Handhabung & Technik PE vs. Alu für Zink Bombetten

Dieses Thema im Forum "Professionelle Technik, Sicherheit, Handhabung" wurde erstellt von aquataur, 20. März 2006.

  1. Servus,

    Wir planen den Einsatz von Zink Bombetten etc.
    Die Abschußgeräte die Zink anbietet erscheinen für einige von uns anvisierte Anwendungen nicht ideal weshalb die Idee naheliegt, mit Eigenbau zu arbeiten. Leider ist kein Zink Abschußgerät in Reichweite um dieses zu analysieren, aber im Forum hat sicher jemand diese Gelegenheit. Ich habe im Forum zu diesen Fragen keine näheren Hinweise finden können:

    -Welche Innen/Außendurchmesser haben die Zink Alu Rohre (24 mm, 45 mm und vielleicht 60 mm)?
    Es gibt da einiges an Standardmaßen, aber ZInk wird sicher ein bestimmtes Maß gewählt haben weil es sich als praktisch erwiesen hat. Alu Rohre haben für gewisse Arrangements ihren Platz denke ich.


    Ein Forumsmitglied benutzt selbstgebaute PE80 Mörser, welche aber den Nachteil haben daß sie von oben zu verleiten sind. Der Vorteil ist der Preis, (zumindest für Selbstbau) wobei sich bei den original Zink PE Mörsern dieser nicht so dramatisch niederschlägt.
    Mir persönlich erscheint das Verleiten durch die Zündlöcher sympathischer. Also die Frage:
    - haben die orig. Zink PE Mörser ein Zündloch wie die Alu-Pendants?
    - welche Maße haben die Rohre? (Stoppel?)

    Hierorts gut erhältlich ist nämlich auch nur ein Subset dessen was irgendwo auf der Welt an PE Rohren produziert werden mag.


    P.S. um etwaigen Hinweisen gleich zuvorzukommen:
    Ich bin Helfer auf dem Weg zum Großfeuerwerker, was mich nicht davon abhalten soll, kreative Beiträge zu leisten und im Rahmen des Erlaubten bereits jetzt tätig zu werden. ;)

    Mit Grüßen

    -aquataur
     
  2. Hallo.

    Gleich mal die erste Frage:
    Ich denke mal: 24, 45 und 60mm. Ein 225er Reifen hat auch eine Breite von 225 mm.

    Kann sein, dass ein Forumsmitglied PE80-Mörser verwendet. Ich verwende durch die Bank PE100-Rohre, und sehe eigentlich das "von oben"-verleiten als Nachteil an. Aber das soll ein jeder selbst für sich entscheiden, mit welchem Material er arbeiten will.

    lg
    UHU
     
  3. Also, wüster Uhu, das war ja nun kein Beitrag mit den Durchmessern....
    Auch wenn ich die Teile nicht in meinem Schlafgemach aufbewahre und demzufolge momentan keine genauen Maße ermitteln kann, bin ich mir aber doch sicher, daß ein Nenndurchmesser 24 nicht heißt: Bombetteaußen-, Mörserinnen- und Mörseraußendurchmesser ist 24 mm ;)
    Ich verspreche aber, daß ich morgen in die Werkstatt gehe und mal ne Schieblehre an die Rohre halte damit ich hier was genaues sagen kann. Sofern niemand schneller ist.
    Zündlöcher haben die Zink-Batterien alle. Bei PE weiten sich diese leider recht schnell auf. Alu erscheint mir hingegen unverwüstlich. Einige meiner Batterien dienen seit 20 Jahren klaglos.
    Bei der Selbstherstellung sind die Alurohre, zumindest in kleiner Auflage, die einfachere Variante. Für PE braucht man für jede Variante einen eigens angefertigten Schweißspiegel. 3 Kaliber mal 2 Fächerungen sind schon mal 6 Spiegel. Selbst die Zinkschen Werkstätten können diese Vorrichtungen nicht im Haus fertigen. Wenn man hingegen ohnehin nur einen Holzstöpsel reinwürgen will sollte man vielleicht doch auf die fertigen Batterien von Zink zurückgreifen. Mir fällt jedenfalls kein Vorteil dieser Heimwerkereien ein.
    Die Frage welches PE man verwendet klärt sich spätestens wenn man in die Tabellen der Hersteller schaut. Nicht jeder Rohrdurchmesser wird in jedem Material angeboten und wer nimmt schon solche Mengen ab, daß eine PE-Rohrfabrik eine Sonderfertigung startet.
    meint Raini
    Gute Nacht
     
  4. Rohrdurchmesser Bombetten : Außendurchmesser 30mm x 2 mm , Kaliber 45 mm Ad. 50mmx2mm
    und Kaliber 60 gleich 60x2mm Rohr. Ich weiß das Zink die Rohre der größeren Kaliber mit 2,5 Wandung nimmt, jedoch sind die Bomben manchmal etwas unrund oder aufgegangen durch leichte Feuchtigkeit im Bunker. Dann muß man häufig mit der MagLite stopfen wie bei einer alten Schwarzpulverflinte.
    Mit den 2,0mm Wandung gab es bei uns noch nie Probleme, diese haben schon rund 50 Feuerwerke sicher mitgemacht ohne Zwischenfälle.

    Viel Spass beim Aluschweißen wünscht

    Donnerknall

    Suchfunktion hilft immer... :)
     
  5. Hallo Jungs,

    vielen Dank erstmal für eure Hilfe.
    Das ist wahr. Für Kal 24 und Kal 60 kann mans grade noch hinbringen mit den Normwerten, aber bei 45 mm ists aus. Deshalb hätte mich brennend interessiert, wie die original Zink PE Mörser aussehen.

    Weiß nicht was Du damit meinst. Ich kenne mich nicht aus mit Schweißen von Kunststoffen. Kannst noch was dazu sagen?


    Preis. Spricht was gegen den Stoppel?

    Wenn, dann lassen wir arbeiten...:D Man muß seine Grenzen anerkennen.
    Danke für die Info, das war mal präzise.

    Falls mal jemand Bilder von den Zink PE-Teilen hat, wär toll. Von den Firmen erhält man nix genaues, deren Geheimniskrämerei geht mir langsam an die Nerven.

    Cheers,

    -aquataur
     
  6. Ruf doch einfach an und laß dir eine Batterie schicken, wo ist das Problem?
    So eine Batterie ist kein Gefahrgut und kann im Notfall sogar mit der Post/UPS/TNT/was auch immer verschickt werden.
     
  7. Problem gibts keins. Manchmal sind die kommerziellen Lösungen zwar der einfachste Weg,
    aber nicht für die spezifische Situation der Beste. Außerdem wäre das das Ende eines jeden Fortschritts

    -aquataur
     
  8. Hallo,

    Hier mal eine Liste mit PE-Rohren, die für Zink-Ware verwendet werden kann:

    24mm: Rohr-DIN 8074-32x2,9-PE100 (SDR11)
    45mm: Rohr-DIN 8074-50x2,9-PE100 (SDR17,6)
    60mm: Rohr-DIN 8074-63x3,6-PE100 (SDR17,6)
    80mm: Rohr-DIN 8074-90x5,4-PE100 (SDR17)

    (SDR: Standard Dimension Ratio = Verhältnis Außendurchmesser zu Wandstärke)

    Allerdings sind SDR11 und SDR 17 die gebräuchlichsten Abmessungen. Für Rohre in SDR 17,6 muss man lange nach einem Lieferanten suchen. Hat man dann durch Zufall doch einen gefunden ist der Transport (6/12m Lieferlänge) meist teurer als die eigentliche Ware.

    Ich hatte vor kurzem bei zwei Herstellern die Rohre 50x2,9 und 63x3,6 angefragt:
    - Agru-Frank produziert erst ab 10.000m pro Abmessung (kostet dann 0,70€/m)
    - Simona AG setzt Abnahme von 316 Stäben à 6m voraus (1,08€/m)

    Falls jemand von euch also einen Hersteller/Lieferanten für kleine Mengen kennen sollte: Ich bin interessiert
     
  9. Danke PyroTec, das war ein umfassender Beitrag.
    Hab die gleiche Erfahrung gemacht. Noch dazu ist einiges Material nur in 100 m Rollen erhältlich.
    Moore Gmbh haben mir folgendes Geschrieben:

    wir sind in Östereich an keinen Händler gebunden und vertreiben unsere
    Produkte im Direkt-Vertrieb.


    außerdem führen einige Händler bei uns Produkte von Georg Fischer, wobei es schon einige Detektivarbeit braucht, um sich im Onlinekatalog zurechtzufinden.

    Beide haben die SDR17.6 Normen, wobei man von GF aber 5m Rohre kaufen kann. Der Preis ist human.

    Eins wundert mich aber, PyroTec, die 50er Rohre ergeben 44,2 mm Innendurchmesser. Das geht gut solange man die Pyromunition, die in Papphülsen kommen, bündelt,weil ich bisher noch kein einziges Exemplar erlebt habe, das wirklich 15 mm gemessen hat - außer den Dingern in den Aluhülsen.

    Bei einem 50/2.0 Alurohr hat man 2mm Spiel. :dontthinkso:

    Gruß

    -aquataur
     
  10. Kannst ja mal bei Private Album bei Donnerknall gucken, da siehste selbstgebaute Alumoerser in den gebräuchlichsten Größen. Biegt man diese Streifen mit den Rohren rund und schweißt man Verstrebungen
    rein ist es dann auch ein Fächer.

    Mit dem richtigen Schweißgerät und geschickter Motorik kann man das schnell selber, wenn man vorher schon gut Schweißen kann.

    Aber machen lassen ist meist recht teuer.

    Donnerknall
     
  11. Du meinst die 15mm Sterne in der Aluhülse? Sortierst und bündelst Du die? Bei mir fliegt immer so ne Handvoll lose ins Rohr. Da kommts auf den iD eh nicht an.
    Andere 15mm-Munition in Alu-Hülsen ist mir jedenfalls unbekannt.
     
  12. Update
    Habe heute mit der Firma Moore telephoniert, weil ich einzelne 6m Stangen für 24 mm und 60 mm wollte. Die Dimensionen sind nicht lagernd, könnten aber innerhalb der nächsten Wochen mitproduziert werden. Das Problem sind nicht die Kleinmengen, sondern die Versandkosten, jenseits der EUR 80 für AT. :shocked:

    so weit so schlecht.
    -helmut
     
  13. Na dann solltest du halt mal in Österreich schauen - da zum Beispiel

    www.agru.at

    Beste Grüße
    Joker
     
  14. Cool. Kannte ich gar nicht. Hab sie schon kontaktiert. Mal sehen, was der Transport kostet.
    Das Maß ist etwas ungünstig :p

    Dank Dir

    -helmut
     
  15. Hat sofort geklappt. Agru hat in Tirol einen Vertragshändler, dort kann ich alle Rohre, die mir vorschweben, unbürokratisch und direkt holen.

    Thumbs up Joker für den Tip!

    -helmut
     
  16. Bitte, kein Problem. Ich habe alle meine Rohre (100,125) bei AGRU fertigen lassen. Ab einer bestimmten Menge machen die auch Sonderanfertigungen (Durchmesser, Wandstärke, geschnitten auf die gewünschte Länge).
    Verwende die Rohre jetzt seit 6 Jahren - nie ein Problem!

    lg Joker
     
Ähnliche Themen
  1. firepowerfranken
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    3.237
  2. MrFromm
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.587
  3. firepowerfranken
    Antworten:
    27
    Aufrufe:
    2.609
  4. firepowerfranken
    Antworten:
    41
    Aufrufe:
    5.830
  5. heliusdh
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    3.998
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden