Kategorie 1 Paranoia?

Dieses Thema im Forum "Einkaufslisten, Pläne, Shops, Erlebnisse" wurde erstellt von Minos, 19. Jan. 2020.

  1. Ich selbst bin kürzlich auch mal von so einer Öko-Tierhalter-Tante angepflaumt worden, als ich mit meinem Großen Kat. 1 gezündet habe, und das sogar außerorts.

    Die war der felsenfesten Überzeugung, daß sei verboten.

    Ich würde aber z. B. eher beim Zünden von P1 Knallartikeln mit Scherereien rechnen, da diese natürlich einen großen Wirkungsbereich zwecks Schall haben, und diese P1 Geschichten genauso zu den Feinheiten des SprenG gehören, von denen der Laie in der Regel vermutlich noch nie was gehört hat.

    Wenn man dann zur Begründung was daherfaselt von der "wissenschaftlichen Nachstellung historischer Silvesterknallerei", könnte es vielleicht auch passieren, dass man ins nächstliegende Bezirkskrankenhaus verfrachtet wird, zur Kontrolle des Geisteszustandes... ;)
     
    DirtyHenri, MegaSkylighter, ViSa und 4 anderen gefällt das.
  2. Mal die mit den weißen Kitteln holen, oder wie?
    Ganz Feuerwerk ist ein Irrenhaus, und hier ist die Zentrale, also Leute mit weißen Kitteln für alle! Jawoll!!! :D:D:D
     
    Brakelmann, Blitzcracker und schneiper gefällt das.
  3. Also unterm Jahr F1 an einer abelegenen Stelle zu zünden würde ich mir nicht von solchen vermiesen lassen. Es ist absolut erlaubt und man tut nichts rechtswidriges, naja bis auf das zünden deiner älteren Feuerwerksartikel mit Bam P1 Kennzeichnung. Wenn ich unterm Jahr Kat. 1 zünden will, dann mach ich das auch einfach. Trotzdem nehm ich Rücksicht, also nur wirklich leise Sachen, Crackling Artikel würd ich auch irgendwo außwärts zünden, man muss es ja nicht noch weiter provozieren. Aber auf Artikel wie z.B. die Funke Geysir Kal.A oder die Röder Schockerlino verzichte ich auch unterm Jahr, obwohl beides auch als F1 eingestuft ist!
     
    Pyro tha dragon und adi gefällt das.
  4. Muss gestehen, dass ich mich auch immer mehr von einer gewissen Unsicherheit anstecken lasse obwohl ich mir an Silvester eigentlich nix vorwerfen muss...hat teilweise wieder letztes Silvester zu viel unnötige Nerven gekostet.
    Hab einfach das Gefühl gehabt, dass sich quasi jeder nur gestöhrt gefühlt und niemand mehr Freude für diese Tradition mehr hat...war teils echt zermürbend so vom Gefühl her :-/
     
  5. Es gibt für mich als Privatperson nicht einen einzigen Grund FWK unterjährig zu zünden.
    Völlig egal ob nun F1 oder P1, auch wenn man es darf.

    Man muss den Gegnern nicht noch in die Hände spielen ...
    Vielleicht bin ich mit dieser Einstellung ziemlich alleine im Forum, aber auch ich empfinde das unterjährig zuviel FWK gezündet wird. Sei es hier in Hannover zum Frühlings-Schützen-oder Oktoberfest.
    Der FWK-Wettbewerb übern Sommer oder auch FWK zu Geburtstagen, Hochzeiten oder was auch immer. Dann verliert es auch irgenwann seinen Reiz und geht den Leuten auf die Nerven.

    An Silvester lasse ich nicht mit mir Diskutieren, aber ausserhalb von Silvester muss das nicht sein. Egal ob privat oder Gewerblich, oder ob F1 oder P1 oder SSW. Man muss nicht alles was erlaubt ist, "bis zum geht nicht mehr" ausreizen.
     
  6. Ich zumindest bin bei dieser Einstellung bei dir. Mir gehen auch die ganzen Kirmesfeuerwerke unter dem Jahr auf den Zeiger.

    Ich würde das alleine an der Lautstärke ausmachen. Es gibt schlimmeren Lärm im täglichen Leben, den man ertragen muss. Man könnte auch die Gartenarbeiten nur noch einmal in der Woche für wenige Stunden erlauben. Und so weiter.
     
    ViSa gefällt das.
  7. Also wenn man nicht mal mehr F1 zünden können soll? Ich weiß nicht... Das ist harmloses Jugendfeuerwerk...
     
  8. Habt ihr neben FWK nix anderes mehr im Leben? Etz geht das schon im Januar los......bzw hört gar nimmer auf.....einige sind doch etz schon reif für nen stationären Aufenthalt...…...
     
  9. Diese 'Paranoia' wenn die Drohung der Polizei kommt habe ich auch. Selbst wenn man weis, dass man rechtlich nichts zu befürchten hat.

    Meine Nachbarn sind da schmerzlos. Gestern um 2318 Uhr, mitten in der Siedlung 2 Batterien. Bin vom Sofa hochgeschossen und habe meine Freundin fast mit runter geschmissen
     

    Anhänge:

    Soldat4215 gefällt das.
  10. Ich kann das schon sehr gut verstehen, daß einen da ein ungutes Gefühl beschleicht.

    Fakt ist aber, daß wenn es neue F1 mit CE sind, sie das ganze Jahr über unter Einhaltung der entsprechenden Regeln gezündet werden dürfen.

    Was da jeder draus macht ist ihm erstmal selbst überlassen.

    Es kommt allgemein bei der Polizei nicht so gut an, wenn sie wegen jedem Furz und Feuerstein angerufen wird.
    Meine Empfehlung in so einer Situation ruhig bleiben, bei der Aufnahme der Daten und Aussagen durch die Beamten nicht unterbrechen. Und vorallem den Kontrahenten ausreden lassen.

    Die Praxis zeigt nämlich, daß solche Menschen die wegen F1 die Staatsmacht bemühen erstens die Rechtslage nicht genau kennen und zweitens oft den Beamten erklären wollen wie sie zu handeln haben.

    Das blocken die Beamten dann schon mal ab und der erste Punkt geht an euch.

    Es besteht die Möglichkeit, daß der Melder sich gestört fühlt und das glaubhaft darstellen kann.
    In diesem Fall könnten die Beamten euch auffordern nicht mehr an dieser Stelle zu zünden.
    Mehr aber auch nicht.


    Es könnte alles so leicht sein, wenn die Menschen miteinander reden.

    Vor zwei Jahren war ich am Nachmittag des 31.12ten mit meinem Sohn und meinen Neffen auf Böllertour.
    Wir hatten einen schönen Platz gefunden an dem wir ca. 5 Minuten zündeten,als ein Mann das Fenster öffnete und uns bat weiter zu ziehen, da seine Frau bei jedem Knall zusammen zuckte.
    Wir entschuldigten uns und zogen weiter.
    Natürlich war es Silvester und dort wo wir waren durften wir auch zünden.
    Aber was solls, ein einfacher Dialog und alle waren glücklich.
    Zwei Straßen weiter blieb dann sogar ein Mann mit seinem Sohn im Rollstuhl stehen der sich an unserem Feuerwerk erfreute und man wünschte sich noch einen guten Rutsch.

    Wir haben halt eine Leidenschaft, die nicht jedem aber doch vielen gefällt.
    Den totalen Rückzug sollten wir trotz der öffentlich geführten Debatten nicht antreten.
    Für die Zukunft sollten sich der VPI und auch wir vernetzten Pyro- Freunde gut aufstellen.
     
    Fireseege, Ashenvale, Christoph und 8 anderen gefällt das.
  11. Also Kat.I mit einem Anlass wie Kindergeburtstag halte ich z.B. für grundsätzlich vertretbar, des weiteren wüsste ich keinen Grund Tischfeuerwerk, Gold.- und Silberregen oder Wunderkerzern usw. die nun wirklich niemanden belästigen unterjährig nicht zu verwenden.
    Bei Artikeln die Crackling enthalten würde ich mir aber auch überlegen, ob das nun unbedingt sein muss.
     
    ViSa gefällt das.
  12. @ViSa
    Dein Netzfund bringt es voll auf den Punkt. Wenn die angesprochenen jeden Tag mitarbeiten müssten um überhaupt satt zu werden dann hätten sie keine Zeit Gutmensch zu spielen
    Die wenigen Naturvölker die noch existieren sind die einzigen die das Recht haben zu uns zu sagen "How Dare you" nicht die tolle Greta!
     
    Pyro tha dragon und ViSa gefällt das.
  13. Ich zumindest,

    habe Feuerwerk im Herzen.


    Im Kopf habe ich anderes. Jedoch ist Feuerwerk eines meiner Dinge.


    Es gibt F1, jeder darf zünden, niemand "darf" meckern.

    Es gibt F2, nicht jeder darf egal wann zünden, jeder "darf" meckern.

    Wer davon abweicht ist mir egal und hat nichts mit mir zu tun.

    Schon garnicht die belehrabsicht.

    Es ist eindeutig und gut so wie es ist. Was will man weniger oder mehr? (zeitlich)

    Meine Zeit für F1 ist dann wenn ich will. Fertig....
     
  14. Mit solchen Personen hab ich als Böllerschütze öfter zu tun. Wenn man da Rechtslage kennt, kann Manja ganz entspannt mit der Situation umgehen. Klar, ne Kanone die 125gr Schwarzpulver verschießt ist was anderes als F1 ware, ist aber quasi überall dort erlaubt wo man 90db zum nächsten Wohnhaus nicht überschreitet. Für viele unverständlich, und selbst wenn man mit sachlicher Erklärung ankommt, scheint es viele nicht zu interessieren. Ich habe mir aber eigens für solche Fälle einen entsprechenden Text verfasst der das aufs Gesetz genau erklärt. Es hat.mich mit 16 schon nicht gejuckt wenn jemand die polizei rufen wollte. Damals gabs ne Situation, wo wir mit ein paar Freunden und unseren 50ern/125ern an einer Grillhütte bei uns im Ort waren und einfach nur dort gesessen und uns unterhalten haben. Kein feuer gemacht, kein Alkohol dabei, kein Unfug mit den Maschinen. Da kommt ne Hundebesitzerin (zugezogen aus der stadt, lebten in nem komplett frei stehenden haus) und motzt uns ohne Grund an. Was wir uns erlauben würden so einen Krach zu machen etc und das sie nun die Polizei rufen würde. Wir haben dann mal gefragt was wir gemacht hätten. Antwort: das wisst ihr ganz genau, ich rufe jetzt die Polizei. Wir so: dann machen sie. Wir wüssten nicht das wir irgendwas gemacht hätten. Sie holt dann ihr Handy aus der Tasche und tippt drauf rum. Einer von uns: wie wollen sie die Polizei rufen, wenn sie 111 wählen? Da wurde ihr Kopf aber rot und zog schnell von dannen
     
    Fireblader, ViSa und Pyro tha dragon gefällt das.
  15. 111. HAHAHA. Genial. ;)
     
  16. Chronisch unterbeschäftigt oder untervögelt.
    Macker wahrscheinlich Reich und viel auf Achse und vermutlich einige Affären mit Sekrätinnen, sie enttäuschte Hausfrau vom reichen Macker und sucht sich was zum Frust ablassen. Und wenn es nur Jugendliche sind die I-wo abhängen.

    Oder viel zu lange/ dauerhaft in der Stadt gelebt ... ich sags immer wieder: (Groß)städte machen die Menschen auf Dauer psychisch kaputt. Man wohnt quasi Tür an Tür und ist dennoch alleine. Ausserdem braucht der Mensch auch seine ... wie soll ich sagen ... evtl. Freizone?

    In der Stadt würde ich(!) auf kurz oder lang i-wann in die Klapse kommen ... komm ich überhaupt nicht mit klar ..
     
  17. Anscheinend ergibt sich langsam ein Muster:

    Hund geht mit Volltrottel-"Ich ruf die Polizei"-Frauchen in den entlegensten Ecken Gassi, damit diese nicht in die Wohnung schifft = Stress mit F1-Pyros
     
  18. Ich glaube nicht die Großstadt macht den Menschen kaputt. Die vielen kaputten Familien sind meiner Meinung nach schuld dass die Menschen nicht mehr vernünftig Konflikte lösen lernen.
     
    ViSa gefällt das.
  19. Das Problem ist einfach, dass diese Motzkis mehr und mehr die Oberhand gewinnen, wenn man ständig den Schwanz einzieht und klein bei gibt.
     
  20. Ganz wie meine Meinung: "Je größer die Stadt, desto asozialer die Bewohner."
     
    Fireseege und ViSa gefällt das.
  21. Passendes Sprichwort dazu:
    "Wenn der Klügere immer nur nachgibt wird die Welt von den Dummen regiert"

    Der deutsche Bürger muss sich endlich aus seiner Lethargie und Bücklingsmentalität lösen.
    Das ist insgesamt eine Entwicklung die mich zutiefst anwidert.

    Ich mache mir ab und an mal den Spaß (weil mittlerweile ist das für mich nur noch comedy) und schaue mir einige Bundestagsdebatten an. Da gibt es ganz besondere - ich nenne es mal Richtungen - die, völlig egal was man sagt, völlig egal wie Sinnvoll und richtig der Redebeitrag auch ist, so lange es nicht in deren (Parteien)Weltbild passt den oder die Redner regelrecht niederschreien. Bin ich der einzige dem das auffällt?

    Jetzt ist es an der Zeit sich eben nicht mehr niederschreien/ niederzumachen lassen sondern sich zu wehren. Keiner ist geil auf Konflikte und ich auch nicht. Aber wenns hart auf hart geht, ist das Faustrecht manchmal sehr heilsam. Vor allem wenn ich so Geschichten höre das manche an Silvester regelrecht attackiert wurden.
     
  22. Nee, da bist du sicher nicht der einzige, dem das auffällt. :rolleyes:
    Da muss man schon mit Blindheit geschlagen sein, um das zu ignorieren oder zur Gruppe der ganz besonders "guten" Menschen gehören, die solcherlei Praxis sowieso gut finden.
    Aber ob diese Erkenntnis HIER offiziell so gut ankommt, steht auf einem anderen Blatt Papier: Wer ist schon irgendwo willkommen, wenn man feststellt, dass der Kaiser "nackt" ist... :dontthinkso:
     
    ViSa gefällt das.
  23. #48 adi, 19. Jan. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 19. Jan. 2020
    Kannst hier nachlesen was für " Menschen" das sind...…..Politisch als auch Zivil.....sehr gut beschrieben!

    Dogmatismus / Fanatismus – Philolex
     
    ViSa gefällt das.
  24. @ Visa

    Genau so ist es.
    Diese Querulanten halten sich selbst für den Nabel der Welt und ihren eigenen Standpunkt für das unverhandelbare und unumstößliche Gesetz.
    Darum wird es allerhöchste Zeit, diesen selbsternannten Gutmenschen und Blockwarten Einhalt zu gebieten und denen unmissverständlich klarzumachen, wo die Hacke am Stiel sitzt
     
    Pyro tha dragon, Rainer-PLUE und ViSa gefällt das.
  25. Ist schon interessant, wie schnell es hier wieder in politische Hetze und generelle Verunglimpfung von Politik, Medien und Menschen mit anderer Überzeugung umschlägt. Diejenige die so handeln, sind keinen Deut besser, als die fanatischen Feuerwerksgegner: genauso wenig kompromissbereit, abwägend oder den Menschen zugewandt. Ich finde dieses erfüllt sein von Hass sehr bedenklich und persönlich auch anstrengend.

    Wisst Ihr, warum ich auch Silvester Mittags an einer befahrenen Straße mit Fußgängern, Autos, Radfahrer, Hunden und Kindern keine Probleme habe, während ich Böller, Frösche, Heuler und was weiß ich noch zünde? Weil ich den Leuten mit entwaffnender Freundlichkeit entgegen trete. Bevor sie etwas sagen können, gibt es ein "Guten Rutsch", "Frohes Neues" oder "Moin Moin". Niemand meckert, 98 % grüßen zurück und das war es. Wenn mal jemand fragt, sage ich demjenigen, dass die bösen Geister wegmüssen. Das versteht jeder.

    Ich hatte noch nie Gemecker und habe jedes Jahr große Mengen abgeschossen. Die innere Einstellung positiv gestalten, nach außen sichtbar machen und dann passiert gar nichts.

    Das ist jedenfalls besser, als sich in Hass zu suhlen.

    Achja: An all die Sportsfreunde, die auf dem Lebenswandel der Kids rumhacken; die Antwort ist nicht Verzicht, sondern die alternative Herstellung von Energie. Und das ist sehr gut möglich, da muss niemand darben. Einzig Flugreisen könnten schwierig werden, ansonsten ist das nur eine Frage des Willens der Gesellschaft.

    Und die Anti Böller Debatte hat absolut nichts mit dem Klimawandel zu tun (Nein, auch Greta hat nie was gegen Feuerwerk gesagt), sie dreht sich um das Gefühl, dass sei belästigend, gesundheitsschädlich (Feinstaub), gefährlich und etwas das man selbst nicht macht und das deswegen auch niemand anderes braucht.

    Also bitte die Fakten richtig einordnen und sich nicht in Tiraden ergehen.

    Liebe Grüße

    GoldDragon
     
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden