PMI/P1 Pyromunition PM I - Geschichte und Geschichten

Dieses Thema im Forum "Pyrotechnische Munition, Effekte" wurde erstellt von sureshot, 17. Jan. 2019.

  1. Ich meine nicht Buck System, sondern die davor.
    In der Datenbank finde ich diese Abpackungen und die Verwandlungssterne gar nicht.
    Dort gibt es welche aus 2006 sehn aber halt anders aus, was dann aber wieder Buck wäre. Oder liege ich da jetzt falsch:confused:
     
  2. Ich weiß schon daß Du nicht Buck meinst.. die Buck-Gruppe war Anfang Oktober 1998 insolvent und wurde dann von Rheinmetall geschluckt.. :)
     
    deBlasio gefällt das.
  3. Es gibt ja einige Sorten von Pyromunition, die man besonders mag bzw. mochte.

    Neben dem Lieblings-Soundeffekt Ratterpatrone (siehe PMI/P1 - Silvester ohne Ratterpatronen - Auch für Euch undenkbar?) waren es auch noch einige andere, die ich ins Herz geschlossen habe.

    Die alten Moog Jet Fire Blinkfeuer mit Pfiff lernte ich schon Mitte der 80er kennen. Die waren von der Steighöhe und Standzeit des weißen Blinkbuketts echt eine Offenbarung, das kam fast an eine Silvesterrakete hin. Vorletztes Silvester habe ich meine letzte auf die Reise geschickt... Die Nachfolger von Comet Göllheim waren leider nicht mal ein billiger Abklatsch davon, und dem Original nur noch äußerlich ähnlich.

    Die erste Pyromunition, die ich als Kind in Aktion sah, gehört heute noch zu den besten der Klassiker...die Zink Leuchtsterne in vier Farben. Ich weiß gar nicht, welche der Farben ich am liebsten mag, sie haben alle ihren Reiz. Der Widerschein roter Leuchtsterne am Himmel, oder die jagenden Schattenspiele, die eine Leuchtkugel auf einer Schneedecke oder an Häusern verursacht, gehören zu meinen bleibenden Kindheitserinnerungen.

    Was ich ebenfalls nie vergessen werde, sind Umarex Skysmoke Pfeifpatronen, auch wenn ich die nur einmal hatte, und sie mit 6 mm Flobert viele Blindgänger hatten. Der rote Rauch war echt toll, wenn auch nur bei Tage nützlich. Neulich habe ich durch einen Forumsfreund wieder zwei Stück bekommen. Bin jetzt schon gespannt auf das Wiedersehen...

    Bei den Wirbelgeschossen erinnere ich mich sehr gern an die Moog Jet Fire Silberwirbel. Der Silberwirbel beim Aufstieg war wirklich hell und kräftig fauchend, und als Bukett waren für PM I recht große, kräftige rote Leuchtsterne drin. Ich habe noch welche da, aber bei denen sind im Vergleich eher kleinere, dafür mehr Sterne enthalten. Trotzdem noch ein schöner Effekt.

    Und einer meiner absoluten Favoriten bei Leuchteffekten waren früher die Zink Sternbukett. Der relativ gerade, nicht wirbelnde und knisternde Aufstieg mit kleinem Leuchtstern-Bukett erinnerte irgendwie an kleine Klasse II Raketen. Meine erste Sternbukett war eine rote, die ich an Neujahr als Kind auf der Straße gefunden hatte. Als ich dann mal bei meinem Vater war (Eltern waren da schon geschieden), durfte ich sie mit seiner 6 mm EM-GE ausprobieren. Es war zwar am Tag, und man sah fast nichts vom filigranen Effekt, aber ich war total geflasht davon.

    Ein Set, das ich mir früher regelmäßig gekauft habe, war das Brillant von ABA, mit ausschließlich ruhigen Leuchteffekten. Diana, Luna, Goldkreisel und Festival waren eine schöne Mischung, alles je 5x in dem Blister drin.

    Grüße

    sureshot
     
    tribun77, chr, böllerfan und 4 anderen gefällt das.
  4. Besser hätte ich es nicht beschreiben können. Zink Signalsterne gehören auch zu meinen absoluten Lieblingen.

    Meine erste als Kind (glaub ich war 5) gefundene war eine ausgebrannte blaue... Die habe ich heute noch irgendwo bei meinen Eltern rumliegen. Das war das Erste Mal, daß ich mit PM in Berührung kam. Hat irgendwie geprägt. Auch die Sternbukett gehören heute noch zu meinen Lieblingseffekten. Zeitlos elegant!
     
  5. Was mir noch in herber Innerung ist, sind die Knallpatronen (15mm), die damals in den 70er/80ern noch legal zu erwerben gab. Mein Daddy hat mich immer mitgenommen und sie auf einem freien Feld in den Himmel gejagt. Das war echt eindrucksvoll und zugleich beängstigend. Damals noch mit SP geschossen, ich meine, es wäre ein Python Revolver gewesen.

    Der fiese Geruch nach faulen Eiern und der Knall lässt mich heute keine Saluts und keine SP-Kartuschen zünden. Erinnerung halt.
     
    tribun77, chr, böllerfan und 4 anderen gefällt das.
  6. Es wundert mich das Afficinados von 15mm die Umarex Sterne überhaupt kaufen. Jeder kann sehen, das die Aluhülsen nur halb gefüllt sind. Aller 15mm Pyromuni liegt der Abschuß mit einer 6mmFlobert Paltzpatrone als Standard zugrunde. Das bedeutet, das diese Sterne, aus z.B.der Weinbergpistole verschossen, immer die richtige Steighöhe haben und niemals brennend bis zum Boden kommen. Da Umarex aber hauptsächlich ein Waffenhersteller ist, vielleicht haben sie ihre Becher so angebohrt, das diese mit halben Sternen gut funktionieren mit normalen, voll geladenen Sternen wie Zink, dann aber Bodenbrenner ergeben.
     
    chr gefällt das.
  7. Ja die gabs in den 80ern fast überall, insbesondere Landwirte (und deren Söhne) hatten immer reichlich davon.
    Ich hab mir am 1.August (hier in der Schweiz) auch mal wieder ein paar gegönnt, war nicht schlecht aber muss ehrlich sagen das mir die neuen Zink Effekte insgesamt mehr Spass machen.
     
    tribun77 und PyroRick81 gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden