1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden

Die blauen Farben vom alten Forum, die Breite der Darstellung und die Sprache können auf dieser Seite unten links in der Fußzeile ausgewählt werden.

Pyronale Pyronale 2017

Dieses Thema im Forum "Wettbewerbe, Festivals" wurde erstellt von Firstones, 23. Apr. 2017.

  1. Die Pyronale findet am 1./ 2.9 in Berlin http://pyronale.de/de/programm statt.

    1.9 Smart Pyrotechnics Ltd." aus England, Franzosen "Pandora Pyrotechnie°, Norwegen "North Star
    Fireworks AS

    2.9 „Mirnovec Pirotehnika“ aus Kroatien, „Firemaster Productions Inc.“ aus Kanada, „Martarello S.r.l.“ aus
    Italien

    Kann jemand von euch etwas zu dem Teams was sagen?
     
  2. Interessant zu verfolgen war in jedem Fall der "Shitstorm" bzgl. der erneut klassischen Musik, den die Pyronale über facebook hat erfahren müssen. Zu den Teams kann ich nur sagen, dass Europla ursprünglich noch dabei gewesen ist, aus angeblich terminlichen Gründen jedoch nicht am Start ist.
     
  3. Vielleicht hat die klassische Musik auch was mit der ****, bzw. den Abgaben zu tun...das mag möglich sein aber ich habe mich damit noch nicht ausgiebig beschäftigt muss ich dazu sagen. Allgemein finde ich es überlegenswert den Bereich "Prominente" aus der Jury zu streichen...außerdem weiss ich nicht was der Anruf kostet um "abzustimmen" (30% Publikumswertung)...
     
  4. Reglement



    Die Teams erhalten Vorgaben und ein Finanzbudget. Die kreative pyrotechnische Gesamtkomposition muss folgende Punkte beinhalten:

    Pflicht (2 Teile):

    1. Teil: 1 Minute Feuerwerk ohne musikalische Begleitung

    mit Farbvorgabe Weiß/Silber



    2. Teil: ca. 4 Minuten mit Musikvorgabe, eine speziell komponierte Pop/Rock-Hymne ,

    welche für alle Teilnehmerteams gilt




    Kür:



    10 Minuten Feuerwerk mit freier Entfaltung und selbst gewählter Musik (aus 10 Stunden vorgegebenen populären Werken klassischer Komponisten) unter dem Thema Pyronale Classics



    Die Bewertung erfolgt auf der Grundlage eines Punktesystems von „0“ bis „8“. Die höhere Zahl entspricht auch der höheren Wertung. Eine Jury beurteilt sowohl die einzelnen Programmteile von Pflicht und Kür als auch das Gesamtkonzept.

    Die Bewertungskriterien sind u. a. Kreativität, Vielfalt von Farben und Effekten, die Synchronisation zur Musik sowie die künstlerische und technische Ausführung.

    Die Jury setzt sich aus Fachleuten der Feuerwerksbranche und Prominenten des öffentlichen Lebens zusammen.

    An jedem Abend wird durch telefonische Stimmabgabe des Publikums der Tagessieger gekürt. Die telefonische Stimmabgabe des Publikums fließt mit 30 % in die Gesamtwertung ein.
     
  5. Ich wundere mich sowieso wer da die letzten Jahre gewonnen hat. Das die Promis überhaupt in der Jury Sitzen ist doch ein Skandal,oder? Wat wissen die dann von Feuerwerk?
     
    Gerber gefällt das.
  6. Am schönsten finde ich ja die Sicherheitshinweise direkt auf der Startseite von http://pyronale.de/
    Verbot von..
    Verbot von..
    Verbot....
    Verbot.........

    Wir freuen uns auf Sie...



    Klar, sicher als Pyronalegänge weiß man das mittlerweile....
    Aber kann man das nicht etwas dezenter machen, bzw nicht gleich auf der Startseite so niederschreiben dass der Besucher sich fragt, ob das Atmen da noch erlaubt ist. :rolleyes:
     
  7. Pyro gefällt das.
  8. Die Wetterprognosen für Fr u Sa sehen leider nicht gut aus. Laut den Wetterfröschen soll es regnen an beiden Tagen......
     

  9. Nun sieht es schon wieder besser aus mt der Vorhersage. Na mal gucken ob es was wird.
     
  10. Ich finde genau das richtig und gut! Denn dann können alle gleich auf den ersten Blick erkennen, was geht und was nicht geht. Es stehen jedes Jahr sicher viele vor den Eingängen und fragen sich verwundert, warum sie dies und das nicht mitnehmen dürfen und sicher gibts auch Schlaumeier, die Sicherheitshinweise auf einer Seite tief in einer Webseite versteckt, diese Hinweise nicht "finden" oder auch nicht lesen. Und es sind eben nicht alle Zuschauer regelmäßige Pyronalegänger.

    Die Berliner haben halt schon ihre Erfahrungen gemacht. Die Veranstalter sagen, dass nichts bei einer einsetzenden Massenpanik der Flucht von Tausenden Menschen im Wege stehen soll. Und ich kann das nachvollziehen. Und darum ist auch der Sicherheitshinweis gleich auf der Homepage sinnvoll!
     
  11. Noch keine Beiträge zu diesen tollen Tag ? :shocked:

    Na ich tippe mal bissl was.....nur soviel vorab, der Tagessieger ist North Star Fireworks aus Norwegen.
     
  12. Frankreich (der 2 Teilnehmer) fand ich aber pers. besser.
    Haben auch schöne Ghost Shell geschoßen.
     
  13. Ach war das ein toller Abend, der erste Tag von meiner und überhaupt von der 12. Pyronale ist beendet.
    Vom vielen Regen, welcher sich heute den ganzen Tag im Osten breit gemacht hat, sind wir verschont gebleiben.Auch wenn der Wind plötzlich zu drehen anfing und viele schöne Feuerwerksbilder im Rauch verschwanden, war es ein ganz toller Abend.

    :thumbup::thumbup::thumbup:

    Es lief alles reibungslos bei der Einlasskontrolle, selbst die Eintrittskarte wurde nicht entwertet, aber seis drum. Wir haben es uns wie immer auf dem Platz vor dem Maifeld gemütlich gemacht und genossen die herrliche Abendatmosphäre bei einem überteuerten Glas Erdbeerbowle, man gönnt sich ja sonst nix.

    [​IMG]

    Aber ganz ehrlich..6,50 € für ein Glas Brause...

    Licht geht aus...und man hört es aus allen Ecken brüllen "HINSETZEN......!!! " Hätte ich 1,-€ pro "Hinsetzruf" bekommen, hätte ich mir einige Erdbeerbowlegläser mehr holen können. :D

    Ich glaube dieser Bericht wird dem der letzten Jahre ähneln, daher nur kurz meine Zusammenfassung.
    Es waren drei grandiose Feuerwerke der Spitzenklasse. Alle drei Teams aus England, Frankreich und Norwegen haben alles gegeben was sie konnten.

    Der erste Pflichtteil war musiklos zu Silber und Weiß vorgegeben. Warum man ausgerechnet diese Farbkombination gewählt hat, ist mir ein Rätsel, denn es war doch alles ziemlich ähnlich am Himmel, aber dennoch brachten alle drei Teams den Berliner Nachthimmel über dem Olympastadion zum taghellen Erleuchten und Glitzern.

    Ein großes Lob an die Pyronale-Verantwortlichen, denn letzes Jahr war der Mittelteil ausschließlich zu klassischer Musik vorgegeben, welche nicht bei jedem ankam, denn auch der dritte Teil bestand aus klassicher Musik.
    Doch diesmal wurde eine "Pop/Rock-Hymne" erstellt, welche wirklich, ich sags mal so...rein gehauen hat. Von anfänglich einfühlsam und emotional bishin zu rockigen lustvoll, beinahe bebend...so wie die Feuerwerke der drei Teams. Ein absoluter Pluspunkt. Diese Idee, ein Musikstück extra für die Pyronale zu komponieren, finde ich toll. BITTE BEIBEHALTEN !!!

    [​IMG]

    Der letzte Teil bestand aus klassischer Musik, wobei hier Musikstücke gewählt wurden (laut der Veranstalter einer Auswahl von 10Stunden), die bis jetzt beinahe immer kamen. Vivaldi, Beethoven...etc...klar kann man dazu super Feuerwerk machen, aber müssen es immer die selben Komponisten zu den selben Stücken sein ?

    Ohne die Feuerwerke zu kritisieren, aber liebe Pyronale, kehrt bitte zur MYCOUNTRY zurück, Ich denke aber hier geht es um rechtliche und finanzielle Sachen, aber ich möchte mich hier nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

    Fakt ist, dass alle drei Teams aus:
    England; Smart Pyrotechnics,
    Frankreich - Pandora Pyrotechnie und
    Norwegen - North Star Fireworks
    grandiose und atemberaubende Shows gezeigt haben. Ein Wahnsinnsfinale lieferte Smart Pyrotechnics, mau dagegen war das Finale der Tagessieger aus Norwegen, wobei Norwegen einzigartige Effekte gezeigt hatte, die bisher selten zu sehen waren. Hier und da gab es ein paar Patzer (Bodenzerleger waren es glaub ich zwei und hier und da schmuggelte sich mal ein falscher Farbton unter).

    Ach schön...Videos erspare ich mir hochzuladen, denn der Rauch war leider extrem zum Ende hin, daher warten wir am Besten auf die Profifilmer, von denen wir sicherlich auch bald was sehen werden.

    Vielen Dank für den tollen Abend, es war zu keiner Minute langweilig.

    Das Abschlussfeuerwerk haben wir dann von draußen,um auch das einzigartige und geschichtsträchtige Olympiastadion zu sehen, genossen.....so auch die noch leeren Straßen drumherum :D.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    PyronautGruzi, Pironyian, Gerber und 5 anderen gefällt das.
  14. War Hammer geil dieses Jahr! Und ein verdienter Sieger.
    IMG_1750.jpg

    IMG_1750.jpg
     
  15. Danke sehr, @Matze350, für Deinen ausführlichen Bericht, sehr interessant. Und Deine Bilder. Dabei sah die Wettvorhersage noch so gut aus, selbst die Windrichtung.

    Bitte mehr Meinungen, Fotos und Videos posten. Ich bin heute auch in Hannover und kann deshalb nicht dort sein...
     
  16. #17 Matze350, 2. Sep. 2017
    Zuletzt bearbeitet: 3. Sep. 2017
    Anscheinend war unter den 50.000 Besuchern keiner von Euch auf der Pyronale. Irgendwie so ruhig hier in dem Thread.

    Tagessieger ist Martarello Group aus Italien. Und Champion der diesjährigen Pyronale ist North Star Fireworksaus Norwegen.

    Bilder und kurzer Erfahrungsbericht folgt.
     
  17. Pyronale 2017...ist beendet. Sie gehört nun auch schon wieder der Vergangenheit an. :snif:

    Am Nachmittag zog ein heftiger Regenschauer über die Hauptstadt. Doch Petrus meinte es gut und verschonte dabei doch tatsächlich das Berliner Olympiastadion. Der Wind drehte ebenfalls ind Richtung Süden, so dass man einen sehr klaren Blick haben konnte.

    Der heutige Tag war.....leider doch etwas enttäuschend im Gegensatz zu gestern. :eek:

    Kroatien und Kanada hatten sehr sehr lange Pausen im Feuerwerk und enorm viele Bodeneffekte. Punkten konnten sie meiner Meinung nur mit dem grandiosen Finale, wobei Kroatien irgendwie alles geschossen hat. Masse und laut und wild durcheinander.



    [youtube="Pyronale 2017, Finale Kroatien"]ga7xr1Ykd_s[/youtube]


    Man hatte den Eindruck das die Kür der beiden Teams sehr lahm waren und man das ganze Budget in das Finale gesteckt hat. Um es nicht allzu schlecht klingen zu lassen, hatte Kanada wunderbare Fallschirmeffekte (Leuchtkugeln an Fallschirmen). Das sah schon grandios aus, auch wurden allerhand ghost shells geschossen. Aber wie gesagt, sonst war es doch ehr mau, Teilweise gefühlte F2 Cakes, so der Eindruck, Alle konnten aber beim ersten Pflichtteil punkten, wobei sich bei allen Teams doch tatsächlich mal grün, mal rot oder farbige Spitzen eingeschlichen haben.

    Verdienter Tagessieger Martarello aus Italien. Riesige Buketts und wirklich wunderbare Effekten konnten wir erleben, und auch synchron geschossen und perfekt zur Musik geschossen.

    Mein Fazit für den Veranstalter. Die Idee mit der selbst komponierten Musik sollte unbedingt beibehalten werden. Aber bitte macht nicht wieder klassische Musik als Auswahl. Bei 10 Stunden Auswahlmaterial haben sich alle Teams beinahe immer die selben Stücke herausgesucht und diese Stücke waren bereits auf den letzen Pyronalen zu hören.

    Vielleicht sollte man über eine Art Losverfahren entscheiden. 50 Musikstücke in einen Topf und jeder soll sich fünf Stück ziehen. Was gezogen ist, darf auf dieser Pyronale nicht nochmal verwendet werden.

    Vielen Dank für die zwölfte Pyronale.!!!

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    zuendlER84, Pironyian, Gerber und 3 anderen gefällt das.
  18. Nach zwei Tagen Pyronale ohne Rechner bin ich inzwischen auch wieder in der Heimat angekommen und will kurz meine Einschätzung der Dinge abgeben. Zunächst einmal kann ich mich der Kritik hinsichtlich Musik anschließen, denn alle Teilnehmer im Kürteil zu mehr oder weniger denselben Stücken schießen zu sehen nimmt der Sache doch ein wenig den Reiz. Trotzdem haben alle für sich gesehen tolle Shows abgeliefert, wobei ich dem finalen Ranking gut zustimmen kann.

    Norwegen hat meiner Ansicht nach klar das am besten "abgeschmeckte" Feuerwerk abgeliefert, welches die wenigsten Fehler (Farben im Pflichtteil, Stimmigkeit der Bilder) aufwies und auf die gesamte Dauer gesehen kaum Schwachpunkte hatte. Die Balance zwischen Boden und Höhe hat gepasst, Musiksynchronität war stimmig - starke Vorstellung. Frankreich, der letztendliche Dritte, hatte überragende Teile dabei (vor allem Carmen und Schwanensee), davor und danach aber einige Längen und Abschnitte ohne klar erkennbares Konzept. England, der dritte Freitagsteilnehmer, hatte mit einer roten Bombe im Weiß-Silber-Teil einen dicken Patzer und einige unerklärliche Löcher in der Choreographie, gerade der bunte Teil im Pflichtstück hat mich aber sehr begeistert. Der Samstag war durch die Bank ein wenig schwächer, wobei die Italiener klar als Tagessieger herausragten. Kroatien und Kanada setzten zu sehr aufs Finale, so dass es zwischendurch etwas langatmig wurde, Italien hat das besser gelöst. Deren Material, wie die blauen Crossetten, wusste zu überzeugen, aber an einigen Stellen schien man ein wenig nachlässig gewesen zu sein, so dass beim Auftakt auch ein paar unpassende Farben zu erkennen waren und auch später in manchen Bildern einzelne Effekte Eingang fanden, die farblich nicht ganz passten.

    Insgesamt fand ich die Veranstaltung schön, glücklicherweise hat das Wetter an beiden Tagen ordentlich mitgespielt. Am Freitag wäre mehr Wind wünschenswert gewesen, am Samstag hat er vielleicht etwas zu streng Richtung Süden geblasen, so dass einige Effekte deutlich nach links gedriftet sind. Der deutliche Preisunterschied zwischen Sitz- und Stehplätzen ist, nachdem ich beides probiert habe, nicht wirklich gerechtfertigt.
     
  19. Waren am Donnerstag gegen 22:00 Uhr am Maifeld und haben Material und Ware für das kanadische Team angeliefert.
    Die Teilnehmer waren mit dem dem Auf- und Zusammenbau beschäftigt, aber leider war es zu dunkel, um Fotos machen zu können.
    Es herrschte eine ausgesprochen ruhige und entspannte Atmosphäre. Alle waren freundlich und zuvorkommend.:)
    Mit Hilfe von Markus und Sven (Flash Art) war die Ladung schnell vom LKW und mein Kollege Arnd und ich wären gern noch länger geblieben, aber leider fehlte uns die Zeit dazu.
     
  20. Musik

    Vorab: Ich persönlich war nicht auf der Pyronale 2017 - auf den vorherigen aber auf einigen.

    Vielen Dank an Alle die hier berichten, ich habe mir leider dieses Jahr nur die Videos anschauen können.
    Was mich am meisten erschreckt hat: Wer ist auf diese Idee mit der Musik im Kürteil gekommen??? Man denkt sofort an einen aus der Bahn geratenen Controller der ****-freie Klassikstücke aussucht und dann die Teams auf eine 10h Auswahl davon beschränkt.
    Ich möchte nicht wissen was für eine Qual es für die Teams war daraus igendwas zu filtern...

    Sollte es nicht wieder konzeptionell in vollem Umfang zu "MyCountry" oder komplett freier Musikwahl kommen werden wir keine Pyronale mehr besuchen.

    Es ist ok wenn Einsparungen vorgenommen werden aber dann bitte an anderer Stelle. Gerade Leute die viele Wettbewerbe/Feuerwerke besuchen werden so von diesen "Klassikern" durchgenudelt....also immer das Gleiche. Die Musik mag ja von guter Qualität sein aber es wiederholt sich eben immer. Mensch, was gibt es für Möglichkeiten, so viele und gute Musik weltweit!!!
     
  21. Hallo zusammen,

    Berlin war mal wieder eine Reise wert!
    Wegen der CURRYWURST! ;)

    Ach ja... und da war doch noch etwas! Stimmt! Irgendwas mit Feuerwerk und so.
    "Pyronale" hieß die Veranstaltung, glaube ich...

    Aber im Ernst: Es war gut, es war super!
    Drei schöne Tage gehabt, 8 sehr schöne Feuerwerke gesehen (wenn man die jeweiligen Tages-Abschlussfeuerwerke von Flash Art mitzählt).

    Glück war, dass das Wetter doch wesentlich besser war als die ursprünglichen Prognosen. Während der Feuerwerke gar kein Regen, und insgesamt sogar viel Sonnenschein. Das hatten wir noch ein paar Tage zuvor nicht zu hoffen gewagt...

    Zur Musik ist ja hier schon einiges berichtet worden - dem schließe ich mich an:
    Es wäre wirklich ein anderes System besser, denn Stücke, die sich bei mehreren Teams wiederholen - das muss nicht unbedingt sein.

    Die 6 Wettbewerbsfeuerwerke hatten alle ein angenehm hohes Niveau, wie ich finde.
    Auch die Platzierungen gehen aus meiner Sicht in Ordnung. Anders als bei den Flammenden Sternen... ;)

    Am ersten Tag war der viele Rauch sehr störend, da hatten die Teilnehmer - und auch die Zuschauer - am Samstag mehr Glück. Und deswegen fange ich bei der Foto-Doku nun auch einfach mal mit dem zweiten Veranstaltungstag an....

    Los ging es am Samstag bekanntermaßen mit Kroatien:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Kanada folgte:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    ... und den Wettbewerbs-Schlusspunkt setzte an diesem Tag Italien:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Demnächst kommen dann noch ein paar Bilder vom Freitag....

    Euer Rocket Man
     
    FWK-ART, eastfighter, Pironyian und 2 anderen gefällt das.
  22. Hey, ich fand die Pyronale in diesem Jahr auch deutlich besser als im letzten Jahr.
    Ich habe einen schönen Beitrag über die Pyronale gefunden, auch mit Bildern beider Tage: https://pyroexperte.com/info/pyronale-2017

    Prinzipiell kann ich mich den Vorgängern nur anschließen. Ich finde es auch blöd, dass lediglich aus 10h Musik ausgewählt werden musste. Denn da ist es klar, dass sich jedes Team die Filets aussucht, weil man einfach nicht zu jedem Werk auch tolles Feuerwerk machen kann.

    Ich fand die Hymne dieses Jahr sehr gelungen. Das sollte ruhig weiter behalten werden. Sicherlich trifft das Werk auch nicht jeden Geschmack, aber das ist halt nie möglich, jeden zufrieden zu stellen. Ich fand es toll
     
  23. Budget?

    Kann mir jemand genaueres zum Budget pro Team sagen?
     
  24. Was ich bislang gehört habe, sind zwischen 20.000 und 25.000 Euro Warenwert pro Feuerwerk (außer das Abschlussfeuerwerk, dort wird deutlich weniger verwendet). Das ist aber sicherlich auch nur eine Schätzung. Eine offizielle Mitteilung zur Höhe habe ich bislang nicht gesehen. Vielleicht hat ja jemand eine Quelle?
     
    Weily gefällt das.