Pyro Games Pyrogames 2010 Leipzig

Dieses Thema im Forum "Wettbewerbe, Festivals" wurde erstellt von william01, 19. Sep. 2010.

Schlagworte:
  1. Tja, gab ni umsonst einen wichtigen Positionswechsel im Hause wo die Pyro Games geboren wurden. Dresden warte ich ab. Danach wird abgerechnet!

    Was ich sehr schade finde, ist das "Potsdamer Feuerwerke" (Blogeintrag auf den Seiten der PG) ihren Namen dafür hergeben. Die machen sehr gute Feuerwerke und dann soetwas. Mir blutet das Herz.

    Was die BILD betrifft, das ist ein gekaufter Artikel. mehr nicht.
     
  2. Da ja der Termin in Neuss auf Oktober verschoben wurde wollte ich da eigentlich hin und mir mal selbst ein Bild von den Pyro Games machen!

    Aber da ich hier nur NEGATIVES da drüber lese lasse ich es lieber bleiben das Geld scheint es wirklich nicht Wert zu sein, nein nein das lasse ich dann doch lieber bleiben das tu ich mir nicht an!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Da gehe ich doch lieber zu einem Kirmes Feuerwerk oder zu anderen Events den da kriegt man noch normale Feuerwerke zu sehen und nicht so was.

    Echt Peinlich für die Pyros da vor Ort:shocked:

    MFG
    Scrabby
     
  3. Aber Hallo....das kann man nicht so stehen lassen. Die Pyros haben nur das gemacht was von dem Veranstalter verlangt wurde, ein auf 12-15min gestrecktes Feuerwerk für einen schmalen Taler abliefern. Ich möchte mal sehen wie einige hier für gerade mal 3500 Euro ein perfektes Musikfeuerwerk mit vielleicht noch guter Ware hinbekommen wollen. Von dem Geld gehen noch Steuern und Nebenkosten ab, und für Umsonst möchte man auch nicht arbeiten. Nun kann sich jeder ausrechnen was für das eigentliche Material übrig bleibt. Dazu kommt noch das Feuerwerk A ein anderes Budget erhält wie Feuerwerk B, und bei Feuerwerk C wird nochmal richtig eingespart. Beim nächsten mal werden die Rollen getauscht und Feuerwerk A muss Federn lassen. Was soll dabei noch Eurer Meinung nach herauskommen, ein Pyronalefeuerwerk vielleicht? Das Konzept von den PG ist Masse(Veranstaltungen)statt Klasse. In den ländlichen Gegenden geht es ja auch so auf, da dort niemand außer vielleicht zu Silvester ein Feuerwerk sieht. Solange das so ist, wird es auch dabei bleiben. Nicht umsonst grasen die PG die vielen kleineren Städte ab.
    Das war nur mal so ein Gedankenanstoß, nicht immer gleich über die Leute meckern die nur Ihren(harten)Job machen. Die können auch ganz anders wenn man sie nur mal lassen würde.
     
  4. Es ist erschreckend zu wissen welche Firmen z. Teil hinter den Feuerwerken stehen....

    Das diese es nötig haben bei solch einer Veranstaltung mit zu machen ist echt schon traurig......
     

  5. Ja eben warum machen die dann da mit, wen man das doch weiß!

    Und das hat dann immernoch nichts mit der grauenhaften Einstellungen der Anlage zu tun!

    Und mit so etwas kann man sich auch seinen Ruf kaputt machen also lasst es doch lieber sein, ich denke ihr macht den Beruf hauptsächlich aus Liebe zum Detail und nicht für so etwas, auch wen manche davon Leben müssen!

    Selbst wen es Masse stat Klasse ist, dann sollen die Veranstalter eben hin gehen und die Feuerwerke auf 8-10 Minuten beschränken und gut ist!

    Aber doch bitte nicht so das macht doch die ganzen Pyro Games Kaputt den ich denke wen die Pyros die dort Schießen mal Ordentliche Feuerwerke (vom Budget her) Abliefern könnten dann würden die Leute auch wieder kommen und so Freaks wie wir es sind würden dann auch dort hin gehen und so etwas spielt dann auch wiederrum mehr Geld in die Kassen ist doch eine Logische Rechnung.
    Denn jeder der so was sieht überlegt sich das dreimal ob er sich das dann nochmal an tut und so Freaks wie wir kommen erst garnicht! Und das bringt auf Dauer kein Geld das geht ein paar Jahre gut und das war es dann mit den Pyro Games weil so etwas spricht sich rum!

    MFG
    Scrabby
     
  6. Das Problem ist einfach, das in diesem Jahr den Jungs von "Potsdamer Feuerwerke" wahrscheinlich noch das blaue vom Himmel *pieeep* wurde. Aussteigen, gibt es nicht. Verträge. Mir tun die Jungs echt bissl leid da die 2009 eine tolle Show abgeliefert hatten in Dresden.

    Es gibt Orte in Deutschland (weiß ich aus erster Hand) die ein höheres Budget haben aufgrund der u.a. Besucherzahlen. Wie Airbomb bereits sagte, die kleineren Orte -/Dörfer bekommen ein Zeug zusehen, was schon grenzwärtig ist. Es liegt keinesfalls am Feuerwerker, er arbeitet mit dem was ihm zur Verfügung gestellt wird.

    Anfangs zum Start der PG2010 war das Konzept so gestrickt, das es Ausnahmeorte gibt. Darunter fallen Orte wie Hamburg, München, Dresden etc. mit jeweils 4 Feuerwerken (das 4. ist eine kleine Abschlussshow) zzgl. Budgetanpassung.

    Das Lustige ist, die haben scheinbar geckeckt was die fürn Bockmist verzapfen. Anfang des Jahres noch der GROSSE FOTOWETTBEWERB (luxevents.eu/cms/website.php?id=/index/shows/pyrogames_2010.html) der sichtlich null funktioniert denn die Top-Fotografen sind einfach nicht dabei. Auch mit Pressekarten etc. Dann haben wir noch die Galerie auf der Homepage der PG (pyrogames.de/start.html) die ebenso kein Feuerwerkfoto der bisher verstrichenen PG zeigt. Ich denke hier ist viel Interpretationsspielraum vorhanden.

    Zum Glück zahl ich keinen Cent für die PG in Dresden. Vielleicht sollte man noch kurzfristig ein Buuh-Ruf-Flashmop organisieren :D
     
  7. Die Feuerwerke laufen doch nur schon 9-10 Minuten. Abzüglich der sinnlosen und auch schlechten "Lückenfüller" am Boden
    nur noch 6 Minuten! Fakt.

    Mir wäre es als Feuewerker peinlich so etwas abzuliefern ! Ich hätte da eine Ehre im Bauch.
     
  8. Das wäre doch mal eine lustige Aktion. Nur müsste man da dauernt Buuh rufen, das fängt mit den teilweise grausamen Bühnenauftritten schon an.
     
  9. "Nur" 9-10 Minuten"?

    Kann es sein daß Du keine Ahnung von nix hast?

    Wenn das Budget pro Feuerwerk 3500 Euro ist und das soll musiksyncron sein und das Material wird gestellt - d.h. der Feuerwerker kann nicht eigenes Material schiessen sondern nimmt "teure" Bomben - kommt nix bei raus

    Für 3500 Euro netto kann man schon was schönes zaubern - aber musiksyncron? Würde ich nicht machen - da braucht es die gute spanische Ware, die aber auch richtig teuer ist.
    Batteriefeuerwerk, welches relativ günstig ist (pro Sekunenpreis) schiesst zu ungenau.
    Ergo sollte man alles mit Bomben (die eben auch von höherer Qualität sind) und Römern/Einschüsern (aus Spanien) machen. Das kostet richtig Geld.

    Ich sag mal, realistisch sind bei 3500 Euro Musikfeuerwerk für so ein Event 2-3 Minuten. Jedenfalls würde ich da anfangen. 1500 Euro je Minute.

    Hier geht es mir nicht um eine Preisdiskussion - auch habe ich ausser den Videos nichts live erlebt.

    Grundsätzlich sollte man sich schon fragen ob es sinnvoll ist, ob man eine solche Veranstaltung macht

    Und die Feuerwerker - sofern sie längerlaufende Verträge haben - versuchen eben das beste aus so einer Situation zu machen. Verdient ist dabei nix, nur der Ruf leidet.

    Aber einige Aussagen hier gehen deutlich UNTER die Gürtellinie - wieviele von denen die dies tun haben wirklich Wissen ob der Situation der Pyros?

    Gruss
    Adnan M.
     
    Sceada gefällt das.
  10. Das da nix Verdient wird kann ich mir nicht vorstellen.

    25 x 3500 € = 87.500 €

    Wer da jetzt wieviel Prozent als Gewinn einstreicht kann man natürlich nicht sagen, aber die einen werden wohl mal 20% haben und die anderen 50% Gewinn rausziehen.

    Ich bin verdammt sicher, wenn ihr damit eure Brötchen verdienen wollt dann würdet ihr bei so einer Sache auch mitmachen. Zu verschenken hat niemand was.

    Selbst wenn bei der Aktion nix bei rum kommt, hat man doch aber die Betriebskosten für die Zeit erstmal drinnen und jede andere Pyro die man sonst noch macht, ist dann der Geldbringer.

    Korrigiert mich wenn ich Falsch liege.

    PS: Parente oder Panzera lachen sich wohl Tod über so ein Budget. Die schicken vielleicht max. ein Beileidsschreiben.
     
  11. Lieber Adnan, anderen unterstellen das Sie von nix Ahnung haben.....eieiei.
    Wieder was gelernt, für Musiksynchron Feuerwerke braucht man Spanische Ware....wer erzählt denn solchen Mist?
    Aber wenn man nur einen auf dicke Hose macht, kann man solchen Mist schon mal erzählen. Und für 3500 machst du nur 2min.?
    Solche Weltfremde Leute solls wohl geben, Wunschdenken für 1minute 1500euro.....Lieber mal nix schreiben Lieber Adnan, als andern unterstellen sie haben keine Ahnung.
     
  12. Wenn ein Zuschauer ohne großes Insiderwissen der Pyrotechnikszene (was man ja auch nicht voraussetzen darf) zu so einer Veranstaltung geht, will er unterhalten werden. Wird er dann von der gebotenen Show enttäuscht, läßt er hinterher an der gesamten Veranstaltung kein gutes Haar, besonders wenn ihm qua Werbung die "Champions League" des Feuerwerks versprochen wurde. Man muß kein Experte sein, um zu erkennen, daß dieses Versprechen bei den PG Leipzig wohl nicht ganz eingelöst wurde.

    Sicher mögen solche Vorwürfe manchmal nicht wirklich sachlich fundiert sein, aber Volkes' Stimme darf man trotzdem nicht mißachten oder gar angreifen, denn letztlich sind es neben der Sponsorenriege auch die vielen zahlenden Normalo-Gäste, die ein Event größeren Umfangs überhaupt erst möglich machen. Daß beim Geschimpfe wegen einer schlechten Leistung auch mal über die Stränge geschlagen wird, ist ganz normal, das haben wir wohl alle schon gemacht, da muß man als Beteiligter darüberstehen und die Kritik zum Anlaß nehmen, beim nächsten Mal besser oder eben ein bißchen schlauer zu sein und sich erst gar nicht vor einen Karren spannen zu lassen, den man nicht ziehen kann.

    Hinterher auf ein zu kleines Budget zu verweisen, kommt mir jedenfalls etwas merkwürdig vor, denn diese Rahmenbedingungen waren doch sicherlich schon weit vor Beginn der Veranstaltung bekannt.
     
    Scrabbydoo gefällt das.
  13. Klar - so wie beschrieben wurde von den Veranstaltern ein bestimmtes Interesse, vorallem aber eine Erwartungshaltung geweckt und dann nicht erfüllt.

    Mir ging es nur darum, daß mancher hier eben nicht weiss was ein richtiges Musikfeuerwerk kostet.
    Ich bin zudem kein Beteiligter. Es soll die Kritik auch nicht kleinreden - nur eben nicht so tun als ob die Feuerwerker das dort aus reiner Nächstenliebe machen (sollen), möglichst ein 50.000 Euro-Feuerwerk abfackeln. Wenn die Karte dann 150 Euro kostet ists auch wieder nix.

    Es ist auch klar, daß der Veranstalter viel Geld verdienen will - analog zur Fussball-Championsleague, da wird ja auch primär Müll gespielt aber viel Kohle verdient

    edit: Was die "Pyrofachszene" betrifft - ja. Wenn ein Unbeteiligter sich beklagt. Hier sind es aber Foristen - denen man doch ein gewisses Grundwissen unterstellen kann, oder?
    Wenn ich Dir sage 3500-Euro, musik-syncron, 10 Minuten, dann unterstelle ich, daß Du weisst daß das nicht mit 300mm-Bomben-Dauerfeuer zu machen ist.

    Was tut ein Pyro dann? Er baut (günstige) Bodenelemente ein.
    Klar - auf 4-5 Minuten eindampfen und ne bessere Show liefern wäre sinnvoller. Aber wenn die Vorgaben es so verlangen?
     
  14. Klar, man muß die Balance zwischen erschwinglichen Eintrittspreisen und der damit erreichbaren finanziellen Basis treffen, aber auch zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Wer mir als Zuschauer Champions League verkaufen will, aber dann nur Kreisliga liefert, hat nach meinem Gefühl Mist gebaut, egal wer oder was letztendlich daran schuld war.

    Was ein "richtiges" Musikfeuerwerk tatsächlich kostet, kann ich persönlich nur annähernd schätzen, aber nicht genau bestimmen, weil ich kein Großfeuerwerker bin. Ich denke aber nicht, daß Musiksynchronität und kreative Ideen unbedingt was mit den Materialkosten zu tun haben, denn auch billige Single Shots kann man taktgenau schießen, aus einer bestimmten Sequenz mehr rausholen, als nur ein oder zwei Minuten lang Strobes blinken zu lassen, oder im Nahbereich sehr schöne, aber auf weite Entfernungen ämrlich wirkende Vulkane laufen zu lassen, die von den weiter hinten befindlichen Zuschauern kaum mehr wahrgenommen werden. Das sind meiner Meinung nach eher handwerkliche Fehler, als das Resultat eines zu engen Budgets.

    Geld verdienen und dabei trotzdem was Ordentliches abzuliefern widerspricht sich erstmal nicht. Ich gönne es jedem Veranstalter, wenn bei einem Fest die Kasse stimmt, denn nur dann wird es weiterhin welche geben, schließlich lebt selbst der größte Enthusiast nicht von Luft und Liebe zum Feuerwerk allein. Allerdings muß auch die gebotene Leistung stimmig sein, sonst schießt man sich als Veranstalter selbst ins Bein, weil beim nächsten Mal zwei Drittel der Zuschauer zu Hause bleiben.
     
  15. Jein - soweit ich es verstanden habe mussten die Pyros das vorhandene Material verwenden... da wird es schon schwer wenn Bombe X Y Euro kostet und SingleShot A B Euro...

    Was die Luft und die Liebe betrifft - ich bin da 100% Deiner Meinung. Mir ging es nur darum, daß ein Pyro eben manchmal nix machen kann.

    Ob die beteiligten Feuerwerker wirklich handwerkliche Fehler gemacht haben kann und will ich nicht beurteilen - solange ich nicht weiss welches Budget sie tatsächlich hatten und was die Vorgaben waren.

    Mein Einhaken bezog sich auf die - von Fachpublikum - überzogene Kritik an den Feuerwerkern OHNE belastbare Hintergrundinformationen

    Diese Championsleague ist für mich eher ne Kreislige... wegen der Umstände. Pele und Beckenbauer hätten in der Kreisliga 9 auch nicht zaubern können, oder wollen ;)
     
  16. Ich check nicht ganz warum ein 3500,- Euro Feuerwerk nicht Musik-Synchron sein soll und ich check auch nicht was Musiksynchron mit Kaliberbegrenzung und Herkunft der Ware zutun hat. Weiterhin, was versteht man unter ein "richtiges" und "nicht richtiges" Musik-Synchrones Feuerwerk? Meines erachtens ist Musik-Synchron etwas, was auf dem Takt zur Musik spielt.

    Wikipedia meint dazu: Synchronisation [...] gleichwertig auch Synchronisierung, bezeichnet das zeitliche Aufeinander-Abstimmen von Vorgängen. Synchronisation sorgt also dafür, dass Aktionen in einer bestimmten Reihenfolge oder gleichzeitig auftreten, d. h. synchron stattfinden.

    Demzufolge spielt es doch keine Rolle wie teuer etwas ist oder woher die Ware kommt.
     
  17. Kleines Beispiel:

    Intro von AC/DC Hells Bells

    12 Glockenschläge zu Beginn

    12 Bomben Synchron dazu plus 12 Zünder plus 12 Kanäle eines IC egal welcher Zünanlage.

    Dann sind zu jedem Glockenschlag meinetwegen immer eine 125er Shell synchron am Himmel.

    Batterien kann man für eine Musiksequenz für die Dauer entsprechend der Lauflänge der Batterie einbauen.
    Manche Batterien laufen aber ein wenig nach, oder enden vor der Angabe der Hersteller mit z.B. 30 sek.

    DIe Programmierung der Musikfeuerwerke ist eben auch nicht ohne.
    Man hört das Musikstück hunderte mal an bis es einem zu den Ohren rausläuft und setzt seine CUes Trigger Marker etc...
    Man gestaltet das ganze auch noch damit es wie ein Feuerwerk rüberkommt und nicht nur Einzelabschüsse sondern mehrfach abschüsse.
    Jede Menge Pillen, Jede Menge Bomben, Jede Menge SIngle Shots, VIeeeel Zeit im Vorfeld.

    Das mit den 1500,-- pro Minute ist durchaus realistisch für ein Musikfeuerwerk mit viel Variationen an PTG´s
    auch ohne spanischer Ware.

    Salut Tom
     
  18. So alle 3 sind bei Youtube oben. Die Aufnahmen sind nicht sonderlich gut geworden, ärgere mich aber darüber auch nicht, den der Brüller waren die FW's ja alle nicht.

    Kamera hatte diesmal arge Probleme beim wieder Scharfstellen, besonders bei roten Effekten. Ich werde mir wohl mal 'ne Neue ordern müssen, denke mal die Sony DCR-HC85E doch schon etwas in die Jahre gekommen ist und ist für diese Filmerei nicht das ''Non Plus Ultra''.

    Team 1:

    http://www.youtube.com/watch?v=v74uwxosPNU

    Team 2 - Jürgen Weber:

    http://www.youtube.com/watch?v=Xy7dm_elq4c

    Team 3 - Ingo Schubert:

    http://www.youtube.com/watch?v=MNfhHQimDK0

    @ william01: Jep, das war der Hammer - diese klasse FW habe ich noch auf einem MiniDV-Tape
     
  19. #44 william01, 21. Sep. 2010
    Zuletzt bearbeitet: 21. Sep. 2010
    Muss man sich deine Beleidigungen denn eigentlich immer gefallen lassen ! Ich wollt du hättest dich an dieser Diskussion nicht beteiligt, da sie leider nur eine vernüftige Disskussion zu nichte macht (wie schon so oft) und letztendlich dadurch der Thread gelöscht wird.


    Ich mache die PG in Leipzig nicht schlecht ! Sie waren es. Zu den anderen Standorten kann ich nix sagen.

    Ich habe zum Vergleich schon zig solcher Events gesehen. In unteschiedlichsten Städten und Ländern ! Ich will in keinster Weise die Pyrotechniker dafür verantwortlich machen.
    Ich wollte mir die "Championsleaque der Feuerwerker" anschauen und dementsprechende hochqualifzierte Darbietung.
    Welches Budget dafür nötig ist, darauf habe ich keinen Einfluss. Interessiert mich als Kunde auch nicht.

    Ich will nur eines nicht. Verarscht werden ! Denn genau so, bin ich mir vorgekommen.

    Und wenn ich zur "Championleaque der Feuerwerke" gehe, dann sind für mich die Feuewerke die Attraktion und nicht die Akteure auf der Showbühne wie Stamping Feet. Wenn ich das will gehe ich auf ein Konzert von denen ! Das Dind des Abends sollten die Feuerwerke sein.

    Die Feuerwerke sind auf ca 10 Minuten ausgelegt. Wenn das Budget nicht dafür reicht, sorry aber was hab ich damit als Kunde zu tun. Dann sollte es auch nicht so beworben werden !!!!


    Team 3 ab Minute 1:20 ***Eine Minute gähnende Dunkelheit ! Und dann 2 Vulcane und 2 süße Rölis. Da muss man sich schon anstrenegn. Ich nehme an Ulcer hat vom Hang gefilmt. Die Masse der Leute unten, hatte nix zum gucken. So etwas empfinde ich als Frechheit.

    Musik ohne Feuerwerk, kann ich auch kostenlos zu hause im Radio hören und muss dafür, keine 25 Euro Eintritt lassen.
    Das über eine Minute sinnlose Pyrogeblinker hat von den hinteren ZTuschauern nicht mal jemand gesehen. Was haben die wohl gedacht.

    @Mondfeuer: Danke für deine Art realstisch zu bleiben !!!

    @Ulcer: Stelle den Autofocus deiner Kamera aus und auf unendlich und du wirst endlich scharfe Feuerwerksfilme haben ! :)
     
  20. Hey,

    Ich muss aber auch sagen das man auch
    mit "Billigen"China Bomben und Rölis,Cakes
    schöne Musikfeuerwerke schiessen kann.
    Warum muss es unbedingt feinste Ware aus
    Spanien oder Italien sein ?.


    Mfg
    Lukas
     
  21. beide namen gehören zur Firma Potsdamer Feuerwerke.
    Beispiel: firework.de/html/Referenzen_2010/06_Sommerfest.html
     
  22. Okay,

    die Formulierung Synchron ist eindeutig - ich hatte mich da falsch ausgedrückt

    Gemeint war ein Feuerwerk welches von Musik begleitet wird, nicht aber auf den Takt geschossen

    Was die Kaliberbegrenzung oder die Synchronität betrifft - jede Bombe hat ne Verzögerung bis sie aufgeht.
    Bei manchen steht drauf "2-4 sec" und manche haben halt GENAU 3 sec.
    Wenn ich nun im Takt einer Musik am Himmel 10 Bomben öffnen will brauche ich halt die Art, die EXAKT ist.

    Wenn ich vom Material her viele Batteriefeuerwerke habe wird es noch problematischer. Eine Batterie brennt halt mal so und mal so lange ab. Da gibt es 60sec.Batts, die 34 Sekunden laufen und manche 30sec-Batterie brennt dann mal 50... bei einem Feuerwerk auf Takt kommt das ein wenig blöd.
    Gleiches gilt für die Vorbrenner (sofern man diese einsetzt) - wenn die 4 sekunden Verzögern sollen dann sind 3 oder 5 Sekunden schlecht.

    Bei der Ware an sich gilt halt, je besser die Ware, d.h. je besser die Steighöhe und der Zerlegezeitpunkt eingehalten werden desto geringer sind die Toleranzen und - oh Wunder :) - desto teurer wirds.

    Bei den Einschüssern mit Schweif ist es ähnlich. Wenn zum Zeitpunk 1:34 exakt 10 Kometen als Fächer aufsteigen sollen die um 1:36 erlöschen müssen kommen schon leichte Schwankungen echt schräg.

    Daher braucht es genaues Material

    Anders hingegen bei einem Feuerwerk ohne Musik: ob da bei 1:32 oder bei 1:38 die Zwischensequenz beginnt ist egal


    Darüberhinaus, das Budget ist natürlich auch entscheidend über die Anzahl an Effekten am Himmel.
    Einfach ausgedrückt - wenn Du für 3500 Euro fiktiv 100 Effekte an den Himmel bekommst und Du hast einmal 1 Minute und einmal 4 Minuten Zeitvorgabe, welches Feuerwerk wird dichter wirken?

    Bei den Kalibern - wenn man grosse Kaliber schiessen muss (Entfernung zum Publikum oder weil das vorgegebene Material halt eingesetzt werden muss) wird hochwertige Ware schnell überproportional teuer verglichen mit China-cheap

    Ohne Preise zu nennen - eine Taiwan-Bombe hoher Qualität kostet gerne mal ein mehrfaches von einer billigen "Aldi-Ware" Bei gleichem Kaliber und beim gleichen Effekt - wobei dort die Standzeit, Brillianz der Farben usw. natürlich meist hochwertiger is und die Chance daß man auch das bekommt was man will :D

    Blöd wird s wenn statt rotem Falling leaves Salutbomben rauskommen. Ist uns einmal passiert. Gut daß wir ausreichend Abstand auch für Saluts hatten - da hat halt die arme Arbeiterin das falsche Zeugs reingetan bzw. falsch etikiert.

    Kurz gesagt - ein gutes musik-synchrones Feuerwerk bedarf exzellentem Material, einer sehr guten Zündanlage, ein vernünftiges Budget mit einer realistischen Zeitvorgabe und einen guten Pyro, der weiss was er tut.

    Und der beste Pyro kann mit zu kleinem Budget,überzogener Vorgabe für die Zeit und ungeeignetem Material wenig herausholen.

    Ob die Pyros die dort waren nicht auch zum Problem beigetragen haben bewerte ich hier nicht. Ich kenne sie nicht und möchte mir ohne alle fakten zu kennen auch keine vorschnellen Urteile bilden wollen

    Ich hoffe dieser Beitrag war hilfreich?
     
  23. Hehe, wobei bei Wechselstrom-Gleichstrom mir die Mukke NIE auf den Keks geht ;) Bon will never die!

    Ansonsten 100%tige Zustimmung - hab ich vorhin noch nicht gelesen gehabt.
    Wobei hochwertige spanische Ware NIE schaden kann;) Oder schöne Italiener, oder Malteser... seufz.
     

  24. Hm, warum nur können viele Leute (darunter auch Du) nur austeilen OHNE einstecken zu können?

    Du findest die PyroGames schlecht? fein
    Doch warum so unsachlich? Jemanden zu unterstellen daß er nix kann (was Du ja auch hier tust) OHNE die Fakten zu kennen ist jedenfalls beleidigend.

    Wenn - wie beschrieben das Budget so klein war (genau darauf habe ich geantwortet, nicht darauf, ob Leute die ein Feuerwerk anschauen nicht das Recht haben dieses bescheiden zu finden - besonders wenn sie viel Eintritt bezahlen (da habe ich - wenn Du den Schaum vom Mund gewischt hättest - nämlich zugestimmt) - dann sind 9-10 Minuten viel zu lang.

    Wenn man also ein Feuerwerker zwingt, mit zu kleinem Budget zu lange zu schiessen KANN nicht viel bei rumkommen - ergo sagt das nichts über die Feuerwerker oder deren Fähigkeiten aus. Nur über den Veranstalter (den ich ebenso kritisiert hatte)

    Also halte Dich doch an Deine eigenen Erwartungen: Lesen - denken - nachdenken - begreifen und dann antworten :)
    Schon ist alles entspannt.
    Mein Kommentar war dem unsachlichen Text angepasst - da Du so drauf reagierst scheint es berechtigt gewesen zu sein. Als Konsument, der 24 Euro für "ärmliche" Feuerwerke ausgegeben hat darf man berechtigterweise Kritik üben. Aber dann nicht so speziell zum Thema "9-10 Minuten bei 3500 Euro Musikfeuerwerk" - zumindest nicht wenn man selbst von der Materie und den Hintergründen keine Ahnung hatte. Der Veranstalter - also derjenige der es so gemacht hat - verdient jede Kritik. Aber hier werden Veranstalter und dessen Vorgaben/Bedingungen mit den Feuerwerkern vermischt zu "die da". Und das ist schlicht unfair - wenn, ja wenn die hier vorgebrachten Infos bezüglich der Vorgaben stimmen.

    Darum ging es mir - nicht um polemische "alles doof da"-Aussage.

    Unsachlichkeiten helfen nicht weiter - unfairness gegenüber Feuerwerkern aber auch nicht.

    Vielleicht sind die so schlecht, das kann ich nicht beurteilen. Sie aber hier so an den Pranger zu stellen ist unfair - und wer das macht muss eben mit Kritik umgehen können.

    In diesem Sinne ein schönen Abend -und wisch Dir den Schaum vom Mund - geh einfach nicht mehr hin. So einfach kann es sein

    Freundliche Grüsse an einen nicht wohlgesonnenen...

    Adnan M.
     
  25. Ich geh sicher nicht mehr hin und kann nur so viele wie möglich hier davor warnen ! Die hier gezeigten verschiedenen Meinungen gehen immer in die gleiche Richtung ! Was daran unsachlich sein soll, bitte. Deine Meinung.
    Ich habe meine Erfahrung hier dargestellt und kann nur jeden davor warnen dafür Geld auszugeben. Mehr nicht.

    Ich hoffe ich erreiche so viele wie möglich.

    PS: Mit deiner Diskussionsweise kann ich leider nix anfangen ! Nicht nur in diesem diesen Thread. Naja. Nicht persönlich nehmen. Die verschachtelte Schreibweise geht mir einfach auf den Trichter.
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden