PMI/P1 Pyromunition PM I - Geschichte und Geschichten

Dieses Thema im Forum "Pyrotechnische Munition, Effekte" wurde erstellt von sureshot, 17. Jan. 2019.

  1. Wenn Leuchtsterne bei normaler Steighöhe von 25 bis 30 m trotzdem noch brennend zu Boden fallen, und vielleicht sogar noch mehrere Sekunden lang am Boden nachbrennen, dann ist das meines Erachtens ein Zeichen von "müde" gewordenen Sätzen.

    Dann brennt der Satz nicht mehr so schnell und hell. Länger als 5 Sekunden sollten Leuchtsterne eigentlich nicht brennen.

    Weitere Zeichen von "faul" werdenden Sternen sind das Aufquellen und folgende Risse in der Aluhülse. Frische Hülsensterne sind normal immer schön zylindrisch, und nicht aufgebaucht.

    Solche verformten Sterne kann man am besten nur noch entsorgen. Das Verschießen birgt unkalkulierbare Risiken.
     
  2. Naja es war auch nicht mein plan den chat zu Spamen :D .
    Hab lediglich Antwort gegeben da es ja unhöflich Ausschaut wenn man nücht mehr drauf sagt ? ;) Wie auch immer musste damals wegen Frau und Kindern die Lager räumen waren ca 60 bis 80 Gewehre SSW und paar Pressluft Geschichten . Und natürlich unzählig Munition :lol:
     
  3. #128 Karsten, 3. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2019
    Hier ein bild von einer alten schachtel welcher pyrotechnischer artikel in 15mm könnte hier drin sein ?


    Am freitag löse ich auf es sei denn einer liegt richtig von euch dann gebe ich vorher bescheid
     

    Anhänge:

    tribun77 und Mofafreund gefällt das.
  4. Ich habe auch noch sehr viele von 1995 die habe ich mir alle auf gehoben bei mir ist genau das gleiche aber nur bei die roten sterne ist das so
     
    tribun77 und westfeuer gefällt das.
  5. #130 *RAKETE*, 3. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2019
    Moog JetFire Pfeifpatronen 100er, oder 50er

    EIDITH: Danke Sixty:oops:
     
    tribun77, westfeuer und sixtyniner gefällt das.
  6. Für *RAKETE*:

    "g" nicht "d"
    "g"riassle 69er
     
    *RAKETE* gefällt das.
  7. Hmm, dann mach ich mal 'nen neuen Thread auf, neben
    Pyromunition PM I - Geschichte und Geschichten

    und der soll heißen ... SSW - Erfahrungsberichte und Geschichten.

    Meiner Meinung nach kann er eine Lücke füllen, um posts in die richtige Richtung zu lenken, ohne irrtümliche Verzweigungen in anderen Threads zu erzeugen :)
     
  8. Des rätsels lösung

    Sowas sollten sie mal wieder herstellen

    Das ding fliegt 100m hoch und macht Boom
     

    Anhänge:

  9. @Karsten wie heißen die? Mit Pfeifaufstieg? Hersteller Moog?
     
    tribun77 gefällt das.
  10. Steht doch drauf

    Moog bird banger rocket
     
    tribun77 und Mofafreund gefällt das.
  11. Ach ja, hatte nur das untere Bild angeklickt und vergrößert.
     
  12. Nagut, da lag ich ja nicht ganz verkehrt...also die Teile sehen schon extrem lecker aus...diese lange Hülse mit den zwei Leitstäben könnte von mir aus die neue Standartform für PMI werden, müssten von mir aus keine bösen Bird Banger sein, obwohl...:love:
     
  13. Wir hatten damals eine Werksbesichtigung gemacht bei ABA und da haben sie uns die JetFire Rocket gezeigt. Nur hatten die keine Schwarze Kappe sondern ein Plastikadapter um ein Pyro raufzustecken. Flog ca 100 meter hoch und zündete dann den Pyro. Leider nix fürn deutschen Markt :(
     
  14. @Karsten: Tolle Teile, ein Pyromuni-Leckerbissen!
     
    device_null und Mofafreund gefällt das.
  15. Naja im Grunde stellen die ja noch Ähnliches her o_O nur eben leider nicht mehr für jeden frei zu Verfügung ... Die Zink 901 fliegt jedes mal mal so pervers hoch das bald die Knaller die ich in meiner Tasche habe lauter wirken :rofl: etwas Ironie ( nicht wieder zu genau nehmen jetzt ) .:whistling:
     
  16. Bei den älteren Umarex Skystar ist mir aufgefallen, dass die Hülsen deutliche Längenunterschiede haben.

    [​IMG]

    Sowas hatte ich noch bei keiner anderen Pyromunition. Normalerweise sind da kaum Unterschiede festzustellen, und wenn, dann nur minimal. Hier sind es aber bis zu ca. 3 mm Unterschied.
     
  17. Ich vermute mal die Hülsen stammen aus verschiedenen Fertigungenlosen oder sogar von verschiedenen Herstellern, also Resteverwertung...ist ja schon ein wenig kurios, aber RWM Silberhütte hat ja auch gefühlt die Hälfte der Donnerhall Raketen verkehrt herum befüllt (auf den Hülsendruck bezogen), auf den Hülsen auf deinem Bild läuft die Schrift auch in unterschiedlichen Richtungen...da haben die RWM Mitarbeiter wohl noch ein paar Flaschen Schierker Feuerstein oder Nordhäuser Doppelkorn in der alten Silberhütte gefunden und nicht so recht vertragen:p
     
    sureshot, Mofafreund und CeBee gefällt das.
  18. @*RAKETE* also dass der Druck bei Hülsenartikeln in zwei verschiedene Richtungen läuft, finde ich jetzt nicht so ungewöhnlich, das ist doch eher normal.

    Die Hülsen sind wohl schon vorher bedruckt, bevor sie durch die verschiedenen Produktionsstufen laufen.

    Sie nach dem aufgebrachten Druckbild auszurichten, wäre nur ein zusätzlicher Aufwand, der im Endeffekt rein von der Optik her etwas bringen würde. Den Artikel würde es bestimmt ästhetisch aufwerten, wenn alle Teile einer Packung gleich ausgerichtet wären. Aber den meisten Endkunden würde es mit Sicherheit nicht mal auffallen.

    So kenne ich es z. B. von vielen deutschen Reibknallern und Kanonenschlägen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Am auffälligsten beim Comet Schwärmer A mit seinem dunklen Ring, der mal auf der Seite des Reibkopfs ist, und mal auf der anderen Seite.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Statistisch gesehen müsste es sich ungefähr 1:1 mischen.

    Ein anderes Beispiel sind die früheren Treiberraketen wie die von Dir erwähnten Nico Donnerhall, aber z. B. auch die ganzen Comet Treiberraketen (Knallraketen, Leucht-, Silber- und Spezialrakete) waren unterschiedlich ausgerichtet.

    Hier links zu sehen:

    [​IMG]

    Und, um zurück zur Pyromunition zu kommen... hier natürlich auch eigentlich normal!

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Grüße

    sureshot
     
    böllerfan, Pyro, device_null und 7 anderen gefällt das.
  19. (Countdown für den großen Knall, SWR, 1999)

    Also, bevor ich in den Urlaub ging, hat mir die Dame vom SWR auf meine Erinnerung noch mal geschrieben und entschuldigte sich dafür, mein Anliegen vergessen zu haben. Sie hätte es schon vor einiger Zeit an den zuständigen Redakteur weitergeleitet. Danach kam überhaupt nichts mehr. Ich denke mal, die haben die Doku einfach nicht mehr im Köcher, die schreddern ja auch gerade ihr gesamtes Archiv da unten.

    Vielleicht kann @Hanabi uns die Doku ja irgendwie zur Verfügung stellen?
     
    Mathau, westfeuer und tribun77 gefällt das.
  20. Auf VHS habe ich die sicher, ich meine sogar mal auf DVD kopiert.... Ich guck mal in den Archiven
     
    Mofafreund, CeBee, westfeuer und 4 anderen gefällt das.
  21. Ist es Euch eigentlich auch schon mal passiert, dass Ratterpatronen beim Auftreffen auf ein Hindernis in der Flugbahn explodieren, und zwar gewaltig?

    Habe mal gesehen, wie jemand eine Ratter abgeschossen hat, und da stand dann plötzlich eine Hauswand im Weg. :D Mann, hat es die zerfetzt, als ob sie nen Aufschlagzünder gehabt hätte.
     
  22. Nein, sowas hatte ich noch nicht. Aber vielleicht steht Silvester zufällig ein Baum im Weg. Soll ja durchaus vorkommen... ;):D:p
     
  23. Meine Flugbahn ist stets frei von Hindernissen, so dass die Ratter ungehindert den Weg in den Himmel und das Grab in einem der Gärten der Nachbarn finden ;) ... aber wer weiß ... vielleicht erwische ich ja mal einen Kometen, eine Drohne o. ä. Dann werde ich berichten, wie es ausgegangen ist :)
     
    PyroRick81, Mofafreund und tribun77 gefällt das.
  24. tribun77 und deBlasio gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden