Raketen Polizei Konfrontation an Silvester

Dieses Thema im Forum "Einkaufslisten, Pläne, Shops, Erlebnisse" wurde erstellt von BMWM3, 31. Dez. 2019.

  1. Das schlimmste Silvester, dass ich je hatte:

    - Anzeige bekommen, da wir auf einer Grillhütte am Ortsrand geböllert haben. Was wir vorher nicht wussten ist, dass die Benutzung dieser nur nach vorheriger Absprache möglich ist. Das Schild auf dem diese Info steht, ist kaum noch lesbar.
    Wir waren allerdings nur dort, da die Erfahrung der letzten Jahre zeigte, dass es weiter im Ort überhaupt keinen Sinn macht, da man sich dort bereits nach 5 Böllern beschwert
    - danach haben wir von 14-17 Uhr erstmal überhaupt keine Lust mehr gehabt, dann gings weiter mit Funke und zink Raketen, dass war sehr schön
    - In der Hast habe ich beim 0 Uhr Feuerwerk ein gesamtes Brett falsch rum verleitet, so dass ein ganzes Brett komplett falscherum durch lief - den Leuten ist es nicht aufgefallen, aber für mich eine Katastrophe
    - Beim Filmen des 0 Uhr Feuerwerks meldete das iPhone "Speicher voll" - Jetzt hab ich die ersten 40 Sekunden drauf.

    Insgesamt war mein Silvester einfach nur schrecklich. Ich bin aktuell am überlegen eine längere Pause zu machen was Pyro angeht oder vielleicht sogar ganz aufzuhören. Es hat gestern einfach kaum noch Spaß gemacht, sondern am Ende war bei jedem Auto das vorbeifuhr nur noch die Angst da, ob sich wieder jemand aufregt.

    Ich hatte für heute eigentlich noch zwei Kisten vorbereitet, da ich hier noch bis 24 Uhr zünden darf, aber ich weiß nicht, ob ich das noch mache, habe überhaupt gar keine Lust.
     
    Hammer, Mofafreund, Quinzy und 2 anderen gefällt das.
  2. Und bei mir sind selbst nach 2 Uhr noch Streifenwagen durch den Ort gefahren und haben nichts gemacht. War auch eine gute Erfahrung ...
     
    Dabon, Quinzy und BMWM3 gefällt das.
  3. es sind eher die Arschlöcher von Nachbarn die sie holen.... uuuu das war überdeutlich
     
  4. habe die Polizei in meinem ganzen Leben zu Silvester noch nie in meinem Viertel gesehen... obwohl das Revier nur 700 Meter weit weg ist.....

    Muß wohl an meinen Nachbarn liegen :good:
     
  5. Das Problem liegt doch in unserer Gesellschaft. Ich habe so oft das Gefühl, dass jeder nur noch an sich denkt. Ich habe mich in all den Jahren noch nie über einen einzigen Nachbarn beschwert, egal ob es Partys unter der Woche um 4 Uhr Nachts, Bauern die Nachts unter der Woche laut schreiend mit ihren Maschinen die Straße hoch und runter fahren, Bauern die direkt vor meinem Garten Glyphosat und andere Mittel verteilen, Hundebesitzer die ihre Hunde in meinen Garten sch... lassen, Raucher die dauerhaft die halbe Nachbarschaft einqualmen oder Reiterinnen die um 7 Uhr morgens an jedem Wochenende im Sommer ihre Pferde so laut anschreien, dass es durchs halbe Dorf schallt. Nie habe ich auch nur daran gedacht mich zu beschweren oder gar die Polizei zu rufen. Und interessanter Weise kommen genau die oben angesprochenen Leute seit einigen Jahren immer zu Silvester aus ihren Löchern gekrochen und benehmen sich vollkommen daneben. Ich bin bis jetzt immer ruhig und freundlich geblieben, aber so langsam habe ich keine Lust mehr mir von solchen Leuten meine Leidenschaft nehmen zu lassen. Ab nächstem Jahr wird jegliche Beleidigung nicht nur Aufgenommen, sondern zur Anzeige gebracht und zwar sofort. Das fühlt sich manchmal wie ein "psychologischer Krieg" an, den wir gerade mehr als am verlieren sind. Denn durch ruhig bleiben und Rücksicht nehmen scheinen sich diese Leute nur gestärkt zu fühlen. Es kann doch nicht sein, dass man an Silvester dauernd Angst haben muss und sich bei jedem einzelnen Böller zweimal überlegen muss, ob man ihn wirklich zünden soll....
     
    Pyroopa1971, Thorben, Kintaro87 und 20 anderen gefällt das.
  6. Ich kann von gestern berichten, dass es bei mir weder Polizei noch Beschwerden gab während ich gezündet habe (zwischen 22 und 0 Uhr. Gegen 0 Uhr wurden die "Polenböller" aber immer häufiger, gefühlt waren dass aber keine FP3 und Konsorten sondern eher die Kategorie 20g+. Muss finde ich nicht sein, vor allem nicht in der Innenstadt, wo es bei uns sowieso nicht erlaubt ist (Fachwerk). Von da an war auch Polizei unterwegs. Die Typen die bei uns am Haus immer Mist bauen (Raketen aus der Hand quer über die Straße und ähnliches) hatten das Glück, dass eine Rakete direkt vor dem Polizeiauto hochging. Personenkontrolle, gefilzt worden und dann mit auf die Wache wies aussah. Das nenne ich mal Karma. Sorry, aber meiner Meinung nach völlig verdient.
     
    Pyroopa1971, Kintaro87, Hammer und 17 anderen gefällt das.
  7. ich fahre jedenfalls gleich weiter Böllern, 1-2 stündchen nach der Mittagsruhe dürfen es dann doch noch sein =) bis 22 uhr ist ja erlaubt und gute Stellen gibt es hier wie Sand am Meer
     
  8. alter Knallfrosch :quote:
     
    BMWM3 gefällt das.
  9. Bin ich Froh dass ich so Geile Nachbarn habe die Juckt des Null hier sind alle Freundlich :friendsdrink:
     
    xPyro gefällt das.
  10. #35 BMWM3, 1. Jan. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 1. Jan. 2020
    Also mal einen Gesamteindruck von mir. Mein Plan ist vollkommen aus den Fugen geraten und meine Laune zwischenzeitlich auch.

    Geplant war der Tag wie folgt. Um 11 Uhr dreißig Uhr war ich mit einem ersten Pyro Kollegen verabredet und um 12 Uhr dreißig Uhr sollten weitere dazustoßen. Das hat auch wunderbar funktioniert und man konnte super bis 14 Uhr an einem Stück ein wenig außerhalb aber doch in einer sehr guten Soundkulisse Böllern und sonstiges zündeln.

    Nach der gemeinsamen Zündelei war der Plan, dass ich zum pott zu @Silvesterkanal fahre und mit ihm auch noch mal zwei oder drei schöne Stündchen so um 15, 16 Uhr ur verbringen wollte.
    Vorher ging aber noch was im Zeitplan in die Hose. Ich musste doch tatsächlich zu einem Geschäftspartner fahren und ihm noch übrig gebliebenes Material von der derzeitigen Baustelle wieder dort zurückbringen. Und direkt im Anschluss kam dann die Aktion mit der Polizei gegen 16:30 Uhr Uhr.

    Nachdem von da an schon zwei Stunden für den Arsch waren, hatte ich schon eigentlich mit Sylvester abgeschlossen außer dass ich ab 23 Uhr hätte weitermachen wollen.

    Aber die Aktion mit den Polizisten hat mich mental so aus der Bahn geworfen, wie gesagt dass ich keinen Bock mehr gehabt habe und saß erstmal über eine Stunde komplett deprimiert hier zu Hause rum. Somit war eine Fahrt nach Duisburg auch schon wieder hinfällig weil das den Rest meines Zeitplan ist auch noch durcheinander geworfen hätte.

    Ab 18 Uhr dachte ich mir aber, okay dann findest du jetzt erstmal nicht im Garten oder hier in der näheren Umgebung um meine zu Hause herum, sondern fährst in ein Industriegebiet. Mein Cousin kam zu mir wir packten ein paar schöne Artikel 1 und so ging es mit Frau Kind und meinem Cousin in ein Industriegebiet 5 km weiter nach Viersen. Dort hatten wir eine gute halbe Stunde unseren Spaß bis das Material dann zu Ende war und wir wieder nach Hause fuhren.

    Mittlerweile waren es schon 19 Uhr und die Soundkulisse rundherum war nicht mal durchschnittlich gut sondern relativ ruhig was meine Laune auch nicht wieder auf den Höhepunkt Warte! Und dennoch habe ich mir gedacht jetzt gibst du Vollgas. Von da an bin ich meine jährlichen runden gegangen die ich immer gehe mit immer jeweils einen gefüllten Stoffbeutel Böller Raketen und anderes Material und habe Runde für Runde mein Material verfeuert ohne schlechtes Gewissen, wo mich auch niemand mehr bei angemeckert oder gestört hat geschweige denn noch mal die Polizei gekommen wäre.

    Ab null Uhr bzw schon ab 23 Uhr wurde es dann etwas heftiger und befriedigender für mich als Pyro da eine sehr gute Soundkulisse endlich stattgefunden hatte. Kurz nach null Uhr an der Gaststätte bzw Kneipe wo ich mein Feuerwerk zündete, wurden dann auch noch heftige Blitz Böller über 5g bestimmt, nach und nach zwischendurch immer gezündet was mir ziemlich auf den Sack ging und was noch nie passiert ist, da fährt ein Zivilwagen mit Blaulicht oben drauf bei uns vorbei und ich dachte oh mein Gott was ist denn jetzt schon wieder ne, da ja auch meine ganzen Batterien da aufgebaut standen und ich da achte jetzt gibt es wieder Diskussionen deswegen. Aber Gott sei Dank sind diese nur durch die Straßen gefahren und nicht mehr wiedergekommen an dem Abend. Alles in allem muss ich sagen dass meine Laune bis auf drei Stunden die außer planmäßig verlaufen sind wie auch die letzten 25 Jahre auf einem mega hohen Level waren.
     
  11. wo hast du denn den quatsch gehört? ich lebe und arbeite nun schon seit einigen Jahren in den Staaten und kann das absolut nicht bestätigen ... die Polizei in den USA ist eigentlich wie hier in Deutschland ... :)
     
  12. Naja das waren junge Polizisten, die müssen sich ihre Sterne erst noch verdienen. Die älteren sind normalerweise gechillter. Ich hatte sogar einmal so dass ein junger Polizist was zu mir sagte und die ältere Kollegin ihn dann fragte wie er denn darauf kommt und dass er absolut nicht recht hätte :)
     
    Quinzy gefällt das.

  13. Ja die Generation ü40 ist definitiv total entspannt.
     
  14. Naja wenn sie ihren Job wirklich machen würden, käme es gar nicht zu Schilderungen wie hier zu lesen.
     
  15. Oh man, da ging ja wieder einiges ab bei Euch. Etwas negative Erfahrungen "durfte" auch ich dieses Jahr wieder machen, wie eigentlich fast immer. Um 10:30 ging es bei uns los - u.a. war auch der liebe @Ursel dabei - an einer eher abgelegenen Stelle in einem Gewerbegebiet. Es war auch alles soweit schön, kein Mensch weit und breit und der Schall war auch mehr als in Ordnung. Nach ca. einer Stunde kam dann der (vermutlich) Senior-Chef einer der anliegenden Firmen in seinem Jaguar vorgefahren und wollte wohl in seiner Firma noch etwas arbeiten. Joa. An Silvester. Aber was soll's. Und natürlich kam der vermutlich über 80jährige Herr zu uns und meinte irgend etwas von "unmöglich sowas, ist doch erst für die Nacht" usw. Nach langer Diskusssion bzw. eher Nachfrage, was er denn nun von uns will, mehrte er sich dann endlich aus, dass er jetzt ca. eine halbe Stunde in seiner Firma wäre und wir doch bis dahin bitte Pause machen sollten und natürlich alles wieder pikobello sauber zu machen hätten. Unnötig zu erwähnen, dass wir natürlich auf einer öffentlichen Straße gezündet haben. Da wir keine Lust auf eine weitere Diskussion hatten, entschieden wir uns - nachdem wir das Gröbste zusammengefegt hatten, was wir natürlich eh gemacht hätten - direkt zur nächsten Location zu fahren. Letztlich also alles im Rahmen, aber es nervt eben doch immer wieder.

    Die nächste Location war ein relativ abgelegener, wirklich großer Parkplatz zwischen zwei hohen Bahn-Wällen. Ein Schall sag ich Euch, ein Träumchen. 10 Minuten nachdem wir angefangen hatten zu Zünden, kam doch tatsächlich hinter uns die Polizei auf den Parkplatz gefahren, drehte eine Runde darüber, einmal an uns vorbei und fuhr weiter. Das was wir dort machen, interessierte die Besatzung des Streifenwagens genau Null.

    Ab 0 Uhr war die Polizeipräsenz auf den Hauptstraßen im Übrigen extrem hoch dieses Jahr, aber auch da gab es keine Probleme. Ich glaube, denen ging es in erster Linie darum, dass ab ca. 0:30 die zentralen Verkehrswege wieder frei waren.
     
    Red Lantern, BMWM3, Ursel und 2 anderen gefällt das.
  16. die beiden bei mir waren genauso alt wie ich, er vielleicht 2 Jahre älter und sie vielleicht 3-4 Jahre älter als ich, wenn überhaupt... Vielleicht waren die auch gerade deswegen so entspannt, weil ich halt ganz normal mich mit denen unterhalten habe, als wären es halt Bekannte von mir...
     
    BMWM3 gefällt das.
  17. Oh man, was ich hier so lese, da tut mir das echt leid für euch!
    Ich hatte dieses Jahr zum Glück keine Probleme gehabt. Es hat sich niemand bei mir aufgeregt! Bei mir wurde sich sogar mehrfach für das schöne 0 Uhr Feuerwerk bedankt!
     
    BMWM3 und Silvesterkanal gefällt das.
  18. Genau das ist ja auch der Plan - das Zündeln vermiesen so oft es nur geht. So dass es immer weniger wird.

    Komme mir mittlerweile auch wie ein schwer Krimineller vor, obwohl ich nichts Verbotenes an Silvester tue und versuche auch Rücksicht zu nehmen.

    Die Taktik wirkt leider.
     
    Hammer, Psyforcer, Mr. Energetic und 7 anderen gefällt das.
  19. Bei mir war bis 0:20 Uhr alles in Butter, und dann Feuerwehr und Polizei Großeinsatz in der Straße wo ich gefeiert habe, gar nicht bemerkt worum es zuerst ging.

    Dann war schnell klar es Brennt ! ein Dachstuhl fing Feuer.. habe es nicht bemerkt weil es hinter mir ca 100m entfernt war..

    damit war es vorbei mit Feuerwerk die ganze Straße wurde abgeriegelt..

    Soweit ich es aus den Medien entnommen habe ist niemandem was passiert.
     
    BMWM3 und Silvesterkanal gefällt das.
  20. Ich hab zum Glück ein relativ abgelegenes Plätzchen entlang einer Bahntrasse, da ist mir in drei Jahren die ich dort schon zünde bisher insgesamt genau ein Jogger über den Weg gelaufen :good:

    Einfach so weit wie möglich weg von bebauten Gebieten, das vereinfacht vieles!
     
    BMWM3 gefällt das.
  21. Wow, tut mir echt leid für die Leute die in so stressigen Gegenden wohnen. Hier kenne ich sowas überhaupt nicht. Ist zwar von Jahr zu Jahr verschieden aber über den Nachmittag/Abend geht in der direkten Umgebung immer mal wieder irgendwas hoch. Nicht so viele Böller (glaube da bin ich der Hauptübeltäter :D) aber SSW Pfeiffer/Ratter/Sterne, Raketen, kleine Batterien, Flash Bangs, usw. Juckt niemand. Nicht einmal die erste Charge The King um 4 Uhr morgens hat jemanden rausgelockt oder irgendwelche Beschwerden verursacht und die Location hat eine recht "gute Akustik" (OK, war nur einer zum Abschluß des Abends aber trotzdem :D). Polizei habe ich hier zu Silvester noch nie auch nur gesehen.

    Ich stelle mal die These auf, daß ein bischen daran liegt, daß es hier hauptsächlich Ein- und Mehrfamilienhäuser mit vielleicht maximal 3 Parteien gibt. Man kennt hier immerhin die nächsten Nachbarn wenigstens flüchtig und die meisten wohnen schon länger hier. Da hat keiner Lust groß Stress zu machen. Selbst einer von meinen direkten Nachbarn der dieses Jahr für die Umwelt (...) auf seine Raketen verzichtet hat hatte auf die Frage ob ihn die Knallerei gestört hätte nur einen verwirrten Blick und ein "Nein, wieso?" übrig :D
     
    BMWM3 gefällt das.
  22. Hatte mich dieses Jahr auch schon drauf eingestellt mit der Polizei Bekanntschaft zu machen.

    Gegen 15:55 grünse uns die Nachbarin (50+) aus dem Benachbarten Mehrfamileinhaus und meinte das wir ja schönes Feuerwerk hätten.
    Gegen 16 Uhr kamm dann ein Nachbar (noch nie vorher gesehen) aus dem selben Haus und fragte: "Seid ihr behindert oder was? Wenn ihr noch einen Knaller zündet rufe ich die Polizei!) zur Info in unserm Ort gibt es keine Einschränkung was Knallfeuerwerk angeht. I
    Ich hab ihn dann erklärt das heute Silvester ist und das es sowohl am 31 als auch am 1. erlaubt ist.
    Darauf hat er noch ein paar Beleidigungen los gelassen und meinte das es erst ab 19 Uhr (wie kommt man auf 19 Uhr?) erlaubt ist...
    Drauf hin bin ich ins Haus gegangen hab den Auszug ausm Sprengstoffgesetz den ich eigentlich für heute schon ausgedruckt hatte geholt und eine Uzi von Pyrofactory...
    Darauf hin wollte er dann die Polizei rufen... ist leider nicht gekommen :/ hatte echt überlegt ihn wegen Beleidigung anzuzeigen... aber selber dafür los gehen muss dann doch nicht sein...
     
    ThebigPyro und BMWM3 gefällt das.
  23. Wir haben auf einem Feldweg gezündet abseits der Zivilisation. Dann fuhr an der nächsten Straße ein Streifenwagen vorbei, hielt kurz an, wir sind hin.
    Die meinten aber nur das nur gucken wollten das wir keinen Unfug oder illegales feuern weil wir ja soweit abseits des Ortes sein. Aber dann haben die uns auch gleich einen guten Rutsch gewünscht und uns noch viel Spaß weiterhin da ja alles in Ordnung ist und baten uns nur den Müll am Ende mitzunehmen. Was wir dann natürlich auch getan haben. Waren sehr nette Polizisten. Ich frag mich nur was die ans Ende der Welt geführt hat :D
     
    Hammer, Gattaca303, BMWM3 und 2 anderen gefällt das.
  24. #49 xPyro, 2. Jan. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 2. Jan. 2020
    Knallt es bei euch vor 22 Uhr nicht? Ihr setzen spätestens ab der Dämmerung Batterien und Raketen ein. Da hätten die ja Dauereinsatz.
    Da hätte ich auch nicht klein beigegeben, die beiden haben keine gesetzliche Grundlage.
    Hätte sofort meine Gemeindeseite in solch einer Situation aufgerufen. Da steht das Abbrennen ist am 31. Und 1.1 erlaubt mit entsprechenden Paragraphen.
    Albern das die Polizei oft nichts über korrekte Abbrennzeiten weiß und sich auch nicht eines besseren belehren lässt.

    Bei uns sind die Verhältnisse aber noch geregelt, hatte zum Glück noch nie Probleme mit Nachbarn.
    Habe dieses Jahr um 0:30 das erste Mal überhaupt an einem Silvester Polizei gesehen, die sind aber vorbeigefahren. Waren vermutlich auf dem Weg zurück zur Wache.
     
    BMWM3 gefällt das.
  25. Tja hier herrscht auch in der Prignitz Raum Brandenburg irgendein Halbwissen.
    In den wöchentlichen Schmierblättern steht nix drüber drin über die Abbrennzeiten weder in der kostenlosen Mittwochszeitung noch im Wochenendblatt da halten sich dann alle an die übliche 18-1 Uhr Regelung. keine Knallartikel etc pp
    Probleme dieses Jahr bei mir eher Fehlanzeige-weder mit den Nachbarn noch mit der Polizei.
    Trotzdem erbärmlich traurig das weniger Feuerwerk abgebrannt wurde bei mir zumindestens-Einige Strassen waren komplett sauber.
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden