Hinweis Pro-Feuerwerk! Grafiken für social media

Dieses Thema im Forum "Termine, Neuigkeiten" wurde erstellt von fwkart.de, 30. Apr. 2021.

Schlagworte:
?

Bringt das alles was?

  1. Ja. Ein Versuch ist es Wert

  2. Määä! Alles sinnlos

Das Ergebnis kann erst nach Abgabe einer Stimme betrachtet werden.
  1. Wäre auch wieder als Video sehr Eindrucksvoll. Am Ortsschild beginnend eine kurze Strecke fahren,dann rauszoomen auf die Bayernkarte, dort die Strecke "abfliegen", dazu der Text: "Wenn der CO"-Ausstoss der ganzen Welt einer Strecke von Nürnberg nach München entsprechen würde...." Wieder reinzoomen, kurz vor dem anderen Ortsschild anhalten, aussteigen, in Nahaufnahme mit Lineal einen 10 Milimeter Strich auf die Strasse malen und dazu dann:" ...dann ist das der Anteil, den deutsches Feuerwerk daran hat. Kein Totalverbot für privates Feuerwerk. Kümmert euch lieber über die wahren Umweltverschmutzer" oder so.
     
    Pyro-X und ammerflo gefällt das.
  2. 4 Monate sind schon um, seit dem Feuerwerksverbot fast 5 Monate... das was ich bisher intern mitbekommen hab kann ich mit einem Wort beschreiben: Rohrkrepierer.

    Das die Gegner von Feuerwerk dieses Jahr keine "Sommerpause" einlegen zeigen zahlreiche Berichte und sollte inzwischen jedem klar sein. Das Corona nicht das einzige Problem ist und die Impfung nicht gleichzeitig die Lösung für Feuerwerk sollte auch jeder verstehen.

    Trotz allem stellen diese Grafiken aktuell die einzigen wirklich sichtbaren Taten dar und es ist beschämend das dies von einem Feuerwerksfan in privater Eigenarbeit nebenbei gemacht wird. Da kann man gar nicht oft genug danke sagen.

    Spätestens wenn der Silvesterfeuerwerksverkauf 2021 wieder verboten wird werden die Großen wieder was hören lassen oder man ließt von Insolvenzen in der Zeitung.
     
  3. Mich kotzt das auch immer an wenn es wie die Sau ausschaut. Aber der meiste Dreck kommt eben von den Böllern. Und das ist es auch was die Leute stört! Es sind nicht die Vulkane oder Batterien die keiner möchte. Aber auch mein Nachbar ist so ein Kandidat, der steht gute 2 Stunden draußen und Böllern nur. Lunte an Buff, Lunte an Buff, Lunte an Buff....
    Ich liebe auch das Feuerwerk aber Ich denke die negativ Einstellungen kommen durch die Böller und die sinnlosen P1 Artikel. Ich werde oft nach meinen Musikfeuerwerk angesprochen wie schön es war und die Menschen zeigen Interesse, und ich glaube nicht daß einer der nur Böllern auch Zuspruch bekommt, im Gegenteil. Und genau daher kommt immer der Grundgedanke Silvester = laut und Dreck ....
     
    ViSa und Tibola gefällt das.
  4. #204 Jenny, 5. Mai 2021
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2021
    @pyro-michel
    Es sind auch die wochenlang herumstehenden Cakes und die Weinflaschen, die irgendwann durch ein Auto zerfahren werden. Oder die Folienverpackungen der Familiensortimente, die achtlos da fallen gelassen werden, wo sie aufgebraucht werden. Aber das alles ist nicht Feuerwerk, sondern eine spezielle Sorte Mensch. Die schmeißen auch ihre Zigarettenkippen auf den Boden (Neonikotine, unverrottbar, Brandgefahr), werfen Flaschen und Dosen in den Fluss und an der Ampel werden die Reste vom Burgerking entsorgt.
    In der Arbeit haben wir einen Kollegen, der lässt seine leeren Salatdressing-Flaschen in der Küche stehen. Inzwischen sind zwei drittel der Ablageflächen mit dem Abfall belegt. Eine Zeit lang hat mein Chef die dann in einen Karton und dann zur Kantine getragen. Ich würde eine Kamera aufstellen (weiss...nicht legal) und den Schuldigen ermitteln. Es ist diese ungerechte Asymmetrie zwischen dem Dreck hintelassen und dafür belangt werden, was das Verhalten fördert. Das ist auch das Problem bei den Mai-"Krawallen".
     
  5. Ich bekenne mich neben anderen FW-Artikeln zu(m) Böller(n ) und liebe Schnipsel. Die waren "früher" nie ein Problem und sehe ich auch heute nicht mengenmäßig als kritisch an - schon gar nicht, weil Schnipselböller heutzutage ein Nischendasein fristen.
    Dass man seine Reste spätestens im Laufe des Neujahrstages entfernt, ist Pflicht.
    Vielmehr könnte ich das Aufkommen des Batterie- und Verbundfeuerwerkes und die Menge großteiligen Mülls dadurch als sehr auffällig ansehen.
    Fotos in den Medien zeigen meist auch symbolisch genau diese Reste.
    Aber auch da gilt: wegräumen und dann ist es gut.

    Da ich selber vielfältige Artikel zünde und letztendlich ALLES zu Müll wird, möchte ich gar nicht, dass wir Pyrophilen mit dem Finger aufeinander zeigen, wer den meisten Dreck macht.
     
    KLONK, böllerfan, Jenny und 3 anderen gefällt das.
  6. Ich wollte nicht mit dem Finger auf andere Zeigen, es war nur meine generelle Meinung. Klar es gibt immer solche und solche. Ich hoffe nur das trotz aller Diskussionen und das Feuerwerk noch viele Jahre erhalten bleibt !
     
    böllerfan, Tibola und Knalltrauma gefällt das.
  7. Interessant wäre doch auch mal die "Unfallzahlen" und den "Müll" mit ins Boot zu holen.
    Zahlen dafür hat das Bayrische Landesamt 2019 an die Grünen übermittelt.

    "Wie viele Personen wurden in der Silvesternacht durch das Abbrennen von Feuerwerk verletzt (bitte aufgeschlüsselt nach Regierungsbezirken sowie Landkreisen bzw. kreisfreien Städten)? Soweit polizeilich bekannt, wurden im Erhebungszeitraum insgesamt 25 Personen verletzt."



    So schlimm schaut das mit dem Müll gar nicht aus wie ich finde ;)
    wir sind alles sehr saubere Schweinchen, wenn nur alle Ihren Müll wegräumen würden

    Silvesterabfall Einwohner (EW) Silvesterabfall/EW München 55 t 1,539 Mio. (31.10.2018) 0,036 kg/EW
    Nürnberg ca. 15–20 t 0,532 Mio. (31.12.2017) Ø 0,032 kg/EW
    Würzburg 5,4 t 0,130 Mio. (31.12.2018) 0,041 kg/EW

    Hierzu könnte man denke Ich auch sehr gut den Umweltaspekt, das Feuerwerk zu 90% aus Pappe besteht einbringen (recyclebar).

    360 Personen kommen in Bayern Jeden Tag zu schaden oder Sterben,
    25 Personen die Leichte Verletzungen an Silvester erleiden.

    ... jetzt wo ich es sehe klingt es eine wenig blöde und doof... so jedenfalls kann man es vielleicht in Relation

    setzen oder auch nicht...

    Die quellen habe ich in den Anhang gesetzt.

    Danke fwkart.de das du dir die mühen machst ;)
     

    Anhänge:

  8. Auch interessant eine Grafik aus einer Publikation vom UBA. Da muss man schon Feuerwerk zu Lösemittelanwendung, Zigaretten und Grillfeuer quetschen, dass da überhaupt etwas Farbe ins Spiel kommt :x3:

    [​IMG]
    Entwicklung der PM10-Feinstaubemissionen nach Quellgruppen 1999 bis 2006 in Gigagramm (1 000 Tonnen) pro Jahr
     
    Feuerkappe, Cool-Fox, LarvellJ und 4 anderen gefällt das.
  9. Haushalt und Militär. Ach ich liebe manche Grafiken.
     
  10. Das sieht mir jetzt aber ganz nach einem Grillverbot aus :mad:
    Grills und Pfannen sind tödlich! Und das "Schüttgutumschlag", brauchen wir das? Hat jemand die Nummer von der UH?
     
  11. Mal eine ketzerische Frage: Gibt es eine Tag genaue Statistik über Brände von Wohngebäuden? Bin mir ziemlich sicher daß Advent und Weihnachtsbäume die paar Stunden Jahreswechsel um Größenordnungen schlagen....
    meint Raini
     
    Pyro-X, Feuerkappe, böllerfan und 5 anderen gefällt das.
  12. Ein großer Teil der Brände zu Silvester sind Mülltonnenbrände, weil Leute ihr Zeug nach dem Abbrand zeitnah entsorgen.
     
    ViSa gefällt das.
  13. Sehr Interessante Grafik, ich würde es nicht als gültig bezeichnen Feuerwerk mit Grillen, lösemittelanwendungen und der gleichen in eine Waagschale zu werfen. Danke dafür. So eine Brandstatistik würde mich auch Interessieren.
     
    Jenny gefällt das.
  14. Hast du eine Ahnung was für ein militärischer Umgangston in manchen Haushalten herrscht. :p Das passt schon.
     
    Jenny gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden