Bestimmung Private Haftpflicht Kat.3 für §27

Dieses Thema im Forum "Gesetze und Bestimmungen" wurde erstellt von debe, 12. Feb. 2018.

  1. Nicht Unbedingt. Habe dazu im Thema Schein für Kategorie F3 Feuerwerk bereits Ausführlich eine Frage in die Runde gestellt.
     
  2. Gute Frage und keine Ahnung, hab da keine Versicherung. Müsste man den Versicherungsbedingungen von Röder, respektive deren Versicherung entnehmen.

    Wäre ich mir nicht so sicher, wenn man es nicht explizit der Hausrat gemeldet hat. Beim Haus, also Wohngebäudeversicherung wäre ich sogar noch vorsichtiger
     
    reyzix gefällt das.
  3. Solang man beweisen kann dass die Brandursache nicht das Feuerwerk ist... aber hast schon recht, wenn man bedenken hat sollte man sich lieber absichern.
     
  4. Bei einigen Beiträgen hier, weiss ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll.
    Die hier gestellten Fragen sollten mit dem jeweiligen Versicherer selbst abgesprochen werden.
    Und es geht auch hier, wie bei allen anderen Versicherungen, um den Leistungsumfang, die Deckungssummen und die Prämien.
     
  5. s, Genau so ist es, die Helfer darf man nicht vergessen.
     

  6. Hier mal ein Auszug aus einer privaten Haftpflicht:


    Mitversichert ist zudem die gesetzliche Haftpflicht aus dem erlaubten Abbrennen von privaten Kleinst- und Kleinfeuerwerken (pyrotechnische Gegenstände der Kategorie F1 bis F4 gemäß § 3 a des Sprengstoffgesetzes in Verbindung mit § 4, Absatz 4 der ersten Verordnung zum Sprengstoffgesetz 1.SprengV.


    Meinung dazu?
     
  7. Man nehme das SprengG und die SprengV. Lesen.
    Dann den Passus aus den Versicherungsbedingungen. Lesen.

    Dann stellt man fest, daß die Versicherung bei F3 und F4 nen Rückzieher machen wird, sobald es an eine Schadensregulierung geht. Klein-und Kleinstfeuerwerk ist ja bekanntermaßen F1 und F2.

    Was glaubt den der geneigte Pyro warum es die speziellen Versicherungen von Röder und Co gibt? Oder warum die PHV's explizit separate Zusatzklauseln und Verträge für 27er Scheinis im Bereich F3 hat? Oder den Umstand gar nicht versichert - siehe DEVK und ne ganze Menge andere Versicherungen?
    Oder warum Versicherungen im Bereich F4 für Firmen, nicht nur 100 Euro im Jahr kosten?
     
  8. Es ist aber möglich, dass jemand mit einer 20er Befähigung, auch F4 in seiner 27er Erlaubnis eingetragen bekommen hat.
    Dann wäre es schon sinnvoll, wenn seine PHV diese Klasse auch versichert. Natürlich nur für den privaten Gebrauch.
     
  9. #59 Feuerkappe, 29. Jan. 2021
    Zuletzt bearbeitet: 29. Jan. 2021
    Auf die Formulierung von @micha0306 stimmt das durchaus. Das ist unglücklich formuliert und viel zu unsicher. Interessant wäre zu wissen, ob du (micha0306), deine Haftpflichtversicherung oder die Schein ausstellende Behörde das so formuliert hat bzw. das so von der Versicherung wollte.

    Dass man unbedingt im Röder Club oder, bvpk etc. sein muss, um eine gute PHV zu bekommen, stimmt so aber nicht. Das diese gut sind, zweifel ich nicht an. Für Leute, die sich nicht lange mit dem Kleingedruckten befassen wollen, sind solche Versicherungen aber auf jeden Fall die sicherste und einfachste Lösung.

    Es gibt aber durchaus gute, andere Priv. Haftpflicht Versicherungen dafür. Man muss nur eben auf einiges achten.
    @Condomino Das eine Versicherung für F4 teurer als für F1 bis F3 ist, ist logisch. Was soll aber dieser Vergleich, wenn es bis max. F3 hier im Thema geht? Den Vergleich finde ich hier etwas unangebracht . Im Thema steht ja:
    "Private Haftpflicht Kat.3 für §27"

     
  10. Ich habe das so verglichen, da es in den Versicherungsbedingungen der VHV so formuliert ist. Also schon angebracht. Das würde hier jetzt aber den Rahmen sprengen.
    Auf jeden Fall weiß ich was im Schadensfall rauskommt - ich war dort auch mal "versichert"... Nur als Info: Ich habe den Schaden schlussendlich selbst bezahlt und die Versicherung gewechselt... :sick:
     
  11. und wo bist hingegangen ?
     
  12. Die Behörde wollte die Versicherung und dann habe ich einen Makler angefragt und joa VHV mit der Klausel und habe es direkt an die Behörde weitergeleitet
     
  13. Württembergische. Besser kannst du es privat nicht bekommen. 100 Euro Jahresbeitrag, davon 80 PHV und 20 für's Feuerwerk. Extra aufgelistet, klasse Summe pro Schadensfall - ich bin sehr zufrieden.
    Selbst Röder und Co oder die Versicherung der Thüringer Sprengschule ist teurer - da hab ich ja nur das Feuerwerk... ;)
     
    Feuerkappe gefällt das.
  14. #64 Feuerkappe, 30. Jan. 2021
    Zuletzt bearbeitet: 30. Jan. 2021
    Bei meiner schon Jahrelang genutzten Privathaftpflicht angefragt. Die haben es mitversichert. Wichtig ist, dass die Formulierung der Versicherung eindeutig ist, dass die sich im Schadensfall nicht rauswinden. Das hat @Condomino ja schon sehr gut erklärt. Wenn deine Behörde, von welcher du deinen Schein bekommst (oder schon hast) sich gut auskennt, sagen die dir auch, welche Formulierung von der Versicherung wichtig ist. Meine zuständige Behörde hätte schwammige Formulierungen gar nicht akzeptiert- richtig so!
    Deine Behörde hat das dann abgeleht, mit dieser Formulierung der Versicherung deinen Antrag anzunehmen? Falls ja, sehr gute Behörde. Im Endeffekt dient es deinem Schutz. Die Formulierung von deiner Versicherung war mehr als Grenzwertig. Im Schadensfall bist du der ge*rschte.
    Viele Haftpflichtversicherungen wissen nichtmal, was ein "27er" ist...
     
  15. Ich weiß, es geht hier eigentlich nur um PHV für F3, ich hoffe aber ihr könnt mir weiterhelfen.

    Ich beschäftige mich aktuell damit, eine Versicherung für F4 zu finden. Da ich ja aktuell dabei bin meine Helferscheine zu sammeln und zu lernen. Meine PHV hat mir zwar schriftlich gegeben, dass privates Feuerwerk aller Kategorien mitversichert ist. Allerdings wurde mir mitgeteilt, dass die Versicherung meine Helfer ausschließt. Bei F3 hab ich mir da keine großartigen Sorgen gemacht, bei F4 ist es aber anders.

    Nun suche ich für die Zukunft eine Versicherung die F4 mit einschließt und wo auch die Helfer mitversichert sind.

    Bei Röder und dem BVPK habe ich nur von "Privaten Feuerwerken" gelesen, aber nicht ob auch F4 mit abgedeckt wäre (Beim BVPK habe ich einen über 10 Jahre alten Beitrag gefunden, wo stand das private Feuerwerke aller Klassen abgedeckt werden). Leider hab ich auch nicht herausgefunden ob Helfer mitversichert sind.

    Vllt könnte mir da jemand Auskunft geben, der bei einem der beiden Versichert ist.

    Beste Grüße
     
    KohleGold gefällt das.
  16. @Limzero ;)
     
    progres99 gefällt das.
  17. Bei beiden sind Helfer mitversichert, andererseits wäre die Versicherung sinnlos, da mindestens ein Helfer dabei sein muss....

    Bei Röder zahlst du einen jährlichen Festpreis, beim BVPK zahlst du einen "Grundpreis" und zusätzlich einen Betrag pro Feuerwerk (abhängig vom Materialwert des Feuerwerks)....

    Meine Aussage bezieht sich übrigens auf 27er.
     
    progres99 und reyzix gefällt das.
  18. also lieber nochmal ne andere versicherung gucken? noch habe ich widerruf
     
  19. Genau deshalb ja die Frage, da ich für F4 mindestens einen Helfer brauche und dieser natürlich auch entsprechend versichert sein soll;)

    Ok, wenn bei beiden F4 und Helfer mit drin sind, ist es letztlich ja nur eine eine Preisfrage.
    Wenn ich mein aktuelles "Anzeigenpensum" und den Warenverbrauch so beibehalte, ist es mehr oder weniger Jacke wie Hose, da die Kosten nahezu identisch wären.
    Dann würde es beim BVPK darauf ankommen ob der Netto- oder Bruttowarenwert ausschlaggebend ist, wenn letzteres dann wiederzm ob Mein Kaufpreis oder die UVP vom Importuer.
    Ohne das es jetzt abgehoben klingen soll, aber bei Brutto sind 500€ für die größere Prämien schnell erreicht, bei der UVP sogar noch viel schneller.

    Aber das rechne ich mir schön, sobald es soweit ist. Aktuell gehe ich nicht davon aus, dass ich diesens Jahr noch meine restlichen Helferscheine zusammen bekomme. Wegen Corona wird dieses Jahr wohl auch nicht viel stattfinden:(
     
  20. #70 schnix, 14. März 2021
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2021
    Vor einigen Tagen erhielt ich eine nachgebesserte Bestätigung zur Privathaftpflicht von der VHV. Überaschenderweise wurde hierfür eine von mir vorgeschlagene Formulierung 1:1 übernommen.
    Diese Formulierung wurde irgendwann von einem anderen User hier im Forum als Screenshot seiner Versicherungsbedingungen gepostet. Leider habe ich mir gestern einen absoluten Wolf gesucht, ohne den entsprechenden Beitrag wiederzufinden. Falls mir jemand helfen kann, ergänze ich gerne noch die "Credits" für die Hilfe.
    EDIT: Hier der Beitrag, von dem ich die Formulierung übernommen habe: Danke @112emden
    screenshot alle klassen.PNG


    Die ursprüngliche Bestätigung, die ich nicht akzeptiert habe:

     
  21. Sorry aber da ist schon wieder ein dicker Pferdefuss drin. Typisch VHV...
    "sofern dem VN hierfür eine Genehmigung vorliegt"
    Genehmigung gibt es nur wenn du eine beantragst. Mit 27er wirst du die eigentlich nie haben - du zeigst ja nur an. Du wirst ja wohl kaum, jedesmal eine Ausnahmegenehmigung für teuer Geld beantragen... Das würde deinen 27er ad absurdum führen.
    Weißt du worauf ich hinaus will?
     
    Trolltrace gefällt das.
  22. Ich verstehe absolut, worauf du hinaus willst. Ich habe tatsächlich selbst schon darüber nachgedacht, die Wortwahl der Genehmigung im Gegensatz zur Erlaubnis selbst im Post anzusprechen. Unterm Strich bin ich aber damit zufrieden, mit dem Nachweis der erfolgten Anzeige bei den Behörden auf Basis der Erlaubnis durch den 27-er in Kombination mit der Genehmigung des Eigentümers zur Nutzung des Grundstücks :rolleyes: sehe ich mich da schon gut aufgestellt.
     
  23. Klasse ausformuliert. :good:

    Du solltest trotzdem noch einmal Rücksprache mit der Versicherung nehmen... Ja ich weiß, ich bin was das betrifft, dezent pessimistisch weil vorbelastet aber ich halte es mit Versicherungen wie auf dem Abbrenner - safety first. ;)
     
    schnix und Feuerkappe gefällt das.
  24. Laut VHV ist das "Abbrennen Erlaubter Feuerwerke" mit versichert.
    Mir sind mit 27er Feuerwerke bis Kategorie F3 erlaubt, somit mit versichert.
    Aber die Versicherung der VHV umfasst sogar bis Kategorie F4, wenn eine Erlaubnis des VN zum Abbrennen dieser Kategorie vorliegt.
     
    schnix gefällt das.
  25. Finde ich grundsätzlich auch ok, gibt ja auch 27er mit F4 im Schein.
     
    JustFun und schnix gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden