Raketen Papphülsen VS Aluminiumhülsen

Dieses Thema im Forum "Effekte, Feuerwerkskörper, Technik, Hilfsmittel" wurde erstellt von Blauer Stern, 15. Aug. 2019.

  1. Hallo,

    Wie steht ihr zu Aluminium Raketen Treiber im Vergleich zu Treiber in Papphülsen?

    Die Papphülsen lösen sich ja mit der zeit vollständig auf(einige Jahre) ,hingegen Aluminiumhülsen liegen in Tausenden Jahren noch in der Umwelt herum.

    Wäre es da nicht besser auf Aluminiumhülsen in Raketentreiber vollständig zu verzichten?

    Es ist ja so das es kein Muss ist darauf zurückzugreifen.

    Für mich nicht nachvollziehbar das ein Deutscher Premium Hersteller wie Zink-Feuerwerk es nicht schafft seine Raketen Treiber in Papphülsen zu Pressen.

    Eine Pyrotechnische Firma die 1949 gegründet würde bekommt es nicht hin
    in Hinblick auf die Umwelt auf Aluminium zu verzichten?

    Nicht falsch verstehen ich möchte hier keine erneute Klimadiskussion starten, aber ist es nicht möglich Umwelt und Feuerwerk in Einklang zu bringen.

    Ich werde weiterhin an Silvester Feuerwerk schießen das lasse ich mir nicht nehmen aber diesmal ohne Zink Raketen auch wenn ich sie von dem schönen Aufstieg und den Langstehenden Effekten zu den besten freiverkäuflichen Raketen halte.

    Ich denke das gleiche gilt auch für ihre Pyrotechnische Munition .

    Wenn ich mir ihre Sortimente ansehe sehr viel Aluminium.

    Dabei haben sie doch mit ihren neuen Artikeln in dem bereich ( High Five ) gezeigt das es auch besser geht.

    Natürlich könnte man auch sagen warum bekommen es die Chinesen mit ihrer Tausendjährigen Tradition nicht hin bei ihren Raketen einen ordentlichen schweif zu erzeugen ,oder Langstehende Effekte .

    Mich würde jetzt dazu eure Meinung interessieren, Pro Papphülsen oder Aluminium Hülsen .

    Bitte sachlich ohne andere oder mich zu beleidigen ,DANKE.
     
  2. Mir ist beides genehm. Ich suche meinen Müll eh zusammen und die Alutreiber kommen in Schrotteimer.
     
    böllerfan, chr und tribun77 gefällt das.
  3. Ich kauf sie ja gerade (unter anderem) wegen den klassischen Alu-Treibern. Ist einfach mal für mich ein Qualitätsmerkmal. Inwieweit das jetzt schlimmer sein soll als bei den verbleibenden China-Raketenmist mit Pseudo Papp Treibern und fetter Plastikhülse drin?
    Ich für meinen Teil hoffe noch auf viele Jahre klassische Zink Treiber....
     
  4. Es verwendet doch niemand Papphülsen, alle bis auf Zink nehmen Plastik.

    Alu zersetzt sich durch Oxidation viel schneller als Plastik.
     
    Mathau, böllerfan, Vakarian und 2 anderen gefällt das.
  5. #5 BMW-Freak, 15. Aug. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 15. Aug. 2019
    Ich mag Aluminiumtreiber lieber.

    Blödsinn.
    Aluminium brauch ca 200 Jahre zur zersetzung.
    Eine einfache Blechdose ein paar Jahrzehnte.
    Aluminium ist in seinem Aggregatzustand (fest) außerdem nicht giftig.

    Wozu?

    Für mich ist das vollkommen nachvollziehbar.
    Denn es geht nicht ums "schaffen" sondern um den Sinn oder Unsinn.

    Jetzt sezierst Du die Hersteller nach Aluminium?
    Ich würde sagen Aluminium ist ein absoluter Fortschritt,denn oh staune! Aluminium ist kein Plastik.

    Solange jeder seinen Dreck wegmacht,spricht nun überhaupt nichts gegen Aluminium.
     
    Bluemoon gefällt das.
  6. Was die pyrotechnische Munition betrifft, hat es manchmal auch konstruktionsbedingte Gründe. Nehmen wir als Beispiel die Zink Silver Twister oder auch die Umarex Sky Rush. Um diesen Wirbeleffekt hinzubekommen ist eine Aluhülse wahrscheinlich besser geeignet. Was andere Pyromun betrifft, geht es da wahrscheinlich auch um das Gewicht. Wenn das Gewicht nicht so eine entscheidende Rolle spielt, kommt fast immer eine Papphülse zum Einsatz, wie man an Effekten mit Eigenantrieb sehr gut sehen kann (Pfeif- oder Rattereffekte). Natürlich kommen auch bei Effekten ohne Eigenantrieb Papphülsen zum Einsatz (z.B. Zink Desert Gold), aber man merkt dann schon, dass die Steighöhe geringer ist, als z.B. bei Zink Sternbukett oder Umarex Iron Sky. Das Ganze kann man natürlich nur vergleichen wenn man die Effekte mit der selben SSW inkl. selber Munition schießt. Speziell bei pyrotechnischer Munition ist das Gesamtgewicht ein entscheidender Faktor.
     
  7. wieviel Alu wird in Feuerwerk verbaut ? prozentual oder in Tonnen ? gibt es nicht erstmal wichtigere Probleme auf der Welt ?
     
    Pyro tha dragon und BMW-Freak gefällt das.
  8. Die ganzen Chinaraketen sind nicht umweltfreundlicher, da sie eben keine reinen Papphülsen mit eingepresster Tondüse mehr enthalten.

    Da steckt vielmehr ein von dickem Plastik umhüllter Treibsatz drin, der eine kleine Tondüse mit eingebaut hat.

    Diese Plastikteile werden dann teilweise durch die Zerlegerladung aus der Pappumhüllung gesprengt, und landen irgendwo anders, während die Alutreiber eigentlich immer in der ausgebrannten Rakete bleiben.

    Die Fertigung von Leuchtsternen für SSW (Pyromunition) kann nur als Hülsenstern erfolgen, da der Satz ja eingepresst wird, und ansonsten zerbröseln würde. Sie müssen zudem den Druck beim Abschuss unbeschadet überstehen.

    Alternativ wurde das auch schon mit Plastik versucht (u. a. Moog Jet Fire), aber da ist mir Aluminium weit lieber. Die Aluhülse schmilzt bzw. verbrennt größtenteils beim Abbrand, während bei einer Kunststoffumhüllung ein brennender Batzen geschmolzenen Plastiks herunterkommt.

    Die Aluhülsen werden bei Pyromunition auch zur Beeinflussung der Flugeigenschaften und damit der Effekte verwendet.

    So fliegen z. B. Sternbukett und Kometensterne (lange Aluhülsen) durch den vorne liegenden Schwerpunkt relativ stabil und ohne sich zu überschlagen. Und die Silver Twister können sogar zwei verschiedene Effekte erzeugen, je nachdem wie herum man sie in den Abschussbecher steckt, und ob der Satz und damit der Schwerpunkt in Flugrichtung (dann stabiler Silberschweif) oder entgegengesetzt (dann kräftiger Silberwirbel) zeigt.

    Am umweltfreundlichsten sind in diesem Sinne damit die Papphülsen der Pfeif- und Ratterpatronen, sowie Wirbelgeschosse (Sternbombetten) mit Pfropfen aus Pappe, wie es sie früher mal gab, z. B. Umarex aus Silberhütte Fertigung.
     
    böllerfan, westfeuer und tribun77 gefällt das.
  9. Hallo,

    natürlich gibt es wichtigere Probleme auf der Welt sogar sehr viel wichtigere als Feuerwerk.

    Aber ich ging davon aus das es hier ein Feuerwerkforum ist und sich deswegen über Feuerwerk auch ausgetauscht wird.

    Bisher fand ich die Antworten sehr interessant

    Ich wusste zb. Nicht das bei den Chinesen Plastik verbaut wird .

    Bei Weco dachte ich wird in Pappe gepresst ohne Plastik.

    Genau deswegen habe ich ja diese Frage gestellt um Antworten zu bekommen.

    Gerne können wir aber über wichtigere dinge Reden wie:

    Handelskonflikt Amerika-China.

    Flüchtlingskrise

    Hungersnot in Afrikanischen Ländern wegen Trockenheit

    Die liste könnte man endlos weiterführen aber gehört dies wirklich in dieses Forum ???
     
    böllerfan und tribun77 gefällt das.
  10. Mich stören eher die Plastikkappen auf den Raketen und die Sicherheitskappen an der Zündschnur. Hier gibt es bestimmt andere Lösungen.....
     
    Blauer Stern gefällt das.
  11. Weco... kann sein, dass die Tondüsen haben in Papphülsen. Ich hatte schon länger keine mehr.

    Die Weco Reketen "assembled in Germany" aus Aldi und Lidl steigen mir irgendwie nicht hoch genug.
     
  12. ...Das ist doch der Panoramaeffekt!...

    Aber ja, fast alle Raketen sehen so aus, als wärs ne papphülse aber unter der Pappe ist Plastik. Ist auch bei Funke so. Einfach nächstes Neujahr mal bei einer ausgebrannten Rakete die Pappe abmachen. Bei Treiberraketen übrigens das gleiche, is auch Plastik drin. Gibt es wirklich Raketen, die in D zugelassen sind, die komplett auf Kunststoff/Metall verzichten? Ich hab mal gehört, dass wenn SP direkt in die Pappe gepresst wird die Rakete ggf. durchzündet und zu früh explodiert, weil in einer Papphülse kann man Lufteinschlüsse etc. nie komplett ausschließen, deswegen haben die Raketen, die nach D kommen wohl alle Kunststofftreiber, weils wohl einfach zuverlässiger ist. Korregiert mich wenn ich falsch liege, ich finds jedenfalls plausibel.
     
  13. Hi, das kann ich so nicht ganz unterschreiben. Ich habe in meinem eigenen Garten aktuell einen Verwitterungs-Test laufen.
    Die Aluminium-Hülsensterne sind schon nach nunmehr 8-Monaten bis auf den obersten Teil zu weissem Brösel (vermutlich Al2O3) zerfallen.

    Ein ähnliches Bild bei den Alu-Hülsen innen sind die schon komplett weiss und oxidiert.

    Ich vermute, das die sauren Reste der pyrotechnischen Sätze die Aluzersetzung fördern.
     
    böllerfan und tribun77 gefällt das.
  14. Umso besser ;)
    Die Jahres bzw Verfallsdaten stammen vom Umweltbundesamt.
    Jahrtausende ist zumindest stark übertrieben ;)
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden