazu gekommen.
    Jetzt können plötzlich Sachen aus meinem Kopf, und das in einer Geschwindigkeit, die ich vorher nie zu träumen wagte.
    Wenn ich es denken kann, kann ich es auch machen. Das ist der Preis. Die Linien haben sich verschoben und das will ich auch weiter geben.

    Klar, abwarten. Aber was ist, wenn etwas ausfällt? Kannst Du dann auch den Fehler finden und es reparieren?

    Vor ein paar Wochen hat mir ein Physiotherapeut geraten, dass ich mir eine Faszienrolle besorge. Ich habe gefragt, welcher Durchmesser und habe mir das Teil noch am selben Abend gedruckt. Aber ich glaube, ich habe das schon einmal erwähnt. Früher hätte ich es im Internet bestellt oder wäre in einen Laden gegangen.

    Viele Grüße

    Jennifer
     
  5. Es ist sogar ein rosa Diamant im Fels!
    Ich kann leider nicht alles machen, was ich denke. So einiges davon steht ja auch unter Strafe.

    Tscha, wenn was ausfallen sollte, dann bin ich so aufgeschmissen wie in der Touristenklasse im Flugzeug. Fehler könnte ich nicht finden, reparieren schon gleich gar nicht. Bei mir halten Sachen aber meistens ewig.
    Aber vielleicht ist ein Tausch möglich, könnte Dir 1-2 Schachteln Pyrounion Kanonenschläge anbieten, die sind lustig!
     
    chr und zarchie1 gefällt das.
  6. Aktueller Stand und vìele Erkenntnisse weiter:


    Die Leiterplatten sind am Wochenende gekommen. Ein paar Optimierungen gemacht. Die Leiterplatten sind eine echte Hilfe. Die Abstandhalter zwischen den Leiterplatten werden einfacher. Die im Video sichtbare, kleinste Version braucht keine Halter, bzw die Halter müssen noch viel kürzer werden.
     
    DoppelBlitz, Pyro, rabe85 und 4 anderen gefällt das.
  7. Ich finde es beeindruckend, was du dir so aus deinem Kopf hervor zauberst, wirklich.
    Aber - wie ich in diesem Thread eingangs schon mal erwähnte - die akustische Untermalung ist ... "schwierig". Vielleicht ergeht es auch nur mir so, weil ich ein "Ohrenmensch" bin, aber zumindest im Video kommt die akustische Unterlage auch aufgrund ihrer oftmaligen Wiederholung irgendwie sehr "synthetisch" 'rüber. Natürlich liegt das in der Natur der Sache, da sie auch künstlich erzeugt wird .. dennoch.

    Aber die Akustik ist ja austauschbar und in diesem Thread geht es um die optischen Effekte - diese finde ich schon durchaus sehr beeindruckend umgesetzt.
     
  8. Akustisch sollte man da eher auf "Live Sound" von orginal Artikeln gehen. Aber ansonsten geht es doch voran.
     
  9. #59 Jenny, 19. Apr. 2021
    Zuletzt bearbeitet: 19. Apr. 2021
    Die Akustik ist noch nich das wahre. (@Vegas) Da habe ich wegen dem blöden Copyright kuze Sequenzen aus meinen Silvesterfeuerwerken genommen, aber die sind noch nicht "Lippensynchron" passen nich nicht zum Effekt und sind abgehackt, weil sie mitten aus dem Feuerwerken stammen. Der Sound aus Vorschießen-Videos wären da besser geignet. Vielleicht frage ich einmal den Heiko Röder, ob ich den Sound von einigen seiner Videos in CC Na-Lizenz nehmen darf (wäre Voraussetzung). Aber man kann ja den Sound einfach weg lassen (im einfachsten Fall zieht man die SD-Karte raus.
    Gerade plane ich die große Ausführung. Da wird die Verkabelung überwiegend über Wagoklemmen gehen.
    Wird schon...
    Die kurzen 144er-Streifen bekommen jetzt doch einen Klecks Epoxy statt dem Halter. Die stehen

    Was macht Dein Arduino-Kit?

    Viele Grüße
    Jennifer
     
    bottzi gefällt das.
  10. Es ist bereits angekommen, muss aber noch knapp 2 Wochen warten. Der Hintergrund: Ich hab mir zum halbes-Jahrhundert-Geburtstag so einiges an Ausrüstung und Equipment gewünscht, z.B. neues Netzteil, ein Speicher-Oszi, besagtes Aduino-Starterkit usw.
    Ab Anfang Mai kann es dann mit meinen ersten Gehversuchen losgehen und ich freu' mich auch schon drauf :)

    Letzte Woche habe ich in meiner Werkstatt ein wenig umgebaut um Platz zu schaffen für Meßgeräte, Bauteile, usw - siehe Foto.
    20210419_093002[1].jpg
     
    bottzi und Jenny gefällt das.
  11. Joooiiiii, suuuuper! Für mich war es ja schon im ersten vid hier praktisch fertig, aber ist jetzt noch schöner. Ton brauche ich nicht so. Ist ja schon ganz schön groß, war bisher von Tischdeko-Größe ausgegangen, aber ist ja schon n Objekt zum Überall-Hinstellen, trägt einen ganzen Raum. Braucht man zur Steuerung ständig den Laptop, oder ist der nur für die Entwicklungsphase? Sehr viel mehr als Ein/Aus kann ich nämlich nicht bedienen....;)
     
  12. Der Laptop ist nötig für die 5Volt Versorgung des Arduinos. Man kann aber statt einem sauteuren Laptop auch einen USB-Powerbank nehmen, oder man nimmt einen Akku (Modellbauakku, Autobatterie, zur "Not" geht auch ein Auto mit Zigarettenanzünder) und ein SBEC (Aliexpess 7 EUR) oder man nimmt ein 5V Netzteil mit 4 Ampere. Ich wollte mich auf der Seite nicht festlegen, damit das Teil im Garten, im Auto oder in der Wohnung betrieben werden kann. Nicht geht ein Gasanschluss, ein Wasseranschluss mit Gardena oder ein Draht, den man in die Luft hält. :)
     
  13. DAS könnte ich vielleicht noch hinkriegen.......;)
     
    Jenny gefällt das.
  14. Sehr schön. :)
    Erinnert mich an einen Spruch einer Kollegin, die bei uns im 1'st, 2'nd und (wie ich es gerne nenne:) "second-and-a-half" Level Support arbytet, wenn mal wieder ein Kollege einen Adapter von USB-C über Mini-HDMI auf DisplayPort (linksdrehend) haben möchte:

    "Schulligung, hamwa grad nicht da. Aber Drehstrom auf Gardena könnt ich ihnen mitgeben"
     
    Jenny gefällt das.
  15. Hätten wir so einen Support könnte ich wenigstens noch lachen. Gestern kam statt Microsoft Teams nur noch ein weisses Quadrat hoch. Ich habe daraufhin Teams deinstalliert, den Rechner neu gestartet und versucht, Teams neu zu installieren. Aber das brach mitten drin ab und dann kam wieder der Button zum Deinstallieren, das ging dann 8 x im Kreis. Ticket für den IT-Support auf gemacht, heute früh einen Aruf bekommen "haben sie auf Installieren gedrückt? " "Ja ca 8x" "Drücken sie nochmal drauf" (gleiches Ergebnis). Support: "Ich eskaliere das Problem nach oben, auf wiedersehen". 5 Minuten später kam eine Email "Ihr Problem wurde gelöst". Heute habe ich im laufe des Tages irgendwie Teams wieder lauffähig bekommen - ohne IT-Support.
    Ich war in jungen Jahren 7 Jahre IT-Support. Wenn ein Rechner nicht ging, ein Drucker spinnte, jemand über das Netzwerkkabel geflogen ist oder ein Terminal geraucht hat, war das Problem nach einer Stunde gelöst.
    Das ist war schon eine Ecke her, aber ich werde intern mit 200EUR/h gehandelt und die ATOS ist auf billig verhandelt. Da ist mir die Logik nich nachvollziehbar.
     
  16. @Jenny : Offenbar ist eure IT eher "speziell". Bei uns (SW-Entwicklung für die Versicherungsbranche, ca. 120 Mit-Arbyter) hat kein normaler User (dazu zählen alle außer uns Admins, egal ob Windows oder Linux) lokale Adminrechte auf seinem Notebook. Da installierst/de-installiert man mal gar nix. Wir haben einen Software-Kiosk, in dem Du dir genehmigte SW herunterladen, installieren und auch wieder de-installieren kannst. Wenns nicht funktioniert, kommt unsere Girl-Group notfalls per TeamViewer und klärt das Problem.
    Auch wenn ich weder Ahnung noch Interesse von/an Windows habe: Unsere Mädels können wirklich was.

    Wobei der Ansatz: "Es geht nicht, ich installiere mal neu" für mich als Linux'er ja auch eher befremdlich ist :)
     
  17. @localhost Das ist wirklich eine andere Situation. Wir sollen auch nur geprüfte, freigegebene Software auf dem Rechner haben. Aber dann bekommst Du einen Job, in dem Du Messgeräte steuern musst. Da installierst du MS Studio Code + Python + Visa von Ni. Im nächsten Job ist FPGA programmieren gefragt und du installierst von Altera die Software. Jeder Job ist anders und hat andere Voraussetzungen, andere Tools zu bedienen und mein Rechner sieht nach 3 Jahren aus wie ein Planet, auf dem sie die verschiedensten Programme tummeln - freigegeben oder nicht. Wenn man das beachten würde, könnte man augenblicklich nicht mehr arbeiten. Dann gibt es aber auch ein Heer von Menschen, die außer mit Powerpoint und SAP noch nie andere Software auf dem Rechner hatten.
     
  18. Wir hatten vor etlichen Jahren eine ähnliche Situation: Da der Großteil unserer MitarByter Softwareentwickler sind, hat sich dort ein ziemlich gruseliger Wildwuchs an allen möglichen Tools auf den Rechnern der Devs angesammelt. Jeder hat sich halt installiert, was er gerade cool fand. Und da SW-Entwickler im Alter von unter 35 deutlich dazu neigen, den letzten heißen Schei? durch den jeweils tagesaktuellen noch heißeren DoppelSchei? abzulösen, war von koordinierter SW-Entwicklung fast nicht mehr die Rede.

    Abhilfe war: Entzug der lokalen Adminrechte und Einführung des besagten Software-Kiosk. Wenn ein Mitarbeiter seine Wunschsoftware dort nicht vorfindet, stellt er einen (formlosen) Antrag auf Hinzufügen. Dann wird bei uns mit ihm zusammen geklärt, wozu er diese SW haben möchte, ob es nicht evtl. schon vergleichbare Produkte/Lösungen bei uns im Kiosk gibt, welches Lizenzmodell, welche Kosten entstehen, findet Cloudnutzung (in der Finanzbranche eher unbeliebt) statt, wie sind Updates/Patches sicher zu stellen, usw ... Wenn das geklärt ist, landet die SW im Kiosk und los gehts.
    Vieles bei uns ist kostenpflichtige Software, da darf es schlicht und einfach nicht passieren, das irgendwelche unlizensierten Versionen im Einsatz sind. Und auch der Support-Job für meine Kolleginnen wird ja nicht einfacher, wenn es für jedes "Problem" drölfzig verschiedene Softwarelösungen gibt, die sich jeder nach Belieben installieren kann. Daher wird stark darauf geachtet, für eine Aufgabe möglichst nur 1-2 verschiedene SW-Lösungen zu haben.

    Glücklicherweise betrifft mich das genau Null. Ich hab mit Servern und Firewalls zu tun - nicht mit Menschen *uff* :)
     
  19. Wow, klasse :)

    Sobald du Sets mit allem Zubehör machst bin ich mit dabei. So nachbauen kann ich das nicht...
     
  20. #70 localhost, 8. Mai 2021
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2021
    So, inzwischen ist alles angekommen, was ich zum gelungenen Start zu benötigen gedenke. Ich habe mir u.a. das "Fundino"- Einsteigerset schenken lassen - auch weil da ein recht gut gemachtes Begleitheft eben für Einsteiger dabei ist. Dieses Set ist eines der mittelpreisigen und richtet sich didaktisch an Schulen u.ä.

    Mein erstes, wahnwitziges Großprojekt ist bereits in Planung - mal sehen, wie viele Wochen ich am frisch umgebauten HomeOffice/Frickel-Platz benötige, um dieses Konglomerat einer noch nie da gewesenen elektronischen Schaltung Realität werden zu lassen: Eine blinkende LED ;)
    So wie ich mich kenne, hat der Sketch dann 200 Zeilen ... :sneaky:

    ... aber erstmal muss das Wetter genutzt werden und ich mache mich mit dem Kränzle rund ums Haus zu schaffen.


    20210507_235720.jpg 20210507_235803.jpg
     
    Jenny und TIE Fighter gefällt das.
  21. Vielleicht können wir ja irgendwann Brainstormen:good:
    Ich habe seit gut 2 Wochen einen Hänger. Ich habe das EFire-Programm versäubert und strukturiert in mehrere Dateien zerteilt, um es leserlicher zu machen. Jetzt geht gar nichts mehr. Der Compiler ist der Meinung, dass alles ok ist. Kopiere ich alles wieder in eine Datei, geht wieder alles.
    Heute habe ich ein kleines Programm gemacht, 4 Dateien, ein main.cpp, ein effekt.cpp, ein effekt.h und ein init.h. Im main wird nur ein Leuchteffekt vom effekt.cpp aufgerufen, Im Leuchteffekt wird die Ausführungszeit gemessen und auf der seriellen Schnittstelle ausgegeben. In init.h werden die globalen Einstellungen gemacht.
    Jetzt kommts: Compiliert, auf den Arduino geschoben, auf der seriellen Schnittstelle kommen die Messungen raus, aber die LEDs bleiben dunkel. Kopiere ich alle 4 Dateien in eine (#includes .. raus) dann läuft das Programm korrekt mit LEDs.

    Ich bräuchte einen Tipp von einem echten Softwerker.
     
  22. Ich kann bar jeglicher Ahnung nur einen pragmatischen Tip geben: Warum es nicht bei einer Datei belassen? Hat doch schon super funktioniert :phantastic::phantastic:
     
    Jenny gefällt das.
  23. #73 Jenny, 8. Mai 2021
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2021
    Klar, der Weg ist noch offen. Mein eigentlicher Plan war, den Code schön strukturiert auf GitHub zu veröffentlichen, damit jeder, der Lust hat, neue Effekte oder Funktionen ins EFire rein bringen kann. Das Projekt ist für mich allein zu groß. Derzeit tüftel ich an der Tanz der Vampire, und das ist nicht ganz trivial, weil die Sterne blitzen ja nicht einfach auf, sonder sie Dimmen auf und schweben langsamer zu Boden.
    Mit der TdV kann ich dann wieder das Verhalten von Wechselsternen machen, weil die zeitliche Streuung der Sterne dann auch eingeengt werden kann, ohne dass der Effekt der digitalen Gleichzeitigkeit entsteht.
    Es fehlen Falling Leaves, Goldeffekte mit verschiedenen Goldfarben....
    Auch der Aufstiegseffekt ist noch etwas uniform. Da fehlt der Tremolant-Effekt.
    Nächstes Thema ist die Steuerung von mehreren EFire. WLan? Wo liegt der Abbrennplan? Ist am Ende eine Schnittstelle zu El Fuego sinnvoll? Warum das ganze nicht auf den Kopf stellen und Feuertopfeffekte machen? Noch ein weiteres Fass offen...
    Sound: derzeit aus meinen Silvesterfeuerwerken raus geschnitten. Die files habe ich noch einmal nachbearbeitet, klingen jetzt deutlich natürlicher. Da geht noch einiges. Ein Bluetooth-Modul ist im Zulauf, um z.B. auf einen Bluetooth-Lautsprecher den Sound aus zu geben.
    Ein Gehäuse muss auch noch her.
    Gestern habe ich die zweite Generation der Leiterplatten zum Hersteller geschickt. Es ist noch so viel zu machen, aber das Hauptthema ist die Software.
    Übrigens: Ein realistischer Peak-Stromverbrauch ist derzeit 1,2A, d.h. ein 12V 2A Steckernetzteil ist vollkommen ausreichend. Der Schnitt liegt etwa bei der Hälfte. Bei einem 5V-Netztei käme man dann bei 4-5A raus, Schnitt 1,4A.
     
    zisch!wumm!peng! und localhost gefällt das.
  24. @Jenny : Du bist echt ein "Knaller" :) Ernsthaft, vor diesem Ideenreichtum und der Fachkompetenz kann ich nur meinen virtuellen Hut ziehen - was ich hiermit ganz offiziell getan haben möchte. wakeup

    Meine letzte elketrotechnische/elektronische "Großtat" war dies hier - und das ist nun auch schoon ein Weilchen her und vom nötigem Hirnschmalz mit deinem Projekt nicht im Ansatz zu vergleichen:
    https://youtu.be/rcNX_YNkugA
     
  25. #75 Jenny, 8. Mai 2021
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2021
    Äh... mein Kopf explodiert. Das Problem ist aus den Universum von Ideen das raus zu suchen, was gut und in einem realistischen Zeitrahmen realisierbar ist. Aber Danke!
    Hast Du eigentlich auch einen Streifen WS2812B-LEDs geschenkt bekommen? Das wäre das nächste "LED-Blink-Projekt":D.
    z.B:
    ...Lich kann man schnippen...

    Um die Bohrmaschine beneide ich Dich. Ich habe einen Bohrständer aus dem Baumakt. Damit kann man irgendwelche Löcher bohren, irgendwo. Aber die Drehzahlreglung ist doch klasse. Ist das ein PID-Regler oder ein PI-Regler. Bei langsamen Drehzahlen ist das Regeln doch bestimmt nicht ohne.
     
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden