Kategorie 1 Paranoia?

Dieses Thema im Forum "Einkaufslisten, Pläne, Shops, Erlebnisse" wurde erstellt von Minos, 19. Jan. 2020.

  1. #1 Minos, 19. Jan. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 19. Jan. 2020
    Ich hatte schon seit ein paar Tagen Lust, heute leises Ganzjahresfeuerwerk zu zünden. Nachdem ich mir am Nachmittag schon ein paar Jugendfeuerwerks-Artikel rausgelegt hatte, ging ich heute Abend (deutlich von 22 Uhr!) an eine abgelegene Stelle, wo selbst ruhige Leuchteffekte niemanden stören sollten. Nachdem ich zunächst meine restlichen Kinderfackeln von Keller (da noch mit Schwierigkeiten mit Gasbrenner und Feuerzeug, was sich gab) abgebrannt hattte, zündete ich zunächst einen alten Keller-Jugend-Vulkan (Potz Blitz), der ganz ruhig und für die Größe sehr schön war, und dann vier Feistel Flattermänner (Klasse 1), von denen ich noch ein loses Päckchen fand (ich habe noch ein 10er-Display, das ich nie anzubrechen wagte) und auf die ich sehr gespannt war. Nachdem der vierte in den Himmel aufstieg, sah ich eine junge Frau mit Hund, die den Weg am Zaun entlag ging, der das Gelände, auf dem ich zündete, von ihr trennte. Ich hörte sie sagen: "Na dann rufe ich doch mal die Polizei!" :eek:

    Obwohl ich kurz darauf sah, dass sie ein Handy am Ohr hatte und es womöglich gar nicht um mich ging, wurde mir ganz anders. Ich habe das Zünden eingestellt und mich sicherheitshalber lieber davon gemacht. Nicht fluchtartig, bin ganz normal weggegangen, aber ein mulmiges Gefühl hatte ich schon - obwohl ich doch nichts Verbotenes getan habe! Ich hätte auch gerne meine restlichen Artikel dort verzündet, wozu mir aber die Nerven nach diesem Vorfall fehlten. Als ich in die Nähe meiner Wohnung gelangt war, mir auf dem Weg an einem Kiosk ein paar Bier auf den Schreck hin und zum Ausklang des Abends geholt, mittlerweile auch den ersten Schock verdaut hatte, habe ich es mir nicht nehmen lassen, noch zwei der alten kleinen Keller-Vulkane (die waren für Klasse I wirklich schön!) zu zünden. :) Wobei ich vorher auch wieder guckte, ob niemand in der Nähe ist. :rolleyes: (vor ein paar Jahren wäre mir das egal gewesen! - schließlich stört ein ruhiger Vulkan niemanden und es ist auch nicht verboten, ihn im Jahr zu zünden!)

    MIr ist erst da eingefallen, dass ich die Frau hätte ansprechen und fragen können, ob sie wegen mir die Polizei rufen wolle und dass ich nichts Verbotenes getan habe. Früher hätte ich das wohl auch geamacht (oder mir gar nichts gedacht, schließlich telefonierte sie ja und ich hätte nicht gedacht, dass es um mich geht), aber in einer Zeit, in der dermaßen über Feuerwerk gehetzt wird, die Mehrzahl der Medien ("Die Zeit" scheint eine Ausnahme zu sein) extrem einseitig berichten und man hier liest, dass an Silvester(!!!) Forumsmitglieder wüst beschimpft oder sogar körperlich angegriffen wurden, kann man wohl schon erschrecken, wenn man am 18. Januar an abgelegener Stelle Jugendfeuerwerk zündet und man eine Frau mit Hund etwas von "Polizei rufen" sagen hört?! Oder bin ich einfach nur zu paranoid?

    Wie geht es Euch? könnt Ihr noch ungeniert Kat F1 im Jahr zünden (oder Kat F2 an Silvester/Neujahr) oder fühlt ihr Euch verfolgt, weicht auf abseits gelegene Orte aus, werdet nervös, wenn ihr jemanden in der Ferne seht? Behaltet ihr die Fassung, wenn jemand in der Nähe vorbeigeht und vielleicht sogar die Polizei erwähnt?

    Mir macht Feuerwerk im Jahr so jedenfalls keinen Spaß mehr! Man kommt sich ja mittlerwiele vor, wie ein Aussätziger, der geächtet wird. Zündet man irgendwo außerhalb, hat man trotzdem ein mulmiges Gefühl "entdeckt" zu werden (na und - ist doch nicht verboten!) und geht lieber weg, wenn jemand vorbeikommt und auch nur das Wort Polizei (mit der ich eigentlich keine Probleme habe) erwähnt. Es ist furchtbar! Dabei ist Pyrotechnik eben KEIN Verbrechen und Kat F1 ist im Jahr erlaubt und Kat F2 Silvester/Neujahr! Wer sich an diese Regeln hält (und nicht grade von 9 Uhr morgens bis 3 Uhr nachts mitten in einer Wohngegend durchgehend "böllert") sollte doch eigentlich gar keine Probleme bekommen. Vielleicht mache ich mir nur solche, weil ich vieles auf mich beziehe (wie Rufen der Polizei durch die junge Dame mit Hund und Handy heute); aber auch Getuschel wie "sowas sollte man anzeigen" aus einer Traube meist weiblicher junger Leute, als ich vorletztes Silvester eine hamrlose Knallkette anzündete und wegwarf - eine Minute voher hatte ich allerdings einen überraschend sehr lauten Kubi gezündet (meinen letzten Cubic Thunder der 1. Charge, den ich unverhofft zwischen den Resten fand), der auch die Gruppe zusammenzucken ließ :p) - war das auf mich bezogen oder bin ich durch die ganze Feuerwerkskritik schon so paranoid, dass ich alles auf meine Zündelei beziehe?
     
  2. Kann gut möglich sein...der Spaß an sich wird dadurch weniger ganz klar...
     
  3. @Minos Mit Kat. F1 (aber wirklich F1!) sollte man eigentlich komplett auf sicherem Boden sein.

    Mit altem Jugendfeuerwerk Klasse I (Feistel Flattermänner), also BAM-PI-Sachen, sieht das schon anders aus, da diese alten Sachen ohne CE eigentlich nicht mehr verwendet werden dürfen.

    Dass aber schon mal irgendwer wegen der Verwendung von PI (bzw. PII an Silvester) Probleme bekommen hätte, davon ist mir nichts bekannt.
     
  4. Die selben Gedanken hatte ich mittlerweile auch.

    Aber: Ja, man wird durch das negative darstellen und in Frage stellen durch die Medien definitiv Paranoid.

    Lass das!!! ;)

    Einfach weitermachen. Dieses scheinheilige Erwachsen hinstellen ist lächerlich und anscheinend mittlerweile eine Art kollektives "Beschäftigungsmanagement" für Leute die irgendwo hängengeblieben sind ohne eigenen Antrieb.

    Problem per Media serviert. und dann darf diskutiert und sich eingebracht werden.

    Macht einen selbst sehr wichtig wenn es einem egal ist das man eigentlich wirklich keine eigene Meinung hat und einfach übernimmt was serviert wird.

    Steigert auch das Belehrungskontingent, da man ja Bescheid weiss.
     
    Quinzy, Feuerwerksfreak 96, ViSa und 3 anderen gefällt das.
  5. Viel schlimmer ist, dass du keine SB2 mehr bekommen hast :D
     
  6. Irgendwie muß man sich dran gewöhnen. Ich vermeide es inzwischen allerdings, alleine zu zünden.
    Solange man im Recht ist...ich hatte Silvester gegen Mittag eine Auseinandersetzung. Der Typ hat sich als harmlos herausgestellt, sein Verhalten allerdings eindeutig in Richtung Straftat, er hat sich mehrfach, auch auf Nachfrage, als Beamter vom Ordnungsamt ausgegeben (ist sogar auf Video festgehalten). Ich hab dem dann ne Ansage gemacht, genau deswegen, und daraufhin ist er abgehauen :D
    Besser immer mit mehreren Leuten zünden/treffen, und sich selbst nicht gesetzeswirdrig verhalten, dann passiert auch nix.
     
  7. Ich muss auch noch mehrere F1-Sachen testen. Das werde Ich wie gewohnt im Park machen. Wenn dann wieder Oma & Co. mir auf die Nerven gehen (war am 1.1. der Fall bei F2-Artikeln) und wieder die Cops rufen wollen, sollen sie das machen. Wäre ja noch schöner, wenn Ich aufgeben würde. Niemals! Vielleicht sollte man sich neben Tierabwehrspray, aber mal Stahlkappenschuhe besorgen (falls der Waldi auf einen gehetzt werden sollte)...
     
  8. #8 Minos, 19. Jan. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 19. Jan. 2020
    Alte Klasse 1-Artikel (ohne CE) dürfen nicht mehr verkauft werden. Dass man diese, immerhin von der BAM ehemals sogar für Jugendliche als unbedenklich erachtete, Artikel als iolljähriger(!) nicht mehr verbrauchen darf, erscheint mir widersinnig. Eine entsprechende offizielle Vorschrift ist mir für Verbraucher auch nicht bekannt. Als Händler dürfte ich sie natürlich nicht mehr weitergeben, aber ich bin nur ein gewöhnlicher Zündler, der seine Restbestände verbraucht. Das sollte doch zumindest geduldet werden.
     
  9. Selbe denkweise jetzt bitte auch auf die Thematik deines ersten posts anwenden.
     
  10. Also das was du da beschreibst halte ich schon für sehr bedenklich und paranoid, aber was weiß ich schon...? :rolleyes:

    Ich würde (und habe und werde) mich nicht immer so von irgendwem Anders beeinflussen lassen. Solange man mit dem was man tut auf dem sicheren Boden der Legalität stehst (was ja bei F1 ganz klar der Fall ist), gibt es doch gar kein Problem.

    Da kann man die meckernden Leute auch mal ruhig meckernde Leute sein lassen. Natürlich spielt die gegenseitige Rücksichtnahme dabei trotzdem immer eine entscheidende Rolle. Geysire im Wohngebiet müssen unterm Jahr einfach nicht sein, ist klar. Einfach ein bisschen außerhalb und nicht zu irgendwelchen unmenschlichen Zeiten in der Nachruhe...

    Viel mehr Gedanken sollte man sich da finde ich auch nicht machen.
     
    sureshot, ViSa, Phantomsirup und 2 anderen gefällt das.
  11. ...sollte man eigentlich nicht...aber die Realität sieht anders aus. Wir leben in anderen Zeiten, als früher, und wie ich schon sagte, irgendwie muß man sich daran gewöhnen. Ich meckere jedenfalls nicht mit, und behalte mir meinen Anstand. Das gilt grundsätzlich, und damit fahre ich immer ganz gut. Das Leben hat so manche unangenehme Überraschung parat, und Ungerechtigkeit, und irgendwo arbeiten wir alle daran, möglichst beschwerdefrei durchs Leben zu kommen, vermutlich sogar mehr, als die Leute, um die es hier geht...
     
  12. Verstehe nicht ganz weshalb du so eine Angst vor der Polizei hast. Selbst wenn sie gekommen wären, wäre nichts passiert.
    Kümmere mich da gar nicht mehr drum, mir ist aufgefallen wie verblödet unsere Gesellschaft mittlerweile in allen Lebenslagen ist.
    Alle total verbittert und einer dümmer als der andere. Liegt hauptsächlich an den Medien, ziehen eine neue Gesellschaft heran.

    Ich zünde unterm Jahr gar nicht, wenn ganz ganz selten mal im eigenen Garten. Da kommt zum Glück niemand hin...
     
  13. Dann soll die gute Dame doch Polizei rufen.
    Wenn die Polizei kommt, dann zeigst du denen deine F1 Sachen und dann ist ruhe.
     
    Phantomsirup und BMW-Freak gefällt das.
  14. Am besten halte Dir Paragraphen voraugen die Dich eindeutig dazu befugen,F1 zu zünden.
    Wenn Du die Rechtssicherheit im Rücken hast,lebt es sich deutlich leichter auch bei den besorgten Bürgern, die immer mehr werden.Das mulmige Gefühl ist dann unbegründet.Problem wird sein,dass die Situation bestimmt wieder kommt.
    Und etwas Freiheit brauch der Mensch nunmal,Feuerwerk ist eben das.Golfspielen ist mir zu langweilig :D
     
  15. Wie geschrieben hatte ich nie echte Probleme mit der Polizei, außer vor über 25 Jahren, als ich da parkte, wo zwei PKW hinter mir ein Parkverbotsschild "ab hier" war, aber weit und brieit keines vor mir. Ich dachte, man hätte es vergessen wegzuräumen (zumal dort die Tage vorher Straßenbauarbeiten stattfanden). Am nächsten Morgen klingete man ich um 6 Uhr aus den Federn, ich hätte mein Auto im Parkvebot und solle es wegfahren, bevor man einen Abschleppdiennst ruft. Angeblich war auch ein Parkvebotsschild direkt vor der Stelle gewesen, wo ich mein Auto gepart hätte (das war dort, aber als ich dort parkte, definitiv nicht!). Der Baustellenleiter bestätigte dies. Als ich dann (ohne Kaffee, ohne den ich morgens nicht zurechnungsfähig bin;)) 35 Euro "unter Vorbehalt" bezahlte, mein Auto auf Druck wegfuhr, um mit den Beamten danach nochmal zu verhandeln - einer spielte guter, einer böser Polizist und damals kannte ich diese Masche noch nicht - waren sie verschwunden. Als ich dann wutentbrannt die nächste Polizeistation aufsuchte, immerhin hatte ich eine Zeugin, die hätte bestätigen können, dass an dem Ort ein Schild fehlte - was mir, aus den Federn geholt nicht einfiel -, sagte mir ein älterer Polizist - die anderen nahmen mich nicht ernst - dass ich, da ich die Strafe schon gezahlt hätte, nur ein Widerspruch bei der Stadtverwaltung in Frage käme, der aber wenig Aussicht hätte, da seine Kollegen Zeugen hätten - so leid es ihm täte. :mad: (Selbst heute, über 20 Jahre danach, kann ich wegen dieses Vorfalls bzw. dieser Ungerechtigkeit, manchmal nachts nicht schlafen!)

    Wobei ich auch schon zweimal anhielt, weil ich schneller als 50 hinter einem Ortseingangsschild fuhr ... Das war aber auch soweit OK und ich habe die Strafe ohne Murren bezahlt.

    Wegen Feuerwerk hatte nie Ärger mit der Polizei, außer, aber nur indirekt, durch einen blöden Zufall, 2009 als irgendwo ein Alarm losging und mIttem im handgezündeten(!) Feuerwerk für meine Mutter (sie hatte am 31.12. Geburtstag) bei einer Pause (es regnete, daher nicht alles aufgebaut) ein Polizeiwagen vorfuhr und mich ein Beamter fragte, was ich denn allein in der Dunkelheit an diesem Ort mache. Ich habe ihm erklärt, dass ich Feuerwerk zünde, Zum Geburtstag meiner Mutter. "Warum nicht auf der Straße, wie alle anderen?" fragte er. :eek: Weil ich ein paar besondere Batterien/Raketen habe und aus Sicherheitsgründen..."Haben Sie eine Alarmanlage gehört?" "Ja, aber das war rechts hinter mir", entgegnete ich "Hmmm... OK, dann noch guten Rutsch und weiterhin viel Spaß!" hieß es dann plötzlich ganz freundlich. Mir ist damals der Schreck dermaßen in die Glieder gefahren - offenbar hilet man mich für einen Einbrecher und es ist offenbar ungewöhnlich sich einen abgelegenen Platz auzusuchen, statt Batterien und Raketen zwischenm hohen Häusern zu zünden! - dass ich das Geburtstagsfeuerwerk abbließ und ersrmal die nächsten 15 Minuten perplex nur wenigers zündete, an das ich mich kaum erinnere (irgendeine Fontäne mit strakem Crackling waer dabei, an die ich mich erinnere). Das meiste hatte ich dann eingepackt und für's nächste Jahr gelagert. :rolleyes:


    In der durch große Teile der Medien aufgeheizten Stimmung derzeit fühlt man sich schon fast als Aussätziger und überall verfolgt,.. :( Würde mich nicht wundern, wenn herbeigerufene Polizei einem irgendeinen Strick dreht, obwohl man nichts Unrechtes getan hat. (Dafür lassen sie Gruppen, die Illegales Feuerwertk und/oder SSW im Massen auf der Straße schießen, gewähren :().
     
    Quinzy und sureshot gefällt das.
  16. Das ist aber nicht das Original. ;)
     
  17. Hab ich am Silvester immer an :D halten nicht nur warm, sondern im Fall der Fälle auch äußert nützlich. Zum Glück kamen sie bis dato noch nicht zum Einsatz - Nachbarschaft ist ebenfalls begeistert vom Feuerwerk :cool:
     
    Pyro tha dragon gefällt das.
  18. @Minos

    Ich kann deine Unsicherheit voll nachnachvollziehen. Diese Klimahystrie (Ich verwende das Unwort absichtlich) macht wirklich paranoid. Wenn man ein anständiger Mensch ist der Niemand etwas böses will und die Umwelt genauso wertschätzt, Tiere liebt und dann nur wegen seines Hobbys Feuerwerk fast schon kriminalisiert wird dann fühle ich mich diskriminiert und verfolgt.
     
    Quinzy, Kooikerfreund und ViSa gefällt das.
  19. #20 Raketenwahnsinniger, 19. Jan. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 19. Jan. 2020
    Paranoid bin ich jetzt nicht,
    Ratterpatronen Dauerfeuer oder dutzende Crackling Artikel vermeide ich unterm Jahr trotzdem. Bis jetzt hat sich noch keiner beschwert, habe gute Nachbarn.
    Unterwegs Klasse I zünden sorgt dafür oft für Unverständnis. "Es ist nicht Silvester!". Erklärt man es ihnen was erlaubt ist, wird darum gebeten man könne doch wo anders hingehen, ihr Hund/Katze etc. Sei vom zischen der Silberwirbel traumatisiert. Das verdirbt einen den Spaß

    Möchte noch ein paar positive Reaktionen hinzufügen.
    Letzte Woche habe ich ein Paar leise Effekte mit der 6mm geschossen. Spaziergänger sahen das und man hörte sie nur sagen "oh schön, wie kleine Raketen ". An Silvester kam ein älterer Mann auf uns zu (ca.80) als wir Funke und Fire Event Böller zündelten. Zuerst dachte ich mir oh weh, aber dem älteren Herrn hat der Schnipselflug gefallen. Er meinte, Das macht Spaß und das er es früher auch so gern gemacht hat. Der bekam dann gleich ein Päckchen von mir:D
     
  20. #21 ViSa, 19. Jan. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 19. Jan. 2020
    :good::good::good::good::good::applause::applause::applause::applause::applause:

    Was ich auch schon mehrere male schrieb:
    Mega-Hirnfick und Totalverblödung aus deinen genannten Gründen. Das Bildungsnivau ist auf - wenigstens gefühlt - Mittelalter-Standard.

    Erstmal die gesamte offizielle Medienlandschaft-komplett auf links/grün (sorry @Pyro aber lässt sich nicht vermeiden denn die Politisch-Mediale Landschaft spielt bei unserem Hobby eine immer größere Rolle - sie bedroht unser Hobby mittlerweile massiv wenn ich z.B. von Totalverboten höre) gedreht, es wird nur ein einseitig und negativ berichtet und alle glauben es.

    Auch viele Lehrer gehören zu diesen Gruppierungen und von Privatschulen will ich erst gar nicht anfangen. Da werden schon Kinder genau auf die Spur gebracht. (Hatten wir vor 80 Jahren schon mal, nur das da die Kids in die andere Richtung gelenkt wurden was genau so dämlich war)

    War es hier im Forum wo jemand mal schrieb das selbst Kinder(!) einen der an Silvester(!) zündelte anquatschten und sagten "das ist verboten!" In meiner Jugend wäre sowas undenkbar gewesen.

    Und dann noch - sehr viel schlimmer - Social media. Man glaubt irgend einen Stuss den irgend ein Blödman geschrieben hat, nimmt das für Wahr und reagiert entsprechend.
    Nichts mit Fakten hinterlegt, 99% von dem geistigen Müll der da steht ist entweder frei erfunden, oder es sind Storys wie die von einem Kumpel, dessen Freundin, ihrer Mutter der Hund duch Böller gestorben sei.

    Der Rest ist Pseudo-Wissenschaftlich, enthält massive Elemente aus der Esoterik Ecke und/oder besteht aus Schwachköpfen und Vollnieten die es selber im Leben zu nichts gebracht haben und sich wenigstens auf diese Weise wichtig machen wollen damit sie überhaupt noch irgendwer wahrnimmt.


    Das hier habe ich per Whatsapp bekommen, passt wie die Faust aufs Auge finde ich.

    Hervorragende Worte eines Reporters von skynews Australien an die jungen Menschen, die kürzlich für das Klima demonstriert haben:
    "Ihr seid die erste Generation, die in jedem Klassenzimmer eine Klimaanlage habt, euer Unterricht erfolgt computergestützt, ihr habt einen Fernseher in jedem Raum, ihr könnt den ganzen Tag elektronische Mittel verwenden.
    Anstatt zu Fuß zur Schule zu gehen, benutzt ihr alle Arten von Transportmitteln. Ihr seid der größte Konsument von Konsumgütern in der ganzen Geschichte. Ihr kauft ständig die teuerste Kleidung, um "trendy zu sein, euer Protest wird durch digitale und elektronische Mittel angekündigt.
    Leute, bevor ihr protestiert, schaltet die Klimaanlage aus, geht zu Fuss zur Schule, schaltet eure Handys aus und lest ein Buch, macht euer Sandwich selber, anstatt es fertig zu kaufen.
    Nichts davon wird passieren, weil ihr egoistisch seid, schlecht ausgebildet, von Leuten manipuliert seid, die euch benutzen, und sagen, dass ihr eine edle Sache betreibt, während ihr Spaß im verrücktesten westlichen Luxus habt.
    Wacht auf und haltet das Maul - Findet die Fakten, bevor ihr protestiert. "

    NETZFUND

    Ich würde diese total verblödeten, grünen Kids gerne mal für zwei Monate in einer Hütte mit Plumpsklo, ohne Strom, weit weg von der Stadt und ohne Auto aussetzen...mal schauen, ob sie dann immernoch gegen Kapitalismus und CO2 demonstrieren und die Grünen wählen...mich nervt die Dummheit dieser Menschen.
     
    Shizm, Glitscher, Alohajoe und 12 anderen gefällt das.
  21. Vielleicht kennst du ja ein paar Freunde oder nette Leute aus dem Forum die mit dir zusammen ein bisschen F1 zündeln wollen. Wenn man zusammen was zündet nimmt das dir vielleicht ein bisschen die Angst vor meckernden Leuten , Polizei etc. Besonders wenn einer dabei ist, der keine Angst davor hat und dich beruhigen kann, das du nichts falsches machst. Durch das Forum habe ich sehr nette Leute kennengelernt mit den ich ab und zu im Jahr F1 auch mal alte Sachen P1, ein bisschen Abseits der Stadt zünde, meistens testen wir auch ein paar Neuigkeiten in dem Sektor. Anschließend wenn es noch die Zeit erlaubt wird dann noch was in der Kneipe getrunken und gefachsimpelt über den einen oder anderen Artikel. Sind immer sehr schöne Abende.....;)
     
    Kooikerfreund gefällt das.
  22. Na, dann schau Dir mal § 47 Abs. 2 SprengG etwas genauer an, da steht drin, dass das alte Zeug seit 04.07.2017 unter anderem auch nicht mehr verwendet werden darf.

    Siehe auch dieses Thema: Bestimmung - CE-Kennzeichnung ab Juli 2017

    Finde ich zwar genau wie Du sinnlos, weil diese Sachen ja vorher völlig legal waren. Ich glaube auch nicht, dass dem durchschnittlichen Streifenpolizisten diese Feinheiten bekannt sind. Der schaut vielleicht höchstens noch nach, ob die Sachen eine BAM-Nummer haben, welche auch immer, und ob es Kinderfeuerwerk ist.

    Aber man weiß ja nie...

    Grüße

    sureshot
     
    Quinzy und Mathau gefällt das.
  23. Also ICH hätte der Ollen nur zugerufen: "Jo, mach mal."
     
    ViSa gefällt das.
  24. #25 Mathau, 19. Jan. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 20. Jan. 2020
    Manche Beiträg beweisen jedenfalls, dass @Minos auf keinen Fall der Paranoidste hier ist...
     
    Phantomsirup und schneiper gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden